Annina Safran

 4.3 Sterne bei 45 Bewertungen
Autorin von Der Spiegelwächter.
Annina Safran

Lebenslauf von Annina Safran

"Lass Dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar", schrieb einmal Astrid Lindgren. Genau dieses Motto wollte ich immer meinen Figuren in meinen Büchern einhauchen. Bis es aber soweit war, dass meine Hauptfigur, Ludmilla, in "Der Spiegelwächter", so frech und wild und wunderbar wurde, sind einige Jahrzehnte ins Land gegangen: zunächst wurde ich Anwältin und arbeitete jahrelang in diesem Beruf, welcher mir sehr viel Spaß gemacht hat, aber es fehlte mir etwas. Und das war genau der Impuls, der mich hierher geführt hat. Jetzt stehe ich hier und halte mein Erstlingswerk in den Händen. Mehr zu mir und diesem Werk auf www.anninasafran.com.

Alle Bücher von Annina Safran

Der Spiegelwächter

Der Spiegelwächter

 (45)
Erschienen am 07.06.2018

Neue Rezensionen zu Annina Safran

Neu

Rezension zu "Der Spiegelwächter" von Annina Safran

Interessanter Reihenauftakt
Seelensplittervor 10 Tagen

Meine Meinung zum eBook:

Der Spiegelwächter

Die Saga von Eldrid

Inhalt in meinen Worten:

Ludmilla ist ein junger Teenager, der bei seiner Oma groß wird. Diese birgt ein großes Geheimnis. Sie besitzt einen Spiegel, das ist aber nicht irgendein Spiegel es ist der Spiegel der Spiegel. Mit diesem kann man in eine andere Zeit und eine andere Welt tauchen. Als Ludmilla auch noch gerufen wird, nämlich vom Spiegel und sie deutlich zu neugierig ist, fängt das Abenteuer an. Eigentlich will das Mina nicht, das ist die Großmutter, denn sie hat dabei etwas wirklich wertvolles verloren. Einmal ihren Schatten und einmal ihre Schwester, denn auch Mina und ihre Schwester hatten ihre Zeit hinter dem Spiegel.

Warum wird aber ausgerechnet jetzt Ludmilla gerufen und was bedeutet das für ihren Schatten?

Wer ist der schlimmste Feind und der beste Freund in dieser Geschichte? Das müsst ihr selbst entdecken.


Wie ich das Gelesene empfand:

Es gibt viele tolle Dinge in der Geschichte, doch ich fange ausnahmsweise mit dem an, das mir nicht gefallen hat. Die Geschichte ist blass geblieben, hatte aber immer wieder Farbakzente gesetzt. Manches blieb mir zu offen und zu wage, klar es ist ein Auftakt der Reihe, doch das Ende hätte ich nicht so offen gelassen denn dadurch empfinde ich es zu abrupt. Auch die Namenswahl im Buch fand ich etwas anstrengend, denn Mina würde ich keine Großmutter nennen und Ludmilla passt in meinen Augen besser zu einer älteren Dame als zu einem jungen Küken. Auch die Namen in der Geschichte fielen mir schwer, denn ich wusste manches mal nicht wie man diese richtig ausspricht. Das empfinde ich schade, denn eine Geschichte steht auch für Namen und Orte. So wurden mir die Dinge etwas erschwert.

Dafür fand ich es spannend, wie das Buch startete, holperig und steinig, doch nach und nach wurde ich immer mehr mit dem Schreibstil der Autorin warm, ich hatte sogar eher das Gefühl das sie irgendwann ihre Art zu schreiben in der Geschichte veränderte. Es blieb zwar stets in der IchForm was ich auch gut fand, jedoch kam ein etwas anderer Stil vor, ein Stil der mir auf einmal lag, so genau kann ich das gar nicht fest machen, aber ab dem 10 Kapitel war ich in der Geschichte drin, zum Glück waren es kurze Kapitel. Weswegen das wirklich recht schnell gelang.

Was mich auch noch etwas traurig stimmte das manche Figuren halb verschluckt wurden, andere dagegen zu schillernd wirkten, dabei waren es die schillernden die blass sein hätten dürfen und die blassen hätten mehr Farbe vertragen, ich bin gespannt, wie es im weiteren Teil mit diesen Figuren weiter geht.

Es gibt bekannte Figuren, die man auch in anderen Märchen und Fantasiegeschichten finden kann, doch auch neuere, das fand ich toll.


Spannung:

Die Spannung stieg langsam an und blieb dann auf einem angenehmen Level. Gerade dadurch das die Autorin mehrere Ebenen bzw Charaktere zu Wort kommen lies, lockerte es einerseits auf und machte dennoch die Sache noch ein klein wenig spannender.


Charaktere:

Wie schon erwähnt diese blieben irgendwie blass und mir waren manche Figuren zu sehr schillernd, obwohl diese keine wichtige Rolle intus hatten. Es ist schwarz weiß, gut und böse, so wirkte es, doch ich glaube das gerade hier in den weiteren Teilen noch eine Entwicklung kommt, die eben nicht schwarz weiß ist, das wünsche ich mir zumindest. An die Namen muss ich mich immer noch gewöhnen, selbst am Ende der Geschichte. Weil ich mir unter Ludmilla z.B. eine ältere Dame vorstelle und bei Mina an ein kleines freches Mädchen, und das sind jetzt nur zwei Beispiele.


Empfehlung:

Wenn ihr Fantasie mögt, und es schätzt neue Autoren kennenzulernen, dann empfehle ich euch zu den Spiegelwächtern zu greifen. Denn die Welt hat irre viel Potenzial, auch wenn altbekanntes neu geformt wurde, macht es das doch gerade besonders.

Was es mit den Spiegelwächtern auf sich hat, hab ich bewusst nicht erwähnt, weil ich euch sonst ein bisschen zu viel verraten würde.


Bewertung:

Der Anfang war steinig, die Namen waren mir zu vertauscht, und manches war mir zu ähnlich zu anderen Geschichten, und doch gab es viele Momente, viele tolle Dinge im Buch zu entdecken, und der Schreibstil der mir am Anfang schwer gefallen ist, hat sich irgendwie gewandelt im Buch, weswegen ich auch vier Sterne geben kann. Denn es unterhält, löst Spannung aus und macht neugierig auf mehr.


Kommentieren0
6
Teilen

Rezension zu "Der Spiegelwächter" von Annina Safran

Ein Reich in dem das Böse kaum bekannt ist muss gerettet werden!
annika_timmvor 10 Tagen

Der Spiegelwächter

 

Ludmilla lebt mit Ihrer Großmutter Mina zusammen in einem Haus was eigentlich viel zu voll ist!

Viel zu viele Zimmer mit viel zu vielem Kram. Mina hat Ludmilla gesagt, das es Erinnerungen sind, und sie diese deshalb nicht weggeben möchte, für Ludmilla ist dies ein wahres Paradies, denn sie liebt es durch die zahlreichen Zimmer zu stromern und sich die vielen kuriosen und seltsamen Dinge anzusehen die ihre Großmutter angehäuft hat, wenn da nicht dieses eine Zimmer wäre….

Mina hat Ludmilla untersagt dieses Zimmer  jemals zu betreten, dies ist auch gar nicht so einfach, denn Mina achtet stets darauf den Raum verschlossen zu halten, und den Schlüssel trägt sie immer bei sich.

Bis…

Eines Tages nutzt Ludmilla die Chance als der Schlüssel in der Küche liegt, sie schleicht sich hinauf und schließt den Raum schnell auf, um den Schlüssel dann sofort wieder dort hinzulegen wo sie ihn her hatte und mit der Hoffnung das Mina nichts gemerkt hat.

Dies ist der Augenblick, in dem ein Abenteuer beginnt, welches Ludmilla nicht hätte träumen können! Ihr Leben ist ansonsten recht trist, und außer Schule, Bücher und der Bibliothek gibt es nicht viel in ihrem Leben. Dieses soll sich nun aber schlagartig ändern!

Eines Nachts hört sie eine Stimme, neugierig und voller Anspannung von Mina entdeckt zu werden schleicht sie sich in die obere Etage, sie ist erstaunt als sie Licht in DEM Zimmer sieht.

Ein Spiegel, größer als Sie selbst und mit merkwürdigen Zeichen im Rahmen ist das große Geheimnis was ihre Großmutter vor ihr versteckt hat, denn dieser Spiegel ist ein Tor in eine andere Welt.

Aber, wieso wollte Mina nicht das Ludmilla diese wunderbare magische Welt entdeckt? Denn es ist ihr Schicksal und das ihrer Familie diesen Spiegel und die dahinter liegende Welt, Eldrid kennen zu lernen und zu beschützen.

Welches Geheimnis trägt Mina noch in sich?

Als ich den Klappentext gelesen habe war ich neugierig auf die Geschichte, konnte mir aber im Einzelnen nicht vorstellen wie es weiter geht.

Eldrid ist eine Welt auf der anderen Seite des Spiegels, in dieser Welt gibt es viele wunderbare Wesen, viel Magie, aber auch das Böse ist erwacht!

Ludmillas Aufgabe wird es nun gegen das Böse anzukämpfen, und hierfür stehen ihr viele neue Freunde zur Seite.

Die meisten Wesen sind sehr liebeswürdig, besonders die Elfe Pixie die dem Spiegelwächter Uri zur Seite steht stiehlt sich sehr schnell nicht nur in Ludmillas Herz.

Ich freue mich sehr das es weitere Teile geben wird, und wie ich erfahren habe ist Annina gerade mitten im zweiten Teil!


Mit Bild seht ihr die Rezension hier:

http://unddannkamluzie.blogspot.com/2019/02/rezension-der-spiegelwachter-von-annina.html

Kommentare: 5
1
Teilen

Rezension zu "Der Spiegelwächter" von Annina Safran

interessante Geschichte, mit viel Potenzial :-)
kristinax3lovebooksvor 11 Tagen


Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
Letzter Beitrag von  IPADvor 9 Stunden
Liebe Leute, gerne möchte ich meine Taschenbuch-Neuerscheinung, mein Debüt, bekannt machen: https://www.amazon.de/dp/179750603X Fairbrain - Ein Zeitreisen- Thriller (Roman) Nina und Sophie, Studentinnen der Physik an der Uni Bremen, sollten die Fairbrain'sche Theorie beweisen. Vorlage war das Großvater-Paradoxon: Brächte jemand seinen Großvater in der Vergangenheit um, käme er nie zur Welt, um diesen umbringen zu können. Professor Fairbrain behauptete, eine Zeitreise sei überhaupt nicht notwendig, um ein Paradoxon auszulösen. Ändere sich der Verlauf vorbestimmter Dinge in der Gegenwart, so beeinflusse dies ebenfalls die Zukunft. Würden Dinge geändert, welche sich ohne Eingriff nie geändert hätten, käme es zu einem messbaren Raumzeit-Beben, folglich zu einem Paradoxon, ... und zu einem Paralleluniversum. Henry Steinberg wurde Laborratte 21; der perfekte Proband. Sein Leben, in festen Tüchern verschnürt: Verheiratet, zwei Kinder, eine tolle Frau, … ein fester Job in Fairbrain's Forschungsabteilung. Sophie setzte ihren Dickschädel durch. Der Plan: Henry`s Zukunft mittels einer provozierten Affäre auf ein Nebengleis verfrachten. Unter Zuhilfenahme zweifelhafter Methoden fand sich Sophie mit Henry in einem Stundenhotel wieder. Fairbrain‘s Forschungsprojekt lief aus dem Ruder: Ein Beben der Raumzeit, eine ›gedoppelte‹ Sophie, und Fairbrain‘s Tod. Es galt einiges zu verarbeiten, …und wer hat die Beule in die Erde gemacht? Fairbrain wird's wissen, er kennt die Auflösung eines spannenden Rätsels ...Ein Science-Fiction, ein Thriller? »Der Autor führt den Leser aufs Glatteis. Eine spannende Geschichte mit einem Blick in perfide Abgründe. Sehr lesenswert, mit einem Ende, das mehr als überrascht!« Mehr über die Story und den ‚Blick ins Buch’ findet ihr auf Amazon. Wer lieber Ebooks liest, auch als solches ist dies erhältlich: https://www.amazon.de/dp/B07NQS7LQZ Ich freue mich über Feedback und/oder positive Bewertungen. Viel Spaß beim Lesen! Liebe Grüße
Zur Leserunde
Leserunde zu „Der Spiegelwächter - Die Saga von Eldrid beginnt“

Wer möchte eine neue magische Welt entdecken? In Eldrid erwartet den Leser ein fantastisches Abendteuer mit viel Magie, aber auch Dunkelheit und Bösem.

Das ist der Klappentext:

Fünf Spiegel, fünf Häuser, fünf Spiegelwächter, eine magische Welt: Eldrid.
Die Spiegelwächter versuchen das wertvolle Licht von Eldrid zu bewahren, aber sie kämpfen gegen Godal, den übermächtigen Schatten, und Zamir, den Schöpfer der Dunkelheit. Ludmilla wird zu Hilfe gerufen, um Godal einzufangen. Doch Zamir durchkreuzt die Pläne der Spiegelwächter und beschwört ein Unheil in Eldrid hervor. Der Kampf gegen die Dunkelheit beginnt. Wird Ludmilla ihre Mission durchführen können?


Neugierig geworden? Dann geht es hier zur Leseprobe:
https://www.anninasafran.com/blog/leseprobe-aus-der-spiegelwächter

Für diese Leserunde vergebe ich insgesamt 20 Exemplare (wahlweise Taschenbuch oder eBook). Bitte erwähnt in Eurer Bewerbung, welches Format Ihr bevorzugt. Außerdem fände ich es toll, wenn sich alle die bewerben, die Zeit und Lust haben, das Buch nach der Leserunde auf den gängigen Portalen zu rezensieren. 

Teilnehmen könnt ihr ganz einfach mit einem Kommentar unter diesem Post, indem ihr folgende Frage beantwortet: 
 Welches magische Wesen ist Euer liebstes und warum?
Zur Leserunde
Indie Summer

Der Indie Summer 2018

Es ist wieder soweit: Mit dem Indie Summer 2018 warten wieder jede Menge wunderbare unabhängige Autoren und Indie Geheimtipps auf euch. Ihr habt Lust auf besondere Schätze, die euer Indie-Herz erobern sollen? Dann seid ihr hier genau richtig!

Und es wird noch besser: Beim Indie Summer könnt ihr in den direkten Austausch mit den Autoren treten. Stellt ihnen Fragen und findet alles heraus, was ihr schon immer über sie wissen wolltet.

Außerdem könnt ihr natürlich Bücher des jeweiligen Autors gewinnen. Mit eurer gestellten Frage nehmt ihr automatisch am Gewinnspiel teil. Klickt einfach auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button und stellt dem Autor eine Frage.

Am 24.09. im Indie-Spotlight: Annina Safran!


Stellt Annina Safran am 24. September Fragen und gewinnt mit etwas Glück eines von 5 Exemplaren ihres Jugendromans "Der Spiegelwächter". Was ihr dafür tun müsst? Klickt einfach auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button und stellt Annina Safran eine Frage. Damit nehmt ihr automatisch an der Verlosung teil. Alle Infos zu Annina Safran findet ihr auf unserer Aktionsseite.

Mehr zu "Der Spiegelwächter":
Die Saga von Eldrid beginnt

Fünf Spiegel, fünf Häuser, fünf Spiegelwächter, eine magische Welt: Eldrid.
Die Spiegelwächter versuchen das wertvolle Licht von Eldrid zu bewahren, aber sie kämpfen gegen Godal, den übermächtigen Schatten, und Zamir, den Schöpfer der Dunkelheit. Ludmilla wird zu Hilfe gerufen, um Godal einzufangen. Doch Zamir durchkreuzt die Pläne der Spiegelwächter und beschwört ein Unheil in Eldrid hervor. Der Kampf gegen die Dunkelheit beginnt. Wird Ludmilla ihre Mission durchführen können?


Mehr zu Annina Safran und den Büchern findet ihr auf der Indie Summer Aktionsseite.

Annina Safran freut sich auf eure Fragen! Wir wünschen euch ganz viel Spaß bei der Fragerunde.

Ihr wollt euch über den Indie Summer austauschen? Schaut doch mal in unserem Plauderthema vorbei. 
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Annina Safran wurde am 19. Juni 1974 in Offenbach am Main (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 64 Bibliotheken

auf 12 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks