Annie Stone Ein Rettungsboot für mein Herz

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(5)
(3)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Rettungsboot für mein Herz“ von Annie Stone

Die "Sieben Sommersünden" gehen in die 5. Runde - diesmal mit Sängerin Christina Herz, die sich auf dem Schiff von ihrem Liebeskummer erholt ... ein humorvoller Liebesroman von Annie Stone Christina Herz hat eigentlich alles. Sie ist berühmt, ist mit ihrem Traummann zusammen und macht das, von dem so viele andere nur träumen dürfen. Bis ... ja, bis sie all das nicht mehr hat. Ihr Traummann entpuppt sich als Albtraum und macht sie zur landesweiten Lachnummer. Da bleibt nur die Flucht. Aber wie soll man fliehen, wenn der einzige Ort, an dem man sich gerade sicher fühlt, das eigene Bett ist? Wie soll man rennen, wenn die Beine sich anfühlen als wären sie aus Blei? Und wie soll man heilen, wenn die Presse jeden Makel in die Welt hinaus posaunt? Christina hofft, sich auf der Sonnenglück einigeln zu können. Aber da hat auch die Crew noch ein Wörtchen mitzureden. Und vielleicht auch ein gut aussehender Schwede ... Band 5 der Sieben Sommersünden: ›Ein Rettungsboot für mein Herz‹ (Faulheit). Jedes Buch steht unter dem Motto einer Sünde und erzählt die heitere Liebesgeschichte der jeweiligen Passagiere an Bord. Die Liebeswirren der Crewmitglieder ziehen sich über alle 7 Bände - und es bleibt spannend, wer mit wem letztendlich in den Hafen der Liebe einläuft ... Die ›Sieben Sommersünden‹ im Überblick: 1. Band Neid: ›SOS! Versenkt den Milliardär‹ von Mira Morton 2. Band Hochmut: ›Seesterne küssen nicht‹ von Martina Gercke 3. Band Zorn: ›Wirf die Braut über Bord!‹ von Rose Snow 4. Band Geiz: ›Rettung für die Liebe‹ von Mila Summers 5. Band Faulheit: ›Ein Rettungsboot für mein Herz‹ von Annie Stone 6. Band Völlerei: ›Ein Schokoholic will Meer‹ von Karin Lindberg 7. Band Wollust: ›Die Versuchung und das Meer‹ von Wendt & Hünnebeck

Viel zu kurz :-(

— Nicolerubi

Sommerlich fröhlich springen die Cover der bisherigen Bücher ins Auge, während das vom fünften Band eher trist daherkommt ......

— GabiR

Stöbern in Liebesromane

True North - Schon immer nur wir

so emotional und toll geschrieben

bienesbuecher

Zwei fast perfekte Schwestern

Kurzweiliges Lesevergnügen um zwei sehr unterschiedliche Schwestern!

vronika22

Sieben Tage voller Wunder

Überraschende Wendung zeigt alles in anderem Licht...

silvia1981

Der letzte erste Kuss

Wieder ein tolles Iosivoni-Buch, hat mich aber an einigen Stellen nicht ganz überzeugt.

Friederike278b

Rock my Dreams

Ein gelungener Reihenabschluss und leider der letzte Band.

Rowanne

Winterengel

Sehr schönes Buch

karin66

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Rettungsboot für mein Herz (Anne Stone) - Band 5 der 7 Sommersünden

    Ein Rettungsboot für mein Herz

    MiniBonsai

    08. September 2016 um 15:17

    InhaltChristina Herz, dem erfolgreichen Popsternchen, wird das Herz gebrochen - und das in aller Öffentlichkeit inszeniert und mit Paparazzi vor Ort. Dass sie sich anschließend verkriecht ist da verständlich - gut, dass ihre Assistentin sie aus diesem Loch heraus inkognito auf die Sonnenglück, das Traumschiff dieser Buchreihe schickt.Auch hier will sie sich einigeln - doch es klappt nicht, denn Lena von der Crew und der Schiffsarzt Marc kümmern sich um sie und sie merkt wie wohltuend solche Aufmerksamkeit abseits des Rampenlichts.Und dann läuft sie Daniel, einem hübschen Schweden, über den Weg und beginnt sich aus ihrer Lethargie zu befreien.Als er jedoch hinter ihre wahre Persönlichkeit kommt, ist es vorbei mit seiner Annäherung.Eigentlicht der perfekte Moment, um sich wieder einzuigeln - aber Christina wird wachgerüttelt und reflektiert ihr Leben und ihren Erfolg für einen Neubeginn.Schade, dass dann die Schiffsreise schon fast vorbei ist und sie Daniel nicht von ihrer Veränderung überzeugen kann - oder doch? Lest selbst. Mein Eindruck - Begründung für PunktabzugDiese Geschichte ist bisher aus meiner Sicht die Schwächste dieser Reihe. Zu kurz und zu wenig tiefgehend.Da hätte noch viel ausgebaut werden können und damit das Flair der Schiffreise mehr akzentuiert werden können.Die Einleitung bis zur Bordgang war schon ein Drittel des Buchs. Wirklich schade.StilIrgendwie ziemlich "einfach" geschrieben aber mit wunderbar gefühlvoller Zweisamkeit zwischen Tina und Daniel.Die AutorinAnnie Stone ist seit 2014 Vollzeit-Indie-Autorin - und sagt selbst es gibt nichts Besseres nachdem sie zuvor als Journalistin gearbeitet hat und in der Politik aktiv war. bisher kein Print, Format: Kindle Edition 2,99€, Dateigröße: 2055 KB, Seitenzahl der Print-Ausgabe: 131 Seiten, Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung, Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l. , Sprache: Deutsch, ASIN: B01IYM5VCW Die ›Sieben Sommersünden‹ im Überblick: 1. Band Neid: ›SOS! Versenkt den Milliardär‹ von Mira Morton 2. Band Hochmut: ›Seesterne küssen nicht‹ von Martina Gercke 3. Band Zorn: ›Wirf die Braut über Bord!‹ von Rose Snow 4. Band Geiz: ›Rettung für die Liebe‹ von Mila Summers 5. Band Faulheit: ›Ein Rettungsboot für mein Herz‹ von Annie Stone 6. Band Völlerei: ›Ein Schokoholic will Meer‹ von Karin Lindberg 7. Band Wollust: ›Die Versuchung und das Meer‹ von Wendt & Hünnebeck

    Mehr
  • Hab ich nun ein Rettungsboot für mein Herz. ❤

    Ein Rettungsboot für mein Herz

    Nicolerubi

    08. August 2016 um 17:17

    Eine traurige , aber auch hoffnungsvolle Geschichte. 
    Leider war sie mir viel zu kurz. 
    ". ..dass das Meer heilende Kräfte hat."
    "Er will mich über den Tisch ziehen?  Dieses ...dieses  Schlitzohr!"
    Tolle Charaktere und ein locker , leichter Schreibstil. 
    Eine Schiffsreise , die viele Menschen verändert. 

  • Auch Popstars wollen nur geliebt werden

    Ein Rettungsboot für mein Herz

    CanisLibrum

    06. August 2016 um 21:06

    Wir sind bei Band 5 der 7 Sommersünden angelangt. Dieser Teil ist von Annie Stone und hat den Titel Ein Rettungsboot für mein Herz und in dieser Geschichte geht es um Faulheit. Christina Herz, ihres Zeichens umjubeltes Popsternchen, wird von ihrem Kurzzeitverlobten Ryan Matthews in aller Öffentlichkeit zu tiefst gedemütigt und verletzt. Ryan hat die komplette Presse eingeladen, um Christina den Laufpass zu geben und ihr gleichzeitig seine neue Verlobte vor zu stellen. Der Backgroundtänzer hat wohl ein Spielchen mit Christina gespielt, um selbst berühmt zu werden und nutzt nun jede Gelegenheit, um Christina als untreue Freundin darzustellen. Christina zieht sich daraufhin komplett zurück, sperrt sich zu Hause ein. Sie ist frustriert und kann sich zwei Wochen lang zu Nichts aufraffen, bis ihre Assistentin Patrizia sie auf eine Kreuzfahrt schickt, um sich zu erholen und wieder zu sich selbst zu finden. Doch auch an Bord der „Sonnenglück“ sperrt sie sich tagelang in ihrer Kabine ein und suhlt sich in ihrem Elend. Außerdem hat sie gar kein Interesse daran, sich ständig verhüllen zu müssen, um nicht erkannt zu werden. Denn als Star muss sie natürlich inkognito reisen: blaue Kontaktlinsen, blonde Perücke statt brauner Augen und Haare und unter dem Namen Lisa Herzig. Als sie so gar nicht aus ihrer Suite kommt, verständigt die Chefhostess Lena den Schiffsarzt, um nach zu sehen, ob bei Christina alles in Ordnung ist. Und tatsächlich, Christina hat drei Tage lang weder etwas gegessen noch getrunken und es geht ihr gar nicht gut, aber sie kann sich einfach nicht aufraffen, will sich nur treiben lassen, fühlt sich zu schwach um sich unter Menschen zu mischen. Dr. Mark Sievers verordnet Ernährung und Bewegung und das erste Mal seit Tagen kann sich die junge Sängerin dazu aufraffen, das Schiff zu erkunden. Und was sie sieht, gefällt ihr: groß, blond und nackter Oberkörper springen Christina am Pool sofort ins Auge. Diese Beschreibung passt auf Daniel und plötzlich möchte sich Christina nicht mehr den ganzen Tag in ihrer Suite verstecken. Aber Daniel weiß nicht, mit wem er es zu tun hat und als er es erfährt, ist er gar nicht glücklich darüber. Christina Herz ist berühmt und damit umzugehen ist sicher nicht immer einfach, sie kann nirgends hingehen ohne belagert zu werden und alles was sie tut und sagt, wird in den Medien ausgeschlachtet. Aber Christina liebt ihren Job – eigentlich! Bis auf die Tatsache, dass sie viel lieber ihre eigenen Songs singen würde. Außerdem ist sie durch ihren Erfolg ziemlich einsam und hat sich offensichtlich deshalb auf Ryan eingelassen, der das schamlos ausgenutzt hat. Und als Christina durch seinen Verrat bis ins tiefste verletzt ist, kann sie sich aus diesem Loch und aus ihrer Lethargie alleine nicht mehr befreien. Sie igelt sich ein und kapselt sich ab, sie duscht nicht, isst und trinkt nicht und vermeidet jeglichen zwischenmenschlichen Kontakt-. Und das, obwohl sie eigentlich eine richtig starke Frau ist, der man nichts geschenkt hat, die für ihren Erfolg sehr hart arbeiten musste. Sie verfällt in Depressionen und Gott sei Dank bekommt sie rechtzeitig Hilfe an Bord der „Sonnenglück“. Als sie sich dann auch noch in den gutaussehenden Polizisten Daniel verguckt, geht es ihr schlagartig besser. Sie kann ihr Leben wieder genießen, zumindest für die paar Tage an Bord des Kreuzschiffes. Daniel ist ein bodenständiger, gutaussehender Mann, der einen ganz normalen Beruf hat. Er verliebt sich in Lisa/Christina, doch als er herausfindet, dass sie berühmt ist, will er nichts mehr mit ihr zu tun haben. Er will nicht in die Medien gezerrt werden. Das spricht sehr für ihn, denn Christina braucht bei ihm keine Sorge haben, dass er ihre Berühmtheit ausschlachtet. Ich fand die Geschichte toll, Christina und Daniel passen perfekt zusammen, sind beide sehr liebenswerte Charaktere, über die man gerne noch mehr lesen möchte. Das Thema Faulheit wurde gut eingebaut, wobei Christinas „Faulheit“ ja eher auf ihrer Depression beruht und keine Faulheit oder Trägheit im herkömmlichen Sinne ist. Trotzdem war klar, worauf die Autorin hinaus wollte und hat dieses Thema gut umgesetzt. Die Autorin hat sogar eigens für die Figur der Christina Herz ein Lied getextet!FazitAuch dieser Band hat mir sehr gut gefallen, liebenswerte Charaktere, deren Verbindung man absolut spürt beim Lesen. Tolle Sommerlektüre!Liebe Grüße,Canis Librum

    Mehr
  • Ein Rettungsboot für mein Herz: Liebesroman (Sieben Sommersünden 5)

    Ein Rettungsboot für mein Herz

    SanNit

    02. August 2016 um 07:39

    Hm, ich habe bis zum Schiff gebraucht, um mich mit dem Schreibstil, zurecht zu finden. Er ist nicht so meine.Die Geschichte an sich hat mir gut gefallen. Depressionen sind echt kein Zuckerschlecken. Das Verhalten hat Annie sehr gut wiedergegeben. Hat allerdings mit dem Thema "Faulheit" nicht sooooo viel zu tun.Musste aber auch kräftig lachen. Was dann auch den vierten Stern bringt.PS: Mit Lena und Mark sieht es immer noch nicht viel besser aus 😔

    Mehr
  • Unter dem Motto *Faulheit* schrieb Annie Stone

    Ein Rettungsboot für mein Herz

    GabiR

    31. July 2016 um 19:49

     den fünften Band der Reihe der Sieben Sommersünden .....  Wieder darf der Leser eine Kreuzfahrt machen, wobei es diesmal etwas länger dauert, bis er mit der Sängerin Christina Herz an Bord gehen darf. Bis dahin läuft in deren Leben einiges schief, denn ihr Verlobter erklärt bei einem "gemütlichen" Abendessen, dass er sie verlassen wird. Vor versammelter Presse!!!  Danach will sie nichts mehr von der Welt wissen und zieht sich in ihr Bett zurück, bis ihre Assistentin sie quasi zwingt eine Woche auf der Sonnenglück zu verbringen. Dort läuft dem geneigten Leser, der die vorherigen Bände schon verschlungen hat, natürlich die bestens bekannte Crew über den Weg, die sich - allen voran die Chefhostess Lena - rührend um die inkognito reisende Sängerin kümmert.  Sommerlich fröhlich springen die Cover der bisherigen Bücher ins Auge, während das vom fünften Band eher trist daherkommt durch die  schwarze Schrift, schade dafür.  Auch das Motto Faulheit kann ich so gar nicht finden, weder bei den Protagonisten, noch bei der Crew - wie bei Band 2 von Martina Gercke und im Großen und Ganzen ist die Story nicht so mitreißend, wie die bisherigen Abenteuer auf dem Schiff. Was sicher nicht an Annies Schreibstil liegt, aber irgendwie hat sie diese Geschichte sehr kurz gehalten und nicht so ausgebaut, wie es eventuell möglich gewesen wäre.  Dies war meine erstes Buch der Autorin und ich weiß nicht, ob ich mir noch mehr von ihr runterladen möchte, denn aufgrund der Thematik und der vorhergehenden Sünden, hab ich viel mehr erwartet. Ich kann nur zwei Sterne aus meiner Box holen.

    Mehr
  • Ein Rettungsboot für einen Popstar

    Ein Rettungsboot für mein Herz

    starling

    27. July 2016 um 21:27

    Christina ist erfolgreiche Popsängerin und glücklich verlobt mit Ryan als sie den absoluten Alptraum erlebt. Sie wird von Ryan öffentlich, vor der Presse, auf übelste Weise verlassen, woraufhin sie in ein tiefes Loch fällt.Denn statt ihren Ex in den Hintern zu treten, vergräbt sie sich tagelang in ihrem Haus, noch nicht einmal ihre Assistentin Patrizia kann sie da raus holen.Also bucht Patrizia kurzerhand eine Reise auf der Sonnenglück für Christina und verfrachtet sie inkognito in ein Flugzeug, welches sie zum Schiff bringen soll. Doch statt die Ruhe und die Seeluft zu genießen, vergräbt sie sich auch dort in ihrer Suite, solange bis sie von der Chefhostess Lena und dem Schiffsarzt Mark aus ihrer Lethargie gerissen wird – zurück ins Leben auf der Sonnenglück.Obwohl ihr Herz gebrochen ist, fällt ihr sofort der heiße Schwede Daniel ins Auge und sie ihm. Und da Daniel ein Mann der klaren und offenen Worte ist, läßt sie sich schnell auf ihn ein. Doch was wird geschehen, wenn er erfährt, das sie nicht Lisa ist, für die sie sich ausgegeben hat, sonder die bekannte Sängerin Christina Herz?Mit ein Rettungsboot für die Liebe hat Annie Stone bereits den 5. Band der 7 Sommersünden-Reihe geschrieben. Ein lockerer Sommerroman, ideal für einen Tag am Strand, oder auf Deck eines Kreuzfahrtschiffes. In diesem Buch geht es um die Sünde Faulheit, was ich aber bei Christina nicht so ganz richtig finde. Denn sie ist ja nicht faul, sondern in ihrem gebrochenen Herzen gefangen. Dies war mein erstes Buch der Autorin und es wird bestimmt nicht mein letztes sein. Annie Stone hat einen sehr unterhaltsamen, aber auch gefühlvollen Schreibstil, der mich an einem Tag durch das Buch hat fliegen lassen.Nur eines ist mir doch negativ aufgefallen. Der Einstieg mit der Trennungsszene war mir ein wenig zu viel, zu konstruiert. Dagegen konnte ich Christinas Schmerz und die dadurch entstandene Lethargie gut nachvollziehen. Fast konnte ich ihre seelischen Schmerzen fühlen.Ein Rettungsboot für mein Herz hat sich nahtlos in an die Vorgänger Bücher der Reihe angepasst, auch hat man wieder etwas mehr über die Geschichte von Lena und Mark erfahren, so das ich nun noch mehr hoffe, das es hier bald zum Happy-End kommen wird.Auch wenn ich dieses mal 2 Punkte zu bemängeln habe, so bekommt Ein Rettungsboot für mein Herz 5 strahlende Sommersterne. Am Sonntag geht es dann weiter mit Karin Lindberg und Ein Schokoholic will Meer.

    Mehr
  • Band 5 der Sommersünden

    Ein Rettungsboot für mein Herz

    Selest

    24. July 2016 um 09:06

    Zitat: "Es ist eine große philosophische Frage, ob man beim Nichtstun etwas tut oder eben nichts tut."Christina ein angesagtes Popsternchen erlebt einen Albtraum, ihr Verlobter schießt sie ab und ist dabei sehr böswillig.Die Presse jagt sie und ihr fällt nichts mehr ein dazu, sie kapselt sich ab, igelt sich richtiggehend  ein. Als ihrer Assistentin alles zuviel wird, schickt sie ,Christina auf die Sonnenglück und dort haben Mark und Lena alle Hände voll mit ihr zu tun.Können sie Christina helfen ? Vor allem können die beiden sich selbst helfen?Hier geht es etwas ruhiger zu und Annie greift das Thema Faulheit von einer Seite auf, mit der ich so nicht gerechnet habe,sie bindet unsere beiden Freunde von der Sonnenglück schön ein und so sehen wir wieder etwas klarer und können gespannt sein wie es im nächsten Band weiter geht. Auch hier eine schöne Geschichte, die flüssig und gut zu lesen ist, wen auch für meinen Geschmack etwas kurz.Aber ansonsten geht es genau so auf der Sonnenglück genau so schön weiter wie es aufgehört hat, die Reise geht weiter seid dabei.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks