Annika Thor Eine Bank am Seerosenteich

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(7)
(9)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eine Bank am Seerosenteich“ von Annika Thor

Nach der Flucht vor den Nazis leben die beiden Schwestern Steffi und Nelli nun schon seit über einem Jahr bei ihren Pflegefamilien auf der kleinen schwedischen Insel. Während sich die kleine Nelli schnell eingewöhnt hat, fällt Steffi das Leben in der Fremde immer noch schwer. Sie wollte immer Ärztin werden, doch ihre Pflegeeltern haben kein Geld, um sie auf die höhere Schule zu schicken. Als sie ein Stipendium bekommt, zieht sie nach Göteborg. Dort lebt sie als Untermieterin bei einer reichen Akademikerfamilie. Das erste Jahr auf dem Gymnasium ist hart, denn Steffi muss zu den Besten zählen, um ihr Stipendium nicht zu verlieren. Bei Söderbergs wird sie als Kostgängerin nur geduldet. Da hilft nur noch das Träumen. Sie träumt von Sven, dem Sohn der Familie ...

Stöbern in Jugendbücher

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Unglaublich spanned, habe das Buch an einem Tag schon fertig gelesen :) Spoiler Alert: Der Titan wird zum Sterblichen.

midnightsky

Die Perfekten

Unglaublich fesseld! Ein klares Muss für jeden Fan von Dystopien!

Tensiar

Elena – Eine falsche Fährte

Es ist nicht immer spannend

MyBookLife

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Ich habe eine Weile gebraucht um reinzukommen....... Aber das Buch wird von Kapitel zu Kapitel besser. Dran bleiben lohnt sich!

Shade-san

Moon Chosen

Ich fand dieses Buch richtig genial. Ein Stern Abzug, weil noch sehr viele Fragen offen sind, die mich ratlos zurück lassen

spozal89

Die Fabelmacht-Chroniken - Flammende Zeichen

Wunderbar magisch! Wann kommt die Fortsetzung?

Gwendolyn22

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • stehe alleine auf deinen füßen und lerne zu gehen

    Eine Bank am Seerosenteich
    Thrillerverschlinger

    Thrillerverschlinger

    17. July 2013 um 17:22

    Hallo ihr Lieben,

    leider haben die Eltern ihre Kinder noch immer nicht abgeholt und jetzt muss die ältere der beiden Geschwister auch noch fort und arbeiten. Sie verlässt ihre kleine Schwester und ist nun ganz auf sich alleine gestellt.

    Eine wunderbare Fortsetzung, die genauso einfühlsam wie der 1. Band von Freundschaft, Leid, Neid, uvm erzählt...

    Viele Grüße,
    Simone