Anselm Gerhard

 5 Sterne bei 1 Bewertungen

Alle Bücher von Anselm Gerhard

Cover des Buches Verdi-Handbuch (ISBN:9783476023773)

Verdi-Handbuch

 (1)
Erschienen am 17.02.2013
Cover des Buches Giuseppe Verdi (ISBN:9783406640728)

Giuseppe Verdi

 (0)
Erschienen am 23.08.2012

Neue Rezensionen zu Anselm Gerhard

Neu
M

Rezension zu "Verdi-Handbuch" von Anselm Gerhard

Umfassend, fundiert und überzeugend
michael_lehmann-papevor 6 Jahren


 

In vier Hauptteile unterteilen die Herausgeber diese sehr breite und überaus fundierte Darstellung Verdis, seines Werkes und der Rezeption dieses Werkes. Das Wirken Verdis im „italienischen 19. Jahrhundert“ (an sich schon eine mehrdeutige und zutreffende Wortschöpfung)  und die Rezeption des Werkes umrahmen die Darstellung der „Technik“ Verdis zwischen „Konvention und Innovation“ und eine ausführliche und ganz hervorragen zu lesende Darstellung der Werke Verdis und seiner „entwickelnden“ Haltung als Komponist.

 

Eine breite Darstellung durch diverse Autoren im Buch, die durchaus man durchaus in ihren Beiträgen auch um den Schwerpunkt herum verstehen und lesen kann, jenen „Leierkastenmusiker“, dem „naive Sinnlichkeit“ unterstellt wird und der im Vergleich zum zeitgleich wirkenden Wagner als „zu leicht“ befunden wurde, in seiner Bedeutung als „denkender Komponist“ herauszustellen .

 

Ein Anliegen, das im Buch im Übrigen überzeugend gelingt und einen fundierten Zugang zu Zeit, Person, Kompositionstechnik und Werk ermöglicht, der die Unterstellung eines „intellektuell gleichsam zurückgebliebenen Stand des Musikdramas“ als Bewertung des Schaffens Verdi klar widerlegt.

 

Hierbei werden sowohl die „Atmosphäre der Zeit“, die speziellen Umstände in Italien, die damalige wirtschaftliche Kraft der italienischen Opern und die Mechanismen ihrer Verbreitung ebenso differenziert im Buch dargestellt, wie das nicht spannungsfreie Verhältnis Verdis zur Kirche und zur politischen Zensur. Gerade weil die Voraussetzungen des Schaffens Verdis schon zu seinen Zeiten dem deutschsprachigen Publikum eher fremd waren, ist diese breite Darstellung des „Umfeldes“ und der sozialen und kulturellen Gegebenheiten eine spannend zu lesende Grundlegung, die für das Verständnis des gesamten Werkes eine fast unumgängliche Voraussetzung darstellt.

 

Welche Elemente in der Formung und Gestaltung einer Oper wichtig waren, wie Verdi diese nutzte, wie er den „Vers als Voraussetzung der Vertonung“ bearbeitete, wie tonal seine Musik charakteristisch zu fassen ist, bis hin zur optischen Umsetzung, zur Aufführungspraxis reichen die weiteren Auseinandersetzungen im Buch. Manches Mal durchaus kleinteilig und damit ein stückweit trocken zu lesen, immer aber nachvollziehbar dargestellt und argumentiert.

 

Umfassend sind die Werke dargestellt, darunter auch jene, die nicht zur Aufführung bestimmt waren.

 

Wie Werktreue in den folgenden Jahrhunderten zu verstehen war, was wirklich hinter der (meist künstlich betonten) „Rivalität“ zu Wagner steht, wie weit innerhalb der Rezeption auch eine „Trivialisierung“ stattfand, wieweit überhaupt sich der „Mythos Verdi“ entwickelte und im Lauf der Zeit Veränderungen erfuhr, auf der Basis der ersten Hauptteile ist die Rezeption bis hin zur Postmoderne nun mit offenen Augen zu lesen und vollzieht im Buch Schritt für Schritt auch die Verfälschungen und Versuche der originären Bewahrung in folgenden Inszenierungen auf. Die verschiedenen und in Teilen sich widersprechenden Verständnisse von Verdis Werk und die daraus folgenden verschiedenen Interpretationen von Inszenierungen („Verdi und das Regietheater“) bieten einen beredten Blick auf die Vielfältigkeit Verdis selbst und die Breite an Möglichkeiten, die sein Werk der Rezeption bis heute lässt.

 

Im Gesamten bietet das Handbuch eine große Breite des Zugangs zu Verdis Zeit, den auf ihn wirkenden Einflüssen, seiner Technik in Komposition und Aufführung, der einzelnen Werke und der vielfältigen Rezeption und legt zugleich Begründungen für die sehr verschiedenen Rezeptionen und Verständnisse der Person Verdis vor. Eine reine Biographie Verdis wird dem Leser im Buch nicht geboten, wohl aber vielfältige und öffnende Zugehensweisen, die ein fundiertes Gesamtbild von Person, Werk und Rezeption ergeben.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches LovelyBooks Spezial (ISBN:undefined)

Gemeinsam möchten wir wieder Debütautor*innen entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautor*innen schwer sich zwischen Bestsellern und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen  und besondere Buchperlen finden!

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen! 

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger  Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.

Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: ' Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.

Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.

Wichtig: Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.

Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren. 


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen  aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.


Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!

Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)

__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Bernstein" von Sara C. Schaumburg (Bewerbung bis 28. September)

- Leserunde zu "Kalt wie die Angst" von Charlotte Peters (ebook, Bewerbung bis 29. September) 


( HINWEIS: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)

__________________________________________________________________


Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.   

__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?

Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!

__________________________________________________________________ 


PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

486 Beiträge

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks