Anselm Neft

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 35 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 17 Rezensionen
(11)
(10)
(5)
(0)
(0)
Anselm Neft

Lebenslauf von Anselm Neft

Anselm Neft studierte Vergleichende Religionswissenschaften, Volkskunde, Vor- und Frühgeschichte sowie ein paar Semester Philosophie. Anschließend verschliss er verschiedene Jobs wie Musiker einer Mittelalterband, Deutschlehrer und Unternehmensberater. Seit 2005 lebt er als freier Autor: zunächst in Bonn, dann Berlin, mittlerweile Hamburg. Neft schrieb bis heute hunderte von Satiren, Kolumnen und Glossen, vor allem für WELT, Tagesspiegel, taz, Eulenspiegel, Titanic und DAS MAGAZIN. Seine Romane hingegen lassen sich nicht eindeutig der Satire oder dem humoristischen Genre zuordnen.

Bekannteste Bücher

Vom Licht

Bei diesen Partnern bestellen:

Helden in Schnabelschuhen

Bei diesen Partnern bestellen:

Hell

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Lebern der Anderen

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Anselm Neft
  • Ein außergewöhnliches und sehr anspruchsvolles literarisches Werk

    Vom Licht
    jutscha

    jutscha

    16. February 2017 um 19:03 Rezension zu "Vom Licht" von Anselm Neft

    Der 21jährige Adam befindet sich allein in der Dachkammer eines abgelegenen Hofes im österreichischen Alpenvorland und schreibt sich seine Gedanken von der Seele. Er wurde als Junge zusammen mit Manda von Norea und Valentin adoptiert. Unterrichtet wurden sie überwiegend zu Hause von ihren Adoptiveltern. Dabei ging es aber weniger um die üblichen Unterrichtsfächer, sondern um fundamentale Fragen der Existenz, der Religion, der Sexualität und des Sinn des Lebens. Durch seine Notizen versucht Adam zu verstehen, was passiert ist und ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Vom Licht" von Anselm Neft

    Vom Licht
    AnselmNeft

    AnselmNeft

    zu Buchtitel "Vom Licht" von Anselm Neft

    Liebe Literaturfreundinnen und –freunde, ich möchte euch herzlich zu einer Leserunde meines neuen Romans Vom Licht einladen.Um euch möglichst gut darauf vorzubereiten, was euch erwartet, sei hier der Klappentext wiedergegeben:Adam ist 21 und ganz allein. In der Dachkammer eines entlegenen und verwilderten Selbstversorgerhofes im österreichischen Voralpenland schreibt er über sein bisheriges Leben: das abgeschottete Landleben ohne Schulbesuch, die religiöse Heimerziehung durch seine Zieheltern und seine innig geliebte, drei Jahre ...

    Mehr
    • 122
  • Adams Welt

    Vom Licht
    claireb

    claireb

    02. December 2016 um 21:09 Rezension zu "Vom Licht" von Anselm Neft

    In dem Roman Vom Licht geht es um Adam, der von seinen Erlebnissen auf einem abgelegenen Selbstversorgerhof mit Stiefeltern und Schwester  berichtet. Adams Stiefeltern Norea und Valentin unterrichten die Kinder zu Hause und vermitteln ihnen neben Inhalten wie Mathematik eine stark fundamentalistisch religiöse Sicht auf die Welt. Der Roman ist sicherlich keine leichte Abendlektüre. Wenn man sich aber auf die teils sehr philosophischen Diskurse einlässt, macht es viel Freude, ihn zu lesen. Durch die philosophischen Diskurse ist der ...

    Mehr
  • Vom Licht

    Vom Licht
    Melli274

    Melli274

    13. November 2016 um 12:55 Rezension zu "Vom Licht" von Anselm Neft

    In dem Buch geht es um Adam, der mit seiner Stiefschwester adoptiert wird. Seine Adoptiveltern leben auf einem Selbstversorgerhof und unterrichten die Beiden auch zu Hause. Der Unterricht geht über den normalen Unterrichtsstoff hinaus. Adam ist der Erzähler dieses Romans und man erfährt bis ins kleinste Detail, seine Gedanken, Handlungsweisen und Gefühle in seiner Kinder und Jugendzeit. Ebenfalls spielt das Thema Relgion eine wichtige Rolle in dem Roman. Der Roman hat mich sehr zum Nachdenken angeregt, es ist kein Buch für ...

    Mehr
  • Tiefe Einblicke und philosophisches Nach-denken mit Adam

    Vom Licht
    Minangel

    Minangel

    08. November 2016 um 21:50 Rezension zu "Vom Licht" von Anselm Neft

    Adam sitzt in der Dachkammer eines österreichischen abgelegenen Selbstversorger Bauernhofes und schreibt. Er schreibt, um seine Gedanken zu ordnen, reist in die Vergangenheit, erzählt von seinen Adoptiveltern Norea und Valentin, von seiner geliebten Stiefschwester Manda, vom religiösen Heimunterricht und von ihrer speziellen Lebens- und Denkweise. Er reflektiert ohne Hemmung und Tabus, zeigt sein Innerstes und gemeinsam mit ihm betrachten wir Themen wie Religion, Sinn des Lebens, Sexualität und die Sprache und ihre Bedeutung. ...

    Mehr
  • Befremdliche Familiengeschichte, die zu fundamentaler Reflexion anregt

    Vom Licht
    SarahV

    SarahV

    05. November 2016 um 20:38 Rezension zu "Vom Licht" von Anselm Neft

    Vom Licht – keine leichte Lektüre, aber nachdrücklich beeindruckend. In seinem dritten Roman erzählt uns Anselm Neft eine befremdliche und verstörende Familiengeschichte: Adam, der mit seinen Zieheltern und seiner Stiefschwester Amanda auf einem Selbstversorgerhof aufwuchs, blickt auf sein abgeschottetes Leben zurück. Dabei gibt uns der Ich-Erzähler nicht nur einen Einblick in sein Inneres, sondern berichtet auch von der religiös-philosophisch geprägten Bildung und Erziehung, die er durch seine Pflegeeltern erfuhr. So kommt es, ...

    Mehr
  • Sehr emotionale Geschichte

    Vom Licht
    Vampir989

    Vampir989

    01. November 2016 um 11:37 Rezension zu "Vom Licht" von Anselm Neft

    Das Buch hat mich emotional sehr tief bewegt.Der Autor erzählt uns die Geschichte vom 21 jährigen Adam.Dieser lebte in seine Kindheit als Adoptivkind mit seiner Stiefschwester Manda und den Zieheltern auf einem Bauernhof.Sie sind fast Selbstversorger und werden von den Zieheltern unterrichtet.In die Schule gehen sie nicht.Neben den normalen Unterrichtsfächern werden sie auch in Religion unterrichtet.Dies nimmt allerdings immer größere Ausmaße an und beeinflußt zunehmenst das Leben von Adam und Manda.Der Autor vrsteht es auf sehr ...

    Mehr
  • Eine hochintensive Leseerfahrung

    Vom Licht
    tob82

    tob82

    01. November 2016 um 09:53 Rezension zu "Vom Licht" von Anselm Neft

    "Vom Licht" von Anselm Neft ist eine Geschichte von einer solchen Intensität, wie ich es schon lange nicht mehr erlebt habe. Ich habe den Großteil des Buches in zwei Tagen gelesen und in diesen Tagen konnte ich mich gar nicht mehr richtig von den Inhalten und Geschehnissen lösen. Die (recht minimalistische) Handlung ist dermaßen dicht und emotional mitreißend (und teilweise verstörend). Die vermittelte Philosophie ist intensiv und sehr anregend.Erzählt wird die Geschichte in der Rückschau vom 21-jährigen Adam. Dieser wird als ...

    Mehr
  • Helden in Schabelschuhen

    Helden in Schnabelschuhen
    Annabeth_Book

    Annabeth_Book

    30. April 2016 um 16:21 Rezension zu "Helden in Schnabelschuhen" von Anselm Neft

    Klappentext: Wie bin ich bloß in diese "Gewandung" geraten?Was zur Hölle mach ich als Schalmeienbläser in einer Band namens "Kobold"?Und warum heiße ich plötzlich "Theoprastus Bombastus von Witterschlick" und trinke Met aus Hörnern?Es hat natürlich mit Katja zu tun- dieser "Wanderpäpstin und Gegenhure", mit der ich seit zehn Jahren befreundet bin, dieser durchgeknallten Philosophin, die sich seit zehn Jahren liebe.Oh, ich Vollpfosten!Autor:Anselm Neft zog 2 Jahre mit einer Mittelalterband durch Deutschland. Heute lebt er als ...

    Mehr
  • Philosophen im Mittelalterwahnsinn

    Helden in Schnabelschuhen
    SitataTirulala

    SitataTirulala

    28. December 2015 um 18:59 Rezension zu "Helden in Schnabelschuhen" von Anselm Neft

    Ich wollte auf dem Bürgersteig zusammenbrechen und Katja mit brüchiger Stimme zuraunen: "Lass mich zurück. Du kannst es schaffen, aber meine Reise endet hier." Ich wusste es mit der gleichen Bestimmtheit, wie einst vor den Klassenfahrten: Ich war ein Stein. Meine Natur war das Bleiben. Rollende Steine sind bedauernswerte Geschöpfe, die in Schieflage geraten sind und sich gegen ihre Natur herumkegeln lassen. Genau so fühlt sich Max Wesendonck, seit er und seine beste Freundin Katja Stappen mit dem Philosophiestudium fertig sein. ...

    Mehr
  • weitere