Anselm F. Wunderer Natur- und Landschaftsfotografie

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Natur- und Landschaftsfotografie“ von Anselm F. Wunderer

Atemberaubende Landschaften und spektakuläre Natur in einem Foto festzuhalten, braucht viel technisches Wissen und kompositorisches Gefühl. Der Fotograf Anselm F. Wunderer zeigt dem Leser die fotografischen Raffinessen, ob mit Weitwinkel- oder Teleobjektiv. Dabei macht er neben den Grundlagen auch nicht vor HDR-, Langzeitbelichtung-, Schwarz-Weiß- oder Makroaufnahmen halt.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einführung in die Landschaftsfotografie

    Natur- und Landschaftsfotografie

    sabatayn76

    30. June 2015 um 22:00

    Inhalt: Anselm Wunderer erklärt zu Beginn seines Buches 'Natur- und Landschaftsfotografie', welches Equipment man für Landschaftsaufnahmen braucht, und geht dabei auf verschiedene Kameratypen, Objektive und Filter ein. Zudem gibt er Informationen zu Stativen und Blitzlicht, zu Kameraeinstellungen und Bildgestaltung. Im Anschluss bietet er einen Einblick in die Schwarz-Weiß-Fotografie, beschreibt, wie man bestimmte Landschaftsformen und Ökosysteme am besten fotografisch einfängt, und erwähnt Besonderheiten der Makrofotografie und beim Fotografieren in verschiedenen Jahreszeiten. Mein Eindruck: Ich bin keine Einsteigerin in Sachen Fotografie; die Informationen zu Kameratypen und Zubehör sowie Kameratechnik waren mir somit bereits geläufig. Anselm Wunderers Ausführungen kann man sehr gut folgen, so dass sich das Buch auch für Einsteiger eignet bzw. sich meiner Meinung nach speziell an Einsteiger richtet. Ich fand die Tipps im Buch gut gelungen, obwohl ich glaube, dass fortgeschrittene Fotografen eher weniger lernen können und kaum auf Neues stoßen. Ich habe aber dennoch ein paar schöne Ideen bekommen und wurde vom Autor inspiriert, bestimmte Dinge auszuprobieren. Im Buch finden sich viele gelungene Fotos, die Lust auf Fotografieren machen. Allerdings wurden auch viele Bilder ausgewählt, die mich eher enttäuscht haben, wo die Bildbearbeitung unsauber war, wo ich die Komposition nicht sonderlich gut fand oder wo das Motiv nicht sehr spannend war. In Anbetracht der Tatsache, dass es im Buch auch richtig gute Fotos gibt, hat mich dies etwas verwundert, und ich habe mich gefragt, wieso diese weniger gelungenen Bilder im Buch abgedruckt wurden. Da ich selbst in Infrarot fotografiere und eine DSLR für diesen Zweck umbauen ließ, fand ich es schön, dass der Autor im Buch auch Infrarot-Fotografie erwähnt. Allerdings fand ich die wenigen Infrarot-Fotos als wenig inspirierend. Das ist schade, denn so wird sicherlich niemand dazu motiviert, Geld für einen Umbau auszugeben, weil er/sie gar nicht sehen kann, dass sich das lohnt und was man erwarten kann. Mein Resümee: Gute Tipps, schöne Aufmachung, gut verständliche Texte. Von vielen Fotografien war ich jedoch nicht begeistert, während andere sehr gut gelungen sind und gut ausgewählt wurden.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks