Der Spiegelwächter

von Annina Safran 
4,4 Sterne bei14 Bewertungen
Der Spiegelwächter
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Revas avatar

Toller Reihenauftakt, der defintiv Lust auf mehr macht. Ab der Hälfte wollte ich das Buch kaum noch weglegen.

Ava_lons avatar

Spiegelwächter auf der einen Seite und Spiegelbilder auf der anderen Seite, dazwischen eine Welt voller magischer Wesen.

Alle 14 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Spiegelwächter"

Die Saga von Eldrid beginnt

Fünf Spiegel, fünf Häuser, fünf Spiegelwächter, eine magische Welt: Eldrid.
Die Spiegelwächter versuchen das wertvolle Licht von Eldrid zu bewahren, aber sie kämpfen gegen Godal, den übermächtigen Schatten, und Zamir, den Schöpfer der Dunkelheit. Ludmilla wird zu Hilfe gerufen, um Godal einzufangen. Doch Zamir durchkreuzt die Pläne der Spiegelwächter und beschwört ein Unheil in Eldrid hervor. Der Kampf gegen die Dunkelheit beginnt. Wird Ludmilla ihre Mission durchführen können?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783740746674
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:292 Seiten
Verlag:TWENTYSIX
Erscheinungsdatum:07.06.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Zuzi1989s avatar
    Zuzi1989vor 2 Tagen
    Eine Welt im Umbruch

    Die Saga von Eldrid beginnt 

    Fünf Spiegel, fünf Häuser, fünf Spiegelwächter, eine magische Welt: Eldrid.
    Die Spiegelwächter versuchen das wertvolle Licht von Eldrid zu bewahren, aber sie kämpfen gegen Godal, den übermächtigen Schatten, und Zamir, den Schöpfer der Dunkelheit. Ludmilla wird zu Hilfe gerufen, um Godal einzufangen. Doch Zamir durchkreuzt die Pläne der Spiegelwächter und beschwört ein Unheil in Eldrid hervor. Der Kampf gegen die Dunkelheit beginnt. Wird Ludmilla ihre Mission durchführen können?

    Meinung
    Mir gefiel von Beginn an, das Cover, konnte mir aber zuerst darunter nicht wirklich viel vorstellen. Doch durch das Lesen, wurde mir bewusst, worum es sich handeln könnte

    Der Schreibstil von Annina Safran ist durchwegs flüssig und ich konnte der Geschichte leicht folgen. Dadurch, dass der Spannungsbogen von Beginn an relativ hoch liegt, hat mich die Geschichte gefesselt 

    Die Protagonisten wurden sehr lebhaft geschildert und besonders gefiel mir Ludmilla, weil ich besonders finde, dass sie überaus frech herüberkommt. Die Umgebungen wurden sehr bildlich beschrieben, sodass ich in diese Welt abtauchen konnte, welche mich überaus fasziniert hat

    Fazit
    Ein tolles Buch, welches die Fantasie anregt. Freue mich schon auf eine Fortsetzung

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Revas avatar
    Revavor 3 Tagen
    Kurzmeinung: Toller Reihenauftakt, der defintiv Lust auf mehr macht. Ab der Hälfte wollte ich das Buch kaum noch weglegen.
    Die Welt hinter dem Spiegel: Eldrid

    Zum Inhalt:

    Ludmilla ist Teenager durch und durch. Dabei jedoch auch etwas seltsamer als der durchschnittliche Teenager in ihrer Umgebung. Freunde hat sie so gesehen keine und ist in der Schule eher der Inbegriff einer Einzelgängerin. Das sie sehr viel Zeit in der Bibliothek verbringt, da sie zuhause kein Internet Zugang hat, ist dabei natürlich nicht förderlich.

    Hinzu kommt auch noch, dass die Fünfzehnjährige nicht bei ihren Business-Eltern lebt, sondern bei ihrer Großmutter Mina, die ein Haus besitzt in dem es viel zu entdecken gibt. Dabei hat Mina jedoch keine Geheimnisse vor Mina und hat zu vielen ihrer Besitztümer eine Geschichte zu erzählen. Ein Zimmer jedoch darf Ludmilla nicht betreten.

    Natürlich - wer hätte auch etwas anderes erwartet - hält sich Ludmilla nicht für immer an dieses Verbot. Zunächst fürchtet sie sich vor dem großen Spiegel, der sich unter anderem in dem Raum befindet, welcher zu leuchten scheint. Doch die Neugier siegt früher oder später und Ludmilla stellt fest, dass sie durch den Spiegel in eine andere Welt reisen kann: Eldrid.

    Dort scheint alles friedlich und von Licht erfüllt zu sein. Doch der Schein trügt, wie sie vom Spiegelwächter Uri erfährt. Dieser erklärt Ludmilla, dass sie - die Bewohner dieser Welt - ihre Hilfe brauchen, da ein anderer Spiegelwächter - von diesen gibt es fünf Stück, ebenso wie es in Ludmillas Welt fünf Spiegelfamilien gibt, die durch diese Portale reisen können - namens Zamir die Dunkelheit über Eldrid bringen möchte. Uri verweist Ludmilla an Mina, die ihr die Geschichte erzählen soll, wie es so weit kommen konnte. Skeptisch zwar, aber neugierig befolgt Ludmilla diesen Hinweis.

    Meine Meinung:

    Es handelt sich hierbei um ein spannendes Jugendfantasybuch ab etwa 10 Jahren, aber auch für ältere auf jeden Fall lesenswert, wenn man Fantasy mag. Natürlich sind einige der Fantasy-Elemente nicht neu erfunden worden an dieser Stelle, das ist jedoch auch gar nicht nötig. Spannender Aufbau der Storyline mit einem einfachen, aber nicht langweiligen Satzbau, haben für viel Freude beim Lesen gesorgt.

    Die Charaktere haben alle ihre guten, wie auch weniger guten Seiten. Ludmilla habe ich vor allem am Anfang, aber auch wieder zwischendurch, als sehr anstrengend - wie Teenager nun mal häufig sind - empfunden. Dafür haben einige andere Charaktere mein Herz im Sturm erobert.

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    Ava_lons avatar
    Ava_lonvor 4 Tagen
    Kurzmeinung: Spiegelwächter auf der einen Seite und Spiegelbilder auf der anderen Seite, dazwischen eine Welt voller magischer Wesen.
    Lass dich in die magische Welt von Eldrid entführen

    Die Saga von Eldrid beginnt
    Inhalt

    Fünf Spiegel, fünf Häuser, fünf Spiegelwächter, eine magische Welt: Eldrid.
    Die Spiegelwächter versuchen das wertvolle Licht von Eldrid zu bewahren, aber sie kämpfen gegen Godal, den übermächtigen Schatten, und Zamir, den Schöpfer der Dunkelheit. Ludmilla wird zu Hilfe gerufen, um Godal einzufangen. Doch Zamir durchkreuzt die Pläne der Spiegelwächter und beschwört ein Unheil in Eldrid hervor. Der Kampf gegen die Dunkelheit beginnt. Wird Ludmilla ihre Mission durchführen können?

    Cover

    Ein magisch anziehendes Cover mit leuchtenden Farben. Es gibt viel zu sehen: Ein verschlungenes Tor das aus den Ranken einer Pflanze besteht, mit Schnörkeln und Schriftzeichen. Wasser fließt herab und lässt nur einen ungenauen weichen Blick auf die Welt dahinter zu.

    Ein Mädchen mit roten Haaren geht auf das Wasser zu, zu ihren Füßen ein schwarzer Schatten mit leuchtenden Augen.

    Mein Eindruck

    Die Saga von Eldrid beginnt mit einem vielsagenden Prolog und gewährt einen ersten Einblick in  diese besondere Welt. Ludmilla ein junges Mädchen von 15 Jahren reist mittels eines Spiegels in diese Welt und lernt erste magische Wesen kennen.

    Und dann beginnt ein großes Abenteuer, denn Eldrid ist in Gefahr.

    Ludmilla, Mina und Uri sind zunächst die Hauptakteure. Ludmilla ist ein sehr spontanes, impulsives aber auch skurriles Mädchen, welches sich in der Außenseiter Rolle gut gefällt. Sie ist frech, großspurig und immer einen Tick zu Vorlaut. Wobei ich glaube ihre spitzzüngige und bestimmende Art hat sie von ihrer Großmutter. Ihre Großmutter Mina ist streng und zugleich herzlich. Sie möchte ihre Enkelin vor den Gefahren der Welt schützen. Aber Ludmilla wäre nicht Ludmilla, wenn sie nicht versuchen würde die Verbote von Mina zu umgehen, um ihrer Neugierde freien Lauf zu lassen. Dabei entdeckt sie in dem verbotenen Zimmer den Spiegel und beginnt heimlich mit ihren Reisen in die Welt von Eldrid.

    Die Welt von Eldrid und Mina habe eine Verbindung zueinander, die allerdings sehr negativ geprägt ist und Mina trägt schwer an ihrer Schuld, dass das Licht aus Eldrid schwindet. Umso mehr möchte Ludmilla jetzt helfen und den vor langer Zeit angerichteten Schaden wieder gut machen. Ludmilla ist sie ein sehr schlaues Mädchen und zieht aus den wenigen Informationen die sie bekommt, die richtigen Schlüsse. Selbst Uri der Spiegelwächter ist überrascht, wie klar Ludmilla die Situation erfasst.

    Ludmilla lernt die ersten Bewohner von Eldrid kennen und nicht alle sind ihr wohl gesonnen. Auch die magischen Wesen werden mehr und Ludmilla wird auf einmal sehr zurückhaltend. Um Stärke zu demonstrieren muss sie ihre selbstbewusste und schnippische Art zeigen. Weitere Akteure kommen hinzu, um Ludmilla bei ihrem Auftrag zu unterstützen. Jeder von ihnen hat eine besondere Art und ich möchte an dieser Stelle nur Pixi hervorheben. Die kleine Elfe  ist einfach cool, ein wenig schelmisch und sie hat ein liebenswertes Wesen. Sie ist eine Sonntagsfee, immer gut aufgelegt und agil. Sie bringt das Lachen und die Freude ins Herz.

    Die Bösewichte in dieser Geschichte sind Zamir und der Schatten Godal. Beide Figuren sind sehr gut beschrieben und man erkennt sofort das Böse in ihnen.

    Während Ludmilla in Eldrid ihre ersten Abenteuer mit den Berggeistern und den Schneegeistern erlebt, kämpft ihre Oma Mina mit ihrem Spiegelbild zuhause. Die Besonderheit an den Reisen nach Eldrid ist, dass der Reisende sein Spiegelbild zurücklässt. Und dieses Spiegelbild entwickelt ein Eigenleben. Das Chaos ist vorprogrammiert.

    Mehr möchte ich nicht verraten.

    Fazit

    Eine wunderschöne Geschichte für junge Leser und Leserinnen ab 12 Jahre. Mit knapp 300 Seiten, hat das Buch die passende Länge, um junge Leser nicht zu überfordern.

    Mir gefiel die Saga von Eldrid sehr gut, ein schöner Auftakt zu einer mehrteiligen Fantasiereihe. Die Charaktere sind sehr fein ausgearbeitet, auch das Land Eldrid wird sehr gut beschrieben und man kann den Weg den Ludmilla geht, anhand einer Karte im Buch gut mitverfolgen. Die magischen Wesen sind sehr facettenreich und so ist immer wieder für Überraschung gesorgt. Die Geschichte hat sich immer mehr gesteigert und trotzdem hatte ich als Leser das Gefühl gut mitzukommen. Die Pausen, um durchzuatmen und die Informationen zu verarbeiten, wurden durch Mina und das Spiegelbild versüßt. Hier gab es Heiteres und skurrile Szenen zum Lachen.

    Für mich ein rundum gelungenes Buch mit sehr viel Liebe zum Detail ausgestaltet. Ich danke der Autorin für das Rezensionsexemplar und der Möglichkeit der Teilnahme an einer lebhaften Leserunde. Ich freue mich auf Band 2 im Juni 2019.  


    Kommentieren0
    48
    Teilen
    lovelyliciousmes avatar
    lovelyliciousmevor 5 Tagen
    NIcht ganz rund wie erhofft

    Ich bin ein wenig hin und her gerissen. In meiner Meinung war ich noch nie so Zwiegestalten!
    Die Story:
    Wir lernen Eldrid, das Land hinter den 5 Spiegeln kennen. Die Spiegel stehen in 5 Häusern, bei 5 angesehenen und alteingesessenen Familien und dienen als Portal um nach Eldrid zu reisen. Sie verbinden die Welt der Lebenden, mit der Welt von Eldrid.
    Eldrid ist ein magischer Ort, ein Ort voller Geheimnisse, von verschiedenen Wesen die dort leben und er ist zum Teil bunt und zum anderen sehr Dunkel. Ein Ort, der nur hinter den Spiegeln existiert. Wesen mit magischen Fähigkeiten leben dort, die zum einen aus Formwandlern, Hexen, Unsichtbaren, Riesen, Feen und verschiedenen Geistern bestehen. Eine Welt voller Fantasy. Doch diese Welt droht in Dunkelheit zu versinken.
    Denn sie wird beherrscht von Zamir, der die Dunkelheit über Eldrid bringt, begleitet wird er von dem mächtigen Schatten Godal. Ein Schatten, der insgeheim die Fäden in der Hand hat und alle gegeneinander aufbringt. Ist er der wahre Bösewicht?
    Eldrid kann gerettet werden, wenn Zamir gestürzt und Godal an seinen Rechtmäßigen Besitzer zurückgegeben wird. Wenn sich der Schatten wieder mit dem Menschen verbindet, zu dem er einmal gehört hat. Doch die Bewohner von Eldrid können dies nicht alleine schaffen.
    Sie benötigen dafür Ludmilla. Die Hilfe einer Sterblichen, die dafür durch den Spiegel reisen muss. Sie hat das nötige Potenzial, die Dunkelheit zu vertreiben und Eldrid zu retten. Doch was passiert, wenn Ludmilla nicht weiß, ob sie wirklich helfen kann und wenn plötzlich alles anders wird als ursprünglich gedacht.
    Die Protagonisten:
    Ich beschränke mich hier auf die Hauptprotagonisten, die in diesem Buch zu finden sind. Es gibt viele Figuren, die diese Geschichte begleiten, viele die nur kleine Auftritte haben, manche die für Wendungen in der Geschichte sorgen und zu viele um hier erwähnt zu werden. Leider aber auch, weil manche von Ihnen nicht wirklich griffig waren und keinen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen haben.
    Ludmilla:
    Sie ist in meinen Augen die Hauptprotagonistin. Sie ist Schülerin und lebt bei ihrer Oma, da ihre Eltern geschäftlich zu oft unterwegs sind, dass sie keine Zeit für Ludmilla hätten. Sie befindet sich in einem Alter, in dem Kinder aufmüpfig sind, ihren eigenen Kopf versuchen durchzusetzen und wenig auf den Rat von Anderen geben.
    Ich hatte meine absoluten Schwierigkeiten mit ihr. Sie ist mir leider gar nicht sympathisch. Angefangen bei dem Namen, der sehr arrogant wirkt, wenn man ihn ausspricht und nicht für einen Sympathieträger steht. Ich mag ihre gesamte Art nicht, wie sie sich gegen alles währt, durchsetzt, frech und aufbrausend ist. Sie gibt Widerworte und lässt sich selten etwas sagen, denn sie setzt ihren Kopf immer durch. In meinen Augen ist sie ein ganz schwieriger Charakter, mit dem ich nicht zurechtgekommen bin.
    Mina, Ludmillas Oma:
    Anfangs habe ich sie für sehr kaltherzig und arrogant gehalten. Doch im Verlauf des Buches merkt man, dass diese Haltung nur zum Schutz von Ludmilla gewesen ist. Zum Schutz vor dem Spiegel und natürlich Eldrid. Sie ist sehr sanft, sehr liebevoll und zeigt ihrer Enkelin viel Zuneigung. Sie ist das komplette Gegenteil von Ludmilla und leidet stellenweise unter der Art ihrer Enkelin. Doch Mina ist zugleich ein großer Wendepunkt in der gesamten Geschichte. Denn die Situation die in Eldrid vorherrscht, hat leider auch mit ihr und ihrer Vergangenheit zu tun.
    Der Schreibstil:
    Annina Safran hat einen schönen und wirklich gut zu lesenden Schreibstil. Man kann dieses Buch einfach, schnell und zügig lesen, ohne große Stolpersteine. Das Buch selber wurde in angenehm lange Kapitel unterteilt, die meistens mit der Handlung oder dem Ort, auf den wir treffen betitelt wurden. Dadurch konnte man als Leser der Handlung und der jeweiligen Situation besser folgen. Lange habe ich überlegt, ob ich es spannend fand. Ob die ganze Zeit ein gewisser Spannungsbogen vorhanden war oder nicht? Ich bin mir nicht sicher. Ich hatte eher das Gefühl, dass die Spannung ständig, sobald sie vorhanden war, durch das Ende eines Kapitels auch komplett abgeflacht ist und wieder von neuem aufgebaut werden musste. Dies hat meinen persönlichen Lesefluss leider etwas getrübt, da ich es besser gefunden hätte, wenn eine kontinuierliche Spannung vorhanden gewesen wäre, auf die dann am Ende der Cliffhanger noch einen drauf setzt.
    Der Inhalt:
    Eldrid, erinnert mich ein wenig an „Herr der Ringe“, „Die unendliche Geschichte“ etc. Eine wirklich fantasievoll erschaffene Welt, die aber nicht komplett zu Ende gedacht wurde. An manchen Stellen fehlen mir Details, größere Ausschmückungen und vor allem mehr Farbe und mehr Adjektive um manches zu umschreiben. In Eldrid steckt bedeutend mehr Potenzial, welches nicht gänzlich ausgeschöpft wurde. Manche Szenen blieben komplett auf der Strecke, die ich mir einfach nicht vorstellen konnte.
    Dennoch, ist die Story, die sich Annina Safran überlegt hat, wirklich sehr gut und hat großes Potenzial. Sie setzt auf eine Protagonistin, die nicht unbedingt „Everbodys Darling“ ist und schickt diese in eine Parallelwelt um diese zu retten. Klingt erst einmal wie viele andere Storys auch, hat aber mehr Fantasie als Grundlage.
    Und genau deswegen, müsste das Buch an manchen Stellen mehr Tiefe bekommen und noch verstärkter in die Fantastiebeschreibungen eintauchen. Mehr Um- und Beschreibungen um den Leser komplett in das Reich von Eldrid zu entführen.
    Leider sind am Ende ein paar Fragen offen geblieben. Ob diese im nächsten Band geklärt werden oder nicht, ist fraglich!

    Meine Bewertung: 3 Sterne

    Dieses Buch entführt den Leser in die Welt von Eldrid. Ein Land hinter den Spiegeln. Fantasievoll, geheimnisvoll und leider voller Angst, denn es droht in Dunkelheit zu versinken. Die Ansätze dieser Geschichte sind toll, aber das Große und Ganze ist noch nicht komplett rund. Es sind zu viele Ecken und Kanten vorhanden, die mir das Lesen leider etwas erschwert haben. Der Cliffhanger am Ende des Buches, lässt zumindest vermuten, dass noch Potenzial vorhanden ist. Abzuwarten, in wieweit dies in den nächsten Bänden umgesetzt wird und ob dann Eldrid farbenfroher umschrieben und vor allem bunter dargestellt wird.
    Dies ist natürlich nur meine persönliche Meinung, dennoch spreche ich eine Leseempfehlung aus, für all diejenigen, die Fantasy im Bereich Jugendbuch lesen. Vielleicht gefällt es euch richtig gut und ihr entdeckt eine neue Reihe von einer wunderbaren Autorin. Von daher… gebt diesem Buch eine Chance, euer nächster Liebling zu werden!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Lerchies avatar
    Lerchievor 5 Tagen
    Sehr guter Auftakt

    Im Prolog lesen wir, wie Ludmilla wieder in ihrer Welt landete… Und sich wunderte, wieso die Tür offen war, obwohl sie sich sicher war, sie geschlossen zu haben…
    Ein Zimmer im Haus war Ludmilla verboten, was sie anfangs nicht störte, da es viel im Haus zu stöbern gab. Doch weshalb sie doch so neugierig wurde, war nicht nur das Verbotene, sondern auch, weil Mina sich in diesem Zimmer mit jemandem gestritten hatte… Das hatte ihre Neugierde noch mehr angestachelt…
    Endlich hatte Ludmilla von ihrer Oma Mina den Schlüssel zu dem verbotenen Zimmer stibitzen können… Nun konnte sie sich, wenn Mina schlief, dort umsehen… Doch was sie sah, verwunderte sie… Und dann verschluckte sie eines Tages der Spiegel und sie landete in einer ganz anderen Welt…
    Doch irgendwann bekam sie Angst und wollte zurück… Auf dem Boden im ‚Spiegelzimmer‘ sitzend, sagte ihr jemand aus dem Spiegel, das sie am nächsten Tag unbedingt zurückkehren müsse…
    Und so lernte Ludmilla Uri und Pixi kennen… Und Uri sowie später auch Mina erzählten ihr, weshalb sie in Eldrid gebraucht würde, bzw. warum Mina es ihr verbot, durch den Spiegel zu gehen…
    Und dann gab es da noch Zamir, ein Spiegelwächter, der böse geworden war…
    Wie landete Ludmilla wieder in ihrer Welt? Und wieso war die Tür offen? Hatte ihre Großmutter etwas gemerkt? Warum war Ludmilla dieses Zimmer verboten? Und weshalb hatte sich Mina mit jemandem dort gestritten? War es um Ludmilla gegangen? War Ludmilla deshalb noch neugieriger geworden? Wie war Ludmilla an den Schlüssel gekommen? Was sah Ludmilla in dem Zimmer? Was war das für ein Spiegel? Und was hatte es mit ihm auf sich? Wer sagte ihr, dass sie unbedingt wiederkommen müsse? Wer war Uri und wer Pixi? Was erfuhr Ludmilla von Uri und später von ihrer Großmutter? Warum verbot Mina ihr, nochmals durch den Spiegel zu gehen? Wieso war das gefährlich? Wer war Zamir? Und inwiefern war er böse geworden? Alle diese Fragen – und noch viel mehr – beantwortet dieses Buch.

    Meine Meinung
    Mal abgesehen davon, dass ich eigentlich – fast – alles lese, bin ich ein großer Fantasy-Fan. Also hat mich die Beschreibung dieses Buch gleich sehr angesprochen. Und ich wurde auch nicht enttäuscht. In der Geschichte war ich ziemlich schnell drinnen, konnte mich auch gut in die Protagonisten hineinversetzen. In Ludmilla, die naturgemäß neugierig wurde, das verbotene Zimmer zu besichtigen. In Mina, die berechtigte Angst um Ludmilla hatte, würde sie das Zimmer betreten. Doch was Ludmilla von ihrer Oma erfuhr, erweckte in ihr erst recht den Willen, zu versuchen, ihr zu helfen. Denn Mina war nicht so, wie sie sein sollte. Soviel dazu, mehr nicht. Das Buch war von Anfang an spannend und diese hielt sich bis zum Ende. Ich habe gelesen wie viele Abenteuer Ludmilla in Eldrid bestehen musste und welchen Gefahren sie ausgesetzt war. Von daher konnte ich Minas Sorge sehr gut verstehen. Doch auch Ludmilla konnte ich verstehen, die ihrer Oma helfen wollte und natürlich auch der Welt Eldrid. Ich habe es genossen und es hat mir viel Spaß gemacht dieses Buch zu lesen. Es hat mich sehr gut unterhalten und ich bin supergespannt auf die Fortsetzung, die ich unbedingt lesen werde. Laut Amazon ist es – zu lesen bei den Produktinformationen des TBs – ein Kinder-/Jugendbuch und zwar von acht bis zwölf. Ich finde, man kann es super auch aus Erwachsener lesen. Von mir für dieses Buch eine Lese-/Kaufempfehlung sowie volle Bewertungszahl.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Chili07s avatar
    Chili07vor 5 Tagen
    Kurzmeinung: Ich habe das Buch nur ungern an die Seite gelegt - ein toller Auftakt zu einer vielversprechenden Saga!
    Es macht definitiv Lust auf mehr!

    Vielen herzlichen Dank an Annina Safran für das Rezensionsexemplar!

    Achtung - es sind Spoiler enthalten...

    Dieses Buch ist der sehr gelungene Auftakt zu einer möglicherweise wunderbaren Saga. Die 15jährige Ludmilla, ein Mädchen mit  vielen Ecken und Kanten, lebt mit ihrer leicht verschrobenen Oma Mina  in einem alten Haus. Ein Raum ist stets verschlossen und es ist ihr verboten worden dort jemals hinein zu gehen. Natürlich funktioniert das nicht und so steht Ludmilla irgendwann in jenem Zimmer vor einem mysteriösen Spiegel, durch den sie nach Eldrid gelangt. Diese magische Welt befindet sich in großer Gefahr - ausgelöst wurde dieses Unheil ausgerechnet durch Oma Mina und ihre Schwester Ada.

    Es existieren insgesamt fünf dieser Spiegel und alle führen nach Eldrid. Diese befinden sich seit ewigen Zeiten im Familienbesitz von fünf bestimmten Familien und jeder Spiegel hat auf Eldrids Seite einen Spiegelwächter. Zamir - ehemals auch ein Spiegelwächter, stahl die Kräfte vieler magischer Wesen indem er Mina und Ada in jungen Jahren manipulierte und für seine Zwecke einsetzte. Zamir wurde von den übrigen Spiegelwächtern dafür verbannt und eingesperrt, aber konnte seine Macht im Verborgenen weiter einsetzen und so stellt er jetzt - gemeinsam mit einem mächtigen Schattenwesen - eine große Gefahr für Eldrid dar. Es scheint als wenn nur Ludmilla das Problem lösen kann - denn es betrifft den Schatten ihrer Oma Mina. Gemeinsam mit "ihrem" Spiegelwächter Uri reist sie durch Eldrid (sehr angenehm - der Leser lernt Eldrid langsam kennen) um einen Magier zu finden.

    Zamir hat jedoch die Berggeister geweckt und somit einen uralten Pakt gebrochen. Plötzlich ist nichts mehr wie es mal war, der Schnee fliegt über die Grenzen des Schneegebirges hinaus und die Stadt Fluar ist menschenleer. Uri und Ludmilla werden im Gebirge von den Berggeistern angegriffen und entkommen knapp. Ohne zu viel verraten zu wollen - die Lage spitzt sich schnell zu. Die Autorin hat für meine Begriffe die verschiedenen Handlungsstränge in einem passenden Verhältnis verflochten und hält so über eine lange Zeit die Spannung aufrecht. Als sehr angenehm empfand ich hier die teilweise sehr kurzen Kapitel - der Leser wird in einer bestimmten Gefahrensituation (z.B. Ludmilla und Uri werden von den Berggeistern verfolgt) zwischenzeitlich relativ kurz mit Häppchen aus den übrigen Handlungen verköstigt um dann wiederum einen kurzen Einblick in das Hauptproblem zu bekommen.

    Ich habe das Buch mit Begeisterung gelesen und freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung, denn das Buch ist in sich nicht abgeschlossen. Das wäre dann auch schon mein einziger Wermutstropfen.  Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Es hatte keine "ach ich weiß jetzt schon wie es ausgeht"- Momente und die magische Welt Eldrid ist sehr schön und durchdacht aufgebaut. Im Buch befinden sich ein tolle Karte mit allen wichtigen Stationen und ein Personenverzeichnis mit kurzen Beschreibungen.  Das finde ich zu Beginn eines Buches immer ganz angenehm, um den Überblick zu haben. Man merkt, dass dieser Debütroman mit viel Herzblut geschrieben wurde. Das Cover wurde (wie in der Leserunde von der Autorin mitgeteilt)  sukzessive entwickelt und trifft den Inhalt des Buches sehr gut. Es sind sehr viele schöne Details zu sehen, die vorher neugierig machen und nach Abschluss des Buches ein rundes Bild ergeben.

    Kommentare: 2
    9
    Teilen
    Shaaniels avatar
    Shaanielvor 6 Tagen
    Macht einfach nur süchtig

    💫👀Rezensionsexemplar👀💫
    (unbezahlte Werbung)
    -Leserunde LovelyBooks Gewinn-

    👀💫👀Der Spiegelwächter👀💫👀
    -Die Saga von Eldrid-

    Autorin: Annina Safran
    Verlag: TWENTYSIX / BoD-Books on Demand
    Preis: 10,99€, Taschenbuch
    Seiten: 292 Seiten
    ISBN: 978-3740746674
    Alter: ab 8 Jahren
    Erscheinungsdatum: 7. Juni 2018

    5 Von 5 Sternen ⭐⭐⭐⭐⭐
    "Absolute Empfehlung!"

    👀💫❇️👀💫❇️👀💫❇️👀💫❇️👀💫❇️👀💫❇️👀💫
    Inhaltsangabe:
    Entnommen von: www.twentysix.de
    Die Saga von Eldrid beginnt
    Fünf Spiegel, fünf Häuser, fünf Spiegelwächter, eine magische Welt: Eldrid.
    Die Spiegelwächter versuchen das wertvolle Licht von Eldrid zu bewahren, aber sie kämpfen gegen Godal, den übermächtigen Schatten, und Zamir, den Schöpfer der Dunkelheit. Ludmilla wird zu Hilfe gerufen, um Godal einzufangen. Doch Zamir durchkreuzt die Pläne der Spiegelwächter und beschwört ein Unheil in Eldrid hervor. Der Kampf gegen die Dunkelheit beginnt. Wird Ludmilla ihre Mission durchführen können?
    👀💫❇️👀💫❇️👀💫❇️👀💫❇️👀💫❇️👀💫❇️👀💫
    Weitere Informationen:
    Leserunde:
    https://www.lovelybooks.de/autor/Annina-Safran/Der-Spiegelwächter-1599039164-w/leserunde/1751183996/
    💫
    https://www.lovelybooks.de/autor/Annina-Safran/Der-Spiegelwächter-1599039164-w/
    💫
    https://www.lovelybooks.de/autor/Annina-Safran/
    💫
    https://instagram.com/anninasafran?utm_source=ig_profile_share&igshid=1ja9q7miz6p7z
    💫
    https://instagram.com/booksondemand?utm_source=ig_profile_share&igshid=1e9395s1slhut
    💫https://www.facebook.com/profile.php?id=100004994929578
    💫
    https://www.twentysix.de/shop/der-spiegelwaechter-annina-safran-9783740746674
    👀💫❇️👀💫❇️👀💫❇️👀💫❇️👀💫❇️👀💫❇️👀💫
    Hey ihr Süßen💕
    Ich möchte euch heute, den ersten Teil der *Eldrid-Saga* vorstellen, denn genau so werde ich diese Reihe nennen. Denn ich finde die Welt Eldrid, würde von der Autorin Annina Safran einfach nur wundervoll ausgearbeitet und erschaffen. Ein klein wenig hat mich diese Welt an Mittelerde und Nimmerland erinnert. Düstere Geschichten von Peter Pan finden auch parallelen. Dennoch ist diese Reihe vollkommen eigenständig. Denn *Der Spielgelwächter* ist der erste Band einer fantastischen Story und noch besseren Charakteren und aussergewöhnliche Wesen. Das Buch verbindet alt bewährtes und neu ausgedachtes und alles zusammen, ergibt diese wunderbare Fantasy Story. Ich möchte das Buch wirklich sehr gerne und habe es in einem Rutsch durch gelesen. Nach dem ich ein Paar Kapitel gelesen hatte und dann eine kurze Pause machen musste, konnte ich beim zweiten Anlauf einfach nicht genug bekommen und so war dieses dünne Buch leider viel zu schnell beendet. Auf diesen knapp 288 Seiten Handlung, passiert so unheimlich vieles, das ich gar nicht wusste wohin ich genau schauen sollte. Es gibt so viele Wesen und Charaktere, da kann ich nicht einmal sagen, wer mir am besten gefallen hat. Denn selbst die Antagonisten waren mir total Sympathisch und jeder hatte seinen ganz eigen Charakter. Richtig gut fand ich, daß am Ende das Buches noch ein Glossar erstellt wurde, mit den wichtigsten Namen, sowas mag ich immer recht gerne, denn ich kann mir Namen unheimlich schlecht merken. Auch zu Beginn des Buches erwartet uns eine Überraschung, denn es gibt sogar eine Karte von Eldrid, was ich außer interessant und wichtig fand. So hatte ich das Gefühl, auf einer Reise zu sein, ungefähr so wie in "Der Herr der Ringe". Ich möchte zum Schluss noch etwas ganz wichtiges Loben und erwähnen, nämlich das Cover! Dieses ist so liebe voll und mit Herzblut gestaltet, genauso wie die ganze Handlung und deren Protagonisten. Es handelt sich hier ja um ein Selfpublisher Buch und nicht jeder kann sich so ein tolles Cover leisten, deswegen möchte ich es einfach noch einmal kurz erwähnen. Das Cover ist ein Traum! Ganz ganz toll, so genug geschwärmt. Ich bin einfach hin und weg und kann Band zwei gar nicht erwarten!
    Ganz lieben Gruß
    Sonja/Shaaniel

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    G
    Gisevor 8 Tagen
    Kurzmeinung: Spannender Auftakt einer Fantasy-Saga
    Fantastische Geschichte voller spannender Ereignisse

    Die fünfzehnjährige Ludmilla entdeckt im Haus ihrer Großmutter einen Spiegel, der ihr Zutritt gewährt in eine andere Welt, nach Eldrid. Während ihre Großmutter ihr streng verbietet, den Spiegel zu nutzen, kann Ludmilla ihrer Neugier nicht widerstehen und nutzt gerne die Gelegenheit, durch den Spiegel in diese unbekannte Welt zu gehen. Dort wird sie auch dringend gebraucht, denn die fünf Spiegelwächter kämpfen gegen Zamir, der die Weltherrschaft erlangen will. Ludmilla wird bald eine wichtige Rolle in diesem Kampf übernehmen.

    Das Buch ist der Auftakt einer Jugendserie über Ludmillas Abenteuer in Eldrid. Fantastische Gestalten mit magischen Fähigkeiten bevölkern diese Welt, es ist eine Freude, diese mit der Protagonistin zu entdecken. Die Gefahr ist allerdings sehr schnell greifbar und zieht sich ab diesem Moment durch das ganze Buch. Ludmilla war mir anfangs äußerst unsympathisch, sie war mir zu aufmüpfig dargestellt, ihr hätte ich keine solch tragende Aufgabe zugetraut, das hat sich dann aber im Laufe des Buches zum Glück verändert. Sehr gut gefallen hat mir das Cover, es hat mich sofort neugierig gemacht auf diese Lektüre.

    Für diesen Einstieg in eine fantastische Geschichte voller spannender Ereignisse vergebe ich vier von fünf Sternen, ich empfehle das Buch gerne weiter.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    anke3006s avatar
    anke3006vor 15 Tagen
    Kurzmeinung: Spannend, magisch - unbedingt mehr
    Eldrid - Eine magische Welt im Umbruch

    Ludmilla lebt bei ihrer Großmutter und entdeckt eines Tages in einem Zimmer einen magischen Spiegel. Durch diesen Spiegel gelangt sie in die magische Welt von Eldrid. Dort gibt es viele magische Wesen die alle im Einklang leben. Nur Zamir, einer der Spiegelwächter hat angefangen seine Macht zu missbrauchen und bringt so die magische Welt aus dem Gleichgewicht. Kann Ludmilla helfen? Wir sind sofort in die Geschichte rund um Ludmilla, Mina und Eldrid eingetaucht. Annina Safran hat einen tollen Erzählstil und man erlebt die Geschichte wunderbar mit. Die verschiedenen Wesen und die Umgebung sind sehr genau und detailgetreu beschrieben, so das man sie richtig vor sich sieht. Die Geschichte ist sehr spannend und voller Überraschungen. Eine Karte von Eldrid führt einem das Gelesene noch einmal vor Augen und am Ende gibt es ein Personenverzeichnis über alle Menschen und Wesen, falls man doch noch einmal schauen muss wer wohin gehört. Wir sind durch die Geschichte geflogen und warten jetzt sehnsüchtig auf die Fortsetzung. Wir wollen unbedingt wissen wie es weitergeht.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    bea76s avatar
    bea76vor 16 Tagen
    Kurzmeinung: Tolle Geschichte mit gemeinem Ende. 😁😉
    Tolle Geschichte, aber es endet zu schnell

    Spiegelwächter, eine Welt hinter dem Spiegel neben unserer normalen, viele verschiedene Wesen und noch dazu ein einzelner der die Macht über alles möchte.


    Eine Geschichte über Vertrauen und Verrat, Hoffnung und Verlust ind noch vieles mehr.

    Das Buch liest sich richtig super, leider ist das Buch mittendrin zuende um  nicht zu sagen es hat einen fiesen Cliffhanger.
    Also werde ich nun auf den zweiten Teil warten, schließlich will ich wissen ob Ludmilla es schafft gegen Godal und Zamfir zu bestehen.

    Vielen Dank für diese tolle Geschichte, ich werde sehnsüchtig warten.

    Kommentieren0
    5
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Annina_Safrans avatar
    Leserunde zu „Der Spiegelwächter - Die Saga von Eldrid beginnt“

    Wer möchte eine neue magische Welt entdecken? In Eldrid erwartet den Leser ein fantastisches Abendteuer mit viel Magie, aber auch Dunkelheit und Bösem.

    Das ist der Klappentext:

    Fünf Spiegel, fünf Häuser, fünf Spiegelwächter, eine magische Welt: Eldrid.
    Die Spiegelwächter versuchen das wertvolle Licht von Eldrid zu bewahren, aber sie kämpfen gegen Godal, den übermächtigen Schatten, und Zamir, den Schöpfer der Dunkelheit. Ludmilla wird zu Hilfe gerufen, um Godal einzufangen. Doch Zamir durchkreuzt die Pläne der Spiegelwächter und beschwört ein Unheil in Eldrid hervor. Der Kampf gegen die Dunkelheit beginnt. Wird Ludmilla ihre Mission durchführen können?


    Neugierig geworden? Dann geht es hier zur Leseprobe:
    https://www.anninasafran.com/blog/leseprobe-aus-der-spiegelwächter

    Für diese Leserunde vergebe ich insgesamt 20 Exemplare (wahlweise Taschenbuch oder eBook). Bitte erwähnt in Eurer Bewerbung, welches Format Ihr bevorzugt. Außerdem fände ich es toll, wenn sich alle die bewerben, die Zeit und Lust haben, das Buch nach der Leserunde auf den gängigen Portalen zu rezensieren. 

    Teilnehmen könnt ihr ganz einfach mit einem Kommentar unter diesem Post, indem ihr folgende Frage beantwortet: 
     Welches magische Wesen ist Euer liebstes und warum?
    Zur Leserunde
    elane_eodains avatar
    Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
    Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

    Ablauf der Debütautorenaktion:

    Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
    Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

    Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
    Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
    Wichtig:
    Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


    Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


    Wie kann man mitmachen?

    Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

    Informationen/Regelungen:

    • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
    • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
    • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
    • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
    • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
    • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
    • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
    • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
    • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
    • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
    Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
    __________________________________________________________________  

    Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

    (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
    __________________________________________________________________

    Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
    .
     
    __________________________________________________________________   

    Für Autorinnen & Autoren:

    Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
    Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
    __________________________________________________________________ 

    PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
    Zur Leserunde
    JohannaLuisas avatar
    Indie Summer

    Der Indie Summer 2018

    Es ist wieder soweit: Mit dem Indie Summer 2018 warten wieder jede Menge wunderbare unabhängige Autoren und Indie Geheimtipps auf euch. Ihr habt Lust auf besondere Schätze, die euer Indie-Herz erobern sollen? Dann seid ihr hier genau richtig!

    Und es wird noch besser: Beim Indie Summer könnt ihr in den direkten Austausch mit den Autoren treten. Stellt ihnen Fragen und findet alles heraus, was ihr schon immer über sie wissen wolltet.

    Außerdem könnt ihr natürlich Bücher des jeweiligen Autors gewinnen. Mit eurer gestellten Frage nehmt ihr automatisch am Gewinnspiel teil. Klickt einfach auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button und stellt dem Autor eine Frage.

    Am 24.09. im Indie-Spotlight: Annina Safran!


    Stellt Annina Safran am 24. September Fragen und gewinnt mit etwas Glück eines von 5 Exemplaren ihres Jugendromans "Der Spiegelwächter". Was ihr dafür tun müsst? Klickt einfach auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button und stellt Annina Safran eine Frage. Damit nehmt ihr automatisch an der Verlosung teil. Alle Infos zu Annina Safran findet ihr auf unserer Aktionsseite.

    Mehr zu "Der Spiegelwächter":
    Die Saga von Eldrid beginnt

    Fünf Spiegel, fünf Häuser, fünf Spiegelwächter, eine magische Welt: Eldrid.
    Die Spiegelwächter versuchen das wertvolle Licht von Eldrid zu bewahren, aber sie kämpfen gegen Godal, den übermächtigen Schatten, und Zamir, den Schöpfer der Dunkelheit. Ludmilla wird zu Hilfe gerufen, um Godal einzufangen. Doch Zamir durchkreuzt die Pläne der Spiegelwächter und beschwört ein Unheil in Eldrid hervor. Der Kampf gegen die Dunkelheit beginnt. Wird Ludmilla ihre Mission durchführen können?


    Mehr zu Annina Safran und den Büchern findet ihr auf der Indie Summer Aktionsseite.

    Annina Safran freut sich auf eure Fragen! Wir wünschen euch ganz viel Spaß bei der Fragerunde.

    Ihr wollt euch über den Indie Summer austauschen? Schaut doch mal in unserem Plauderthema vorbei. 
    Schuggas avatar
    Letzter Beitrag von  Schuggavor 24 Tagen
    Wow, mein Buch ist sogar bereits angekommen <3
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks