Annika Martin Dark Mafia Prince (Dangerous Royals 1)

(94)

Lovelybooks Bewertung

  • 68 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 83 Rezensionen
(27)
(43)
(18)
(6)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dark Mafia Prince (Dangerous Royals 1)“ von Annika Martin

Alle fürchten die schlafenden Könige - und jetzt sind sie aufgewacht! Aleksio Degrusha sollte die Welt zu Füßen liegen. Zusammen mit seinen Brüdern sollte er eines Tages über die Mafia in Chicago herrschen, doch stattdessen musste er mit neun Jahren hilflos mitansehen, wie seine Eltern ermordet und seine Brüder verschleppt werden. Getrieben von Rache hat er nur einen Wunsch: seine Brüder zu vereinen und sein rechtmäßiges Erbe anzutreten! Um den Mann zu stürzen, der ihm alles genommen hat, entführt er das Einzige, was Aldo Nikolla wichtig ist: Dessen Tochter Mira, Aleskios beste Freundin aus Kindertagen. Er ist fest entschlossen, sie zur Rettung seiner Brüder zu opfern, doch als sie sich nach all den Jahren wieder gegenüberstehen, ist da mehr als nur Vertrautheit in Miras Blick. Es ist ein Verlangen, so stark und unstillbar, dass ihm keiner von beiden standhalten kann ... "Sexy und düster! Dark Mafia Prince hat alles, um mich die ganze Nacht wach zu halten!" Molly O'Keefe Band 1 der Dangerous-Royals-Reihe von New-York-Times-Bestseller-Autorin Annika Martin

Sehr guter Auftakt ❤️.

— tinca0

spannender Beginn der Trilogie mit gut ausgearbeiteten Charakteren

— bine174

Spannend von der ersten Sekunde, gegen Ende jedoch wieder zu sehr mainstream auf die Liebesbeziehung bezogen.

— SophiasBookplanet

Düster, Spannung, Emotionen

— VanessasBibliothek

Spannender Auftakt mit Schwächen

— SylviaRietschel

Wenn sich das Ziel verlagert und sich der Fokus neu justiert - Die Prophezeiung der Brüder aus den Schatten

— Blonderschatten

Konnte mich nur teilweise überzeugen!

— Jette5

Naja.. etwas zu langweilig für meinen Geschmack

— loveAmaro

Der Auftakt der Trilogie hat mir gefallen, konnte mich aber nicht vollkommen überzeugen.

— Avirem

Überraschend gut

— victoriaskrams
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mira und Aleksio

    Dark Mafia Prince (Dangerous Royals 1)

    bine174

    19. August 2017 um 17:56

    Nach der Inhaltsangabe war ich sehr gespannt auf das Buch und wurde beim Lesen auch nicht enttäuscht.Die Autorin hat einen Schreibstil, der mich schnell gefangen genommen hat und hat es verstanden, ihren Charakteren Leben einzuhauchen, sodass ich mich sehr gut in sie einfühlen konnte. Die Handlung wird aus Aleksios und Miras Sicht geschildert, vereinzelte Absätze werden auch aus der Sicht von Aleksios Bruder Viktor erzählt.Die Handlung ist spannend, es gab so einige Twists, die der Geschichte eine komplett andere Richtung verpasst haben, und ich wusste bis zum Schluss nicht, wie es ausgehen würde. Obwohl es in der Mafia-Szene spielt, blieb wirkliche Brutalität aus, auch wenn es zwischendurch immer mal wieder härter zuging.Sehr gut hat mir Aleksios Verbundenheit zu seinen Brüdern gefallen, wie wichtig ihm Familienbande sind. Und auch seine Zuneigung zu Mira ist nachvollziehbar geschildert. Auch Mira mochte ich sehr gerne - sie ist tough und lässt sich nicht so schnell einschüchtern.Die Erotikszenen halten sich in Grenzen, was mir ganz gut gefallen hat, trotzdem spürte man die Spannung zwischen den beiden.Zwischendurch gab es immer mal wieder kurze Längen, aber bevor es wirklich langweilig wurde, hat dann die Spannung jeweils wieder angezogen.Fazit: "Dark Mafia Prince" konnte mich bis auf einige kurze Längen überzeugen mit Charakteren, die lebhaft beschrieben sind. Die Handlung hat einige Wendungen, sodass das Ende nicht absehbar ist, und endet mit einem Cliffhanger. Ich bin nun gespannt auf Teil 2.Ich danke Netgalley und dem Lyx-Verlag für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplares.

    Mehr
  • ein toller Auftakt der „Dangerous Royals“, der mich vollkommen gefangen genommen hat

    Dark Mafia Prince (Dangerous Royals 1)

    Manja82

    13. August 2017 um 13:52

    KurzbeschreibungAlle fürchten die schlafenden Könige – und jetzt sind sie aufgewacht!Aleksio Dragusha sollte die Welt zu Füßen liegen. Zusammen mit seinen Brüdern sollte er eines Tages über die Mafia in Chicago herrschen, doch stattdessen musste er mit neun Jahren hilflos mitansehen, wie seine Eltern ermordet und seine Brüder verschleppt werden. Getrieben von Rache hat er nur einen Wunsch: seine Brüder zu vereinen und sein rechtmäßiges Erbe anzutreten! Um den Mann zu stürzen, der ihm alles genommen hat, entführt er das Einzige, was Aldo Nikolla wichtig ist: Dessen Tochter Mira, Aleksios beste Freundin aus Kindertagen. Er ist fest entschlossen, sie zur Rettung seiner Brüder zu opfern, doch als sie sich nach all den Jahren wieder gegenüberstehen, ist da mehr als nur Vertrautheit in Miras Blick. Es ist ein Verlangen, so stark und unstillbar, dass ihm keiner von beiden standhalten kann …(Quelle: LYX Verlag)Meine MeinungDer Roman „Dark Mafia Prince“ stammt von der Autorin Annika Martin. Es ist der erste Teil der „Dangerous Royals“, der mich auf Anhieb vom Cover her angesprochen hat. Auch der Klappentext versprach mir sehr viel und so begann ich neugierig mit dem Lesen.Die Charaktere dieses Romans sind in meinen Augen gelungen. Sie sind wirklich gut gezeichnet, man kann sie sich als Leser sehr gut vorstellen und sich in sie hineinversetzen.Direkt zu Beginn trifft der Leser auf Aleksio und Mira. Sie sind beides Kinder großer Mafias, einst waren diese sogar verbündet.Aleksio ist ziemlich brutal und wirkte kalt auf mich. Allerdings er hat auch etwas Leidenschaftliches an sich. Er entwickelt sich im Verlauf der Handlung deutlich, er zeigt das er auch Liebe in sich hat.Mira ist auch sehr gut beschrieben. Sie verfällt Aleksio regelrecht. Bisher war sie nur bekannt als Mafiaprinzessin, die vom Geld ihres Vaters lebt. Doch Mira ist sehr viel mehr, sie hat etwas an sich, das sie unheimlich sympathisch macht. Sie glaubt immer daran, dass es in Menschen auch etwas Gutes gibt. Genau das sieht sie auch in Aleksio.Auch die Nebencharaktere sind richtig gut beschrieben. Manche mag man sehr, andere wiederum hasst man regelrecht. Sie gehören aber alle ins Geschehen hinein, geben ihm diesen Touch, der es so anders macht.Der Schreibstil der Autorin ist klasse. Ich war von Beginn an gefangen in der Geschichte, es liest sich flüssig und mitreißend. Mir gefiel dies wirklich sehr gut, ich habe mich vollkommen wohlgefühlt während des Lesens.Die Handlung an sich ist von der Grundidee wirklich toll. Es gibt Emotionen, Spannung und auch eine etwas düstere Stimmung. Diese Mischung ist sehr gelungen, in meinen Augen stimmte hier alles. Vor allem die eingebaute Mafia Geschichte hatte es mir persönlich ja unheimlich angetan. Ich kannte es so noch nicht, von daher war ich doppelt neugierig gewesen. Daneben gibt es auch einige sehr schön beschriebene Erotikszenen, die sich ganz wunderbar ins Geschehen einfügen. Sie drängen sich aber keinesfalls auf, was ich richtig gut fand.Das Ende mag vielleicht ein klein wenig vorhersehbar sein. Mich persönlich hat dies aber nicht gestört, ich empfand den Schluss als sehr passend und zufriedenstellend. Es bleiben ein paar Fragen offen, die hoffentlich in den Folgebänden wieder aufgegriffen werden.FazitInsgesamt gesagt ist „Dark Mafia Prince“ von Annika Martin ein toller Auftakt der „Dangerous Royals“, der mich vollkommen gefangen genommen hat.Sehr gut ausgearbeitete vorstellbare Charaktere, ein mitreißender locker zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die sowohl Spannung aber auch Leidenschaft, erotische Szenen und viele andere Emotionen beinhaltet, haben mich ganz wunderbar unterhalten und überzeugt.Wirklich zu empfehlen!

    Mehr
  • Achtung Mafia

    Dark Mafia Prince (Dangerous Royals 1)

    VanessasBibliothek

    12. July 2017 um 12:40

    Dieses Buch hat wirklich vieles eine gute Grundstory, Emotionen, Spannung und eine düstere Stimmung. Dennoch hat mir der I-Punkt auf dem I-Tüpfel gefehlt. Ich bin aber auch kein Freund von Perspektivenwechsel, was hier mit Mira und Aleksio ja der Fall war und kam deswegen vielleicht auch mit dem Schreibstil nicht klar. Was sehr schade ist, denn viele Elemente haben mir wirklich gefallen. Die Mafia-Story z.B. ich habe sowas vorher noch nicht gelesen, würde jetzt aber gerne mehr davon lesen. Die langjährigen Konflikte und dadurch die Einstellung zur Familie haben mir gefallen. Das Aleksio nicht aufgibt seine/n Brüder/Bruder zu finden. Aber auch das Mira öffentlich anders dargestellt wird, als wie sie eigentlich ist, finde ich einen interessanten Schachzug und lässt einen seine eigenen Vorurteile noch mal überdenken.  Und mir gefiel auch, dass Mira eine Jugendfreundin von Aleksio ist, irgendwann die Wiedererkennung, macht die Sache interessanter und so bauen sich natürlich auch Spannungen( auch sexuell) auf und ab *g* Alles in Allem hat mich das Buch, von der Story her gut unterhalten und bekommt gute 4 Punkte. Fazit 4/5 Hier fehlte mir auch der Punkt auf dem I-Tüpfelchen und ich bin kein Freund von Perspektivenwechsel. Dennoch mochte ich die Story und das "Mafia-Feeling".

    Mehr
  • ღRezension zu >Dark Mafia Prince< von Annika Martinღ

    Dark Mafia Prince (Dangerous Royals 1)

    SylviaRietschel

    19. June 2017 um 15:54

    Der Klappentext und das Cover haben mich schnell davon überzeugt, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss. Ich habe eine düstere, aber dennoch prickelnde Geschichte erwartet, die ich zum Teil auch geliefert bekam. Warum zum Teil? Tja, das ist eine gute Frage. Das Buch konnte mich leider nicht ganz überzeugen, weil ich mich vor allem mit dem Grundgerüst nicht so ganz anfreunden konnte und es mir an vielen Stellen doch zu konstruiert erschien.Der Einstieg fiel mir eigentlich leicht, weil mir die Figuren gut gefielen und auch von Anfang an viel Spannung aufkam, wodurch ich natürlich unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht. Überhaupt ist der Spannungsaufbau der Autorin gut gelungen und es wurde zu keiner Sekunde langweilig. Dennoch muss ich sagen, dass ich mit der Geschichte nicht ganz warm geworden bin. Die Charaktere waren mir zwar sympathisch, trotzdem tat ich mich mit dem ein oder anderen Gedankengang etwas schwer, und auch so manche Reaktion wirkte auf mich nicht gerade authentisch, weshalb ich mich an vielen Stellen nicht wirklich in sie hineinversetzen konnte. Die Geschichte wird aus 3 Perspektiven erzählt (etwas, das ich grundsätzlich gern mag) und eigentlich hätte das auch dazu beitragen müssen, dass ich eine gewisse Bindung zu den Figuren aufbauen kann, doch leider gab es immer wieder Aspekte, die zu Minuspunkten führten und mich deswegen nicht überzeugen konnten. Ein Beispiel wäre da Miras Reaktion, als Aleksio sie zu etwas zwingt, worüber ich nur den Kopf schütteln konnte. Und auch sein Bruder Viktor hat mich immer wieder die Augen verdrehen lassen. Ich mag düstere Geschichten sehr gern, auch wenn es manchmal etwas brutaler wird, aber hier hat mir irgendwie die richtige Mischung gefehlt, die Balance zwischen hart und weich, die mich so richtig an dieses Buch gefesselt hätte.Ansonsten hat mich das Buch aber trotzdem unterhalten und ich fand vor allem die Vergangenheit von Aleksio und Mira, sowie die Hintergründe der Geschichte gut gewählt und verwoben, wodurch sich der rote Faden gut sichtbar durch die Story zog und auch immer wieder für ordentlich Zündstoff sorgte.Fazit:„Dark Mafia Prince“ ist ein Auftakt, der mich nicht ganz überzeugen konnte. Die Charaktere und ihre Handlungen wirkten auf mich nicht authentisch genug und auch die Handlung war mir an manchen Stellen zu konstruiert. Doch der gekonnte Spannungsaufbau und die gut verwobene Hintergrundgeschichte ließen mich dennoch neugierig weiterlesen. Ich vergebe 3/ 5 Leseeulen.

    Mehr
  • Wenn sich das Ziel verlagert und sich der Fokus neu justiert

    Dark Mafia Prince (Dangerous Royals 1)

    Blonderschatten

    15. June 2017 um 10:13

    Meinung:Wenn man etwas gründlich genug kaputt macht, verliert es seine Fähigkeit zu fühlen und nichts zu fühlen, ist im Leben von Aleksio Dragusha definitiv ein Pluspunkt.Mbreti gjumi - der schlafende König. Du wirst überleben, um an einem anderen Tag zu kämpfen.Schießen zu müssen, heißt, dass eine Drohung nicht gewirkt hat. In dem Geschäft der Dragusha-Brüder, muss man seine Drohungen wahrmachen. Es ist eine Frage der Loyalität, der Würde und der Ehre. Diesen Vorsatz zu leben fällt Aleksio mit der Zeit jedoch sichtlich schwerer, seit Mira seinen Blick auf die Dinge verändert. Der Inhalt seiner Drohungen richtet sich gegen Mira, die für ihn von immer größerer Bedeutung wird und ein Gefühl von Geborgenheit schenkt, welches er seit dem Mord seiner Eltern nicht mehr verspürt hat. Immer mehr lässt er erkennen, dass er bereit ist, mit seinen Regeln zu brechen, sein Bruder Viktor hingegen, denkt gar nicht daran Kiros Leben für jemanden wie Mira aufs Spiel zu setzen.>>Ich bin nicht dein Baby.<< >>Du bist, was immer ich will, und zwar von jetzt an.<>Kann ich eine einzige Sache behalten?<< Ich vermute Schmuck. Irgendetwas wertvolles. Schuhe vielleicht. Um ihre Schuhsammlung ranken sich Gerüchte. >>Kommt drauf an. Kann es Kugeln abfeuern? Weil, so nachsichtig ich auch bin -<< >>Es ist nur eine Kaffeetasse. Niemand wird sich darum scheren.<>Fühlt sich an wie eine Falle, riecht wie eine Falle. Es ist eine Falle.<

    Mehr
  • Dark Mafia Prince

    Dark Mafia Prince (Dangerous Royals 1)

    Jette5

    09. June 2017 um 20:35

    Klappentext: Alle fürchten die schlafenden Könige - und jetzt sind sie aufgewacht! Aleksio Degrusha sollte die Welt zu Füßen liegen. Zusammen mit seinen Brüdern sollte er eines Tages über die Mafia in Chicago herrschen, doch stattdessen musste er mit neun Jahren hilflos mitansehen, wie seine Eltern ermordet und seine Brüder verschleppt werden. Getrieben von Rache hat er nur einen Wunsch: seine Brüder zu vereinen und sein rechtmäßiges Erbe anzutreten! Um den Mann zu stürzen, der ihm alles genommen hat, entführt er das Einzige, was Aldo Nikolla wichtig ist: Dessen Tochter Mira, Aleskios beste Freundin aus Kindertagen. Er ist fest entschlossen, sie zur Rettung seiner Brüder zu opfern, doch als sie sich nach all den Jahren wieder gegenüberstehen, ist da mehr als nur Vertrautheit in Miras Blick. Es ist ein Verlangen, so stark und unstillbar, dass ihm keiner von beiden standhalten kann ... Aleksio Degrusha war 9 Jahre alt, als ihm auf grausame Weise die Familie genommen wurde. In einer Nacht wurden seine Eltern grausam getötet und seine Brüder verschleppt. Aleksio wurde im letzten Moment gerettet. All das passierte nur, weil jemand den drei Brüdern eine große Macht voraus gesagt hat. Das sollte durch die grausamen Taten verhindert werden. Aleksio ist nun der rechtmäßige Erbe einer Mafiadynastie und alt genug um Rache zu nehmen. Dafür ist er auf der Suche nach seinen zwei Brüdern. Einen hat er schon in Russland aufgespürt, aber der jüngste bleibt verschwunden. Seine einzige Chance ihn zu finden führt über Aldo Nikolla. Er plant dessen Tochter Mira zu entführen, um von ihrem Vater die benötigten Informationen zu bekommen. Mira ist seine Freundin aus glücklichen Kindertagen und glaubt auch das er tot ist. Zu Mira hatte er immer eine besondere Beziehung. Wird es Aleksio gelingen seinen Bruder zu finden? Und wie sieht es mit Mira aus, die ihn auch heute noch magisch anzieht?Mira fühlt sich schon lange nicht mehr wohl in dem Mafia Konstrukt und arbeitet als Anwältin bei einer Hilfsorganisation. Nur die Welt denkt, das sie als reiche Tochter um die Welt jettet und darüber bloggt. Das war der Kompromiss, damit sie die Freiheit erlangte, die sie nun besitzt. Als sie gerade bei ihrem Vater ist, findet eine Übernahme statt. Mira findet sich in der Gewalt von Aleksio wieder. Ihr Leben steht plötzlich Kopf, den sie wird als Spielball von allen Seiten benutzt. Aleksio musste viel durch machen in seinen jungen Jahren. Anstatt gut behütet in einer Familie aufzuwachsen, wurde er von Verbrechern aufgezogen. Die es zwar gut mit dem kleinen jungen meinten, ihn aber darin bestärken Rache für den Tot seiner Eltern zu nehmen und seine Brüder für die Rache zu suchen. Mira schafft es mit ihrer Art und der gemeinsamen Vergangenheit Aleksios Schale zu durch dringen. Sie schafft es seine weiche Seite, die er lange verborgen hat, zu Tage zu befördern. Mir gefällt das Spiel zwischen den beiden. Wie sie sich gegenseitig Kontra geben und Mia nicht klein beigibt. Sie ist eine starke Frau und kennt sich bestens in der Welt Aleksios aus. Dieses Buch ist sehr düster, aber das darf es auch sein, da es sich um die Mafia handelt. Dort ist halt nicht alles rosarot und mit viel Sonnenschein bestrahlt. Die Protagonisten sind sympathisch und man kann ihre Gefühle und ihr Handeln verstehen. Der Schreibstiel von Annika Martin ist ok. Ihre Geschichte hat mich nicht wirklich gepackt, aber trotzdem gut unterhalten. Das Buch lies sich flüssig lesen und die Geschichte ist spannend erzählt. Ich bin gespannt darauf, zu erfahren wie es mit den Brüdern weiter geht.

    Mehr
  • Kampf der Mafiabosse - Sieg der Liebe!

    Dark Mafia Prince (Dangerous Royals 1)

    Maria135

    Klappentext:"Aleksio Dragusha sollte die Welt zu Füßen liegen. Zusammen mit seinen Brüdern sollte er eines Tages über die Mafia in Chicago herrschen, doch stattdessen musste er mit neun Jahren hilflos mitansehen, wie seine Eltern ermordet und seine Brüder verschleppt werden. Getrieben von Rache hat er nur einen Wunsch: seine Brüder zu vereinen und sein rechtmäßiges Erbe anzutreten! Um den Mann zu stürzen, der ihm alles genommen hat, entführt er das Einzige, was Aldo Nikolla wichtig ist: Dessen Tochter Mira, Aleksios beste Freundin aus Kindertagen. Er ist fest entschlossen, sie zur Rettung seiner Brüder zu opfern, doch als sie sich nach all den Jahren wieder gegenüberstehen, ist da mehr als nur Vertrautheit in Miras Blick. Es ist ein Verlangen, so stark und unstillbar, dass ihm keiner von beiden standhalten kann ..."Aleksio macht sich auf die Suche nach seinen beiden Brüdern, die nach der Ermordung der Eltern durch Aldo Nikolla getrennt wurden. Nachdem er seinen BruderViktor in Russland aufgespürt hat mschen sich beide auf die Suche nach ihrem jüngsten Bruder Kiro. Um Details seines Verbleibs zu erfahren kidnappen sie die Tochter Aldos, Mira. Mira und Aleksio waren schon als Kinder gute Freunde und im Lauf der Geschichte können sie die Gefühle nicht verleugnen. Aleksio, der eigentlich am Anfang der Geschichte nur auf Rache aus war, entdeckt durch Mira, dass man manche Probleme auch anders lössen kann. Es muss nicht immer unkontrolliert Blut vergossen werden.Die Geschichte ist aber noch nicht zu Ende. Was ist mit ihrem Bruder Kiro? Lebt er noch? Ich bin auf jeden Fall schon auf den nächsten Band gespannt. Den muss ich einfach lesen. 

    Mehr
    • 3

    Avirem

    25. May 2017 um 05:09
    Maria135 schreibt Die Geschichte ist aber noch nicht zu Ende. Was ist mit ihrem Bruder Kiro? Lebt er noch?

    Ich denke da dürfen wir gespannt sein. Nicht nur auf Band 2 sondern auch auf Band 3 schätze ich. Mal sehen. Viel Spass noch bei der Reihe ;-)

  • Interessante Geschichte

    Dark Mafia Prince (Dangerous Royals 1)

    MissBille

    17. May 2017 um 07:23

    Ein Cover, bei dem man sofort weiß, um welches Genre es sich handelt.Ein Klappentext, der mich neugierig gemacht hat.Eine Geschichte, bei der Aleksio versucht seine Familie zu vereinen und sein Erbe anzutreten. Aber dann trifft er auf Mira, die Tochter des größten Konkurrenten seines Vaters. Wie wird das Wiedersehen der Kinderfreundschaft enden?Die Protagonisten sind nicht einfach. Aber als Leser mag man sie dadurch vielleicht sogar noch ein wenig mehr.Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig zu lesen. Die Spannung war dabei auch durchweg vorhanden. Zeitweise hätte ich mir jedoch ein bisschen mehr erhofft und erwartet. Die düstere Geschichte hat Tiefe und Dramaelemente- wobei ich mir hierbei mehr erwartet habe. Darüber hinaus erhält der Leser natürlich einige humorvolle und romantische Szenen. Erotik kam vor. Aber nicht wie in dem Genre üblich, sondern doch ein bisschen weniger. Teilweise hat es aber zu Geschichte gepasst und nicht gestört.Ich bin dennoch neugierig auf den nächsten Teil der Reihe!

    Mehr
  • Alle fürchten die schlafenden Könige - und jetzt sind sie aufgewacht...

    Dark Mafia Prince (Dangerous Royals 1)

    Avirem

    10. May 2017 um 13:43

    Kurzbeschreibung Aleksio Dragusha sollte die Welt zu Füßen liegen. Zusammen mit seinen Brüdern sollte er eines Tages über die Mafia in Chicago herrschen, doch stattdessen musste er mit neun Jahren hilflos mitansehen, wie seine Eltern ermordet und seine Brüder verschleppt werden. Getrieben von Rache hat er nur einen Wunsch: seine Brüder zu vereinen und sein rechtmäßiges Erbe anzutreten! Um den Mann zu stürzen, der ihm alles genommen hat, entführt er das Einzige, was Aldo Nikolla wichtig ist: Dessen Tochter Mira, Aleksios beste Freundin aus Kindertagen. Er ist fest entschlossen, sie zur Rettung seiner Brüder zu opfern, doch als sie sich nach all den Jahren wieder gegenüberstehen, ist da mehr als nur Vertrautheit in Miras Blick. Es ist ein Verlangen, so stark und unstillbar, dass ihm keiner von beiden standhalten kann ... Meinung Alle fürchten die schlafenden Könige - und jetzt sind sie aufgewacht! "Dark Mafia Prince" ist der erste Band der Dangerous - Royals - Reihe von New York Times Bestsellerautorin Annika Martin. Das Buch ist am 06.04.2017 bei LYX.digitale erschienen, umfasst 334 Seiten und ist als ebook erhältlich. Die Autorin hat bereits Bücher veröffentlicht. Für mich war dies das erste Buch von ihr. Seine Eltern wurden niedergemetzelt. Seine Brüder wurden verschleppt. Er selbst war jahrelang auf der Flucht. Nun ist er zurück. Aleksio Dragusha. Bereit seine Brüder aufzuspüren und sich das Imperium seiner Eltern zurückzuholen. Die schlafenden Könige sind erwacht, vereinigen sich und wollen zurückschlagen. Aleksio ist der Älteste der Dragusha Brüder. Er hat miterlebt was damals passiert ist und war mit seinen neun Jahren alt genug es zu verstehen. Mit seinem Bodyguard gelang ihm die Flucht. Die folgenden Jahre waren voller Entberungen und harter Erziehung, denn Aleksio sollte sich vorbereiten um sein Erbe zu fordern und die Verantwortlichen zur Rechenschafft zu ziehen. Den ersten Menschen tötete er mit 12 Jahren. Danach kamen noch viele weitere. Er wurde zum perfekten Mafiaprinzen ausgebildet. Er ist brutal und bereit zu tun was getan werden muß. Für die Menschen die er liebt, ist er bereit zu sterben. Er scheint von Dunkelheit beherrscht zu sein, und glaubt dies auch selbst, aber in ihm gibt es immer noch Licht. Das sieht auch Mira, seine Freundin aus Kindertagen und die Tochter des Mörders seiner Eltern. Sie sah wie zwei große und drei kleine Särge begraben wurden und trauerte um ihren Freund. Sie hatte keine Ahnung das die Brüder am Leben sind, bis sie kommen und sie holen um ihren Vater zu erpressen. Mira hat sich vom Mafiadasein distanziert und ein ruhiges Dasein gewählt. Sie engagiert sich für Familien und Kinder. Sie hat Gerechtigkeitssinn. Und sie hasst Waffen. Ich habe zuvor noch keine Mafiastory gelesen und war neugierig auf dieses Buch. Der Einstieg in die Geschichte fiel mir leicht. Aleksio und Mira sind durchaus sympathisch und ihre Gedanken und Gefühle großteils nachvollziehbar. Auch wenn Aleksio nicht meinen Vorstellungen eines Mafiosi entspricht, oder vielleicht genau deswegen, mochte ich ihn. Der Leser erfährt ein wenig was in den letzten Jahren alles passiert ist. Die Idee zur Erzählung fand ich nicht schlecht und ich war gespannt auf das dargestellte Mafiametier. Dieses fand ich letzten Endes aber nicht ganz gelungen. Mord und Totschlag. Gewalt und Brutalität. Blut und Unmenschlichkeit. Davon wird viel berichtet, doch letztlich sind die Handlungen weichgespült und wirken nicht realistisch. Nicht mafiagetreu. Ich bin zwar nicht auf diese Grobheit aus, doch hätte ich sie mehr der Wirklichkeit entsprechend empfunden. Hier also eher auf softe Art und Weise. Die Liebesgeschichte beginnt irgendwie schon in der Kindheit, denn die zwei Hauptprotagonisten spürten schon damals eine besondere Verbundenheit. Ein wenig konnte auch ich diese spüren. Ein Knistern. Vollkommen überzeugt war ich nicht. So ganz kamen die Emotionen nicht bei mir an. Erotik spielt auch eine Rolle. Die Vorlieben der Protagonisten entsprach weniger meinem Geschmack, doch das sinnliche Treiben der Charaktere beschränkt sich auf 2 - 3 Situationen. Es ist keine unvorhersehbare Geschichte. Mit meinem Gefühl zum weiteren Verlauf lag ich meistens richtig. Doch es kommt durchaus Spannung auf. Alles in allem hat mir dieser Trilogieauftakt trotz meiner Kritikpunkte gefallen. Die schlafenden Könige sind erwacht, aber werden sie es schaffen ihre Pläne umzusetzen? Diese Frage schürt die Neugier auf Band 2, in welchem Viktor, der zweitälteste Bruder, im Vordergrund stehen wird. Erzählt wird abwechselnd von Mira und Aleksio. Zwichendurch erfährt der Leser die Sicht von Viktor. Mit dem Schreibstil der Autorin kam ich gut zurecht. Leicht, klar, einfach und flüssig führt sie durch die Geschichte. Die Sprache ist zur Erzählung passend und das Erzähltempo ist opportun. Fazit: "Dark Mafia Prince" ist der erste Band der Dangerous - Royals - Reihe von New York Times Bestsellerautorin Annika Martin. Der Auftakt der Trilogie hat mir gefallen, konnte mich aber nicht vollkommen überzeugen. Ich schwanke zwischen 3 und 4 Sternen, doch die Luft nach oben läßt mich nun gute *** Sterne vergeben. Zitat "Menschen ändern sich, und manchmal verlieren sie ihre verdammte Seele" (Position 658) Reihe Band 1: Dark Mafia Prince - Dangerous - Royals - Reihe 1 Band 2: Wicked Mafia Prince - Dangerous - Royals - Reihe 2 Band 3: Wild Mafia Prince - Dangerous - Royals - Reihe 3 (01.06.2017)

    Mehr
    • 6
  • Hebt sich von anderen Büchern ab

    Dark Mafia Prince (Dangerous Royals 1)

    Little-Cat

    09. May 2017 um 21:27

    Rezension zu dem Buch „Dark Mafia Prince“ von Annika Martin Buchdetails Erscheinungsdatum Erstausgabe : 06.04.2017 , Aktuelle Ausgabe : 06.04.2017 , Verlag : LYX.digital , ISBN: 9783736305229 , E-Buch Text , Sprache: Deutsch Zur Autorin: Annika Martin ist eine New-York-Times-Bestseller-Autorin, die mit ihrem wundervollen Ehemann und ihren zwei Katzen in einem Haus voller Pflanzen, Sonnenschein und Büchern lebt. Sie ist ganz versessen darauf, Liebesgeschichten über Kriminelle zu schreiben - manche schmutzig und lustig, andere dunkel und intensiv. Sie schreibt außerdem unter dem Namen der RITA-Award-Gewinnerin Carolyn Crane.   Quelle: Lyx Verlag Zum Inhalt: Aleksio gilt als verschwunden. Vor vielen Jahren brachte jemand seine Eltern um. Er tauchte unter, doch nun ist es an der Zeit seine Brüder zu finden, seine Eltern zu rächen und natürlich sein Erbe anzutreten. Dies geht nur über Mira Nikolla, Aleksios beste Freundin aus Kindertagen. Meine Meinung: Das Cover ist sehr schön gestaltet und passt perfekt zu dem Thema „Mafia“. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Die Autorin hat einen sehr angenehmen Schreibstil. Das Buch konnte mich schon nach wenigen Seiten fesseln. Es beginnt mit Aleksio und nach und nach lässt die Autorin allerhand Infos über seine Vergangenheit einfließen. Das Buch ist zunächst nur aus der Sichtweise von Aleksio geschrieben. Später kommen die Sichtweisen von Mira und Aleksios Bruder hinzu. Es ist im Buch gekennzeichnet indem der jeweilige Name über dem Kapitel steht. Die Handlung ist sehr spannend geschrieben, teilweise geht es schlag auf schlag. Mir hat dies sehr gut gefallen, weil es so nicht langweilig wurde und die Autorin mit immer anderen Wendungen überraschte. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet. Sie überzeugen auf der ganzen Linie. Aleksio ist sehr gut dargestellt. Einerseits hat er eine charmante Seite, andererseits ist bei ihm auch eine dunkle Seite vorhanden. Mira ist erst einmal ziemlich naiv dargestellt. Später ändert sich das etwas. Sie ist eine starke Persönlichkeit und dennoch wirkt sie zerbrechlich. Insgesamt kann ich über sämtliche Charaktere im Buch absolut nichts schlechtes sagen. Alle wirken sehr authentisch. Im Buch gibt es natürlich auch erotische Szenen. Es sind zwar weniger als erwartet, doch diese sind nicht ohne. Mein Fazit: Abschließend kann ich sagen, das dieses Buch sich sehr von anderen unterscheidet. Es geht viel um das Thema Rache und ist nicht selten blutig, dennoch wirkt es nicht abschreckend im Gegenteil. Es behandelt sehr gut die Themen „Gerechtigkeit und Ungerechtigkeit“. Ich vergebe 5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Dark Mafia Prince

    Dark Mafia Prince (Dangerous Royals 1)

    Micha1985

    07. May 2017 um 14:06

    Inhalt: Es geistert eine Art Prophezeihung durch die Unterwelt Chicagos. Wenn einst die Brüder Degrusha wieder vereint sind werden sie als Könige aufsteigen. Zwei sind schon vereint und um den Dritten zu finden, entführt Aleksio seine damalige Kindheitsfreundin, die Tochter desjenigen der sie einst getrennt hat. Doch dann wallen alte Gefühle auf...   Fazit:  Hui... Ich fand die Idee hinter dem Buch richtig toll. Die Mafia!!! Das versprach Spannung und die hat man auch bekommen. Zwar bin ich ab und zu am Schreibstil der Autorin angeeckt und manche Handlungen waren überzogen, dennoch hat es Spaß gemacht das Buch zu lesen. Ich denke, dass ich mir auch den zweiten Teil der Trilogie zu Gemüte führen werde, da der Cliffhanger doch sehr krass war. Einige Szenen hätte man vielleicht nochmal überarbeiten können bezüglich mehr Realität, aber im Grunde ist es halt immer Fiction in so einem Roman. Ich kann das Ebook durchaus empfehlen, auch wenn ich den Preis vielleicht 2 € niedriger angesetzt hätte. 

    Mehr
  • Überraschend gut

    Dark Mafia Prince (Dangerous Royals 1)

    victoriaskrams

    04. May 2017 um 10:29

    Ein wenig skeptisch bin ich an dieses Buch herangegangen. Irgendwie hatte ich die Befürchtung, dass es nur ein weiterer New Adult Roman mit zu viel Klischees, zu viel Gefühl und Bad Boy wird. Aber ich muss sagen, ich war positiv überrascht und konnte es nicht aus der Hand legen. Dadurch, dass sich das ganze in der Mafia -Welt bewegt, ist das Bad-Boy-Image von Aleksio und Viktor angebracht und passend. Bei Viktor merkt man ganz deutlich, dass er in Russland groß geworden ist. Er ist da eindeutig rigoroser in vielen Dingen. Aleksio hat irgendwie auch eine weiche Seite, die definitiv auf den Verlust seiner Familie zurückzuführen ist. Manches Mal ist er mir schon fast ein wenig zu weich, aber es hält sich  noch gerade so in Grenzen. Ganz gut hat mir die große Vertrautheit und Liebe zwischen den Brüdern gefallen und wie sehr sie darum kämpfen ihren jüngsten Bruder zu finden. Daher bin ich auch sehr gespannt wie die Trilogie weiter geht und der zweite Teil erscheint jetzt die Tage und wird definitv von mir auch gelesen werden.

    Mehr
  • Dark Mafia Prince von Annika Martin

    Dark Mafia Prince (Dangerous Royals 1)

    Cornelia_Ruoff

    30. April 2017 um 10:21

    Dark Mafia Prince (Dangerous Royals 1)Annika MartinE-Buch TextErschienen bei LYX.digital, 06.04.2017ISBN 9783736305229Genre: Sonstiges Dark Mafia Prince. Dangerous-Royals-Reihe von Annika Martin 1.    Klappentext Alle fürchten die schlafenden Könige - und jetzt sind sie aufgewacht! Aleksio Degrusha sollte die Welt zu Füßen liegen. Zusammen mit seinen Brüdern sollte er eines Tages über die Mafia in Chicago herrschen, doch stattdessen musste er mit neun Jahren hilflos mitansehen, wie seine Eltern ermordet und seine Brüder verschleppt werden. Getrieben von Rache hat er nur einen Wunsch: seine Brüder zu vereinen und sein rechtmäßiges Erbe anzutreten! Um den Mann zu stürzen, der ihm alles genommen hat, entführt er das Einzige, was Aldo Nikolla wichtig ist: Dessen Tochter Mira, Aleskios beste Freundin aus Kindertagen. Er ist fest entschlossen, sie zur Rettung seiner Brüder zu opfern, doch als sie sich nach all den Jahren wieder gegenüberstehen, ist da mehr als nur Vertrautheit in Miras Blick. Es ist ein Verlangen, so stark und unstillbar, dass ihm keiner von beiden standhalten kann ... „Sexy und düster! Dark Mafia Prince hat alles, um mich die ganze Nacht wach zu halten!“ Molly O’Keefe Band 1 der Dangerous-Royals-Reihe von New-York-Times-Bestseller-Autorin Annika Martin 2.    Meine Meinung: Das Cover passt hervorragend zum Buch.Die Protagonisten Aleksio und Mira sind farbig geschildert. Aleksio ordnet man sofort der dunklen Seite zu. Er ist intelligent, manipulierend, gut aussehend sexy und besessen davon, seinen kleinen Bruder zu finden. Die Entwicklung seiner Figur ist nachvollziehbar.Mira hat mich nicht ganz überzeugt. Einerseits wird sie als toughe Anwältin gezeigt, die sich eindeutig auf die gute Seite geschlagen hat. Sie muss ein sehr selbstbewusster Mensch mit einer starken Persönlichkeit sein, um das zu erreichen. Auf der anderen Seite wird sie sehr devot, nicht nur Aleksio gegenüber, sondern auch ihrem Vater gegenüber gezeichnet. Ich weiß nicht, ob ich ihr das abnehme. Na ja, Liebe vermag viel.Es besteht zwischen beiden eine große Anziehungskraft. Mir gefallen die Erotikszenen nicht so gut. Aleksio ist zu sehr mit seinem Kopf dabei und macht Pläne, wie er Mira’s Vater unter Druck setzt. Trotzdem gelang es der Autorin, mich bis zum Ende dabeizubleiben. Das Buch fasziniert durchaus. Ich denke, es liegt an der Figur Aleksio. Er wirkt authentisch. Ein richtig cooler Badboy.Annika Martin Schreibstil lässt sich angenehm lesen. Der Roman wird von Spannung getragen. Wie bei einer Schnitzeljagd begibt sich der Leser von der Auflösung eines Spannungsbogens zu nächsten.Ich vergebe 3,5 Punkte.

    Mehr
  • Enttäuschend

    Dark Mafia Prince (Dangerous Royals 1)

    Isbel

    30. April 2017 um 00:46

    Was habe ich erwartet als ich Dark Mafia Prince angefangen habe zu lesen. Zum einen eine Mafiageschichte mit einem charismatischen Mafiatypen, der allerdings gnadenlos und gewalttätig ist. Zum anderen eine Liebesgeschichte – die meinetwegen auch auf den ersten Blick entstehen kann, wie es der Klappentext vermuten lässt, die sich dann aber auch entwickelt. Beides konnte ich diesem Buch nicht wirklich finden. Aleksio und sein Bruder Viktor sind auf der Suche nach ihrem jüngeren Bruder Kiro. Um ihn zu finden, legen sie sich mit dem herrschenden Mafiaboss Nikolla an, indem sie seine Tochter entführen und ihn bedrohen. Ich kenne mich jetzt nicht mit Mafiamethoden aus, aber ich fand es schon merkwürdig, dass betäubt statt getötet wird und dass die Anführer der Organisationen verschont werden, sodass später noch Konfliktpotenziale entstehen können. Die Suche nach Kiro fand ich spannend, weil ich zwar Aleksio einschätzen konnte, aber seinen Bruder Viktor und seine Gegner nicht. Die Liebesgeschichte ist auch nichts für mich gewesen. Die sexuellen Vorlieben der beiden und wie das vor allem anfangs ablief, konnten mich nicht überzeugen und ich fand einige Sachen nicht erotisch, sondern sehr gewöhnungsbedürftig. Ich habe auch am Ende des Buches kein Kribbeln zwischen den beiden gespürt und hätte mir da mehr Entwicklung gewünscht. Allerdings werde ich die Reihe weiterlesen, weil ich mich durch die Klappentexte zu den beiden weiteren Bänden schon selbst gespoilert habe und vor allem auf die Geschichte im dritten Band warte. Aber auch die Geschehnisse im ersten Band, die auf das Geschehen im zweiten verweisen, reizen mich und ich hoffe, dass diese Geschichten nicht nur von der Erotik her, sondern auch von der Liebesgeschichte mehr hergeben. Fazit Ein entäuschender Einstieg in die Trilogie. Die Geschichte weißt für mich keine schöne erotische Liebesgeschichte auf und auch die Spannung ist nicht durchgängig vorhanden. An der Geschichte dranbleiben, werde ich nur wegen Viktor und Kiro und der Hoffnung, dass der nächste Band besser wird.

    Mehr
  • Mehr Thriller als Liebesroman!

    Dark Mafia Prince (Dangerous Royals 1)

    kreszenz

    28. April 2017 um 14:18

    Aleksio Dragusha wächst zusammen mit seinen zwei Brüdern als Kronprinz eines Mafiaclans auf. Als er zehn Jahre alt ist, werden seine Eltern brutal vom Vertrauten seines Vaters, Aldo Nikolla ermordet und seine Brüder anonym in Waisenhäusern abgegeben. Nikolla schiebt die Tat auf einen verfeindeten Familienclan und reißt Macht und Vermögen der Dragushas an sich. Was er allerdings nicht weiß: Aleksio hat die Tat vom Wandschrank aus beobachtet und bereitet sich im Untergrund jahrelang auf seine Rache vor. Nachdem er seinen Bruder Viktor in Moskau ausfindig gemacht hat, will er sich mit ihm zusammen endlich an Nikolla rächen. Natürlich will er das ihm zuständige Mafiaimperium zurück, allerdings erhofft er sich von Nikolla auch Informationen über seinen immer noch verschollenen Bruder Kiro. Um diese zu erhalten, ist im jedes Mittel recht – auch die Entführung Nikollas Tochter Mira, seiner ehemals engsten Freundin aus Kindertagen.Mein Fazit: Dieses Buch war ganz anders, als ich erwartet hatte! Wesentlich brutaler und dunkler, als die Einordnung „Mystery, Liebesromane“ sonst so bietet. Viele Wendungen und eine actionreiche Handlung ließen zwar keine Langeweile aufkommen, allerdings kam die Liebesgeschichte mit diesem Tempo nicht wirklich mit. Die Handlung spielt innerhalb weniger Tage und von der ursprünglichen Abscheu der beiden Protagonisten zueinander wird nicht nur schnell Lust sondern grenzenlose Liebe. Natürlich kannten sich die beiden aus der Kindheit und waren wohl damals schon füreinander bestimmt, dennoch sind die Emotionen irgendwie nicht stimmig erzählt. Vor allem das letzte Viertel war nicht besonders glaubwürdig.Als Thriller würde ich das Buch jederzeit weiterempfehlen, als Liebesroman nur bedingt!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks