Anonym

 3.7 Sterne bei 129 Bewertungen

Neue Bücher

Rechtspopulismus in Europa. Neue Dynamiken oder altes Muster?

Neu erschienen am 01.12.2018 als Taschenbuch bei Studylab.

Das politische Kapital der Angst. Politische Manipulation in den sozialen Medien

Neu erschienen am 01.12.2018 als Taschenbuch bei Studylab.

Alle Bücher von Anonym

Sortieren:
Buchformat:
Fragt mal Alice

Fragt mal Alice

 (96)
Erschienen am 01.05.2001
Bücher sprechen über Bücher

Bücher sprechen über Bücher

 (4)
Erschienen am 28.09.2015

 (2)
Erschienen am 01.12.2015
.

.

 (1)
Erschienen am 01.01.2014
Sei lieb!

Sei lieb!

 (1)
Erschienen am 24.09.2016
Click

Click

 (1)
Erschienen am 01.04.2010
Das Nibelungenlied

Das Nibelungenlied

 (1)
Erschienen am 13.03.2009

Neue Rezensionen zu Anonym

Neu
lisaaafrs avatar

Rezension zu "Fragt mal Alice von Anonym (2001) Taschenbuch" von Anonym

Ein klasse Buch, welches in der Schule gelesen werden sollte.
lisaaafrvor 3 Monaten

Das Buch wurde gut geschrieben und hat mich mitgerissen. Es wird gut beschrieben, wie Alice von den Drogen mitgerissen wird und wie es es sich anfühlt.

Kommentieren0
2
Teilen
Duffys avatar

Rezension zu "Bücher sprechen über Bücher" von Anonym

Streichholzheftchen
Duffyvor 3 Jahren

Viele wissen ja gar nicht, dass Umberto Eco noch ein Leben außerhalb "Im Namen der Rose" hat. Eigentlich ist er ja eher der Sachbuchautor, doch seine Popularität verdankt er zumindest außerhalb Italiens seinen Romanen.
Dabei macht es so viel Spaß, den "anderen" Eco zu lesen, wie z.B. diese kleinen "Streichholzheftchen", dreiseitige Kolumnen, in denen er sich scharfsinnig und mit einer Prise Humor, oder auch mal einem satirischen Anfall folgend, mit allerhand Sinn und Unsinn aus der Gegenwart oder Vergangenheit auseinandersetzt. Die schöne und gewandte Sprache Ecos machen auch dieses schmale Büchlein mit vierzehn "Streichholzheftchen" zur kurzweiligen Lektüre.

Kommentieren0
6
Teilen
eskimo81s avatar

Rezension zu "Der Prediger: Meinen wahren Namen kann ich nicht nennen ..." von Anonym

"Sie sprechen von einem Sinn im Leben. Was ist er denn?"
eskimo81vor 3 Jahren

Sicherlich möchten Sie als erstes erfahren, wer der Autor dieses Buches ist. Aber meinen Namen kann ich auf keinen Fall verraten. Denn wenn herauskommt, wer ich bin, ist meine Familie erledigt.
Der Prediger, so nannte man mich schon im Knast, wo ich viele Jahre gesessen habe. In dieser Zeit habe ich mich entschieden, Seelsorger und Pfarrer zu werden. Das war alles andere als einfach. Weil ich ein Mörder bin. Vor vielen Jahren habe ich meine Frau am Tag unserer Hochzeit von einer Klippe gestossen. Erfahren Sie meine wahre Geschichte.

Dies steht auf dem Buch-Cover - Roter Umschlag mit diesem "Inhalt" - ich wurde neugierig. Den Film kannte ich nicht, überhaupt war mir diese Geschichte fremd. Es faszinierte mich aber irgendwie - ich musste diese Geschichte lesen, schliesslich sprechen alle von der Gnade Gottes...

"Doch leider bist du ein Junge geworden" - Zitat von der S. 13

Ein ungeliebter Junge, der Züchtigung und Schmerz täglich erleben musste. Kann ein Kind sich "so" normal entwickeln?

Ein sehr bildlicher und fesselnder Schreibstil. Am liebsten würde ich das Buch bei gewissen Szenen in eine Ecke pfeffern, aber gleichzeitig lässt es mich nicht mehr los und ich muss weiterlesen.

Hat ein Mensch keine 2. Chance verdient? Darf ein Prediger nur Prediger werden, weil er immer glaubte und Gott treu war?
Predigt Gott nicht genau das? Das man verzeihen soll?

Ich entschuldige nicht seine Tat! glaube aber, ein Priester, der auch die Tiefen gesehen und erlebt hat, glaubt "tiefer" und kann den "verlorenen Schafen" besser helfen. Er kennt die Gefühle der Ohnmacht etc.

Und wer bitteschön gibt der Kirch das Recht, darüber zu entscheiden, ob er Gottes Wort predigen darf?

1972 und ein "Deutscher" wird noch immer als Nazi betitelt und beleidigt. Die Behandlung in der U-Haft und im Gefängnis macht mich sprach- und fassungslos.

Wir alle sind Gottes Kinder, das ist die Hauptsache

Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem - Zitat von S. 198

Gibst du mir eine Chance und dann vielleicht auch dir selbst?

Ich bin geplättet, erschlagen, fassungslos und einfach nur geschockt. Ein Buch, dass alle Gefühle berührt und auch auslöst. Man trauert, weint, lacht, überlegt und fragt sich immer und immer wieder - Was ist der wirkliche Sinn vom Leben mit Gott? Darf man als Mensch keine Fehler machen und danach "Gott" finden - weshalb darf ein Mörder nicht eine Predigt halten?

Ich persönlich wünsche dem Prediger alles, alles Gute mit seiner Familie und seiner Zukunft. Er hat die 2. Chance verdient - er soll sie leben können und das Leben auch geniessen.

Fazit: Ein Buch, das mehr als nur zum nachdenken anregt. Es zeigt ein Leben mit allen Facetten. Die Frage - hat man eine 2. Chance verdient steht im Vordergrund. Ich empfehle das Buch wirklich jedem, jemand der zweifelt, jemand, der einfach Straftäter als immer wiederkehrende Straftäter verurteilt - einfach allen, die ein sehr interessantes "Aha-Erlebnis" suchen - ich habe es erlebt und bin noch immer sprachlos. Ein fantastisches und sehr bewegendes Buch.

Kommentieren0
40
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 262 Bibliotheken

auf 49 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks