Anonymus

 3.9 Sterne bei 1.367 Bewertungen
Autor von Das Buch ohne Namen, Das Buch ohne Staben und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Anonymus

Anonymus bleibt wie der Pseudonymname schon erahnen lässt lieber anonym und geheimnisvoll.

Neue Bücher

Meditationen über die Großen Arcana des Taro

Neu erschienen am 04.06.2020 als Hardcover bei Novalis-Verlag.

Alle Bücher von Anonymus

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Das Buch ohne Namen (ISBN: 9783404165162)

Das Buch ohne Namen

 (631)
Erschienen am 15.10.2010
Cover des Buches Das Buch ohne Staben (ISBN: 9783404206407)

Das Buch ohne Staben

 (229)
Erschienen am 20.01.2012
Cover des Buches Das Buch ohne Gnade (ISBN: 9783404206926)

Das Buch ohne Gnade

 (147)
Erschienen am 11.01.2013
Cover des Buches Das Buch des Todes (ISBN: 9783404170876)

Das Buch des Todes

 (87)
Erschienen am 14.11.2014
Cover des Buches Psycho Killer (ISBN: 9783404174591)

Psycho Killer

 (37)
Erschienen am 13.01.2017
Cover des Buches Vom Einfangen und Auswildern (ISBN: 9783038540106)

Vom Einfangen und Auswildern

 (25)
Erschienen am 01.12.2014
Cover des Buches Drei Killer für ein Halleluja (ISBN: 9783404176854)

Drei Killer für ein Halleluja

 (29)
Erschienen am 25.05.2018
Cover des Buches Mit aller Macht (ISBN: 9783548268057)

Mit aller Macht

 (28)
Erschienen am 14.02.2008

Neue Rezensionen zu Anonymus

Neu

Rezension zu "Das (Hör-)buch ohne Namen" von Anonymus

Ausgefallen, Verrückt und Super Gut
Tefelzvor 8 Tagen

Santa Mondega, die Stadt mit den 2 Besonderheiten. Zum einen ist sie auf keiner Karte verzeichnet und es ist die einzige Stadt in der man rauchen muss! Irgend etwas wird geschehen wenn die nächste Sonnenfinsternis naht, doch keiner ahnt was passieren wird. Man weiß nur dass es sehr blutig wird , denn jemand hat gesehen, dass Bourbon Kid in der Stadt ist....

Wer auf richtig verrückte Geschichten steht, wird hier nicht entäuscht werden. Übersinnliche Gestalten, Klosterbrüder die ein Relikt bewachen sollten, es aber verloren haben und für den Schutz der Menschheit wieder beschaffen müssen. Bourbon Kid, der vor vielen Jahren schon einmal in der Stadt war und nichts als Leichen hinterlassen hat. Ein Abgesandter der Polizei mit seinem Kollegen, die versuchen zu ermitteln. Barkeeper die versuchen zu überleben und eine lüstere Anzahl von Killern und Banditen, die alle eigene Ziele haben. Man munkelt, dass auch viele Vampire dabei sind.

Humor, Brutalität und Spannung liegen hier auf wunderbare Weise nebeneinander und machen das ganze auch durch die Vorlesung von Stefan Kaminski, der einfach erstklassig liest, zu einem absoluten Hörvergnügen. Western, Horror, Fantasy und Krimi werden zu einem Spaß der besonderen Art vermischt. Selbst der Autor möchte nicht genannt werden, daher wurde das Buch unter dem Pseudonym Anonymus veröffentlicht. 2 Fortsetzungen gibt es auch bereits, was wohl an dem Erfolg liegen muß. 

Absolute Empfehlung !


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Das Buch ohne Namen" von Anonymus

Der Auftakt in eine schräge Reihe voller schwarzem Humor
Annejavor 13 Tagen

Holla die … ja, was eigentlich? Denn Waldfee wäre für dieses Buch eindeutig die falsche Beschreibung. Holla die Todesfee, wäre aber durchaus passend, denn in Santa Mondega beherrschen Zigaretten, Alkohol und Gewalt die Straßen. Klingt schon mal übel, wird aber nur noch dadurch überschattet, das die Stadt auf keiner Karte zu finden ist und es in ihr enorm viele Sonnenfinsternisse gibt. Nicht zu vergessen wäre übrigens die Todesrate, welche den höchsten auf der ganzen Erde hat. Verlockend klingt anders, oder?


Und trotzdem erzählt der erste Band der Reihe eine Geschichte, bei der sich zwischen einem verwunderten „What?“ und einem ungläubigen „OK!“ meist nur ein paar Seiten befinden. Angefangen bei der Tapioca-Bar, in der Rauchen Pflicht ist, bis hin zu Mönchen, die einen blauen Stein zurückholen wollen, Agenten der Supernatural Investigations und Bourbon Kid, welcher bei viel Bourbon schon einmal ein Massaker beginnt. 


Das Buch sprühte nicht nur vor Gewalt, sondern vergoss sie gleich in ganzen Eimern. Doch halt, denn trotz der vielen Gewalttaten, gab es etwas was noch präsenter war, nämlich schwarzer Humor. Wer diesen nicht versteht oder einfach gesagt nichts damit anfangen kann, sollte lieber zu einem anderen Buch greifen. Die Mischung aus Gewalt und Humor, sollte schließlich auf das Finale vorbereiten, welches einfach nur höllisch gut war. Übrigens im wahrsten Sinne des Wortes. 


Und doch gab es hin und wieder Momente wo ich überlegen musste. Gerade in Bezug auf die vielen Charaktere herrschte eine ganz schöne Verwechslungsgefahr. Während Bourbon Kid oder der Agent Miles Jensen sehr markante Rollen hatten, musste man bei einigen Figuren sogar zurückblättern, um zu schauen, wer sie jetzt eigentlich waren. Wenn man dann aber alle Namen im Kopf hatte, konnte die Sause schön fließend weiterlaufen und dabei eine Geschichte erzählen, welche weit in die Vergangenheit reichte. 


Dabei spielte auch „Das Buch ohne Namen“ eine große Rolle, welches in der Handlung wirklich einen Platz hatte und mich als Leser unweigerlich mit in die Geschichte zog. Es ist also kein Wunder, das ich mich auch den nächsten Bänden widmen werde. Denn ganz ehrlich? Dieses Buch passt in kein Genre!


Schräg, schräger, Santa Mondega! Mein erstes Abenteuer in dieser Stadt war ein Spektakel der Superlative. Selten fand ich so viele abgedrehte Figuren in einem Buch, die mich einerseits faszinierten, aber irgendwie auch abstießen. Immerhin ist die Nähe zu Mördern und Dieben nicht unbedingt meine erste Wahl. Doch man muss es mit Humor nehmen, zwar mit dem Schwarzen, aber mit Humor. Wer das kann erlebt etwas, das er sich vorher nicht hätte vorstellen können.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Das Buch ohne Namen" von Anonymus

Abstrakter Thriller mit einem Hauch Fantasy und Humor
raeubertochtervor 3 Monaten

Das Buch ohne Namen hat mich inhaltlich komplett (positiv) überrascht. Ohne mich vorher groß über das Thema zu informieren, bin ich nur mit dem Hinweis, dass es "heftig" ist, in die Geschichte eingestiegen und wurde nicht enttäuscht.

Erzählt aus verschiedenen Perspektiven erfährt der Leser von einem brutalen Mord nach dem Nächsten und gerät von einem Gemetzel in ein Anderes – zart Besaitete sind wahrscheinlich weniger begeistert. Gespickt ist die Handlung mit unerwarteten Wendungen und einer kontinuierlichen Spannung auf der Suche nach dem Auge des Mondes und der Identität des mysteriösen Bourbon Kid, die bis zum letzten Kapitel aufrecht erhalten wird.

Die Charaktere könnten unterschiedlicher nicht sein: Von feigen Männern über mysteriöse Frauen bis hin zu absoluten Badass-Mönchen ist in diesem Buch alles dabei – und sie alle spielen ihre Rolle unglaublich gut.

Nur der Schreibstil lässt stellenweise etwas zu wünschen übrig, wenn der allgemeine Stil auch gut zur Abstrusität der Story passt.

Insgesamt ein absolut lohnenswertes (und brutales) Leseerlebnis – und das schön designte Cover macht sich auch noch super auf dem Regal!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Das Buch des Todes
Los geht's mit der vierten und letzten Runde des Bourbon Kid!

Nachdem wir uns tapfer durch den Devil's Graveyard gekämpft haben geht es nun endlich wieder zurück nach Santa Mondega.

Mitlesen kann jeder (mit eigenem Exemplar) der Lust und Laune hat den Bourbon Kid bei seinem letzten Abenteuer zu begleiten.

Startdatum für die Leserunde ist Samstag der 09.04.

Ich hoffe wir werden viel Spass haben und es werden sich noch ein paar Leute finden die mitlesen wollen.

Liebe Grüße
Henny
69 Beiträge
Cover des Buches Das Buch ohne GnadeP
Auf gehts in Runde No.3
Herzlich Willkommen liebe Stammgäste der Tapioca Bar :) naaaaa? Seid ihr bereit für Band 3? Ich muss jetzt mal ganz ehrlich sein. Ich habe selten eine Buchreihe (außer die die sowieso in aller Munde waren) so sehr gesuchtet.
Wahnsinn! Und ich bin schon so gespannt was Band 3 für uns bereit hält. *hibbel*

Wann wir starten steht mal wieder in den Sternen :P aber ich nehme an in ein paar Wochen (spätestens) wir es soweit sein, denn so wie ich das verstanden habe, hat sich die Mehrheit schon alle Bände zugelegt ^^

Ich wünsche uns eine wunderschöne weitere Leserunde!
In diesem Sinne schenke ich eine Runde Bourbon aus. Lasst es euch schmecken!

Liebeste Grüße aus FFM
eure Jana alias Prinzessin


360 Beiträge
Cover des Buches Das Buch ohne StabenP
Herzlich Willkommen meine sehr verehrten Ehrengäste zur Leserunde um Bourbon Kid!!!
Band 1 war uns dann wohl doch nicht genug und wir starten in die zweite Runde: "Das Buch ohne Staben" --> sind damit eigentlich (Buch)staben gemeint? Wie versteht ihr das?

Da wir uns noch nicht auf ein Startdatum einigen konnten, habe ich mal die Topic "Wann gehts los?" angelegt, wo wir dann fröhlich diskutieren können wann es dann für jeden zeitlich wieder passt ;)

Außerdem habe ich dieses Mal "Fazit" und Rezenssion" getrennt aufgeführt, damit einfach nochmals über die Meinung diskutiert werden kann und jeder kurz (und nicht mit einem Rezi-Link) sein Fazit äußern kann. Dann endet die LR auch nicht ganz so abprubt.

Bei Anregungen und Ideen könnt ihr mich immer gerne kontaktieren.
Auch so immer raus damit wo der Schuh gerade drückt :P

Ich wünsche uns eine weitere, hoffentlich mindestens so toll wie die letzte, wunderbare LR :) ich finde unsere Truppe toll.

Liebste Grüße aus Nähe FFM
Eure Jana alias Prinzessin

529 Beiträge

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks