Ansgar Kraiker Hilfe, ich bin ein Baby

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(4)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hilfe, ich bin ein Baby“ von Ansgar Kraiker

Stöbern in Humor

Manche mögen's steil

Sehr amüsant und gute Story!

len4ik21

Oma, die Nachtcreme ist für 30-Jährige!

Eine Oma ist nicht zu stoppen

sternenstaubhh

Amore mortale: Kriminalroman (Florentinische Morde 2) (German Edition)

Amore mortale - italienischer Krimi mit Flair

sternenstaubhh

Mein Leben mit Anna von IKEA

Nette Unterhaltung für zwischendurch im Winter

DominicsBücherWelt

Ziemlich beste Mütter

Es geht zwar nicht um Kinder im Babyalter, sondern Grundschulkinder, aber es ist ein wunderbares Buch über (Frauen-)Freundschaft :-)

unfabulous

Milchschaumschläger

Etwas durcheinander und vom Humor nicht ganz so sympathisch wie Jan Weiler.

MrsFraser

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Hilfe, ich bin ein Baby" von Ansgar Kraiker

    Hilfe, ich bin ein Baby

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. November 2012 um 19:43

    Ein Buch welches vielen völlig unbekannt sein sollte, da es kaum irgendwo auftaucht auch der Autor ist schwer ausfindig zu machen. Um was geht es in dem Roman? Ein sterbender Wissenschaftler will sein letztes großes Projekt zu Ende bringen. Die Erforschung des Urschreis. Er findet auch eine Testperson, jedoch geht etwas schief. Nach dem missglückten Experiment wacht der alte Mann auf und alles ist anders. Er fühlt sich nicht mehr so gebrechlich und krank wie vorher. Die Lösung dafür ist schnell gefunden, er befindet er sich im Körper des Babys. Um dem ganzen die Krone aufzusetzen, er ist kein Mann mehr, der neue Körper ist zu seinem erschrecken auch noch weiblich. Es gibt keine Chance mehr in seinen alten Körper zurück zu gelangen. Gefangen im Körper eines Kleinkindes, das noch nicht seinen Stuhlgang unter Kontrolle halten kann, muss er alles bereits Überstandene aussitzen. Niemand darf jemals erfahren was geschehen ist, es würde ihm auch keiner glauben. In der ihm nun bevorstehenden Zeit muss er sich mit längst vergessenen Problemen herumschlagen, neben einer übervorsichtigen neurotischen Mutter, muss er auch noch den schussligen Vater ertragen. Ein unsensibler Kinderarzt gehört genauso dazu wie gemeingefährliche Spielsachen. Auch beschließt er von nun an lesbisch zu werden, der Gedanke an einen Mann lässt ihm einen kalten Schauer über den Rücken laufen. Mehr will ich einfach nicht verraten, denn diese Geschichte hat noch einige Überraschungen für den Leser parat. Dieser Roman hat nur 172 Seiten, leider. In Windeseile hat man ihn durchgelesen. Persönlich kann ich mich nicht erinnern, dass ich so viel beim lesen eines Buches gelacht habe. Es ist eine sehr einfach gestrickte Geschichte, im Grunde nichts besonderes, aber Kraiker schafft es mit Wortwitz seinen Leser zu fesseln. Meine Empfehlung: Lesen und einfach Spaß haben. Man sollte es auch mal zur Seite legen damit der Lesespaß etwas länger anhält. Kleiner Hinweis: Es gibt noch einen zweiten Teil und der ist bei weitem nichts aufgewärmtes, dort geht es dann knallhart weiter für die Lachmuskeln. Eine ganz klare Leseempfehlung von mir. Besonders geeignet für die dunkle Jahreszeit wenn die Grundstimmung sich eintrübt. Ein echter Lichtstrahl für das Gemüt.

    Mehr
  • Rezension zu "Hilfe, ich bin ein Baby" von Ansgar Kraiker

    Hilfe, ich bin ein Baby

    romantic devil

    08. January 2010 um 14:02

    Todkranker Wissenschaftler landet durch ein Experiment im Körper eines neugeborenen Babys und hat nicht nur mit einem plötzlichen Geschlechtswechsel (er muss sein neues Leben auch noch als eine Ramona!!!! verbringen), einer nervigen Mutter, einem übermotivierten, technisch unbegabten Vater (mit gemeingefährlicher Schaukel), gemeinen Kinderärzten (mit Spritzen), Babyschwimmlehrern und Stillgruppen, sondern auch einem mörderischen Kollegen so seine liebe Mühe. Zum Glück hilft Babysitterin Babsi. Das Buch ist ziemlich kurz, aber umwerfend witzig. Ein Muss für jeden, der gerne lacht.

    Mehr
  • Rezension zu "Hilfe, ich bin ein Baby" von Ansgar Kraiker

    Hilfe, ich bin ein Baby

    Jens65

    29. August 2008 um 21:41

    Das Buch "Hilfe, ich bin ein Baby" ist eigentlich ein Krimi, aber einer von der Sorte, der die Lachmuskeln durch die amüsante Wortwahl sehr (!) heftig strapaziert. Als ich das Buch zum erstenmal las, mußte ich es zwischendrin immerwieder kurz "ablegen", weil die Lachtränen ein weiterlesen für mich unmöglich machten! Genauso gut wie dieser Titel ist übrigens auch seine Fortsetzung: "Hilfe, das Baby schlägt zurück". Es wird auf die humorreichste Art geschildert, was einem alten Professor im Körper eines kleinen MÄDCHENS alles widerfahren kann, und wie "er" es schafft, dadurch entstehende Probleme zu meistern, von denen eine ganze Menge auf "ihn" zukommen. Wie schon gesagt: Ein unbedingtes MUSS für jedermann, der Fantasie und viel Humor zu schätzen weiß.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks