Anonymus Mit aller Macht

(28)

Lovelybooks Bewertung

  • 49 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 2 Rezensionen
(7)
(9)
(10)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Mit aller Macht“ von Anonymus

Das Buch über den Krieg, der sich Wahlkampf nennt: Ein unbekannter Gouverneur aus den Südstaaten greift nach der Macht. Doch in einem Teufelskreis aus Größenwahn und Selbstverachtung, in einem Strudel aus Täuschungen und Lügen droht sein Ringen um die Präsidentschaftskandidatur aus den Fugen zu geraten. Unschwer lässt sich in diesem spannenden Thriller der Aufstieg von Bill und Hillary Clinton erkennen. Der Roman – eine Mischung aus Facts und Fiction – zeigt, wie Politik und Macht funktionieren.

Stöbern in Krimi & Thriller

Schlüssel 17

Bester Thriller den ich bisher gelesen habe. Super spannend! Eine schlaflose Nacht liegt hinter mir!

Lilly83

Totenweg

Gelungener Start einer Serie. Düster, spannend und atmosphärisch!

Baerbel82

Hologrammatica

Spannender Detektiv-scifi-Thriller.

Miss_Cooper

Flugangst 7A

Die Spannung steigert sich anfangs langsam, aber stetig. Am Ende mochte ich das Buch gar nicht mehr weg legen. Überraschende Wendungen!

Somaya

Tante Poldi und der schöne Antonio

Namaste, Poldi, für diese erneute amüsante Unterhaltung. Ein bisschen superschräg und sehr liebestoll ging es aber schon zu, gell ;-)

Irve

Aisha

Ein spannender Thriller - ein Mordfall, der seine Wurzeln in der Vergangenheit hat - Axel Steen ist wieder im Einsatz

Magicsunset

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mit aller Macht. Primary Colors." von Anonymus

    Mit aller Macht

    Jens65

    Das Buch ist einmalig! Niemand weiß genau, WIE nahe es an der wahren Geschichte von Bill und Hillary Clinton entlangspaziert. Man kann bei der Lektüre mancher Passagen nur hoffen, daß hier NICHT die Realität beschrieben wird, denn einige (Un-)Taten des Jack Stanton sind tatsächlich zu unaussprechlich, als daß man sie einem real exisitierenden US-Präsidenten tatsächlich würde zuschreiben wollen. Dennoch - es ist ein offenes Geheimnis, daß hier Bill Clinton aus einer gut informierten Insiderperspektive aufs Korn genommen wurde. Ganz unabhängig von der Frage, zu welchem Grad denn nun wirklich Einzelheiten aus dem Leben und Streben der Clintons preisgegeben werden, ist auf jeden Fall der Blick hinter die Kulissen des amerikanischen Wahlkampfapparates interessant. Wer sich bei der letzten Bundestagswahl darüber aufgeregt hat, wie sehr sich SPD und CDU inhaltlich angenähert haben, und wie medienwirksam sich Kanzler Schröder ins Bild setzen läßt, der kann nur staunen, wieviel extremer sich dies alles in den USA abspielt.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Mit aller Macht" von null null

    Mit aller Macht

    Holden

    30. January 2012 um 19:48

    Das Buch beschreibt anonymisiert, aber für alle erkennbar, den Wahlkampf von Bill Clinton und blickt schonungslos hinter die Kulissen. Clinton ist übrigens nur Präsident geworden, weil der Kandidat der Demokraten, der bei den Vorwahlen in Führung lag, gestorben ist. Eine glänzende Satire, bei der kein Auge trocken bleibt. Als Autor mußte sich übrigens Joe Klein vom Newsweek-Magazin zu erkennen geben.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks