Annika Sylvia Weber

 3.8 Sterne bei 32 Bewertungen
Annika Sylvia Weber

Lebenslauf von Annika Sylvia Weber

Ich wurde am 12. März 1984 in der Universitätsstadt Marburg an der Lahn in Hessen geboren. Dort wuchs ich auch auf und lernte nach meinem Realschulabschluss den Beruf der Verwaltungsfachangestellten. Aber mein Herz hing immer am Schreiben und Drehen, deswegen machte ich mein Fachabitur nach der Ausbildung und begann 2006 ein Studium der Journalistik an der Fachhochschule Hannover. Dieses Studium beendete ich 2009 mit dem Bachelor of Arts und nach einigen Praktika bei verschiedenen Fernsehsendern, Zeitungen und Produktionsfirmen arbeitete ich 2009/2010 bei einer Nachrichtenagentur in London. Danach schwang ich Stift und Kameralinse für eine Produktionsfirma in München, was ich jetzt in einer Agentur in Köln weiterführe. 2010 ist beim Heyne-Verlag der erste Teil meiner Roman-Reihe "Die Organisation" mit dem Titel "Lillys Schweigen" erschienen. "Lillys Schweigen" ist mein erster Roman. Meine zweite Leidenschaft gehört der Welt des Films. 2012 führte ich Regie bei dem Kurzfilm "Zwei Leben", der auf meiner gleichnamigen Kurzgeschichte basiert (die Kurzgeschichte findet sich in der E-Book-Anthologie "Im Bann der Welten") Die Hauptrollen spielten Antonia Kraus und Lutz Marquardt. Außerdem ist meine Kurzgeschichte "Samen" in einer von Fabienne Siegmund herausgegebenen Anthologie im Verlag Torsten Low erschienen. Am 15. Oktober erscheint mein Ebook "Die Seziererin" bei books2read, mit dem ich vollends in die Welt der Psycho-Thriller abtauche.

Alle Bücher von Annika Sylvia Weber

Die Seziererin

Die Seziererin

 (25)
Erschienen am 15.10.2014
Lillys Schweigen

Lillys Schweigen

 (7)
Erschienen am 01.07.2010

Neue Rezensionen zu Annika Sylvia Weber

Neu

Rezension zu "Die Seziererin" von Annika Sylvia Weber

Seziererin ohne Sezierung?
BellasLifevor 4 Jahren

Meinung

Christian ist der beliebteste Junge auf der gesamten Schule. Zumindest für unsere Unbekannte. Sie dagegen ist die Unscheinbare – mit selbstgestrickten Wollsocken und viel zu großen Pullovern mit langen Ärmel. Selbst im heißtesten Sommer trägt sie diese Pullover. Von ihren Mitschülern wird sie so manches Mal gern gemobbt. Nur Christian hält sich dabei zurück. “Warum? Ob er mich liebt?”

Unsere Unbekannte hatte mein ganzes Mitleid. Es ist wirklich nicht einfach das graue Mäuschen zu sein. Ob sie sich jemals ändern wird?

Danach schwenkt das Buch in die Gegenwart.

Christian hat mittlerweile eine eigene Film-Firma. Einige Freunde aus der Schulzeit arbeiten mit ihm zusammen.

Eines Tages kommt unsere Unbekannte ins Büro und bewirbt sich. Das wäre der ideale Job für sie um noch näher an Christian dran zu sein. Und Christian stellt sie auch ein, ohne zu ahnen was da noch so auf ihn zukommt.

Das Buch “lag” bei mir leider desöfteren an der Seite. Da hab ich spannendere. ABER. Je weiter die Geschichte fortschritt um so mehr hat A. S. Weber mit gefesselt. Am spannendsten ist dann das Ende mit der Auflösung, wer nun der/die Mörder/in ist. Ich habe mich dabei doch des öfteren vertan und falsch getippt.

Alles in allem war das Buch für mich okay, leider aber nicht so der Reißer.

Das Cover gefällt mir aber ganz gut. Nicht zu viel und nicht zu wenig.

 

Bewertung

Da mich persönlich das Buch nicht ganz so mitgerissen hat und doch desöfteren auf der Seite lag, kann ich leider nur

★★★
3/5

vergeben

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Die Seziererin" von Annika Sylvia Weber

Mordlustig und Besessen
NataschaSvor 4 Jahren

Das Buch ist ziemlich verwirrend, da die Sichtweise sich dauernd ändert einmal erzählt der Charakter dann wieder der, dann ein relativ Unbekannter Charakter, dann aus der Sicht des Mörders also der Möderin ;) , und dann kommt ein kleiner Rückblick und schon ist es ein wirres Netz aus Ereignissen, und noch dazu benutzt die Autorin dann die Spitznamen der Charakter oder Abkürzungen, bis ich darauf gekommen bin das es sich um die und die Person handelt, hat auch manchmal etwas gedauert. Und genau das ist bei einem Ebook auch ein Problem da kann man nicht so einfach zurück blättern und noch Mal nachlesen.Und die ganzen Ereignisse, sind so hintereinander gepresst. Was mich wirklich sehr verwirrt hat.
Na ja vielleicht soll es bei manchen Zeilen auch verwirrend sein, weil man so nicht gleich darauf kommt wer der Mörder ist, ich habe dauernd meine Meinung geändert und jemand anderen zum Mörder gemacht.Natürlich wurde dadurch das Buch auch spannend, der Kreis der Verdächtigen hat sich nämlich immer mehr verkleinert und die Eigenheiten, Erlebnissen und erschreckende oder auch beeinflussende Vergangenheit der einzelnen Charakter wurde mit jeder Seite mehr aufgedeckt und es erklärte das Verhalten und die Gedanken der Personen. Die Charakter an sich sind auch sehr interessant beschrieben. Doch gingen sie auch nicht näher an mich heran, normalerweise gibt es immer mindestens 1 Protagonist der mir ins Herz wächst oder ich mehr erfahren will oder man sich ganz einfach identifizieren kann. Okay mit der Mörderin nicht, das wäre jetzt ziemlich Krank...
Noch dazu war es schwer die Geschichte zu verfolgen da die Rechtschreibung und auch der Satzbau Fehler aufwiesen, bei einer Richtig guten Story wäre mir das ja im Grunde genommen egal, doch da ich mich eh durchkämpfen musste, machte es mir den Weg zum Ende des Buches auch nicht leichter, dabei würde ich das Buch eher in die Kategorie kurzer Schmöker einordnen.
An sich finde ich das Buch ganz gut nur an der einen oder anderen Stelle auch schwer nachzuvollziehen. Den wieso sollte z.B. ein Taxifahrer einfach in eine Wohnung gehen und plötzlich vor der Badezimmertür halt machen, Hallo Hausfriedensbruch? Und dann noch er weiß genau wo das Bad ist? + Warum verfolgt man seinen Fahrgast bis in die Wohnung? ...
Und jetzt eher mal wieder zum Positiven Teil, nämlich die letzten Seiten, sie brachten neuen Schwung und Spannung in die Story, weil man wollte ja doch wissen: Wer War Es Verdammt nochmal?!
Zitat:,,Es lohnt sich eh nicht darüber nachzudenken. Hätte, Hätte Fahrradkette.''
,,Wenn ich jedes Mal zehn Pfennig kriegen würde,; ,,Wenn die anderen aus dem Fenster springen, springst du dann auch hinterher?'' Gehört hätte, von meinen Eltern, wäre ich jetzt Milionärin. Ganz ehrlich. ''

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Die Seziererin" von Annika Sylvia Weber

Guter Psychothriller mit kleinen Abzügen!
Marlene-Menzel-Autorinvor 4 Jahren

Meine Kritik:

Einstieg: Der Prolog ist klug geschrieben und verrät nicht, um wen es sich bei dem gemobbten Mädchen von damals handelt. Man ist geschockt von ihrer plötzlich auftretenden Brutalität und gespannt, wie es weitergeht.

Hauptteil: Hier lernt man alle wichtigen Personen kennen, wobei "Die Seziererin" selbst auch ein paar Kapitel erhält, die als Kennzeichen kursiv verfasst sind. Ihre krankhaften Fantasien haben hierbei keine Grenzen. Sie will Christian gefallen und geht dafür über Leichen. Schnell spuken dem Leser wilde Vermutungen, um wen der Hauptfrauen es sich vielleicht handeln könnte, man bleibt jedoch stets im Dunkeln. Einen kleinen Hänger gab es für mich, wenn zu viel über die Arbeit des Teams gesprochen wird, als es sich in Australien aufhält.

Ende: Ebenfalls in Australien kommt es zum mitreißenden Showdown, der einige Überraschungen bereithält und mich das Buch nicht aus der Hand legen ließ. Die ruhigen Stellen im Hauptteil werden hier mehr als wett gemacht.

Personen: Während einige Personen genauer beschrieben werden, bleiben andere etwas zu blass für mich. Zum Beispiel erfährt man zu wenig über Jana und Christian, fand ich. Dafür steht Charlotte mehr und mehr im Vordergrund, die aber auch einen wichtigen Teil in der Geschichte einnimmt.

Schreibstil: Es gibt so einige Fehler, die man noch beheben müsste (Worte doppelt, Rechtschreib- und Tippfehler), aber alles in allem kann man das Buch flüssig lesen. Die Wortwahl an sich ist gut.

Gesamtes Werk:
Mitreißend und spannend mit kleinen Abzügen, die dem Gesamtwerk jedoch nicht groß schaden. Ich fand es gut!

Meine Bewertung: 4 / 5 Sterne

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Gemeinsam mit dem E-Book-Verlag books2read lade ich Euch herzlich zur Leserunde meines neuen Romans "Die Seziererin“ ein.

Bitte bewerbt Euch bis zum 15. Okotber 2014 für eines von 20 Leseexemplaren (E-Books: EPUB oder MOBI) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.

 

Über den Inhalt:

Sie begehrt ihn, seit sie denken kann. Nun will sie von seinen Liebhaberinnen lernen – indem sie ihre Leichen seziert, eine nach der anderen. Wer ist die Unbekannte, die jede seiner Geliebten auf brutalste Weise zur Strecke bringt? Nur zwei Dinge weiß Christian: Sie ist eine Frau, und sie ist immer in seiner Nähe. Bis zum Drehtermin nach Australien verfolgt sie ihn. Der TV-Produzent und sein Kameramann Ole müssen den grausamen Morden ein Ende setzen, bevor es zu spät ist. Denn die Besessenheit der Seziererin kennt keine Grenzen. Und ihre kranke Liebe geht bis in den Tod.

Leseprobe vom Verlag an Erscheinungsdatum

Leseprobe ab sofort


Du möchtest diesen Psycho-Thriller lesen? Dann bewerbe Dich um eines der zwanzig Leseexemplare im E-Book-Format.

Ich bin gespannt auf Dich, Deine Fragen und Leseeindrücke und würde mich freuen, wenn Du deine Rezension dann auch auf Amazon und auf books2read teilst.

 

Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis

wünschen deine Annika

und Dein books2read-Team

Letzter Beitrag von  Marlene-Menzel-Autorinvor 4 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Annika Sylvia Weber wurde am 12. März 1984 in Marburg/Lahn (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 54 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks