Anonymus , Richard Sigmund Meine Zeit im Himmel

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(5)
(0)
(4)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Meine Zeit im Himmel“ von Anonymus

unglaubwürdig

— gusaca
gusaca

Stöbern in Sachbuch

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nicht überzeugend

    Meine Zeit im Himmel
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. October 2015 um 20:09

    Richard Sigmund berichtet in dem Buch "Meine Zeit im Himmel" von seinen Erlebnissen im Himmel. Richard Sigmund ist nach einem Autounfall mehr als acht Stunden lang  tot gewesen und wird von zwei Engel durch den Himmel geführt. Er erzählt von verschiedensten Szenarien die im Himmel passieren. Es gibt eine Ankunftshalle, wo jeder begrüßt wird und für jeden gibt es eine Wohnung. Missionare bekommen im Himmel sogar eine Villa, laut seinem Bericht. Jesus ist überall und die meisten erinnern sich an ihr irdisches Leben. Richard Sigmund erzählt auch von der Hölle. Die Erzählung fand ich sehr erschreckend. An dieser Stelle hat mich das Buch das erste Mal gepackt, allerdings leider auch das letzte Mal. Alles in allem hat mich dieses Buch leider überhaupt nicht berührt. Durch seine häufigen Erzählungen von Heilung und schon tollen Erlebnissen mit Gott, kommt dieses Buch bei mir überhaupt nicht glaubwürdig an.

    Mehr
  • Zeigt auch eine andere Seite

    Meine Zeit im Himmel
    Maerchentraum

    Maerchentraum

    22. November 2014 um 18:51

    Das ist das zweite Buch aus dem Himmelspaket, das mich etwas zwigespalten zurückgelassen hat. Das Erlebnis selber hat mich irgendwie nicht berührt. Während ich bei anderen Bücher auch mal ein paar Tränen vergieße, wenn mich etwas berührt, ist das bei diesem Buch kaum geschehen. Was ich mich gefragt habe war, ob man dort irgendwie ein ganz anderer Mensch wird. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Autor vorher auch so war, wie er sich im Himmel verhalten hat. So war er ständig am weinen, ist ständig auf den Boden, oder auf die Knie gefallen. Ich bin mir einfach noch nicht sicher, was ich davon halten soll. Ein See aus dem Blut Jesu? Hmm.Und dann nimmt Jesus ihn wie ein kleines Baby auf den Arm und der Autor hält sich wie ein Baby an seinem Arm fest und versteckt seinen Kopf in Jesu' Armbeuge. Das zu lesen, war wirklich merkwürdig. Was ich allerdings gut fand, dass auch mal die Hölle beschrieben wurde und das WIRKLICH grausig. Ich habe richtig Angst bekommen, als ich das gelesen habe.  Es zeigt einem noch mal deutlich, dass es beide Seiten gibt und wir uns nicht auf der sicheren Seite wiegen sollten, sondern Jesus annehmen und an ihn glauben sollten. Andererseits erklärt er auch, dass er schon als Kind gewisse Begabungen hatte. Es ist wirklich schwierig. Gerade in der heutigen Zeit, in der man falsche esoterische "Visionen" und die von echten, christlichen unterscheiden muss, wird es schwer.Auch frage ich mich, ob diese Heilungen, die er vollzogen hat nun von Gott kamen, oder eher charismatischer (bzw. esoterischer) Natur sind. Trotzdem kann ich mir vorstellen, dass er durch dieses Erlebnis viele Menschen auf den Weg zu Gott gebracht hat. Fazit: Ein interessantes Buch, das mich anfangs leider nicht so berührt hat, zum Ende aber immer besser wurde. Es zeigt einem beide Seiten deutlich auf und versucht dem Leser zu zeigen, wie er zu Gott kommen kann.

    Mehr
  • Ein wenig zuviel des Guten

    Meine Zeit im Himmel
    Dreamworx

    Dreamworx

    Richard Sigmund stirbt nach einem Autounfall. Für 8 Stunden ist er klinisch tot, doch als man sich seiner Leiche annehmen will, erwacht er und ist völlig unversehrt. Doch dies ist nicht das eigentlich Erstaunliche an der Geschichte, sondern die Erfahrungen, die der Autor in den 8 Stunden seines Todes gemacht hat. Er schildert von seinem Aufenthalt im Himmel und was er dort alles erlebt bzw. gesehen hat. Natürlich hat er in dieser Zeit Jesus getroffen. Sigmund ist ein Wanderprediger in den USA. Seine Beschreibungen vom Himmel wirken nicht glaubwürdig, eher dick aufgetragen und wenig authentisch. Sie eignen sich vielleicht dafür, den Menschen auf seiner Wanderschaft Erstaunen abzuringen, den Leser konnte er mit seiner Geschichte leider nicht überzeugen. Es gibt weitaus glaubwürdigere Nahtoderzählungen, die einen emotional berühren können und den Blick auf das eigene Leben lenken. Dieses Buch kann das leider gar nicht.

    Mehr
    • 2
  • unglaubwürdig

    Meine Zeit im Himmel
    gusaca

    gusaca

    Der Autor Richard Sigmund hat einen Autounfall und stirbt, für 8 Stunden . Nach seinem Aufwachen erzählt er sehr detailliert und umfassend von seinen Erlebnissen im Himmel und der Hölle. DAbei ist der Himmel so wunderschön und so voller LIebe und Licht, dass jeder MEnsch dahin kommen möchte. MAn trift seine Lieben von der Erde wieder und alle guten TAten werden einem vergolten. Während die Hölle nur voller Qualen und DÄmonen erscheint. Was mir auffällt ist die MAsse, der BEkehrungen und Wunder, die der Autor schon zu Lebzeiten erfährt. Den tatsächlichen Kontakt zu JEsus ,den er schon auf Erden hat, kommt mir doch sehr unglaubwürdig vor. Auch die Wortwahl des Buches ähnelt dem eines Wanderpredigers, wie man ihn sich so vorstellt. Das alles zusammengenommen, macht für mich auch die Himmelsbeschreibung eher unglaubwürdig. Im Epilog vermischt der Autor Erlebnisse eines Freundes auf einem BErggipfel mit seinen eigenen Jesusbegegnungen, als wenn er da etwas durcheinanderbringt. Trotz mehrmaligen LEsens konnte ich dies nicht auseinanderziehen und verstehen. Sein BEzug zur Bibel ist schon durchdacht. Seine Erlebnisbeschreibungen ( Anhang Heilungen Auferweckungen...)erscheinen mir aber zu gehäuft, mysteriös und abgehoben,realitätsfern. Was auch seine BEschreibungen unwahr erscheinen läßt.

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu "Meine Zeit im Himmel" von Richard Sigmund

    Meine Zeit im Himmel
    LaDragonia

    LaDragonia

    05. June 2014 um 18:02

    Zum Inhalt: Am 17. Oktober 1974 befindet sich Reverend Richard Sigmund gerade auf dem Heimweg zu seiner Gemeinde als er einen schweren Autounfall hat. Im Nachhinein, erfährt er dass es keine Unfallbeteiligten gab und sein Auto aussah als hätte Gott in die Hände geklatscht und sein Van wäre dazwischen gewesen. Er überlebt diesen Unfall nicht und ist für ganze acht Stunden tot. Was er in dieser Zeit erleben durfte, was er in Gottes Herrlichkeit sehen durfte und wie dies auf ihn und sein ganzes weiteres Leben gewirkt hat, erzählt Richard Sigmund uns in seinem  Buch „Meine Zeit im Himmel“. Meine Meinung: Ich habe selten ein Buch gelesen, welches ja eigentlich in die Richtung Biographie oder Erfahrungsbericht geht, was mich so sehr bewegt hat, wie diese Schilderung Richard Sigmunds. Genau so wie er uns seine Erlebnisse dieser acht Stunden, die er im Himmel erleben durfte, schildert, genauso stelle, bzw. möchte ich mir den Himmel vorstellen. Vor allem seine Schilderungen der Kinder die er dort gesehen und getroffen hat, sind mir sehr zu Herzen gegangen. Eine Aussage blieb mir dabei noch besonders in den Gedanken: Wie ein Baby seine Mutter in Empfang nimmt, die gerade durch den Schleier tritt und dabei sagt, dass Jesus ihm sagte, es bleibe solange ein Baby, bis seine Mutter es im Himmel großziehen wird. Dabei kam diese Frau erst als alte Frau in den Himmel. Ich kann gar nicht alles aufzählen, was mir an dieser Schilderung alles gefallen hat. Beruhigend fand ich auch, das es sog. Ankündigungszentren gibt und unsere Lieben uns schon erwarten, wenn wir unser Dasein hier auf Erden beenden und das sie anscheinend wissen, was mit uns hier auf Erden geschieht. Dieser ganze Bericht, war ungemein detailliert und toll beschrieben, dass man sich wirklich fast schon wünscht, dies alles auch bald selbst zu sehen. Auch die Tatsachenberichte am Ende, in denen Menschen von ihren eigenen z.T. heilenden Erlebnissen sprechen, nachdem sie Gottesdienste von Richard Sigmund besucht hatten, sind wirklich mehr als nur berührend und diese alleine sind es schon wert, das man dieses wunderbare Buch zur Hand nimmt. Richard Sigmunds „Meine Zeit im Himmel“ ist in meinen Augen auf jedenfall ein Buch, das der Seele gut tut und man sollte es unbedingt einmal gelesen haben, egal ob man nun „daran“ glaubt oder nicht.

    Mehr
  • Ein detaillierter Blick in den Himmel

    Meine Zeit im Himmel
    Sonnenwind

    Sonnenwind

    07. May 2014 um 20:32

    Echte Berichte über einen Aufenthalt im Himmel sind selten. Meistens findet man nur Erlebnisse, wo jemand ganz kurz einen Blick in die Herrlichkeit tun durfte. Dieses Buch ist anders; Richard Sigmund ist Prediger und Evangelist, und seit seiner frühesten Jugend sieht er Engel und hört direkte Anweisungen von Gott. Er war mehrere Stunden tot und hat viel vom Himmel gesehen. Daß diese Berichte nicht einfach aus der Luft gegriffen sind, beweisen seine Predigten und Vorträge, in denen Menschen auf wunderbare Art geheilt werden und den Rest ihres Lebens ein lebendiges Zeugnis für Jesu Macht sind. Am Schluß ist noch ein kleiner Teil über die Hölle angefügt, an die viele Menschen nicht glauben wollen. Dieser Bericht ist dem von Mary K. Baxter sehr ähnlich - und wer sich davon nicht warnen lassen will, trägt selbst die Verantwortung. Ein wertvolles, mahnendes Buch!

    Mehr
  • "Du hast eine Verabredung mit Gott"

    Meine Zeit im Himmel
    czytelniczka73

    czytelniczka73

    21. January 2014 um 09:05

    "Es gibt einen Ort im Himmel,an dem du das liebevolle,sehnsüchtige Herz Gottes heftig pochen,fühlen und hören kannst-du kannst Seine tiefe leidenschaftliche Liebe spüren.Er wird jede Verheißung in Seinem Wort erfüllen."(Seite 75) Es passierte im Jahr 1974.Richard Sigmund hatte auf dem Heimweg einen schweren Unfall.Das merkwürdige daran-es war kein anderes Auto daran beteilig.die Straße war leer,aber Sigmunds Auto hat eindeutig gegen irgendwas geprallt.Er erlitt schwere Verletzungen und die Ärzte erklären ihn für tot.8 Stunden später,als seine Leiche gerade weg gebracht werden sollte,erwacht er wieder zum Leben und erzählt von Himmel. Richards Himmelsbericht ist was ganz Besonderes.Sehr ausführlich und detailiert.Die meisten Menschen mit Himmelserfahrung konzentrieren sich mehr auf Gefühle und Gottes Anwesenheit,Sigmund dagegen beschreibt auch ziemlich genau den Ort Himmel.Es sind wunderschöne Bilder,voll mit Farben und Licht,erfüllt mit Musik und Anbetung.Und Gottes Herrlichkeit überfluttet alles.Manche Sachen bleiben ein Rätsel,die kann Sigmund selber nicht erklären,er berichtet nur,was er gesehen hat.Aber es ist nur ein Vorgeschmack von dem,was uns im Himmel erwartet,wir werden alles verstehen,wenn wir dort sind.Eine Sache,die besonders das Herz berührt,ist die Feststellung,das wir im Himmel erwartet werden.Natürlich von Gott,aber auch von Verwandten und Bekannten.Es sind richtige Empfangdskomitees!Wir werden uns im Himmel wiedersehen-diese Vorstellung gibt viel Hoffnung,oder? So wunderschön der Himmelsbericht,so erschreckend sind auch die Bilder von der Hölle.Ein furtchbarer,grausamer Ort.Glaub mir,da will keiner hin! Am ende finden wir Zeugnisse über Errettung,Heilung und Befreiung durch den Dienst von Richard Sigmund.Die sollte man auch unbedingt lesen.Einerseits unterschtreichen sie die Glaubwürdigkeit von Richard Sigmund,zeigen aber vorallem sehr viel von Gottes Gnade und Güte. "Meine Zeit im Himmel"ist ein wunderschönes Buch,das uns inspieriert Gott zu suchen und Angst von dem Tod wegnimmt.Sehr lesenswert !

    Mehr
  • Ein Besuch im Himmel

    Meine Zeit im Himmel
    Arwen10

    Arwen10

    24. May 2013 um 18:21

    Der Autor Richard Sigmund hat einen Autounfall und stirbt, für 8 Stunden. Er wacht wieder auf, als man seine Leiche fertigmachen möchte, unverletzt und geheilt. In diesen 8 Stunden war der Autor im Himmel und was er dort gesehen und erlebt hat, kann man in diesem Buch nachlesen. Ich weiß, dass die meisten unter uns davon nichts halten. Doch es ist ein Thema, mit dem sich jeder mal beschäftigen sollte. Wenn es so ist, wie in dem Buch beschrieben, wird es zu spät sein, wenn wir tot sind. Ich bin jetzt nicht so bibelfest, dass ich die Bibel in und auswendig kann, doch dass , was ich gelesen habe, entspricht dem, was ich aus der Bibel kenne. Andererseits entspricht es auch dem, was ich schon immer geglaubt habe. Wer sich also damit beschäftigen möchte, was nach dem Tod kommt, findet hier einen interessanten Einblick. Es gibt übrigens auch einen Einblick in die Hölle und einige interessante Erlebnisse, die der Autor bzw. Menschen in seinem Umfeld hatten, nachdem er den Unfall hatte. Da auch Namen genannt werden, kann man wohl auch nachforschen, wer das möchte.

    Mehr