Annika Lüders Abenteuer Space Camp

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(6)
(4)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Abenteuer Space Camp“ von Annika Lüders

Endlich! Der 13-jährige Sky hat es geschafft, er darf die Sommerferien im Space Camp verbringen. Und nicht nur das: Die Teams, denen es gelingt, die harte Ausbildung abzuschließen, werden mit einem Flug ins All belohnt. Ausbilder Lüders und seine Assistentin Kristal Datafile setzen alles daran, die Jungen ihrer Gruppe durchzubringen. Als Skys Team zu seinem Weltraumflug startet, gerät ihr Raumschiff in einen Antimateriesturm und wird in eine weit entfernte Galaxie geschleudert. Alle vier Jungen überleben die Bruchlandung auf einem fremden Planeten, der zunächst zwar ausgesprochen karg, doch unbewohnt erscheint. Ausgestattet mit letzten Vorräten an Weltraumnahrung und Wasser, machen sich Sky, Jonas, Patrick und Matthew auf, nach Hilfe zu suchen – und erleben das wohl unglaublichste Abenteuer ihres Lebens samt brenzligen Begegnungen mit Aliens und Doppelgängern.

Ein spannendes Weltraumabenteuer in angenehmer Sprache mit viel Witz!

— ClaryBlack

Ein amüsanter und spannender Jugendroman, welcher vom Thema etwas völlig anderes ist, als man bisher gelesen hat.

— LieLu

Auch für Erwachsene unbedingt zu empfehlen... Erlebt eine Reise in eine fantastische neue Welt

— littleturtle

Eine hervorragendes Abenteuer im Weltall!

— dia78

Leider nach meiner Ansicht kein Kinderbuch

— Steph86

gute Story, allerdings viel zu schwere Begriffe, was schnell zu Desinteresse bei den Kids führt.

— Engel1974

Ein schönes Kinderbuch

— julchen91

Das Buch hat genau die richtige Mischung zwischen Abenteuer, Mut und freundschaftlicher Interaktion.

— Drei-Lockenkoepfe

Spannend geschrieben

— leniks

Ein interessanter Flug ins All

— Diana182

Stöbern in Kinderbücher

FAYRA - Das Herz der Phönixtochter

Eine traumhafte Geschichte über Freundschaft aus zwei verschiedenen Welten. So voller Leidenschaft und Kampfgeist.

LilithSnow

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Alleine gelesen und für toll befunden. Die Tochter liest es später, ich wollte nicht solange warten.

leniks

Petronella Apfelmus

Ein spannendes Herbst-Abenteuer, das wie immer Lust auf mehr macht. Wir lieben die kleine Apfelhexe und ihre Freunde.

MartinaSuhr

Auf die Piste, fertig, los!

Ein wundervolles Kinderbuch mit einer wichtigen Botschaft, welches mir, mit jeder neuen Seite, ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert hat.

NickyMohini

Ich bin der Fidel!

Eine wichtige Botschaft, die den Grundstein sozialen Verhaltens legt. Jedes Lebewesen verdient Respekt!

kris_tina

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Spannend, smart, unterhaltsam

Melli910

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gestrandet auf einem fernen Planeten: Abenteuer Space Camp

    Abenteuer Space Camp

    ClaryBlack

    11. May 2016 um 17:02

    Hoch oben im Weltall kann man die Erde als blaue Kugel sehen, wenn sie sich „schön und stolz wie ein wertvoller Kristall“ präsentiert und die Schwerelosigkeit in der tiefen unendlichen Stille des Kosmos erleben. Wenn man allerdings in einen Weltraumsturm gerät, ist es durchaus möglich, dass man auf einem fremden Planeten strandet und vor Aliens flüchten muss, deren giftiger Atem für uns H2O-ler tödlich ist … Hört sich nach einem guten Abenteuer an? Das fand ich auch!  Es geht um eine Gruppe junger Mädchen und Jungs - vor allem um Sky, dem sympathischen, 13-jährigen Hauptcharakter - die zusammen in ein ganz besonderes Ferienlager aufbrechen: ins Weltall, in das sogenannte „Space Camp“. Natürlich muss man sich auf so ein Abenteuer gut vorbereiten. Also werden drei Teams gebildet, die jeweils zusammen die Vorbereitungsphase bestreiten. Freundschaften werden geknüpft und Punkte gesammelt, um die jeweils anderen Teams zu überholen. Und dann geht es auch schon los, denn die Belohnung für ihre harte Arbeit ist ein Flug ins unendliche All. Doch auch hier lauern natürlich Gefahren und Abenteuer. Als Skys Team auf einem Weltraumflug unterwegs ist, geraten sie auf einmal in einen Antimateriesturm. Sie sind auf sich allein gestellt, getrennt von jeglichem Kontakt mit ihren Ausbildern und es sieht zunächst gar nicht gut aus für sie. Schließlich haben sie aber Glück, denn ihre Bruchlandung befördert sie geradewegs auf einen zunächst sehr karg und lebensfeindlich erscheinenden Planeten. Dieser ist allerdings gar nicht so unbewohnt, wie die vier Jungs dachten, sondern bevölkert von allerlei wunderlichen Geschöpfen. So begegnen Sky und seine Freunde unheimlichen Aliens und noch dazu ihren eigenen Doppelgängern! Es ist ein super spannendes und gut geschriebenes Kinderbuch ab 10 Jahren, das ich von Herzen empfehlen kann. Von der ersten Seite an hat dieses Buch auch mir als Erwachsener (und den Kindern erst recht) unglaublich Spaß gemacht. Es ist nicht nur aufregend, sondern teilweise auch sehr lustig. Die Dialoge sind amüsant und die Charaktere sehr sympathisch. Sie entwickeln gemeinsam eine tolle Teamdynamik und ihre Ängste bzw. ihre Motivationen erscheinen sehr authentisch.  Man kann sogar das ein oder andere über Planeten und das geheimnisvolle Weltall lernen (in welcher Reihenfolge die Planeten um die Sonne kreisen etc.). Ich glaube außerdem, dass es sich neben dem Abenteuer genauso viel um Freundschaft dreht und darum Verantwortung zu übernehmen und als Team zusammen zu arbeiten. Eine Thematik, die meiner Meinung nach mal was anderes ist, als was man sonst so in der Sparte Kinder- und Jugendbuch liest. Die Sprache war auch sehr angenehm und gut verständlich. Ein tolles Buch für Weltraumbegeisterte und auch für alle anderen! Denn nach der Lektüre will man sofort seine Sachen packen und selbst eine Reise ins All starten. ISBN 978-3-86327-110-7 http://vertriebscentrum.de/shop/buch-lueders-abenteuer_space_camp.htm

    Mehr
  • Abenteuer Space Camp (Annika Lüders)

    Abenteuer Space Camp

    LieLu

    01. May 2016 um 09:42

    Erschienen: 29. Februar 2016 Seitenzahl: 192 Verlag: Divan Verlag (Divan junior) Taschenbuch: 14,90€ ISBN: 9783863271107 Die Autorin Annika Lüders beschäftigt sich in ihren Romanen mit den Abenteuern, Dramen und Sehnsüchten ihrer jugendlichen Helden. Nach ihrem zweisprachigen Roman Im Land der Vampire (Langenscheidt, 2010) ist Abenteuer Space Camp ihr zweiter Roman für Kinder. Die studierte Pädagogin und Psychologin lebt und arbeitet in Berlin. Abenteuer Space Camp Der 13jährige Sky kann es nicht glauben, er hat es wirklich in das legendäre Space Camp geschafft und wird dort seine Sommerferien verbringen. Und es kommt noch besser. Die Teams, welchen die harte Ausbildung geling, haben die Möglichkeit auf einen Flug ins All. Diese Belohnung stachelt alle zu Höchstleistungen an, besonders Ausbilder Lüders hat es mit seiner Assistentin Kristal Datafile darauf abgesehen, sein Team ins All zu schicken und es zum besten Team des Camps zu machen. Sky und seine Freunde machen sich auf den Weg. Doch ihr Raumschiff gerät in einen Antimateriesturm und wird vom Kurs abgetrieben. Sie schleudern in eine weit entfernte Galaxie und haben keine Ahnung, wie sie es schaffen sollen zurück zu kommen. Als ihr Raumschiff dann auch noch auf einem fremden Planeten abstürzt, haben die Jungen erstaunliches Glück. Sie überleben und müssen nun einen Weg finden, zurück zu kehren. Fazit Ein amüsanter und spannender Jugendroman, welcher vom Thema etwas völlig anderes ist, als man bisher gelesen hat. Die Jungs müssen von dem fremden Planeten wieder nach Hause finden und haben dabei nur noch die letzten Vorräte an Weltraumnahrung dabei. Besonders das Wasser scheint knapp zu werden. Sky ist ein sehr sympathischer Protagonist, welchem im Roman die Hauptrolle zukommt. Er hält die Gruppe am Laufen und vermittelt ein Zusammengehörigkeitsgefühl. Auch Jonas und Matthew waren mir sehr sympathisch. Ein wenig anders Patrick, er machte auf mich von Beginn an einen eher unsympathischen Eindruck. Der Schreib- und Erzählstil im Buch ist angenehm, wobei ich an einigen Stellen etwas durcheinander kam. Ich hatte das Gefühl, dass das Jugendbuch, welches vor allem für Jugendliche im Alter von 10-12 Jahren gedacht ist, wie ich vermute, durch seinen Schreibstil versucht die Zielgruppe anzusprechen. Durch Fachbegriffe und einige umständlich lange Namen (Assistentin Kristal Datafile) sowie längere Schachtelsätze, wurde diese einfache Sprache des Öfteren aufgebrochen. Das fand ich persönlich häufig etwas schwierig. Trotzdem war das Buch gut und einfach zu lesen. Dies lag auch an seiner Kürze, denn es umfasst gerade 200 Seiten. Die Geschichte an sich fand ich von der Grundidee nicht schlecht, wobei einige Dinge nicht so gut durchdacht waren. Mir hat gut gefallen, dass es sich bei „Abenteuer Space Camp“ um eine andere Story drehte, als es bei Jugendbüchern sonst so der Fall ist. Ich fand auch interessant, dass es sich um ein Weltraumabenteuer handelte. Alles in allem ein gelungener Roman, der sicherlich an der ein oder anderen Stelle noch ausbaufähig ist. Auf die Zielgruppe weißt auch die Umschlaggestaltung hin, welche nach einer Zeichnung der Autorin angefertigt wurde. Dies finde ich sehr ansprechend, auch wenn die Gestaltung eher einfach gehalten ist. http://immer-mit-buch.blogspot.de/2016/05/rezension-abenteuer-space-camp-keine.html

    Mehr
  • Hat mir richtig gut gefallen!!

    Abenteuer Space Camp

    littleturtle

    28. April 2016 um 20:18

    Kurz zum Cover des Buches: Das Cover des Buches ist wie ein Comic gestaltet. Auf dem Cover sind 2 junge Astronauten im Weltall zu sehen. Kurz zum Inhalt des Buches: Für den jungen Sky wird ein Traum war, als er endlich ins Space Camp darf. Dort möchte er die harte Ausbildung abschließen und in den Weltraum fliegen. Er und sein Team bestehen die Prüfung. Im Weltraum angekommen gerät die Gruppe in einen Antimateriesturm und wird in eine fremde Galaxie und auf einen fremden Planeten geschleudert. Zusammen mit ihren letzten Vorräten erkunden sie den Planeten und erleben das eine oder andere skurrile Abenteuer. Meine Meinung zu dem Buch:In dem Buch „Abenteuer Space Camp“ lernen wir den jungen Sky Target kennen. Sky machte anfangs einen etwas seltsamen Eindruck, aber schnell bekommt man mit , dass in diesem Camp alle etwas „eigentümlich“ sind. Alle Jugendlichen sind meiner Meinung nach hochbegabt. Wie sonst kann ein gerade mal 13-jähriger solche Aufgaben bestehen und es in so ein Astronautencamp schaffen?! Der Stil der Autorin hat mir sehr gut gefallen und ich bin von der Fantasie der Autorin beeindruckt. Es handelt mal nicht von Vampiren und Werwölfen. Sie hat auf einem fremden Planeten eine unbekannte Welt mit fremden Wesen erschaffen und dies so detailliert beschrieben, dass ich das Gefühl habe, ich sei dort gewesen. Um vieles verständlicher zu machen hat sie Kleine Highlights in Form von Zeichnungen eingebaut. Trotzdem waren an manchen Stellen die Erklärungen recht schwierig zu verstehen, doch das hat der Geschichte keinen Abbruch getan. Das Buch ist für Kinder ab 10 Jahren freigegeben. Ich sehe nach oben hin keine Grenzen und hatte auch als Erwachsene großen Spaß an dem Buch. In dem Buch müssen die Jugendlichen nicht nur Aufgaben bestehen. Sie müssen als Team zusammenarbeiten und lernen sich aufeinander verlassen zu können. Außerdem müssen sie ihre Aufgaben pflichtbewusst erfüllen. Fazit: Das Buch ist nicht nur etwas für Kinder und Jugendliche. Ich hatte ein großes Lesevergnügen und spreche eine klare Leseempfehlung aus! 5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Abenteuer im Weltall

    Abenteuer Space Camp

    dia78

    27. April 2016 um 17:21

    Ich muss mich zu Beginn für das Rezensionsexemplar von dem Kinderbuch "Abenteuer Space Camp" beim Verlag Divan recht herzlich bedanken. Dieses Werk wurde von Annika Lüders geschrieben und erschien 2016. Man sollte anmerken, dass in diesem Buch einige Grafiken und Zeichnungen enthalten sind, welche von der Autorin gestaltet wurden. In diesem Buch geht es um 15 junge Burschen und Mädchen, welche eingeladen werden, ihre Fähigkeiten in der Raumfahrt zu vertiefen und neues auszuprobieren. In drei Teams zu 5 Teilnehmern werden die Jugendlichen dazu aufgefordert, verschiedene Techniken im Weltall auszuprobieren und ihre Fähigkeiten zu erweitern. Bei einer Übungssimulation, werden unsere Helden aus Team Target nicht nur aus der Erdumlaufbahn geworfen, nein, sie rasen in ein Abenteuer, welches sie sich in ihren kühnsten Träumen nicht ausdenken hätten können. Nur mit viel Erfindungsreichtum und auch einer gewissen Prise Glück schaffen sie ihre Prüfungen die auf dem Planeten auf sie warten zu bestehen. Ich muss sagen, es ich ein wirklich rasant geschriebenes Kinderbuch für jung und junggebliebene. Ich kann eine Kaufempfehlung für dieses Buch abgeben, da es tatsächlich mit seinen Dialogen sehr mitreißend und gut geschrieben ist.

    Mehr
  • Leserunde zu "Abenteuer Space Camp" von Annika Lüders

    Abenteuer Space Camp

    Divan_Verlag

    Galaktische Spannung! Endlich! Der 13-jährige Sky hat es geschafft, er darf die Sommerferien im Space Camp verbringen. Und nicht nur das: Die Teams, denen es gelingt, die harte Ausbildung abzuschließen, werden mit einem Flug ins All belohnt. Ausbilder Lüders und seine Assistentin Kristal Datafile setzen alles daran, die Jungen ihrer Gruppe durchzubringen. Als Skys Team zu seinem Weltraumflug startet, gerät ihr Raumschiff in einen Antimateriesturm und wird in eine weit entfernte Galaxie geschleudert. Alle vier Jungen überleben die Bruchlandung auf einem fremden Planeten, der zunächst zwar ausgesprochen karg, doch unbewohnt erscheint. Ausgestattet mit letzten Vorräten an Weltraumnahrung und Wasser, machen sich Sky, Jonas, Patrick und Matthew auf, nach Hilfe zu suchen und erleben das wohl unglaublichste Abenteuer ihres Lebens samt brenzligen Begegnungen mit Aliens und Doppelgängern. Zum Autor: Annika Lüders beschäftigt sich in ihren Romanen mit den Abenteuern, Dramen und Sehnsüchten ihrer jugendlichen Helden. Nach ihrem zweisprachigen Roman Im Land der Vampire (Langenscheidt, 2010) ist. Abenteuer Space Camp ihr zweiter Roman für Kinder. Die studierte Pädoagogin und Psychologin lebt und arbeitet in Berlin. Der Divan-Verlag verlost 10 Exemplare von "Abenteuer Space Camp" unter allen, die mit uns auf galaktische Reise gehen wollen.. Wenn ihr an der Leserunde teilnehmen möchtet, müsst ihr euch dafür über den "Jetzt bewerben"-Button bewerben*, indem ihr bis zum 12.03. auf diese Frage antwortet: Zu welchem Planeten würdet ihr gerne mal reisen? Ich bin gespannt auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück! * Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde - am besten innerhalb von vier Wochen nach Erhalt des Buches - sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir nur Gewinne nur innerhalb Europas und nur einmal pro Haushalt verschicken. Viel Spaß und viel Glück! Susanne

    Mehr
    • 106
  • Abenteuer SpaceCamp

    Abenteuer Space Camp

    Steph86

    26. April 2016 um 11:41

    Buchinhalt Endlich! Der 13-jährige Sky hat es geschafft, er darf die Sommerferien im Space Camp verbringen. Und nicht nur das: Die Teams, denen es gelingt, die harte Ausbildung abzuschließen, werden mit einem Flug ins All belohnt. Ausbilder Lüders und seine Assistentin Kristal Datafile setzen alles daran, die Jungen ihrer Gruppe durchzubringen. Als Skys Team zu seinem Weltraumflug startet, gerät ihr Raumschiff in einen Antimateriesturm und wird in eine weit entfernte Galaxie geschleudert. Alle vier Jungen überleben die Bruchlandung auf einem fremden Planeten, der zunächst zwar ausgesprochen karg, doch unbewohnt erscheint. Ausgestattet mit letzten Vorräten an Weltraumnahrung und Wasser, machen sich Sky, Jonas, Patrick und Matthew auf, nach Hilfe zu suchen – und erleben das wohl unglaublichste Abenteuer ihres Lebens samt brenzligen Begegnungen mit Aliens und Doppelgängern.   Leseeindruck Ich habe mich sehr auf das Lesen dieses Buches gefreut. Für mich war es auch super interessant und spannend. Allerdings bin ich auch schon 26 Jahre alt. Während des Lesens ist mir aufgefallen, dass es ziemlich viele Fremdwörter gibt. Auch ich musste bei der Bedeutung mancher Wörter kurz überlegen, was natürlich den Lesefluss auch stocken lässt. Wie wird dies dann erst bei Kindern sein. Man müsste dann immer wieder "Erklärungspausen" einlegen und damit kann das Lesevergnügen leicht gehindert werden. Außerdem wollen Kinder ab einem gewissen Alter auch selbst lesen und wenn ich an mich denke, habe ich schwer zu lesende Bücher auch immer irgendwann abgebrochen. Super Spannung, aber warum verwendet man nicht einfach "kindergerechte" Wörter. Deswegen für mich vom Sprachstil her kein Kinderbuch und deswegen gut gemeinte 3 Sterne.

    Mehr
  • Abenteuer Space Camp

    Abenteuer Space Camp

    Engel1974

    22. April 2016 um 08:52

    „Abenteuer Space Camp“ von Annika Lüders, ist wie der Titel schon verrät ein Weltraumabenteuer für Leser ab 10 Jahren.  Inhalt: Der 13 jährige Sky hat es geschafft, er gehört zu den Auserwählten, die ihre Sommerferien im Space Camp verbringen dürfen. Eine harte Ausbildung steht den Kindern allerdings bevor, doch wenn sie es schaffen winkt ein Flug ins All als Belohnung. Als Sky und sein Team zu ihrem ersten Weltraumabenteuer starten passiert ein Unglück. Das Raumschiff gerät in einen Antimateriesturm und wird dabei in eine weit entfernte Galaxie geschleudert. Die Jungs überleben die Bruchlandung auf einem bis dahin unbekannten Planeten und schlittern direkt ins Abenteuer. Meinung: Der Klapptext kling vielversprechend und voller Vorfreude haben wir mit dem Lesen begonnen. Leider hielt sich unsere Freude dann ziemlich schnell in Grenzen, der Text ist nichteinfach und enthält viele schwierige Wörter, mit denen ich selbst als Erwachsener nicht viel anfangen konnte. Um nur einige zu nennen: Stratosphäre, Mesosphäre, Thermosphäre, Exosphäre, Black Barrel, Cudrup, Antimaterie, Touchsreen, Zentrifugen-Kapseln und so zieht es sich durch das Buch. Die Kinder, die alle im Alter zwischen 10 und 12 Jahren waren hatten Schwierigkeiten beim Vorlesen und Verstehen. Sie selber haben nur kurze Abschnitte gelesen und schnell aufgegeben. Das Interesse lies so sehr schnell nach. Vielleicht wäre hier eine Erklärung der Begriffe am Ende des Buches sinnvoll gewesen. Sehr langsam haben wir uns nun durch das Buch gelesen, die Story dabei ist an für sich spannend und auch die einzelnen Charaktere sind toll, leider mindert der Schreibstil den Lesegenuss dabei doch sehr. Die Kinder vermochten sich einfach nicht mehr zu konzentrieren und ich musste einige Stellen mehrmals lesen. Fazit: gute Story, allerdings viel zu schwere Begriffe, was schnell zu Desinteresse bei den Kids führt. Mit meiner Bewertung tu ich mich hier nun sehr schwer, die Story hätte zwei Sterne verdient, der Schreibstil nur einen. Wir entscheiden uns für das Mittelmaß mit drei Sternen.

    Mehr
  • Raumschiff und Sommercamp in einem

    Abenteuer Space Camp

    julchen91

    12. April 2016 um 08:05

    Ich muss zugeben das Cover ist wirklich nicht das schönste aber es zählt ja auch der Inhalt eines Buches. Ich bin super schnell in die Geschichte eingestiegen und habe mich auf das Abenteuer Raumfahrt gefreut. Leider wurden meine Erwartungen nicht ganz erfüllt, weil ich finde zu viele Fremdbegriffe enthalten waren. Dennoch ist der Schreibstil locker und leicht und ich denke wenn man den Kindern genau erklärt worum es geht, werden die sich dann auch freuen.

    Mehr
  • Abenteuer Space Camp

    Abenteuer Space Camp

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. April 2016 um 10:43

    So, nun bin ich durch mit dem Buch, und ich muss sagen, es hat mir gut gefallen. Schon allein wegen dem Cover und dem Titel wollte ich das Buch lesen. Ich mag abenteuerliche Bücher und das Buch hat genau die richtige Mischung versprochen. Worum es geht:"Endlich! Der 13-jährige Sky hat es geschafft, er darf die Sommerferien im Space Camp verbringen. Und nicht nur das: Die Teams, denen es gelingt, die harte Ausbildung abzuschließen, werden mit einem Flug ins All belohnt. Ausbilder Lüders und seine Assistentin Kristal Datafile setzen alles daran, die Jungen ihrer Gruppe durchzubringen. Als Skys Team zu seinem Weltraumflug startet, gerät ihr Raumschiff in einen Antimateriesturm und wird in eine weit entfernte Galaxie geschleudert. Alle vier Jungen überleben die Bruchlandung auf einem fremden Planeten, der zunächst zwar ausgesprochen karg, doch unbewohnt erscheint. Ausgestattet mit letzten Vorräten an Weltraumnahrung und Wasser, machen sich Sky, Jonas, Patrick und Matthew auf, nach Hilfe zu suchen – und erleben das wohl unglaublichste Abenteuer ihres Lebens samt brenzligen Begegnungen mit Aliens und Doppelgängern."Meine Meinung:Ein Buch für Jung und alt. Taucht ein in die Welt von Sky, der die Sommerzeit im Space Camp verbringt. Schreibstil und Geschichte sind spannend, die Idee auch. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und kann daher guten Gewissens 4 Sterne vergeben! Klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Tolles Weltraum Abenteuer

    Abenteuer Space Camp

    Drei-Lockenkoepfe

    08. April 2016 um 10:37

    mp" von Annika Lüders ist ein tolles Si-Fi Abenteuer für gross und klein. Sky ist 13 Jahre und darf die Sommerferien in einem Space Camp verbringen. Dies allein ist schon ein Traum vieler Jungen. Das Abenteuer beginnt als das Shuttle den Kurs ändert. Die ersten Seiten des Buches waren verwirrend. Viele Daten und Fakten über die Raumfahrt wurden dem Leser vorgetragen. Nach wenigen Seiten nimmt die Geschichte an Fahrt auf und der Spannungsbogen steigt. Die vielen Fakten sind informativ und auch lehrreich. Passend dazu hat die Autorin  schwarz weiss Zeichnungen eingepflegt. Die dem Leser nicht nur die Fantasie anregen sondern auch weitere Informationen liefern.Hier ein Ausschnitt eines Bildes. Der Schreibstil der Autorin Annika Lüders ist angenehm flüssig. Die Altersempfehlung liegt bei 10- 12 Jahren. Hier würde ich nach oben hin keine Grenze ziehen. Ein schönes Buch für jeden der Spass an Si-Fi Geschichten hat. Dieses Buch nimmt die Kinder mit auf eine galaktische Reise. Das Abenteuer ist spannend und die Helden der Geschichte könnten Freunde aus der Schule sein. Sky ist 13 Jahre alt. Ich bin da etwas zwiegespalten, auf der einen Seiten können die Kinder sich durch das junge Alter sehr gut mit dem Hauptprotagonisten identifizieren, aber auf der anderen Seite ist Sky für Helikopterflugschein oder eine Reise ins Weltall viel zu jung.Das Buch hat genau die richtige Mischung zwischen Abenteuer, Mut und freundschaftlicher Interaktion. Im Anhang befindet sich eine Vokabelliste, um die Verständigung zwischen Mensch und Hrask zu erleichtern. Auch wenn sich die Fremden Worte im Text fast immer selbst erklären ist dies ein schöner Gadget. Leider fehlt hierzu im Buch der Hinweis auf die Liste. Erst als wir die Geschichte beendet haben sind wir durch Zufall darauf gestossen.Es werden viele Fachbegriffe benutzt, hier hätte ich mir eine Fussnote oder ein Glossar gewünscht. Nicht jedes Kind kennt sich mit der Materie so gut aus. Teilweise musste ich als Erklärbär dienen ;-)Fazit: Die Geschichte ist fesselnd, spannend, und witzig. Die knapp 200 Seiten fliegen nur so dahin. Annika Lüders hat eine schöne Homepage zum Buch. Schaut vorbei und guckt euch die Bilder zu ihren Lesungen sowie eine Leseprobe zum Buch an. Das Buch ist als Hardcover und als E-Book erhältlich. === Die Autorin ===Annika Lüders lebt und arbeitet als Autorin und Redakteurin in Berlin. Nach dem Studium der Pädagogik und der Psychologie beschäftigt sie sich in ihren Romanen vor allem mit den Abenteuern, Dramen und Sehnsüchten im Leben ihrer jugendlichen Helden und dringt dabei bis in entlegene Sphären wie den noch weitgehend unbekannten Planten Hrask vor. Nach ihrem zweisprachigen Roman Im Land der Vampire (Langenscheidt 2010) ist Abenteur Space Camp ihr zweiter Roman für Kinder.

    Mehr
  • Space Camp

    Abenteuer Space Camp

    leniks

    08. April 2016 um 09:12

    Dieses ist ein Kinderbuch für junge Leser ab 10 Jahre zum selber lesen. Davor empfehle ich es zum vorlesen, da doch einige schwierige Worte drin enthalten sind. Das Buch umfasst  44 Kapitel verteilt auf 201 Seiten Ach ja Das Buch ist unterteilt in drei Bücher, das erste Buch: Ankommen und Ausbildung im Camp, das zweiteBuch: der Prüfungsflug und im dritten Buch. Die Heimkehr und eventuell die Vorschau auf ein folgendes Buch. Am Ende des Buches ist noch eine Übersetzung wichtiger Wörter deutsch – hraskisch. Diese wäre eventuell besser am Anfang des Buches besser platziert.   In diesem Buch geht es um den dreizehn jährigen Sky, welcher zu einem Spacecamp darf. Dort angekommen, werden die Kinder zu mehreren Teams zusammengeführt und ausgebildet. Da verletzt sich ein Kind und darf nicht mitfliegen beim Prüfungsflug. Dieses taucht aber wieder auf. Ganz toll sind die Figuren dargestellt. Es gibt Dehydrigen und h20ler und soweiter, einfach toll. Auch mein Kind fand die Geschichte sehr interessant, aber auch teilweise gruselig. Ich habe ihr das Buch vorgelesen. Mir haben die Figuren und die Geschichte selbst auch sehr gut gefallen. Wir vergeben fünf von fünf Sterne.

    Mehr
  • Ein interessanter Flug ins All

    Abenteuer Space Camp

    Diana182

    06. April 2016 um 15:42

    Das Cover zeigt zwei Astronauten, die durchs All fliegen. Dieses Bild spricht junge, interessierte Leser sicherlich direkt an und macht neugierig auf das enthaltenen „Space Camp“. Auch der Klappentext klingt hier sehr vielversprechend: Endlich! Der 13-jährige Sky hat es geschafft, er darf die Sommerferien im Space Camp verbringen. Und nicht nur das: Die Teams, denen es gelingt, die harte Ausbildung abzuschließen, werden mit einem Flug ins All belohnt. Ausbilder Lüders und seine Assistentin Kristal Datafile setzen alles daran, die Jungen ihrer Gruppe durchzubringen. Als Skys Team zu seinem Weltraumflug startet, gerät ihr Raumschiff in einen Antimateriesturm und wird in eine weit entfernte Galaxie geschleudert. Alle vier Jungen überleben die Bruchlandung auf einem fremden Planeten, der zunächst zwar ausgesprochen karg, doch unbewohnt erscheint. Ausgestattet mit letzten Vorräten an Weltraumnahrung und Wasser, machen sich Sky, Jonas, Patrick und Matthew auf, nach Hilfe zu suchen – und erleben das wohl unglaublichste Abenteuer ihres Lebens samt brenzligen Begegnungen mit Aliens und Doppelgängern. Meine Meinung:Die Autorin erzählt hier wirklich eine spannende Geschichte, der man stets folgen möchte. Ein flüssiger und sehr schön detaillierter Schreibstil sorgt ebenfalls dafür, dass man dieses Buch nicht mehr so schnell aus der Hand legen mag. Die einzelnen Protagonisten werden liebevoll gezeichnet und gewinnen Stück für Stück an Persönlichkeit. Zunehmend wird die Reise ins All spannender und man möchte stets erfahren, welche Abenteuer als nächstes auf die Kids warten wird. Das Ende ist hier wirklich sehr schön passend gewählt und schließt die Geschichte in sich stimmig ab. Mein Fazit:Eine spannendes Abenteuer für die ganze Familie.

    Mehr
  • Spannender Ausflug ins All

    Abenteuer Space Camp

    AndFe1

    28. March 2016 um 21:27

    Der 13-jährige Sky verbringt seine Sommerferien im Space Camp. Dort wird er mit 14 anderen Kindern eine Ausbildung als Raumfahrer erhalten. Das Team, das die harte Ausbildung besteht, darf mit einem Flug ins All abschließen. Team Target schafft diese Prüfung und darf starten. Aber es läuft nicht so wie geplant und sie landen in einer entfernten Galaxie. Dort startet wohl ihr größtes Abenteuer.Die ersten Seiten des Buches brauchte ich um mich einzulesen. Danach ist der Schreibstil angenehm und flüssig zu lesen. Die kurzen Kapitel haben uns gut gefallen. Die Geschichte ist fesselnd und spannend. Es werden viele Fachbegriffe aus der Raumfahrt verwendet, die den Kindern teilweise noch erläutert werden müssen. Das hat uns aber nicht weiter gestört.Das Ende des Buches ist gut gelöst und schlüssig. Uns hat dieser kurzweilige Ausflug in den Weltraum sehr gut gefallen.

    Mehr
  • ein galaktisches Abenteuer für junge Leser

    Abenteuer Space Camp

    Mrs. Dalloway

    25. March 2016 um 15:40

    Ein spannendes Abenteuer erwartet die Leser und den Protagonisten Sky (13) in diesem Buch.Er darf zusammen mit anderen Kids die Sommerferien im Space Camp verbringen und das Team, das als Sieger aus der Ausbildung hervorgeht, darf einen Flug ins All machen.Der clevere Sky und sein Team schaffen es und dürfen ihren Weltraumflug starten. Doch es kommt zu Komplikationen und das wahre Abenteuer beginnt jetzt erst.Ich fand die ersten paar Seiten des Buches noch etwas verwirrend, doch ziemlich schnell fühlte ich mich sehr wohl in diesem Buch.Die Geschichte ist unglaublich spannend, witzig und pfiffig.Sky ist ein liebenswerter, cleverer und cooler Protagonist, mit dem sich gleichaltrige Leser gut identifizieren können.Das Buch wird an keiner Stelle langweilig und somit sind die 200 Seiten relativ schnell gelesen.Ein spannendes Weltraumabenteuer für große und kleine Raumfahrer.

    Mehr
  • Spannendes Weltraumabenteuer

    Abenteuer Space Camp

    esposa1969

    24. March 2016 um 13:54

    Klappentext:Endlich! Der 13-jährige Sky hat es geschafft, er darf die Sommerferien im Space Camp verbringen. Und nicht nur das: Die Teams, denen es gelingt, die harte Ausbildung abzuschließen, werden mit einem Flug ins All belohnt. Ausbilder Lüders und seine Assistentin Kristal Datafile setzen alles daran, die Jungen ihrer Gruppe durchzubringen. Als Skys Team zu seinem Weltraumflug startet, gerät ihr Raumschiff in einen Antimateriesturm und wird in eine weit entfernte Galaxie geschleudert. Alle vier Jungen überleben die Bruchlandung auf einem fremden Planeten, der zunächst zwar ausgesprochen karg, doch unbewohnt erscheint. Ausgestattet mit letzten Vorräten an Weltraumnahrung und Wasser, machen sich Sky, Jonas, Patrick und Matthew auf, nach Hilfe zu suchen – und erleben das wohl unglaublichste Abenteuer ihres Lebens samt brenzligen Begegnungen mit Aliens und Doppelgängern.Leseeindruck:Mit "Abenteuer Space Camp" von Autorin Annika Lüders liegt uns hier ein spannendes Weltraumabenteuer für Kinder von 10 -12 Jahren als empfohlenes Lesealter vor. Ich habe dieses Buch gemeinsam mit meinem 12-jährigen Sohn gelesen und wir konnten prima eintauchen in die Handlung und den Geschehnissen. So ein Abenteuer Space Camp ist wohl der Traum eines jeden Teenagers, auch wenn dieser in ferner Zukunft liegt. Was aber der 13-jährige Sky und seine Freunde auf dem fremden Planeten erleben, das wird zu deren unglaublichstem Abenteuer ihres Lebens....Wir mögen die sehr kurzen Kapitel und waren gleich in der Handlung drin und lernten Sky - was ein passender Name - sehr detailliert und vertraut kennen. Man merkt gleich, dass man sich in der Zukunft befindet und mein 12-jähriger Sohn fand die Idee generell seine Somemrferien in einem Space Camp zu verbringen ebenso anziehend wie wohl jeder Junge in dem Alter. Das Buch wir bereichert durch eine handvoll hilfreicher Illustrationen,einer Vokabelliste am Ende des Buches und jede Menge spannender Handlung.Das Cover macht gleich sehr stark deutlich, mit was für einem Abenteuer wir Leser es hier zu tun bekommen... Mir gefallen die klaren Farben und auch, dass dieses Buch ein Hardcoverbuch ist (keine Leserillen!)Die 44 Kapitel, die sich auf 200 Seiten verteilen, lasen sich flotter, als vermutet und gerne vergeben wir 5 Sterne!@esposa1969

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks