Anonymus Drei Killer für ein Halleluja

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(11)
(4)
(3)
(0)
(2)

Inhaltsangabe zu „Drei Killer für ein Halleluja“ von Anonymus

Man nennt ihn den Roten Irokesen: Wann immer er auftaucht, trägt er eine Maske mit einem roten Irokesenschnitt - und veranstaltet ein Blutbad. Die drei Auftragskiller Rodeo Rex, Elvis und Bourbon Kid werden auf ihn angesetzt. Sie sollen den Irokesen ausschalten, bevor er sein nächstes Opfer ermordet, denn dieses soll niemand Geringeres sein als der Papst höchstpersönlich!

Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, bei dem bald niemand mehr weiß, wer hier wem auf den Fersen ist — und wer es tatsächlich auf den Papst abgesehen hat.

Stöbern in Krimi & Thriller

Sylter Blut

Ein weiterer tollte Krimi von Ben Kryst Tomasson

Odenwaldwurm

Schlüssel 17

Braucht ein Wenig, bis es in Fahrt kommt, danach verschlingt das Buch regelrecht den Leser.

FrauSchafski

Im Kopf des Mörders - Kalte Angst

Grandios!

KristinSchoellkopf

Chateau Mort

"Solide Spannung in traumhafter Kulisse."

classique

Summer Girls

Toller Thriller, hat mir spannende Lesestunden beschwerrt...

kroatin79

Die Vergessenen

Ein lesenswerter Roman zu einem wichtigen Thema

milkysilvermoon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hatte erwartet, viel mehr von Bourbon Kid und seinen Kumpanen zu lesen

    Drei Killer für ein Halleluja

    chipie2909

    16. January 2017 um 12:02

    Inhalt: Man nennt ihn den Roten Mohikaner. Wann immer er auftaucht, trägt er eine Maske mit einem roten Irokesenschnitt - und hinterlässt ein Blutbad. Rodeo Rex bekommt den Auftrag, den Mohikaner auszuschalten, denn der will als nächstes angeblich den Papst höchstpersönlich ermorden. Und es kommt noch besser: Rex soll nicht allein auf diese Jagd gehen. Zwei Auftragskiller, deren Ruf in puncto Wahnsinn dem Mohikaner in nichts nachsteht, sind mit von der Partie - der legendäre Elvis und der zu spontanen Gewaltexzessen neigende Bourbon Kid. Eine Höllentour im Namen des Heiligen Vaters beginnt Mein Eindruck zum Buch: Durch die Inhaltsangabe hatte ich leider eine komplett andere Vorstellung von diesem Buch. Vor Jahren hatte ich das erste Werk von Anonymus „Das Buch ohne Namen“ entdeckt, war komplett begeistert und wurden auch die Nachfolgebände regelrecht von mir verschlungen. Deshalb habe ich mich unheimlich auf dieses Buch gefreut. Doch meine anfängliche Euphorie, als ich endlich wieder von Rodeo Rex, Elvis und vorallem von Bourbon Kid gelesen habe, wich schnell Enttäuschung. Denn meine drei Lieblinge tauchen nur mal in den ersten Kapiteln auf, dann kommt erstmal laaaaang nichts mehr von ihnen bzw. nur ganz kurze Sequenzen. Es tauchen verwirrend viele andere Charaktere auf und es war manchmal nicht leicht, sich zu merken, wer jetzt mit wem in Verbindung steht. Wenn man mal die ganzen Verknüpfungen verinnerlicht hat, ergibt sich dann doch etwas Spannung, aber meiner Meinung nach bei weitem weniger als in den vorherigen Büchern. Erst auf den letzten ca. 100 Seiten tauchen dann endlich wieder die drei Killer auf und die Geschichte nimmt an Fahrt zu. Der Schluß konnte mich aber auch nicht so wirklich überzeugen. Ebenso finde ich die Bezeichnung „Thriller“ nicht stimmig. Denn ich bezweifle, dass in einem „normalen“ Thriller Zombies auferstehen ;-) Man stößt wie bei den Vorgängern eher auf Splatter und Horrorszenarien. Sehr schade, dieses Werk von Anonymus hat mich leider enttäuscht und ich hoffe sehr, er kommt mit seinem nächsten Buch wieder mehr an seine früheren Werke ran. Vielleicht war ich aber einfach zu voreingenommen und beim Lesen zu sehr darauf fixiert, auf Bourbon Kid zu warten ;-) Anfangs wollte ich nur zwei Sterne vergeben, aber wie gesagt, wenn man sich erstmal mit allen Protagonisten etwas angefreundet hat, ist die Story dennoch lesenswert. Und deshalb runde ich auf drei Sterne auf.

    Mehr
  • Ermüdendes Brutalitätenkabinett

    Drei Killer für ein Halleluja

    Babscha

    02. December 2016 um 19:27

    Die Story in Kurzform: Ein sadistischer Killer, der Rote Irokese, ist drauf und dran, den Papst anlässlich dessen medizinischer Behandlung in den USA um die Ecke zu bringen. Neben ihm sind diverse weitere korrupte und zwielichtige Regierungsgestalten am Werk. Aufhalten soll den Killer vor allem eine Truppe aus durchgeknallten, zusammen gewürfelten Gesetzlosen, den Dead Hunters. Wertung: Schade. Viel mehr fällt mir hier nicht ein. Nachdem ich gesehen hatte, dass Anonymus, der Autor der gelungenen "Buch"-Reihe, einen neuen Roman an den Start gebracht hat, schlug ich direkt frohen Mutes zu. Und wurde leider enttäuscht. Der klassische Fall eines misslungenen Aufgusses bisheriger Erfolge, indem man ein paar allseits bekannte und beliebte Figuren einfach in ein neues Buch transformiert, diese dann aber weder weiter elaboriert noch mit einer gelungenen Story aufwarten kann. Sondern letztlich nur eine krasse, im negativen Sinne abgefahrene und ohne Pause einfach nur unerträglich brutale Splatterstory abliefert. Nicht mal ansatzweise Anzeichen des sprühenden Witzes und der Ideen der früheren Werke. Und da wäre so einiges drin gewesen. Tja, das war´s dann wohl mal wieder mit der literarischen Weiterentwicklung eines "unbekannten" Newcomers der letzten Zeit.

    Mehr
  • Absolut durchgeknallt!

    Drei Killer für ein Halleluja

    Buecherseele79

    15. September 2016 um 19:49

    Der Papst soll ermordet werden, das erfährt Rodeo Rex von einer Wahrsagerin, die mehr oder minder meist richtig liegt mit ihren Aussagen.Den Papst zu ermorden geht gar nicht und als wäre dies nicht schon schlimm genug bekommt Rodeo Rex zwei Kollegen an die Seite gestellt- Elvis und den berühmtberüchtigten Bourbon Kid.Auch wer das Attentat verüben wird steht wohl fest- der ebenfalls gesuchte Killer - der Rote Irokese.Gleichzeitig sucht die Geheimorganisation nach dem Roten Irokesen um ihn Dingfest zu machen, aber ein Beamter hat schon damals mit dem Irokesen zusammengearbeitet um seine Tochter aus den Fängen von Zuhältern zu befreien.Gleichzeitig versucht ein totgeglaubter Ex-Mitarbeiter an das Mittel Mistralyt zu kommen- das Mittel welches den Papst von seiner  unheilbaren Krebserkrankunge gerettet hat.Und genau an Weihnachten soll der Papst dieses Mittel bei reichen Investoren bekannt machen und sich ebenfalls zeigen- als geheilter Papst.Rodeo Rex und seine Kumpels haben einen eiligen und schweren Weg vor sich denn die Gegner sind mehr als nur gut vorbeitet....Ich kann es immer nur wiederholen- man muss den Schreibstil von Anonymus wirklich mögen.Er schreibt absolut durchgeknallt, blutig, brutal, witzig, angehaucht mit Sex und doch- ich liebe seine Bücher.Die Bande um Rodeo Rex und Co. ist einfach zu herrlich beschrieben, man mag die Jungs sofort und oft scheint auf den ersten Blick nicht alles so einfach wie man denkt.Seine Jungs haben auf jeden Fall einen ordentlichen Gerechtigkeitssinn und immer einen Spruch auf den Lippen oder eine Kugel in der Knarre ;)Ganz klar- wie für alle seine Bücher- eine klare Leseempfehlung von mir!

    Mehr
  • Splatter, Schwarzer Humor, Spannung ohne Ende, Coole Charaktere

    Drei Killer für ein Halleluja

    benjaminspang

    03. June 2016 um 11:56

    Ich habe vor diesem Buch bereits ALLE Bourbon-Kid-Bücher gelesen und danach das Buch "Psychokiller". Alle haben mir super gefallen und dieses Buch steht den anderen in nichts nach :).Diesmal trifft der Rote Mohikaner auf den Bourbon Kid, Rodeo Rex und Elvis. Und sie machen gemeinsame Sache. Auf ihre Art versuchen sie einen Anschlag auf den Papst zu vereiteln. Wie immer ist das alles durch die verschiedenen Charaktere erzählt und jedes Kapitel endet eigentlich mit einem kleinen Cliffhanger, so dass man weiterlesen muss.Ich wurde extrem gut unterhalten. Für Fans der früheren Bücher des Autors auf jeden Fall ein Muss! :)

    Mehr
  • Leserunde zu "Das Buch des Todes" von Anonymus

    Das Buch des Todes

    Henny176

    Los geht's mit der vierten und letzten Runde des Bourbon Kid!Nachdem wir uns tapfer durch den Devil's Graveyard gekämpft haben geht es nun endlich wieder zurück nach Santa Mondega.Mitlesen kann jeder (mit eigenem Exemplar) der Lust und Laune hat den Bourbon Kid bei seinem letzten Abenteuer zu begleiten.Startdatum für die Leserunde ist Samstag der 09.04.Ich hoffe wir werden viel Spass haben und es werden sich noch ein paar Leute finden die mitlesen wollen.Liebe GrüßeHenny

    Mehr
    • 70
  • Leserunde zu "Heiß" von Gerd Schilddorfer

    Heiß

    Hoffmann_und_Campe_Verlag

    Eine mörderische Jagd nach dem größten Geheimnis der Antike Ein alter, weiser Künstler im Hindukusch, grausam ermordet. Eine schöne Archäologin, niedergestochen in Alexandria. Ein Berliner Nachtwächter mit durchgeschnittener Kehle. Die Spuren führen zu einem sagenumwobenen, von Skorpionen bewachten Grab in der Sahara, dessen Geheimnis so kostbar ist, dass Menschenleben wenig zählen ... (Leseprobe)  Wir vergeben wir 20 Ebooks (Epub) dieses spannenden Thrillers. Hast Du Lust mit uns zusammen den Roman "Heiß" von Gerd Schilddorfer noch vor dem offiziellen Erscheinungsdatum am 16. August 2013 zu lesen, es mit dem Autor und den anderen Lesern zu diskutieren und zu rezensieren? Dann bewirb Dich bis einschliesslich 21. Juli 2013 im Unterthema "Bewerbung" - wir freuen uns auf Deinen Kommentar! Der Autor Gerd Schilddorfer wird uns bei dieser Leserunde begleiten und uns auf alle Fragen antworten sowie Hintergrundinformationen zum Buch geben können. Wer mag, der kann auch schon ein bisschen auf seiner Website stöbern - dort bloggt er nämlich regelmässig über seine Schriftstellertätigkeit und natürlich über die Entstehung des aktuellen Romans! Falsch, sein erster Thriller um den Abenteurer und Piloten John Finch erschien 2012 und wurde begeistert aufgenommen.Der Autor ist in Wien geboren und aufgewachsen. Er ist Journalist, Fotograf, Weltenbummler und begeisterter Motorradfahrer. Er lebt und arbeitet in Wien, aktuell in Berlin und wo immer es ihn gerade hinverschlägt. Er schreibt seit einigen Jahren Kriminalromane sowie Thriller. Weitere Informationen zum Buch auf der offiziellen Website Schilddorfer.de

    Mehr
    • 5098
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks