Anselm F. Wunderer Schwarz-Weiß-Fotografie (mitp Edition Profifoto)

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schwarz-Weiß-Fotografie (mitp Edition Profifoto)“ von Anselm F. Wunderer

Technik – Bildgestaltung – Praxiswissen Den richtigen Blick entwickeln: Schwarz-weiß »denken lernen« Zwei gute Wege: Direkt monochrom fotografieren oder Farbfotos später schwarz-weiß verarbeiten Kreativität mit Farbakzenten im SW-Bild und Tipps zum Fotodruck Aus dem Inhalt: Geschichtliches: Schwarz-Weiß, der Weg zur eigenständigen Kunstform Motive in Schwarz-Weiß entdecken: Landschaft, Blüten, Menschen, Tiere und Städte Mit Film und Fotopapier monochrome Bilder selbst entwickeln Direkt schwarz-weiß fotografieren oder farbige Bilder erst später umwandeln Tonen ganz ohne Chemie: Sepia und andere Farbnuancen Elektronischer Feinschliff mit Photoshop Vorhandene Farbdateien sichten und ihnen als Schwarz-Weiß-Fotos eine neue Bestimmung geben Tolle Effekte mit kolorierten Elementen in SW-Bildern Tipps zum Druck monochromer Fotos Schwarz-Weiß-Fotos haben eine ganz besondere Eleganz, eine zeitlose Wirkung und häufig berühren sie den Betrachter stärker, als so manches farbenfrohe Pendant es vermag. Anselm F. Wunderer lässt Sie tief blicken in die Fotografie mit rein monochromen Mitteln. Von der Geschichte der (Schwarz-Weiß-)Fotografie über die Wahl des passenden Motivs, den vielen Besonderheiten in Bezug auf Gestaltung und Komposition bis hin zum digitalen Feinschliff in der Bildbearbeitung lehrt er Sie, in Schwarz-Weiß zu »denken«. Unabhängig davon, ob Sie direkt schwarz-weiß fotografieren oder die Farbbilder erst im Rechner umwandeln, bietet Ihnen dieses Buch anschauliche Hilfe, um selbst kunstvolle Schwarz-Weiß-Aufnahmen zu produzieren. Dabei machen Sie auch vor analogem Bildmaterial nicht halt, wenn Sie mit Anselm F. Wunderer die Dunkelkammer samt Entwickler betreten. Sie bekommen zudem Einblick in die vielfältigen kreativen Möglichkeiten, Ihr Schwarz-Weiß-Bild z.B. in Sepia einzufärben oder einzelne Elemente zu kolorieren, sodass die gewünschte Bildaussage ihre Wirkung nicht verfehlt. Zu guter Letzt erhalten Sie viele Tipps, wie Sie Ihr Werk am besten drucken und präsentieren. Über den Autor: Anselm F. Wunderer interessierte sich bereits in seiner Kindheit für die Fotografie. Sie begleitet ihn in seiner Laufbahn bei Kodak, Leica und seit 2000 als selbstständiger Fotograf. Sein Hauptaugenmerk ist es aber, sein Wissen in Form von Seminaren, Workshops und nicht zuletzt in Büchern weiterzugeben. Leicht verständlich und mit Freude, die anstecken soll. Die Edition ProfiFoto: Die Experten der Redaktion Profi-Foto und aus dem mitp-Verlag bündeln ihr Know-how und publizieren in Zusammenarbeit mit erfahrenen Autoren, die unmittelbar aus der Foto-Praxis kommen, eine einmalige Fachbuchreihe »made for professionals«: Ergänzend und flankierend zum Magazin ProfiFoto bieten die mitp-Bücher der Edition ProfiFoto professionelles Wissen zum richtigen Umgang und zur effizienten Nutzung digitaler Fototechnik und Bildbearbeitung.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Welt ohne Farbe

    Schwarz-Weiß-Fotografie (mitp Edition Profifoto)

    sabatayn76

    12. July 2015 um 22:52

    Inhalt: Anselm F. Wunderer führt den Leser mit seinem Buch in verschiedene Aspekte der Schwarz-Weiß-Fotografie ein: die Geschichte der (S/W-) Fotografie, das Erkennen von geeigneten S/W-Motiven, analoge S/W-Fotografie und Filmentwicklung, digitale S/W-Fotografie und Bildbearbeitung, die Verwendung von Farbfiltern, der Umgang mit Dia-Scans, Color Key, Archivierung und Drucken. Mein Eindruck: Ich bin keine Einsteigerin ins Thema S/W-Fotografie und fotografiere derzeit z.B. fast ausschließlich in Infrarot. Obwohl sich das Buch meiner Meinung nach eher an Anfänger richtet, weil alle Aspekte der S/W-Fotografie sehr detailliert und ausführlich erklärt werden, hat mir das Buch dennoch sehr gut gefallen, denn auch Fortgeschrittene können vom Autor noch etwas lernen, von den Bildern inspiriert werden und/oder in Sachen Nachbearbeitung noch mehr Wissen erlangen. Die Fotografien im Buch finde ich zum größten Teil sehr gelungen und sehr ausdrucksstark. Besonders gut hat mir die Gegenüberstellung von Farbe und S/W gefallen. So können auch Einsteiger ins Thema auf einen Blick erkennen, wann S/W wie wirkt, welche Motive sich für S/W-Fotografie eignen und welche nicht, wie sich die Aussage, die Stimmung und das gesamte Foto dadurch ändern. Mein Resümee: Meines Erachtens eignet sich das Buch hervorragend für einen Einstieg ins Thema, da der Autor im Text sehr genau erklärt und das Geschriebene durch gelungene Bilder veranschaulicht. Aber auch Fortgeschrittene werden bei der Lektüre sicherlich auf Neues stoßen und ihr Wissen erweitern können.

    Mehr
  • Schwarz-Weiß-Fotografie aus vielen Blickwinkeln

    Schwarz-Weiß-Fotografie (mitp Edition Profifoto)

    sab-mz

    15. June 2014 um 16:41

    Der Autor Anselm F.Wunderer war, nach einer Lehre bei Kodak, u.a. bei Leica für die Gründung dre Leica-Schule in Österreich zuständig. Seit 2000 arbeitet er als selbstständiger Fotograf. Der Werdegang des Autors erklärt den Aufbau des Buches, ganz systematisch von der Geschichte der Schwarz-Weiß-Fotografie bis hin zur digitalen Fotografie. Anhand von Fotos, Zeichnungen, aber auch Werbeschildern verdeutlicht der Autor, worin letztendlich der Reiz der SW-Fotografie liegt. Das Bild bekommt unter Umständen eine andere Aussage, auf alle Fälle aber eine andere Wirkung. Anhand wunderschöner alter Fotos, wie ich sie noch aus der Zeit meiner Großeltern kenne, verdeutlicht Wunderer die Anfänge der Fotografie, die nun einmal monochrom waren. Danach leitet er über zur SW-Fotografie. Er gibt Hilfestellungen zur Bildgestaltung, die ganz anders ausfallen kann als bei Farbfotos. Man erfährt als Leser wie man vor dem Auslösen erkennen kann, ob sich das Motiv überhaupt für ein monochromes Foto eignet. Viele Fotos im Buch sind sowohl in Farbe wie auch Schwarz-Weiß abgedruckt, um dem Leser den Unterschied zu verdeutlichen. Die Fotos werden begleitet von den Belichtungsdaten. Ich finde das sehr hilfreich, um sich selber dem Thema auch praktisch zu nähern. So kann man sich zunächst an den Einstellungen des Autors orientieren, um dann selbst Routine zu bekommen und sich zu entwickeln im Bereich der monochromen Fotografie. Ein grosses Kapitel widmet sich der analogen Erstellung von monochromen Fotos. Dieses hat der Autor ja noch gelernt. Die Erfahrungen aus der analogen Fotografie lässt er einfliessen in die weiteren Kapitel, die sich dann mit Fragen und Tipps zur digitalen Schwarz-Weiß-Fotografie beschäftigen. Soll man gleich monochrom fotografieren oder Farbfotos umwandeln? Was hilft uns dabei das schwarz-weiße  Bild perfekt zu gestalten. Hilfestellungen wie Histogramm, etc. werden sehr ausführlich und extrem gut verständlich erklärt. Von den entsprechenden Kameraeinstellungen, verdeutlicht anhand von Fotos mit der Menüeinstellung dabei, bis hin zur Bearbeitung in Photoshop und Co. ranken sich die Themen. Mich persönlich hat dabei das Thema "Tonen" total begeistert. Damit habe ich bislang noch nie befasst. Das wird mit Hilfe des Buches als nächstes in Angriff genommen. Der Autor macht dem Leser auch Mut seine alten Fotos und Dias aus Analogzeiten umzusetzen in digitale Daten, und sie mit den heutigen Möglichkeiten zu kleinen Kunstwerken zu entwickeln. Egal ob Landschaft, Menschen, Architektur, der Autor lässt kein Thema aus. Dieses Buch ist ein Quell neuer Ideen. Mein Fazit: Anselm F.Wunderer hat ein Buch vorgelegt, das das Thema Schwarz-Weiss-Fotografie von der Theorie bis zur Praxis mit grossem Sachverstand abdeckt. Aus meiner Sicht ist das Buch geeignet für jeden Fotografen bis hin zum sehr ambitionierten Amateur, evtl. sogar bis hin zum Profi, der sich mit der Materie der monochromen Fotos auseinandersetzen will.

    Mehr
  • Schwarz-Weiß-Fotografie aus vielen Blickwinkeln

    Schwarz-Weiß-Fotografie (mitp Edition Profifoto)

    sab-mz

    15. June 2014 um 16:41

    Der Autor Anselm F.Wunderer war, nach einer Lehre bei Kodak, u.a. bei Leica für die Gründung dre Leica-Schule in Österreich zuständig. Seit 2000 arbeitet er als selbstständiger Fotograf. Der Werdegang des Autors erklärt den Aufbau des Buches, ganz systematisch von der Geschichte der Schwarz-Weiß-Fotografie bis hin zur digitalen Fotografie. Anhand von Fotos, Zeichnungen, aber auch Werbeschildern verdeutlicht der Autor, worin letztendlich der Reiz der SW-Fotografie liegt. Das Bild bekommt unter Umständen eine andere Aussage, auf alle Fälle aber eine andere Wirkung. Anhand wunderschöner alter Fotos, wie ich sie noch aus der Zeit meiner Großeltern kenne, verdeutlicht Wunderer die Anfänge der Fotografie, die nun einmal monochrom waren. Danach leitet er über zur SW-Fotografie. Er gibt Hilfestellungen zur Bildgestaltung, die ganz anders ausfallen kann als bei Farbfotos. Man erfährt als Leser wie man vor dem Auslösen erkennen kann, ob sich das Motiv überhaupt für ein monochromes Foto eignet. Viele Fotos im Buch sind sowohl in Farbe wie auch Schwarz-Weiß abgedruckt, um dem Leser den Unterschied zu verdeutlichen. Die Fotos werden begleitet von den Belichtungsdaten. Ich finde das sehr hilfreich, um sich selber dem Thema auch praktisch zu nähern. So kann man sich zunächst an den Einstellungen des Autors orientieren, um dann selbst Routine zu bekommen und sich zu entwickeln im Bereich der monochromen Fotografie. Ein grosses Kapitel widmet sich der analogen Erstellung von monochromen Fotos. Dieses hat der Autor ja noch gelernt. Die Erfahrungen aus der analogen Fotografie lässt er einfliessen in die weiteren Kapitel, die sich dann mit Fragen und Tipps zur digitalen Schwarz-Weiß-Fotografie beschäftigen. Soll man gleich monochrom fotografieren oder Farbfotos umwandeln? Was hilft uns dabei das schwarz-weiße  Bild perfekt zu gestalten. Hilfestellungen wie Histogramm, etc. werden sehr ausführlich und extrem gut verständlich erklärt. Von den entsprechenden Kameraeinstellungen, verdeutlicht anhand von Fotos mit der Menüeinstellung dabei, bis hin zur Bearbeitung in Photoshop und Co. ranken sich die Themen. Mich persönlich hat dabei das Thema "Tonen" total begeistert. Damit habe ich bislang noch nie befasst. Das wird mit Hilfe des Buches als nächstes in Angriff genommen. Der Autor macht dem Leser auch Mut seine alten Fotos und Dias aus Analogzeiten umzusetzen in digitale Daten, und sie mit den heutigen Möglichkeiten zu kleinen Kunstwerken zu entwickeln. Egal ob Landschaft, Menschen, Architektur, der Autor lässt kein Thema aus. Dieses Buch ist ein Quell neuer Ideen. Mein Fazit: Anselm F.Wunderer hat ein Buch vorgelegt, das das Thema Schwarz-Weiss-Fotografie von der Theorie bis zur Praxis mit grossem Sachverstand abdeckt. Aus meiner Sicht ist das Buch geeignet für jeden Fotografen bis hin zum sehr ambitionierten Amateur, evtl. sogar bis hin zum Profi, der sich mit der Materie der monochromen Fotos auseinandersetzen will.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks