Anthony Browne Stimmen im Park

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Stimmen im Park“ von Anthony Browne

Eine elegante Mutter mit ihrem ängstlichen Sohn, ein leicht resignierter arbeitsloser Vater und seine Tochter mit dem sprechenden Namen Sonnenschein gehen im Park spazieren. Die Erwachsenen sitzen wortlos auf derselben Bank, die Kinder spielen miteinander. Dann gehen alle nach Hause.
Aus diesem Alltagsstoff komponiert Anthony Browne sein faszinierendes Bilderbuch. Die gleiche Szene wird von vier verschiedenen Personen erzählt. Aus identischen Vorgängen werden völlig unterschiedliche Geschichten. In den Bildern spiegelt sich die Gefühlswelt der jeweiligen Stimme wieder. Und auch unser Blickwinkel verändert sich entsprechend ihrer Stimmungen.

»Auf hintersinnige Weise macht uns der Illustrator zu Beteiligten, gibt uns auch eine Stimme im Park. Ein bewundernswertes Bilderbuch.« DIE ZEIT

»Ein Buch darüber, dass die Welt immer die Kleider trägt, die wir ihr anziehen.« Der Tagesspiegel, Berlin

Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis (Quelle:'Flexibler Einband/09.06.2016')

Stöbern in Kinderbücher

Pippa - Mein (ganzes) Leben steht kopf

Wie immer witzig illustriert, allerdings konnte mich die Geschichte diesmal nicht sooo überzeugen wie Band 1. Für Pferdeliebhaber ein ideal.

Anakin

Sternschnuppengeflüster

Unterhaltsames Jugendbuch mit Sommerfeeling

sternenstaubhh

Der zauberhafte Eisladen

Habe ich als Einstieg für Lesenachmittage mit meiner jüngsten Nichte gelesen.Und es war genau richtig-hat sehr viel Freude gemacht!

Katzenmicha

Dann lieber Luftschloss

toller Jugendroman

Vampir989

Luna - Im Zeichen des Mondes

Leider konnte mich "Luna" bis zum Schluss nicht richtig packen und nicht 100% überzeugen, die Welt und den Schreibstil mochte ich aber sehr!

_Vanessa_

Der große Zahnputztag im Zoo

Fröhliches Abenteuer für Zahnputzmuffel

CindyAB

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bild und Text

    Stimmen im Park

    Ilderica

    01. May 2017 um 14:14

    Eine Mutter geht mit ihrem Sohn und ihrem Hund im Park spazieren. Dort treffen sie auf einen arbeitslosen Vater samt Tochter und Hund. Anschließend gehen alle wieder nach Hause. So weit, so unspektakulär. In „Stimmen im Park“ bekommt man diese banale Geschichte jedoch viermal erzählt – jeweils aus der Perspektive eines anderen Protagonisten. Dabei unterscheiden sich nicht nur die Berichte, sondern auch die Bilder – wir sehen den Park quasi durch die Brille der jeweiligen Person. Derselbe Park, der bei der Mutter herbstlich und starr wirkte, wirkt bei dem Mädchen bunt und fröhlich. Ich bin von dem Buch total begeistert. Es ist eine Sache, eine Geschichte aus vier Perspektiven zu lesen, sie dann noch einmal aus vier Perspektiven zu sehen, ist wirklich besonders. Brownes Bilder sind dabei nicht nur fantasievoll, sondern regen mit ihren mehr oder weniger versteckten surrealen Elementen zum Nachdenken an. Wie oft man es auch anguckt – man entdeckt immer etwas Neues. Das Buch ist für Kinder wie für (verspielte) Erwachsene geeignet. Kleine Kinder haben vielleicht einfach Spaß an den vielen „verrückten“ Elementen, mit älteren kann man über die verschiedenen Perspektiven reden und wie Menschen die Welt verschieden wahrnehmen. Erwachsene können sich dagegen an den versteckten künstlerischen Details erfreuen, wie den Kunstzitaten oder symbolischen Elementen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks