Annira Falter

 3.7 Sterne bei 7 Bewertungen

Alle Bücher von Annira Falter

Astarian

Astarian

 (6)
Erschienen am 27.04.2012
Astarian: Liebe zum Feind

Astarian: Liebe zum Feind

 (1)
Erschienen am 19.10.2015

Neue Rezensionen zu Annira Falter

Neu
T

Rezension zu "Astarian" von Annira Falter

Rezension zu "Astarian" von Annira Falter
toniavor 6 Jahren

Der Sonnen Ancri Astarian bekommt an seinem letzten Schultag einen schockierenden Film gezeigt. Es ist eine Zerstörungsvision, die zeigt was passiert falls die böse Herrscherin Gletzerin in Besitz der "Absoluten Macht" kommt. Mit dieser Macht wäre es der Hexe möglich, das gesamte Universum zu zerstören. Da die Schüler alle über Nacht erwachsen geworden sind, ist es möglich das einer von ihnen "Wissend" geworden ist. Die Wissenden kennen den Weg zur Macht, aber niemand darf Gletzerin den Weg zur Macht verraten, denn sonst sind alle verloren. Er erfährt auch das Gletzerin immer auf der Suche nach neuen Sklaven ist, die ihr helfen sollen die absolute Macht zu finden.
Gletzerins Sohn Zerion fängt Astarian nach der Schule ab und will ihn zu einem von Gletzerins Sklaven machen. Er droht Astarians Eltern zu töten, falls dieser nicht innerhalb von drei Tagen den Weg zur Absoluten Macht findet. Wie kann Astarian seine Eltern retten?

Ich kann "Astarian" jedem ans Herz legen, der mal etwas anderes als die üblichen Elfen und Vampir- Geschichten lesen möchte. Die Autorin hat eine völlig neue Welt erschaffen in die es sich lohnt einzutauchen. Die Geschichte um Astarian ist absolut spannend und fantastisch erzählt und die Figuren gut gezeichnet. Nach dem ich mich eingelesen hatte, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. Ich bin auch gespannt wie es weiter geht, sie hat auf jeden Fall großes Potenzial. Es bleibt mir nur noch zu sagen: Lest selbst und taucht ein in das faszinierende Ancri-Universum.

Kommentieren0
2
Teilen
Lesegluecks avatar

Rezension zu "Astarian" von Annira Falter

Rezension zu "Astarian (Das Universum der Ancris (Fantasy Roman))" von Annira Falter
Leseglueckvor 7 Jahren

Erster Satz:
Ihr werdet für eure Lügen bezahlen!

Inhalt:
Astarian ist ein Sonnen Ancri. Diese leben auf Sonnira, ihre Körper schimmern sanftgelb, ihre Haare gelbbraun und sie haben einen Hautrock. Astarian ist einer von ihnen und hat seinen letztem Schultag. Zu diesem Anlass zeigt der Lehrer, Lerian, seinen Schülern die Zerstörungsvison von Geltzerin. Gletzerin will die "Absolute Macht" bekommen um das Universum zu zerstören. Alle sind geschockt von diesem Film.

Lerian erklärt seinen Schülern das sie alle über Nacht erwachsen geworden sind und jemand von ihnen zum "Wissenden" geworden sein könnte. Die Wissenden sind die wenigen Sonnen Ancris die den Weg zur Macht kennen. Aber niemand darf Gletzerin den Weg zur Macht verraten sonst sind sie alle verloren. Die Sonnen Ancris dürfen das Wissen auch nicht selbst nutzen denn wenn sie den Weg zur Absoluten Macht gehen würde Gletzerin ihnen folgen.

Außerdem erfährt Astarian das sich Gletzerin an den letzen Schultagen neue Sklaven sucht und es noch heute jeden von ihnen treffen könnte. Für Gletzerin zu arbeiten ist erlaubt und wird nicht bestraft. Nur wer ihr dir den Weg zur Absoluten Macht verrät fällt in Ungnade. Auch Lerian ist ein Sklave Gletzerins, denn er muss ihren Sohn Zerion unterrichten. Die meisten von Gletzerins Sklaven sollen ihr bei der Suche nach Machtfragmenten helfen. Machtfragmente geben die Absolute Macht für einen Teilbereich z.B. für Leben und Tod. Mit so einem Machtfragment könnte aber auch Gletzerin getötet werden. Doch bis jetzt haben die Sonnen Ancris noch keins gefunden um ihr Ziel zu erreichen.

Astarian wird bei diesen ganzen Geschichten mulmig. Nachdem Zerion das Klassenzimmer betreten hat läuft der Unterricht aus dem Ruder. Zerion gefällt es gar nicht das Lerian so schlecht von seiner Mutter redet und versucht einen Todesblitz auf ihn zu schießen. Zum Glück kann Astarian ihn aufhalten.

Nach der Schule wird Astarian von Zerion abgefangen und Astarian erfährt auch schnell warum. Zerion will ihn zu Gletzerin Sklaven machen und gibt ihm drei Tage Zeit den Weg zur Absoluten Macht zu finden sonst wird er seine Eltern töten. Was soll Astarian jetzt nur machen? Wird er es schaffen seine Eltern zu retten?

Letzter Satz:
Aber damit bringt er Gletzerin an die Schwelle zur Absoluten Macht...

Meinung:
Im großen und ganzen ist Geschichte eine sehr schöne Idee. Annira Falter hat hier eine ganz neue Welt erschaffen. Es ist mal eine Abwechslung zu den gewöhnlichen Fantasyromanen wo sich ja immer vieles wiederholt. Ich habe zwar ein Weilchen gebraucht um mich darauf einzustellen da manches am Anfang ein bisschen verwirrend war aber danach hat mir die Geschichte gefallen. Astarian fand ich am Anfang nicht ganz so gut aber im laufe der Geschichte entwickelt er sich eigentlich nur noch zum positiven. Bei Zerion war ich auch immer zwiegespalten. Er ist nicht einfach nur böse. Ich dachte zwischendurch immer wieder das in ihm doch noch ein guter Kern steckt. Es gibt natürlich auch noch weitere interessante Charaktere.

Das einzigste das mich etwas gestört hat war das es so viel um die Lustlinien der Sonnen Ancris ging und das damit im Zusammenhang stehende Linieren. Deswegen gibt es von mir 4 von 5 Sterne. Trotzdem kann ich das Buch weiterempfehlen. Ich bin gespannt wie es weitergehen wird denn ich denke das es in der Geschichte noch einigen Spielraum gibt.

Kommentieren0
4
Teilen
Saralondes avatar

Rezension zu "Astarian" von Annira Falter

Rezension zu "Astarian (Das Universum der Ancris (Fantasy Roman))" von Annira Falter
Saralondevor 7 Jahren

Der junge, attraktive Sonnen-Ancri Astarian liebt seinen Mitschüler Zerion. Doch dieser ist der Sohn von Gletzerin, der schlimmsten Feindin der Sonnen-Ancris. Gletzerin setzt alles daran, die Absolute Macht zu erlangen, doch das Wissen hierzu haben nur einige Sonnen-Ancris. Als Zerion von Astarian verlangt, seinen geliebten Lehrer Lerian zu verraten, um ihm das Wissen um die Absolute Macht zu entlocken, nimmt das Schicksal seinen Lauf…

Mein erster Kommentar zu diesem Buch ist “Wow”! Annira Falters Fantasie ist unglaublich, wirklich beeindruckend. Sie hat eine ganz eigene Fantasy-Welt geschaffen, für die ich keine Vorbilder kenne. Allein die vielen verschiedenen Ancris, ihre Physiognomie, ihre Hautkleider, ihre Fortpflanzung, das ist alles einmalig. Am interessantesten fand ich die Idee mit den Kinderkugeln. Jeder erwachsene Ancri trägt eine solche Kinderkugel in sich, in der sich sein Kind aufhält. Wann das Kind geboren wird, kann der Ancri selbst bestimmen, er muss nur die Kugel zerbrechen. Er kann sein Kind sogar fragen, ob es zur Welt kommen möchte! Das ist nur einer der vielschichtigen Aspekte der Welt der Ancris. Eine wichtige Rolle für die Ancris spielt auch die Erotik, ihre Hautkleider verfügen über sogenannte ”Lustlinien”.

Mir ist es am Anfang ein bisschen schwer gefallen, mich auf diese so ganz andere Welt einzulassen, aber wenn man es tut, ist sie wirklich faszinierend. Die Figuren sind sehr interessant, Astarian wirkte auf mich zunächst ein bisschen schwach, doch im Laufe der Geschichte entwickelt er sich zu einer nachdenklichen Persönlichkeit von höchster Moral, der hauptsächlich das Wohl seiner Mit-Ancris im Sinne hat. Dabei bleibt offen, ob seine Entscheidungen richtig sind, das wird sich erst in den weiteren Teilen der Reihe zeigen. Die interessanteste Persönlichkeit war für mich Leija, auch sie will unbedingt das Richtige tun, aber die Entscheidungen, die sie dabei trifft, sind schwierig zu akzeptieren. Das ist überhaupt etwas, das mir an dem Buch sehr gut gefallen hat: Die Charaktere werden nicht schlicht in gut und böse eingeordnet, selbst Gletzerin hat durchaus positive Eigenschaften. Eine sehr intelligente Einstellung, die gerade viele Fantasy-Bücher vermissen lassen.

Insgesamt ein erstaunliches, originelles Werk. Es finden sich noch einige Tippfehler, aber nicht zu viele. Der Cliffhanger am Ende war mir etwas zu heftig, ich hätte gern einen deutlicheren Abschluss gehabt. Ein bisschen zu häufig fand ich die erotischen Szenen, aber das ist Geschmackssache und da Sexualität im Leben der Ancris so eine wichtige Rolle spielt, kann nicht auf sie verzichtet werden. Ich ziehe einen Stern ab und gebe dem Buch 4 von 5 möglichen Sternen.

Wer Fantasy mag und gerne einmal etwas ganz Anderes lesen möchte, sollte zu diesem Buch greifen!

Ich bedanke mich noch einmal ganz herzlich bei Annira Falter für das Rezensionsexemplar!

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Worüber schreibt Annira Falter?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks