Neuer Beitrag

Schoeffling_und_Co

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe LovelyBooks-Freunde,

auch in 2019 könnt Ihr Euch über Leserunden von Schöffling & Co. freuen: Wir laden Euch herzlich ein, an der ersten Leserunde 2019 zu Anselm Oelzes Debütroman Wallace teilzunehmen!

Frühjahr 1858: Ein Brief verlässt eine kleine Insel in den Molukken. Sein Ziel ist Südengland, sein Inhalt: ein Aufsatz über den Ursprung der Arten. Kaum ein Jahr später sorgt die Schrift für Aufsehen und wird bekannt als Theorie der Evolution. Doch nicht der Verfasser des Briefes, der Artensammler Alfred Russel Wallace, erntet den Ruhm dafür, sondern sein Empfänger, der Naturforscher Charles Darwin. Von Wallace bleibt lediglich eine nach ihm benannte Trennlinie der Arten im Malaiischen Archipel.
Einhundertfünfzig Jahre später stößt der Museumsnachtwächter Albrecht Bromberg auf das Schicksal des vergessenen Wallace. Er begibt sich auf seine Spuren und je länger er mit Wallace unterwegs ist, desto mehr zweifelt Bromberg an, ob alles so bleiben muss, wie es ist. Er fasst einen Plan, der endlich denjenigen ins Licht rücken soll, der bisher im Dunkeln war, und erkennt: Geschichte wird nicht gemacht, sondern geschrieben.

Eine Leseprobe findet Ihr hier. Wenn Ihr interessiert seid, dann bewerbt Euch bis zum 18.01.2019 und gewinnt mit etwas Glück eines von zwanzig Leseexemplaren!

Beantwortet dafür einfach folgende Frage: Welchen Debütroman habt Ihr zuletzt gelesen?

Liebe Grüße und viel Glück wünscht Euch

Schöffling & Co.

Autor: Anselm Oelze
Buch: Wallace

Lesewunder

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Mein letzter Debütroman war Brandprobe von Roger Morgenstern. ich bewundere Darwin und habe als Jugendliche einen Roman über seine Fahrt mit der Beagle verschlungen. Und jetzt soll er nicht der Held sein, der was über Evolution heraus gefunden hat uns sich mit der Kirche angelegt.? Jetzt bin ich neugierig !

MikeNelson11

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Mein zuletzt gelesener Debüt-Roman:

Jennifer Kitses: „ein Tag, eine Nacht“

Würde mich über ein Leseexemplar von „Wallace“ sehr freuen!!

Beiträge danach
622 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Kaddi

vor 2 Tagen

5. Leseabschnitt: Seite 125 – 164

Ob Wallace zufrieden war mit der Situation, lässt sich nur schwer beantworten. Er war wohl eher der Typ, der sich der Forschung und dem Abenteuer verschrieben hat. Jeder Forscher erhofft sich ja, etwas Neues, noch nie dagewesenes zu finden und dies der Welt kundzutun. Doch nicht jeder ist in der Lage, die richtigen Wege einzuschlagen und Handlungen vorzunehmen. Ich glaube auch Wallace war sich seiner riesigen Entdeckung nicht ganz bewusst und vertraute dem bekannte und berühmten Darwin ein Stück zu sehr. Im Nachhinein wird sich auch Wallace vermutlich etwas ärgern, das er seine Entdeckung nicht gleich veröffentlicht hat, statt sie Darwin zu schicken.

Kaddi

vor 2 Tagen

6. Leseabschnitt: Seite 165 – 214

Klar ist Geschichte Geschichte. Doch auch diese wird immer wieder neu geschrieben und vor allen Dingen korrigiert, sobald Entdeckungen und neue Forschungsergebnisse dazu kommen. Auch wenn es natürlich nicht immer Auswirkungen hat. Geschichtsbücher werden nicht gleich neu geschrieben, bekommen vielleicht eher mal Anmerkungen dazu, bevor eine weitreichende Änderung in Betracht gezogen wird. Von daher kann ich Juha nicht zustimmen in seiner Meinung und finde sein Verhalten Bromberg gegenüber nicht in Ordnung. Wobei ich dazu sagen muss, das ich Brombergs Eifer nach Gerechtigkeit auch nicht ganz nachvollziehen kann, da er sicherlich nicht der erste Mensch war, der über Wallace Historie gestolpert ist und zur Klarstellung von Wallace Fall beigetragen hat.

Kaddi

vor 2 Tagen

7. Leseabschnitt: Seite 215 – 244

Ich finde den Plan ausgesprochen interessant und passend für die Spannung des Buches. Auf der anderen Seite finde ich die Umsetzung alles andere als Glaubwürdig und erfolgsversprechend. Ich fand die Idee etwas an den Haaren herbeigezogen und kann bis jetzt noch nicht nachvollziehen, warum Bromberg Wallace plötzlich so verfallen ist und unter anderem seinen Job dafür sausen lässt. Die ganze Entwicklung war etwas rasant und nicht immer nachvollziehbar.

Kaddi

vor 2 Tagen

8. Leseabschnitt: Seite 245 – 262

Nachdem wir Wallace über einen geraumen Zeitraum beobachten konnten, schätze ich ihn eher als den ruhigen, in sich gekehrten Forscher ein, der seine Erkenntnisse am liebsten mit anderen bespricht und diskutiert. Aber nicht für jemanden, der an die Öffentlichkeit prescht und in einem Brief Darwin um die Veröffentlichung bittet.

Orisha

vor 1 Tag

Fazit und Rezensionen

Auch ich bedanke mich herzlich für das Lese-Exemplar. Es war mir eine Freude

https://www.lovelybooks.de/autor/Anselm-Oelze/Wallace-1872502453-w/rezension/1983225157/

Marapaya

vor 1 Tag

Fazit und Rezensionen

Es hat etwas gedauert, ehe ich meine Gedanken zum Buch beisammen hatte. Mir hat es gut gefallen und ich bin dankbar für die Begegnung mit Wallace. Vielen Dank dass ich mitlesen durfte.

https://www.lovelybooks.de/autor/Anselm-Oelze/Wallace-1872502453-w/rezension/1983202939/

Beust

vor 1 Tag

Plauderecke

Denis Scheck hat den Roman heute in "Druckfrisch" empfohlen. Meistens teile ich seine Ansicht ja ...

Seht selbst: https://www.daserste.de/information/wissen-kultur/druckfrisch/sendung/anselm-oelze-wallace-100.html

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.