Anselm Grün Was will ich?

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Was will ich?“ von Anselm Grün

Viele Menschen zögern vor Entscheidung und fühlen sich überfordert. Es fällt uns oft schwer, aus der Fülle der Möglichkeiten auszuwählen. Anselm Grün macht in diesem Buch Mut, unserer Fähigkeit, die richtige Entscheidung zu treffen, zu vertrauen. Er zeigt mit vielen Beispielen, wie wir den richtigen Moment der Entscheidung erkennen und die richtige Wahl treffen können.

Für Entscheidungsaufschieber oder Menschen, die erst gar keine Entscheidungen treffen.

— HerrLyDmann
HerrLyDmann

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Für Entscheidungsaufschieber oder Menschen, die erst gar keine Entscheidungen treffen

    Was will ich?
    HerrLyDmann

    HerrLyDmann

    09. September 2015 um 13:12

    In diesem Buch von Anselm Grün, einem deutschen Benediktinerpater, geht es vor allem um die Fähigkeit Entscheidungen besser treffen zu können. Beispiele untermalen die Theorie und erleichtern das Verständnis. Was ich so bisher noch nicht gelesen oder gehört hatte, war tatsächlich die Behandlung von Techniken die tatsächlich helfen, Entscheidungen und die Möglichkeiten a) besser einschätzen zu können und b) darauf aufbauend auch die „richtige“ Entscheidung treffen zu können. Sollte man sich oft von Entscheidungsprozessen überfordert fühlen und auf Grund vieler Möglichkeiten ständig den Kopf einziehen und gar keine Entscheidung treffen, ist dieses Buch genau die richtige Wahl. Das es thematisch eher dem spirituellen Bereich zuzuordnen ist, tut hierbei der Sinnhaftigkeit der genannten Techniken keinen Abbruch. Zwischendurch war das Buch etwas langatmig und viele Textpassagen hätten sicher noch kürzer zusammengefasst werden können, dennoch: ein empfehlenswertes Buch!

    Mehr