Annika Bühnemann , Anna Fischer Traummänner und andere Hirngespinste

(43)

Lovelybooks Bewertung

  • 39 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 32 Rezensionen
(22)
(17)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Traummänner und andere Hirngespinste“ von Annika Bühnemann

Dieser Roman hat 210 Taschenbuchseiten Klappentext ~ Eine Liebeserklärung an das Leben ~ Die Mittdreißigerin Marietta begegnet nach einem Unfall endlich dem Mann fürs Leben. Als sich der vermeintliche Traummann mal wieder als absoluter Mistkerl entpuppt, will sie ihn vor die Tür setzen. Doch es stellt sich heraus, dass er nur eine Halluzination ist. Noch dazu eine äußerst nervige, die ohne fremde Hilfe nicht loszubekommen ist. Der Hypnocoach Paul macht ihr in unkonventionellen Therapiestunden klar, dass nur die wahre Liebe sie von ihrem Hirngespinst heilen kann. Aber wie soll man sich auf jemanden einlassen, wenn man bislang nur enttäuscht worden ist und der Liebe abgeschworen hat?

Liebe, Alltag, Männer und Humor, dass beschreibt das Buch am besten.

— Sandra_Koenig
Sandra_Koenig

Eine sehr schöne Idee. Liebe Grüße an Hirni, ich habe mich sehr gut mit dem Buch amüsiert.

— regina_mengel
regina_mengel

Köstlich amüsant mit einem großen funken Wahrheit. Bin absolut positiv überrascht von dem Buch!

— RenateSchruefer
RenateSchruefer

Wer gern humorvolle Liebesgeschichten ohne große Überraschungen und Katastrophen liest, dem kann ich diesen Roman nur ans Herz legen.

— books-in-my-world
books-in-my-world

Liebesroman von seiner unterhaltsamen Seite

— Rosentraeume
Rosentraeume

Kurzweilig, humorvoll und doch zum Mitdenken anregend.

— Wuschelchen99
Wuschelchen99

Sehr unterhaltsam und überraschend anders

— FayEllison
FayEllison

Gute Unterhaltung!

— mimimaus01
mimimaus01

Es ist ein gutes witziges Buch für zwischendurch.

— Vampirin
Vampirin

Eine wunderbare Lektüre zum Schmunzeln und Nachdenken. Ich konnte richtig gut in eine fremde Welt eintauchen. :-)

— janaka
janaka

Stöbern in Liebesromane

Fair Catch: Roman (Grand-Valley 1)

eine schöne Liebesgechichte inmitten der Apfelplantagen und Footballspiel, sehr lebensnah und lebendig

Schlafmurmel

True North - Wo auch immer du bist

Richtig schöne Sommerlektüre zum Wohlfühlen!

Hermione27

Die Wellington-Saga - Verlangen

Gelungener Abschluss einer romatischen Trilogie

Sturmhoehe88

Sternenfunken

Nicht so gut wie der erste Teil aber dennoch hat er mich sehr überzeugt nicht so gut wie der erste Teil aber dennoch klasse

Crazybookworm1984

Wer früher küsst, ist länger verliebt

Ich kann das Buch von Susan Mallery nur empfehlen. Es hat mir wieder sehr gut gefallen.

Odenwaldwurm

Das Café der guten Wünsche

Wunderschöne Idee, ein Buch voller Glück - ich würde auch so gerne einmal in Julias Café gehen.

Moonie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mit Liebe im Herzen geschmunzelt

    Traummänner und andere Hirngespinste
    Sandra_Koenig

    Sandra_Koenig

    28. March 2017 um 21:21

    Traummänner und andere Hirngespinste ist ein Buch, wo man, ohne es gelesen zu haben, nicht mehr beiseite legen kann. Das Cover ist schlicht gehalten vom Bild, aber der Umschlag ist aus einem Material, was es besonders macht. Der Buchtitel macht neugierig, der Klappentext führt dazu, dass man das Buch aufschlagen will und direkt in den Text und die Story hineinagezogen wird. Man fühlt mit der Hauptfigur, Marietta, mit, leidet, liebt, grübelt und schmunzelt zugleich. Ich kann das Buch wirlich nur jedem empfehlen.

    Mehr
  • Traummänner und andere Hirngespinste

    Traummänner und andere Hirngespinste
    SanNit

    SanNit

    18. May 2016 um 07:39

    Den ganzen Tag mit Kopfkino durchs Leben gehen, das wäre ja mal was. Zumindest für den Leser, also mich, bedeutet das jede Menge Spaß.
    Natürlich hat das Ganze auch eine ernste Note.
    Es kann wahnsinnig harte Arbeit sein, sich selber zu finden, sich selbst zu mögen.
    Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Vor allem das Ende war super. - Nicht was ihr jetzt denkt -

  • Humorvoller Roman für unterhaltsame Stunden

    Traummänner und andere Hirngespinste
    Fabella

    Fabella

    Inhalt: Und wieder ist eine Beziehung in die Brüche gegangen. Fast schon wird es zur Routine für Marietta. Doch diesmal ist es klar, sie schwört den Männern ab. Dieser Vorsatz hält genau ein paar Stunden, dann trifft sie bei einer Freundin den gutaussehenden Arzt Hannes - und schon sind ihre guten Vorsätze wieder über den Haufen geworfen. Trotzdem begibt sie sich auf Rat ihrer Freundin Trudi in die Hände des Psychocoaches Paul, damit die nächste Beziehung mehr Erfolg bringen soll. Doch bevor sie überhaupt anfängt, ihr Leben zu ändern, wirft sie ein Unfall in die nächste Lebensgemeinschaft. Blöd nur, dass der nervige Mitbewohner lediglich ein Hirngespinst ist, das sich jedoch nicht rauswerfen lässt. Doch Paul verspricht ihr, wenn sich ihre Einstellung ändert zu Männern, wird auch das Hirngespinst verschwinden. Marietta allerdings findet keinen Weg in die richtige Richtung. Meine Meinung: Lockerer Humor bestimmt das Buch. Jedoch ist er mir persönlich hier und da etwas zu übertrieben gewesen, so dass selbst ich von dem Hirngespinst Mariettas genervt war. Es kann aber auch mit daran liegen, dass mir Marietta und ihre ganze Art nicht so wirklich sympathisch waren. Ihre scheinbare Unfähigkeit allein zu sein, ihre Selbstgespräche mit sich selbst über die gerade bestehende Partnerschaft - und ihr Verhalten, dass dann aber eine ganz andere Sprache spricht, zeugten für mich von einem Menschen, mit dem ich nicht wirklich befreundet sein möchte. Männer, Männer, Männer ist hier das große Thema. Immer auf der Suche nach der wahren Liebe und sich dabei selbst verbiegen .. wer mag solche Menschen schon. Allerdings, und das ist das, was mich dann das Buch doch immer interessierter Lesen ließ, verändert sich Marietta im Laufe des Buch. Ein harter Kampf, den sie nicht allein geht, sondern mit Freunden und mit Paul. Mir gefielen die Abläufe, die ihre Veränderung mit sich brachte. Wie aus kleinen Dingen große wurden. Schritt für Schritt. Und es machte Spaß, Marietta dabei zu begleiten. Paul war mir persönlich auch nicht so ganz sympathisch, aber manche Denkansätze von ihm gefielen mir dann wieder doch so gut, dass es eigentlich keine Rolle spielte. Trudi mochte ich dagegen recht gern, doch ihre Rolle war leider verhältnismäßig klein. Überhaupt bekam man von den Protagonisten eigentlich im großen und ganzen nur die Gegenwart mit. Sicherlich wurden Vergangenheiten mal am Rande erwähnt, spielten aber keine großen Rollen. Vielleicht war das mit ein Grund, warum man den Charakteren nicht richtig nahe kam. Zusammengenommen muss man aber sagen, dass es eine locker-leichte Geschichte war, die sich flüssig und nett lesen ließ und durch die doch geringe Seitenzahl war man auch recht schnell am Ende angelangt. Der Humor war sehr nett, allerdings nicht so ganz meiner, so konnte ich zwar ab und an schmunzeln, aber wirklich zum Lachen brachte es mich nicht. Fazit: Ein leichter Roman für ein paar amüsante Stunden, der zeigt, dass sich die Menschen um einen herum erst dann verändern, wenn man es selber macht.

    Mehr
    • 2
    SanNit

    SanNit

    15. April 2016 um 21:04
  • Traummänner und andere Hirngespinste ist ein tolles Buch, das mich völlig eingenommen hat

    Traummänner und andere Hirngespinste
    Swiftie922

    Swiftie922

    02. January 2015 um 12:46

    Inhalt : »Raus aus meiner Wohnung!« Marietta hat ein Problem: Ihr neuer Freund hat sich innerhalb nur eines Tages von einem Traummann in einen Mistkerl verwandelt. Sie setzt alle Hebel in Bewegung, um ihn loszuwerden, doch dann findet sie heraus, dass Hannes kein gewöhnlicher Mann ist – er existiert nur in ihrem Kopf! Marietta halluziniert. Sofort sucht sie Therapeut Paul auf, der ihr unmissverständlich klarmacht, dass nur die wahre Liebe sie von ihrem Hirngespinst erlösen kann. Doch wie soll man sich auf jemanden einlassen, wenn man der Liebe abgeschworen hat? Meine Meinung : In Traummänner und andere Hirngespinste geht es um Marietta, die nach einem Unfall endlich einen Mann kennen lernt und meint in ihm, den fürs Leben gefunden zu haben. Doch dann ist dieser doch kein Traummann und sie will ihn loswerden, doch er ist nicht real, sondern eine Halluzination. Sie sucht Hilfe und ihr Hypnocoach rät ihr, das sie ihn nur los wird, wenn sie wirklich die wahre Liebe findet.. Doch dafür wurde sie schon oft verletzt. Marietta hat schon viele Enttäuschungen in der Liebe gehabt und sucht nach ihrem Traummann, als sie denkt das sie ihn gefunden hat, stellt er sich als Halluzination heraus.. Sie war für mich eine angenehme Figur, die noch einige selbstzweifel hat und es den Männern immer recht machen will und Angst hat verletzt zu werden. Der Schreibstil hat mich in diesem Buch toll begleitet und ich habe Marietta schnell in mein Herz geschlossen und sie als Charakter lieb gewonnen habe. Die Geschichte wird aus ihrer Sicht erzählt und man konnte so gut ihre Gefühle und Gedanken erfahren. Die Spannung hat mich ab dem Moment geholt, wo Marietta erfährt, dass sie von einer Halluzination zusammen gewohnt hat und sie in ihn verliebt hatte. Ihr Therapeut rät ihr, dass sie ihre Halluzination nur loswird, wenn sie wirklich ihre wahre Liebe findet und nur so ihre Angst loswird. Also macht sie sich auf den Weg und versucht ihre wahre Liebe zu finden, was nicht gerade einfach wird, wenn man wie Marietta Angst hat etwas falsch zu machen. Dabei merkt sie, dass nicht alle Traummänner perfekt sind und sie nur die Augen offen halten muss, um zu sehen ob nicht doch ihre wahre Liebe vor der Nase rumläuft. Das Cover ist sehr schön gestaltet und ich finde es ist ein toller Hingucker geworden und macht auf das Buch aufmerksam. Die Farben wie Rot und Rosa finde einfach toll + die Frau darauf mit den Sommersprossen haben einfach auf Marietta gepasst. Das Ende fand ich sehr romantisch und toll geschrieben. Es hat mich nicht gewundert mit wem Marietta zusammen kam und im Nachhinein fand ich die beiden zusammen einfach süß. Doch was ich noch anmerken muss ist, dass am Schluss ihr Traummann, selbst von einer Halluzination befallen worden ist, weil er Gefühle für Marietta hatte und diese aber nicht erwidert wurden und er nun selbst seine eigene wahre Liebe finden muss. Fazit : Traummänner und andere Hirngespinste ist ein tolles Buch, das mich völlig eingenommen und hat mich aus meinem Alltag gerissen hat. Authentische Charaktere und ein fesselnder Schreibstil.

    Mehr
  • Es muss nicht immer Perfekt sein...dieses Buch war es

    Traummänner und andere Hirngespinste
    Natalie77

    Natalie77

    Inhalt: Mariettas neuer Freund entpuppt sich recht schnell als Fehlgriff. So möchte sie ihn los werden und muss feststellen das sie sich einen real wirkenden Mann erfunden hat. Ihr imaginärer Freund weicht ihr nicht mehr von der Seite. Sie geht zu dem Therapeuten Paul, der ihr sagt das sie zu sich selbst und eine neue Liebe finden muss um ihn los zu werden, doch alle zwanghaften Versuche scheitern... Meine Meinung: Traummänner und andere Hirngespinste wurde mir per Email angeboten als ich im Urlaub war. Ich las die Leseprobe und war sofort begeistert von der Geschichte des imaginären Freundes. Bis ich es nun weiter lesen konnte dauerte dann noch ein wenig, aber einmal angefangen konnte ich nicht mehr aufhören. Annika Bühnemann und Anna Fischer haben hier einen lockeren, lustigen und flüssig zu lesenden Liebesroman geschaffen, der etwas vorhersehbar ist und doch überrascht. Die beiden Autoren haben ein geplantes Drehbuch zu einem Buch umgeschrieben das ich so noch nicht gelesen habe und das ich immer weiter lesen hätte können. Die Figuren sind schnell beschrieben. Marietta ist die Protagonistin mit dem kleinen Problem. Selbst nicht sehr Entscheidungsfreudig fällt sie immer wieder auf die falschen Männer rein. Dabei ist sie in ihrem Beruf sehr erfolgreich nur ihr Privat,- bzw. Liebesleben lässt zu wünschen übrig. Sie hat ihre Freundin Trudi der sie regelmäßig ihren Kummer klagt. Paul wird von Trudi empfohlen und versucht ihr als Therapeut zu helfen. Er ist nicht das landläufige Idealbild eines Mannes, aber er tut ihr gut. Hannes ist der Doktor von Trudi und wird das Idealbild von Marietta. So entsteht Hirni, ein Abbild von Hannes das perfekter ist als das original und zur Nervensäge wird. Es gibt viele anrührende Szenen und auch einiges zum Schmunzeln. Das Ende...na das will ich nicht verraten, aber die Botschaft: Es muss nicht immer perfekt sein. Allerdings trifft das nicht auf dieses Buch zu, denn das war für mich perfekt

    Mehr
    • 3
  • Halunkinationen............

    Traummänner und andere Hirngespinste
    RenateSchruefer

    RenateSchruefer

    24. October 2014 um 14:06

    Auszug aus dem Buch: "Was will ich haben? - Was will ich machen? - Was will ich sein?". Gekonnt zeigt einem die Geschichte wo man selber steht oder wo man hin möchte. Jeder wird sich mal diese Fragen gestellt haben. Soeben fertig geworden und so richtig begeistert. Hab viel gelacht, geträumt, gelitten. Fühle mich um so viel Wissen reicher, welches mir so frisch und fröhlich unterbreitet wurde. Ein Hoch auf die Autoren ! ! ! PS: Kum zu glauben, aber da hat tatsächlich ein Mann seine Finger und Ideen im Spiel gehabt - grins

    Mehr
  • Unterhaltsame und witzige Geschichte über die Suche nach dem Traummann

    Traummänner und andere Hirngespinste
    books-in-my-world

    books-in-my-world

    17. October 2014 um 14:01

    Durch eine liebe Mail der beiden Autoren bin ich auf “Traummänner und andere Hirngespinste” aufmerksam geworden. Obwohl ich gerne Frauenromane lese, sind Chick Lit Romane nicht unbedingt ein “must have” für mich. Aber die Inhaltsbeschreibung klang so witzig, dass mich die Autoren schnell überzeugt haben, das Buch zu lesen. Eigentlich ist das Grundgerüst der Geschichte typisch für diese Gattung: Frau Mitte 30 sucht Mann für´s Leben und stößt bei ihrer Suche auf die ein oder andere Niete. Originell wird dieser Roman aber durch die Verarbeitung von fantastischen Elementen- Mariettas vermeintlicher Traummann entpuppt sich nämlich als Hirngespinst, der ihr zukünftig das (Liebes-)Leben schwer macht. Mit viel Witz, Charme und Herz präsentieren uns die Autoren hier eine liebenswerte Protagonistin, in deren Charakter sich mit Sicherheit viele Frauen wiedererkennen. Teilweise werden im Roman auch sehr ernsthafte Fragen aufgeworfen, die den Leser selbst zum Nachdenken anregen. Diese Mischung aus Liebe, Humor und Ernsthaftigkeit ist wirklich sehr gelungen und bereitete mir viel Lesevergnügen. Gut gefallen hat mir auch Mariettas Entwicklung. Ich liebe es, wenn Protagonisten sich in einem Roman weiterentwickeln. Einziger Kritikpunkt: Das Ende war leider absolut vorhersehbar und auch ein bisschen kitschig, was ich etwas schade fand. Insgesamt hat mich der Roman dennoch sehr gut unterhalten und amüsiert. Mein Fazit: “Traummänner und andere Hirngespinste” ist ein origineller Chick Lit Roman, der vor allem dadurch punktet, dass an sich als Frau oft in der Protagonistin Marietta wiederfindet. Wer gern humorvolle Liebesgeschichten ohne große Überraschungen und Katastrophen liest, dem kann ich diesen Roman nur ans Herz legen.

    Mehr
  • amüsanten Begleiter für ein paar nette Stunden

    Traummänner und andere Hirngespinste
    Rosentraeume

    Rosentraeume

    15. October 2014 um 19:41

    Mit der Liebe ist es nicht so einfach. Keiner der vielen Männer, die die hübsche Marietta kennenlernt, scheint der Richtige für die Ewigkeit zu sein. Dabei zieht sie doch wirklich alle Register: keinen Schritt ohne komplette Kriegsbemalung, immer perfekt gekleidet und dem Herzallerliebsten jeden Wunsch von den Augen ablesen. Und doch flüchten die Männer nach kürzester Zeit aus ihrem Leben. Warum nur? Auch ihre ältere, lebenserfahrene Freundin Trudi kann der rothaarigen Schönheit nicht weiterhelfen. Dabei steht Marietta durchaus mit beiden Beinen mitten im Leben: in ihrem eigenen Café ist sie die Chefin und management das kleine Unternehmen sehr erfolgreich. Einen Rat von Trudi nimmt sie dann doch an und landet bei Paul, einem netten Psychiater, auf der Couch. Allerdings scheint er seinen Beruf verfehlt zu haben. Behauptet er doch wirklich, Marietta sei selbst an der Misere schuld! Selbstverständlich sucht sie das Weite und schwört, diesem Quacksalber nie wieder zu begegnen. Kurze Zeit danach erlebt sie eine aufregende Nacht mit ihrem absoluten Traumman: einem gutaussehnden Doktor, der kultiviert, höflich, zuvorkommend und in jeder Beziehung ein Gentleman ist! Mariette ist – wieder einmal – überzeugt: dieser Mann ist ihre Zukunft. Doch alles kommt anders als erwartet: der ach so wundervolle Mann und die gemeinsame Nacht entpuppt sich als Traum. Allerdings in einer ganz besonderen Art. Denn ab sofort weicht Hirni (wie sie ihr Hirngespinst tauft) nicht mehr von ihrer Seite und steht ihr mit umgefragtem Rat zur Seite. Selbstverständlich kann nur sie Hirni sehen und so sind Komplikationen und Verwirrungen vorprogrammiert. Und der erneute Weg zu Paul, dem Psychiater. Die Story um Marietta, Hirni, Trudi, Paul und die vielen, vielen Männer ist in eine unterhaltsame Geschichte verpackt, die ich in einem Ruck durchgelesen habe. Viel zu neugierig war ich, ob und wie sie diesen nervigen Lebensgast wieder los wird. Liebesgeschichten versuche ich ja zu vermeiden, da diese doch meist nach dem gleichen Muster gestrickt sind und die Handlung so schrecklich vorhersehbar. Auch dieses Buch hatte zu Beginn Schwierigkeiten, mich in seinen Bann zu ziehen. Zu seicht erschien mir die Geschichte. ich gestehe. Im Nachhinein bin ich sehr froh, weiter gelesen zu haben. Schließlich gab die Story dann doch alles her, was einen guten Roman ausmacht: Tränen, Schmunzelattacken und viel Nachdenkliches. Der Weg zu sich selbst kann ein sehr steiniger und mit vielen Hindernissen gepflasterter sein. Das muss auch Marietta erfahren. Ich habe sie gerne auf diesem Weg begleitet und erkannte mich durchaus ab und an wieder. Wer einen amüsanten Begleiter für ein paar nette Stunden sucht, in dem es um Liebe, Phantasie und das Leben geht, dem sei dieses Buch ans Herz gelegt.

    Mehr
  • Traummänner und andere Hirngespinste

    Traummänner und andere Hirngespinste
    Solengelen

    Solengelen

    27. September 2014 um 18:12

    Marietta liebenswert chaotisch. Während sie überlegt sich zu trennen, steht er mit dem gepackten Koffer da und geht. Ein paar Sachen lässt er da. Trudi, die Freundin ihrer verstorbenen Mutter, ist der Knaller. Sie hat immer ein offenes Ohr für sie und einen gutaussehenden Arzt, der Mariettas Blut in Wallung bringt. Marietta im vermeintlichen Glück, oder eben auch nicht. Ohne Mann geht es nicht, oder? Aber welcher ist der richtige? Wie erkennt man die wahre Liebe? Wie entscheidet sich Marietta letztendlich? Der leichte bildhafte Schreibstil hat mich sofort in die Geschichte gezogen. Lustige Passagen wie z. B. die Krankenhaus Szene waren einfach köstlich, jedenfalls für den Leser. Wie beantwortet Marietta die Fragen? Macht sie ihre "Hausaufgaben"? Die Halluzinationen erinnert mich an "Mein Freund Harvey" ein uralter Schinken mit einem großen weißen Hasen. Hier haben die Autorinnen eine Geschichte über Freundschaft, Irrtümer, Fragen und die Liebe erzählt. Eine leichte feine Lektüre zum genießen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Traummänner und andere Hirngespinste" von Annika Bühnemann

    Traummänner und andere Hirngespinste
    stefan-m-fischer

    stefan-m-fischer

    Liebe Bücherfans! Wer hat Lust auf eine amüsante Sommerlektüre? Wir verlosen 20 e-Books für die offizielle Leserunde von "Traummänner und andere Hirngespinste" von Annika Bühnemann und Anna Fischer (Pseudonym von Stefan M. Fischer). Klappentext: ~ Eine Liebeserklärung an das Leben ~ Die Mittdreißigerin Marietta begegnet nach einem Unfall endlich dem Mann fürs Leben. Als sich der vermeintliche Traummann mal wieder als absoluter Mistkerl entpuppt, will sie ihn vor die Tür setzen. Doch es stellt sich heraus, dass er nur eine Halluzination ist. Noch dazu eine äußerst nervige, die ohne fremde Hilfe nicht loszubekommen ist. Der Hypnocoach Paul macht ihr in unkonventionellen Therapiestunden klar, dass nur die wahre Liebe sie von ihrem Hirngespinst heilen kann. Aber wie soll man sich auf jemanden einlassen, wenn man bislang nur enttäuscht worden ist und der Liebe abgeschworen hat? -> Leseprobe -> Auf Amazon Teilnahmebedingungen: Euch gefällt die Leseprobe und ihr schreibt in ein, zwei Sätzen warum ihr teilnehmen wollt! Ihr beteiligt euch rege an der Leserunde, die ab 10. bis 24. August stattfinden wird. Ihr gebt bei eurer Bewerbung an, ob ihr epub oder mobi haben möchtet. Wir würden uns über zahlreiche Teilnehmer und regen Austausch sehr freuen!

    Mehr
    • 153
  • Hirni lässt schön grüßen

    Traummänner und andere Hirngespinste
    Wuschelchen99

    Wuschelchen99

    14. September 2014 um 21:15

    Marietta steht eigentlich mitten im Leben: Eigenes Geschäft und einen Freund. Den aber möchte sie gern loswerden, irgendwie passt es nicht. Dumm, dass er schon mit gepackten Koffern auf sie wartet und sie in die Wüste schickt. Ein grundsätzliches Entscheidungsproblem und der Wunsch nach Nähe eines Partners machen es ihr nicht leicht. Ihre viel ältere Freundin, die einen neuen und gut aussehen Arzt hat, empfiehlt ihr eine Therapie. Nach einem Absturz in eine Baugrube, sieht Marietta im Krankenhaus genau diesen Arzt wieder. Die Medikamente lassen sie träumen von ihm und zwar so echt, dass sie sich einbildet, alles sei echt. Ein Knaller, als sie erkennt, es ist alles nur eine Halluzination! Von nun an begleitet sie Hirni überall hin. Paul, der Therapeut, nicht so der Traummann von Marietta, aber ein guter Zuhörer und Gesprächspartner für sie, gibt ihr zu verstehen, dass nur echte Liebe ihr Hirni-Problem beseitigen wird. Na auf geht die Suche! Der Roman " Traummänner und andere Hirngespinste" von Annika Bühnemann und Anna Fischer erzählt flüssig, anschaulich und auf sehr humorvolle und herzliche Weise die hin und wieder verqueren Gedankengänge der Protagonistin. Der Leser wird durch rhetorische Fragen dazu animiert, seine eigenen Antworten zu überlegen. Schnell, angenehm und zügig konnte ich das Buch lesen. Selbstfindung ist wichtig, die inneren Werte zählen mehr als Äußerlichkeiten und das perfekte Glück lässt sich nicht erzwingen, man muss es einfach nur finden. Genau das vermittelt das Buch in humorvoller Art und Weise. Wen das verpackt in einen Roman, der allerhand nicht vorhersehbare Wendungen enthält, interessiert, sollte das Buch lesen. Ich kann es super gut empfehlen. Wer Dramatik erwartet, sollte etwas anderes lesen.  

    Mehr
  • Hirngespenst oder Traummann?

    Traummänner und andere Hirngespinste
    Nancymaus

    Nancymaus

    Marietta, Konditorin die ihren eigenen Laden besitze und versucht ihr Leben auf die Reihe zu kriegen. Nach einem Unfall denkt sie, dass sie ihren Traummann gefunden hat und genießt die ersten Stunden mit ihm. Bis sie merkt, dass er genauso wie die anderen Typen ist, ein absoluter Mistkerl. Daher nimmt sie Stunden beim Hypnocoach Paul um ihr Hirngespenst los zu werden. Dort lernt sie dass sie sich selbst lieben muss, um glücklich zu werden. Damit sie in Wirklichkeit auch ihren Traummann kennen lernen kann… Eine etwas andere Geschichte. Man stellt sich den „Traummann“ einfach als Hirngespenst vor und denkt es könnte alles gut werden… Glück kann man nicht erzwingen, es muss einfach so kommen, dann ist es das perfekte Glück. Dies merkt Marietta in diesem Buch ganz gut, wo sie endlich weis was sie will. Die Geschichte ist flüssig und einfach zu lesen. Außerdem ist es witzig und gefühlvoll geschrieben. Am Anfang merkt man vlt nicht, dass es ein Hirngespenst ist, aber danach wird es umso lustiger (wo die Wahrheit raus kommt). Was an dem Buch noch interessant ist, dass zum Anfang jeden Kapitels ein passender Spruch ist. Ich würde jedem das Buch empfehlen, der auf eine humorvolle und gefühlvolle Geschichte steht.

    Mehr
    • 2
    EvyHeart

    EvyHeart

    06. September 2014 um 15:56
  • mehr nervig als witzig

    Traummänner und andere Hirngespinste
    robberta

    robberta

    Traummänner und andere Hirngespinste      Annika_Buehnemann Klapptext: Die Mittdreißigerin Marietta begegnet nach einem Unfall endlich dem Mann fürs Leben. Als sich der vermeintliche Traummann mal wieder als absoluter Mistkerl entpuppt, will sie ihn vor die Tür setzen. Doch es stellt sich heraus, dass er nur eine Halluzination ist. Noch dazu eine äußerst nervige, die ohne fremde Hilfe nicht loszubekommen ist. Der Hypnocoach Paul macht ihr in unkonventionellen Therapiestunden klar, dass nur die wahre Liebe sie von ihrem Hirngespinst heilen kann. Aber wie soll man sich auf jemanden einlassen, wenn man bislang nur enttäuscht worden ist und der Liebe abgeschworen hat? Meine Meinung: Leicht zu lesbarer Chicklit-Roman. Die Protagonistin Marietta scheint ohne Mann nicht leben zu können und Entscheidungsfindungs-Probleme zu haben. Beim Lesen war mir zum Anfang, trotz des Titels, nicht ganz klar wohin die Reise geht, bis Hirni auf den Plan tritt. Im Buch schwankt die Stimmung zwischen witzig und nervig. Manchmal fand ich Mariettas Probleme ein wenig nervig und sie total überdreht, sie hat sich zum Ende hin gebessert und so gerade eben noch die Kurve gekriegt.

    Mehr
    • 2
  • Marietta auf der Suche nach der wahren Liebe

    Traummänner und andere Hirngespinste
    mimimaus01

    mimimaus01

    Marietta, Cafebesitzerin und Konditorin aus Passion, ist auf der Suche nach der wahren Liebe. Doch um diese zu finden, muss sie zunächst sich selbst finden, und lernen, ihre Bedürfnisse vor allem anderen zu stellen. Doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg, denn Marietta gerät anstatt der wahren Liebe an ein Hirngespinst namens Dr. Hannes Werk. Jener Doktor ist in der Realität der neue Arzt ihrer lieben alten Freundin Trudi. Trudi hat immer ein offenes Ohr für Marietta und ihre Pleiten mit Männern. Nachdem sich herausgestellt hat, dass dieses Hirngespinst erst durch wahre Gefühle verscheucht sein wird, versucht Marietta auf ihre ganz eigentümliche Art und Weise dieser Herrin zu werden. Sie wendet sich an Paul, einem Therapeuten. Durch diesen zunächst durch seine Aussagen verschreckt, lernt sie nach und nach, dass das Leben lebenswert ist, und entdeckt ihre alten Hobbys und Leidenschaften. Marietta ist auf dem besten Weg der Besserung, doch da läuft ihr der wahre Dr. Hannes Werk über den Weg. Ob Marietta ihr Hirngespinst nun loswird? Wird nicht verraten  Ich habe mich während des Lesens immer besser in Marietta und ihrer Sehnsucht nach Liebe hineinversetzen können. Bislang waren ihre bisherigen Beziehungen eher mit Pleiten, Pech und Pannen zu beurteilen. Sie glaubt, sie begegne ihrer wahrlich wahren Liebe, so wie Paul, der Therapeut es gesagt hat, aber ist sie es wirklich? Marietta ist in meinen Augen eine wahre Chaosqueen, die in diesem Roman eine Wandlung durchmacht. Sie gibt sich und ihr Leben auf, um einen Mann von vorne bis hinten zu bedienen, und vergisst sich selbst dabei. Die Autorinnen, wobei eine Autorin und ein Autor, setzen gekonnt ihre Akzente, und man findet sich selber an der Seite von Marietta wieder. Ich habe das Buch in einem verschlungen. Es hat mich gut unterhalten, und mich daran erinnert, dass es einem nur gut gehen kann, wenn man selber auf sich achtet.

    Mehr
    • 3
    EvyHeart

    EvyHeart

    06. September 2014 um 15:52
  • amüsant, traurig, gefühlvoll aber auch nachdenklich

    Traummänner und andere Hirngespinste
    Donauland

    Donauland

    Der Roman „Traummänner und andere Hirngespinste“ stammt von dem Autorenduo Annika Bühnemann und Anna Fischer (alias Stefan M. Fischer), ihr gemeinsames Debüt, das meine Neugier geweckt hatte, da ich von beiden Autoren bereits einige wunderbare Romane gelesen habe. Mit den Männern hat Marietta wirklich kein Glück, sie verbiegt sich, versucht ihnen immer alles recht zu machen, doch dabei vergisst sie sich selbst. Auch die Männer verlassen sie nacheinander. Sie beschließt ihr Leben, ohne Männer zu meistern. Ihre Freundin Trudi empfiehlt ihr einen Therapeuten aufzusuchen. Bei ihren ersten Termin bei dem Hypocoach Paul Buschmeier diagnostizierte ihr dieser eine Entscheidungsfindungsstörung. Klar konnte sie das nicht glauben. Nach einem Unfall begegnet Marietta den Mann ihrer Träume, Dr. Hannes Werk, doch als sich dieser als ein Mistkerl entpuppt, landet er vor der Tür. Doch Hannes wird sie nicht los, wie kann das sein? Immer wieder taucht er auf und gibt ihr Ratschläge. Wieso kann ihn auch nur sie sehen? Um ihn endlich loszuwerden, beschließt sie sich bei Paul einer Therapie zu unterziehen. Das Cover mochte ich sofort, es passt zum Inhalt, eine verträumte Protagonistin mit einem roten Lockenkopf und vielen Sommersprossen im Gesicht. Den Autoren gelang es wunderbar mich an das Buch zu fesseln, denn meine Neugier war geweckt. Mir gefiel es dass die Handlung aus der Sicht von Marietta in der ersten Person erzählt wird, so bekommt der Leser einen guten Einblick in ihre wirre Gefühls- und Gedankenwelt. Der Schreibstil war angenehm, gefühlvoll und humorvoll. Jedes Kapitel beginnt mit einem wunderschönen Zitat oder einer Weisheit, die zum Inhalt passen und zum Nachdenken einladen. Die einzelnen Kapitel sind kurz gehalten und mit viel Humor gespickt. Die chaotische aber sympathische Hauptprotagonistin schloss ich sofort in mein Herz. „Ich hatte Angst, die falsche Entscheidung zu treffen.“ So beginnt dieser Roman und beschreibt Mariettas Problem. Es fällt ihr schwer sich zu entscheiden, deswegen analysiert sie alles genau, auch wenn es nur banale Dinge sind, wie welchen Kaffee sie jetzt trinken mag. Ihre Beziehungen scheiterten immer daran, dass sie ihren Partnern immer alles so leicht wie möglich machen wollte und sich immer zurück stellte, doch so verloren die Männer das Interesse an ihr und verließen sie. Ein harter Kampf beginnt und sie wird von Trudi und Paul unterstützt. Ab und zu hätte ich sie am liebsten geschüttelt und in ihr den Weg gezeigt, doch da musste sie alleine durch. So lernt sie nach und nach, sie selbst zu sein und veränderte sich. Mir gefällt, dass sie sich wieder der Musik zu wandte und ihre Gitarre hervorholte. Am Ende wirkte sie glücklich aber auch zufrieden und hatte Spaß am Leben. Ihre beste Freundin Trudi hat mich begeistert, sie könnte zwar von ihrem Alter her ihre Mutter sein. Die beiden verstanden sich prächtig, das natürlich auch an Trudis offener und ehrlicher Art liegt. Trudi konnte ihr immer weiterhelfen. Schön fand ich es wie Marietta mit ihr ans Meer fuhr, um auch ihr einen Wunsch zu erfüllen. Dr. Hannes Werk, Arzt, ist anders als Marietta, er hat komplett andere Interessen als sie, doch er bemüht sich um sie, die Szene in der Oper war richtig amüsant. Hirni stellt ihr Leben auf den Kopf stellt und immer wieder auftaucht, um ihr wertvolle Ratschläge zu geben. Wie wird sie den nur wieder los? Paul, ihr Therapeut, mochte ich von Beginn an, er hat eine ehrliche Art und wirkt sensibel, bei ihm fühlt sich Marietta wohl. Mit gefiel die Idee seiner Therapie, in dem er Marietta Fragen stellt, die sie auch nach und nach versucht zu beantworten. "Traummänner und andere Hirngespinste" unterhält und lädt den Leser ein über sich selbst und sein Leben, das Glück und die wahre Liebe nachzudenken und bei anderen Menschen auf die inneren Werte zu schauen und auf seine Gefühle zu hören.

    Mehr
    • 3
  • weitere