Annika Leese , Andreas Graf singen Brückenlieder

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „singen Brückenlieder“ von Annika Leese

Dreiunddreißig Gedichte über das Leben in der Stadt, den Wechsel der Jahreszeiten, die Freuden und Mühen der Liebe. Die Gedichte folgen klaren Formen. Freie Rhythmen fassen kurze prägnante Situationsschilderungen, während ein Jahreszeitenzyklus sich sich der Sonettform bedient. Die meisten Gedichte erscheinen zum ersten Mal in Buchform, einige wurden zuvor in Zeitschriften, Jahrbüchern oder Sammelbänden veröffentlicht. Die Tuschezeichnungen von Annika Leese öffnen mit souveränem Schwung Räume für Anteilnahme und Reflektion. In kongenialer Weise finden sie einen eigenen zeichnerischen Ausdruck für die Gedichtthemen Stadt, Natur und Liebe.

Stöbern in Gedichte & Drama

Quarter Life Poetry

Mit Witz und Selbstironie wird Lebensgefühl vermittelt, leider ist nicht alles aussagekräftig genug.

sommerlese

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Ein Buch für alle, die Gedichte mögen, die ins Herz schneiden und doch mal was anderes wollen. Furchtbar realistisch und schön zugleich.

EnysBooks

Südwind

Zügiger und trotzdem intensiver Einblick in hochwertige Arbeiten diverser Haiku-Schreiberinnen und -Schreiber

Jezebelle

Jahrbuch der Lyrik 2017

Der ideale "rote Faden" zur aktuellen Kunst des Gedichteschreibens.

Widmar-Puhl

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen