Annika Brockschmidt

 3,6 Sterne bei 13 Bewertungen

Lebenslauf von Annika Brockschmidt

Annika Brockschmidt hat Geschichte, Germanistik und War and Conflict Studies in Heidelberg, Durham und Potsdam studiert. Sie ist Freie Journalistin und Autorin, hat für das ZDF Hauptstadtstudio gearbeitet und den vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft ausgezeichneten Podcast "Science Pie" co-produziert. Sie schreibt unter anderem für den Tagesspiegel, ZEIT Online und ZEIT Geschichte. Außerdem produziert sie derzeit den Podcast „HistoPod“ für die Bundeszentrale für politische Bildung. 

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Annika Brockschmidt

Cover des Buches Amerikas Gotteskrieger (ISBN: 9783499006487)

Amerikas Gotteskrieger

 (8)
Erschienen am 19.10.2021
Cover des Buches Goethes Faust und Einsteins Haken (ISBN: 9783499632709)

Goethes Faust und Einsteins Haken

 (5)
Erschienen am 21.07.2017

Neue Rezensionen zu Annika Brockschmidt

Cover des Buches Goethes Faust und Einsteins Haken (ISBN: 9783499632709)
Michelles_Notebooks avatar

Rezension zu "Goethes Faust und Einsteins Haken" von Annika Brockschmidt

Als Podcast vielleicht okay...
Michelles_Notebookvor 12 Tagen

Dieses Buch scheitert meiner Meinung nach an seiner Grundidee: Dem Boxkampf der Wissenschaften. Die beiden Autoren betreiben einen Podcast, in dem die Gegenüberstellung Geistes- vs. Naturwissenschaften vielleicht klappt, in Buchform krankt es jedoch gewaltig. In unterschiedlichen Themengebieten treten sich die beiden Lager gegenüber und bringen ihre größten und spannendsten Charaktere bzw. Entdeckungen ein. So zieht man aus beiden Fachgebieten viele bekannte und unbekanntere Informationen - zwar nur oberflächlich, aber dieses Buch hat sich klar der Fakten-Masse verschrieben, was auch absolut in Ordnung ist. Allerdings geht das Konzept des Kampfes und der Themengebiete nicht auf. Die Kämpfe enden alle mehr oder weniger damit, dass der Leser selbst entscheiden soll, wer gewinnt, oder ob es überhaupt einen Sieger geben kann, was die ganze Idee des Buches konterkariert. Auch grenzen sich die Themengebiete nicht klar voneinander ab, manchmal benötigt es ein wenig Fantasie, um die Beispiele unter einem dieser Gebiete einzuordnen.

Alles in allem also viele zum Teil unbekanntere Infos, die allerdings in einem anderen Rahmen besser zur Entfaltung gekommen wären.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Goethes Faust und Einsteins Haken (ISBN: 9783499632709)
berkas avatar

Rezension zu "Goethes Faust und Einsteins Haken" von Annika Brockschmidt

Goethe boxt Einstein
berkavor 4 Jahren

Die Idee

Ein Boxkampf in 10 Runden, die Naturwissenschaften treten gegen die Geisteswissenschaften an. Jede Runde steht unter einem Thema, z. B. Exzentrik, Zitate, Clans, Irrlehren, Fehler.

In jeder Runde werden Beispiele mehr oder weniger ausführlich geschildert und meistens ein Rundensieger ermittelt.


Die Umsetzung

Bei den Naturwissenschaften stammen die Beispiele aus den Bereichen Mathematik, Physik, Chemie und Technik, ergänzt durch etwas Medizin. Häufig genannte Namen: Einstein, Curie, Newton, Edison, Bernoulli u. v. a.

Die Geisteswissenschaften werden hauptsächlich vertreten durch Philosophie, Geschichte, Literatur, über Theologie und die bildende Kunst ist relativ wenig zu finden. Goethe, Schiller, die Manns, Heinrich IV. sind typische Vertreter die in den Ring geschickt werden.

Inhaltlich geht Vielfalt vor Detailtiefe, selten reicht ein Beispiel über mehr als eine Seite. Berühmtes und weniger bekanntes wechseln sich ab, z. B. die Schlacht von Hastings oder die Entdeckung der Glühbirne. Spannend wird es wenn die beiden Autoren weniger bekannte Personen etwas eingehender beleuchten, z. B. Agrippina die Mutter Neros oder Hooke, ein Zeitgenosse Newtons der nicht mehr sehr präsent ist.


Was gefällt?

Die breit gestreuten Beispiele und das hohe Tempo des Vortrags sorgen für Abwechslung. Beeindruckend welche Vielfalt in etwas mehr als 200 Seiten Platz findet.


Und die Kritik?

An einigen Stellen werden interessante Geschichten nicht weiter vertieft, z. B. beim Mathematiker Erdös gleich zu Beginn. Und der Boxkampf geht im Laufe der Runden zunehmend unter, die Rundensieger sind nicht mehr eindeutig erkennbar.


Fazit

Kurzweilige Lektüre, für jeden sollte etwas dabei sein. Den Ausgang des Kampfs lasse ich offen um nicht zu spoilern, aber es wird deutlich dass eine klare Abgrenzung von Geistes- und Naturwissenschaften nicht sinnvoll ist. Historische Beispiele dafür sind Goethe und Newton, die beide auch in dem jeweils anderen Bereich tätig waren. Und ein weiteres Beispiel ist die Erfindung des Buchdrucks die solch unterhaltsame grenzüberschreitende Lektüren auch heute noch möglich macht.


Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 28 Bibliotheken

von 8 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks