Anthony D. Kauders Der Freud-Komplex

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Freud-Komplex“ von Anthony D. Kauders

Die einen feierten Freud als Befreier von bürgerlichen Moralvorstellungen, die anderen beklagten seine Lehre als rationales Aufklärungsprojekt, das der deutschen Seele zutiefst fremd sei. Anthony D. Kauders legt in seinem Buch die Deutschen auf die Couch: Wie haben sie auf Freud und seine Ideen reagiert? Was verraten die Reaktionen über ihr Verhältnis zur Sexualität, zur Gewalt und die Vorstellungen vom »bürgerlichen Ich«, von Ohnmacht und Selbstbestimmung? Und wie haben sich die Einstellungen zur Psychoanalyse im Verlauf des 20. Jahrhunderts verändert? Der Autor zeigt auf verblüffende Weise, wie wir anhand der Auseinandersetzung mit Freud die Ideale und Utopien, die Ängste und Hoffnungen der deutschen Gesellschaft rekonstruieren können. Ein überraschendes Sittengemälde und ein ebenso faszinierendes wie abgründiges Panorama der deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts.

Was wäre Freud´und Leid ohne die Thesen von Sigmund Freud? Interessant und fundiert, aber nicht garantiert!

— Floh
Floh

Stöbern in Sachbuch

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

Was das Herz begehrt

Hier erfahren wir detailgenau und in für Laien verständlicher Sprache, wie unser Herz "tickt"! Richtig gut!

Edelstella

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Uhrwerk des Menschen...wie tickt die Psyche?

    Der Freud-Komplex
    Floh

    Floh

    Wer sich für Psychologie, Wissenschaft und Forschung bis hin zur Historie interessiert, der wird in Autor Anthony D. Kauders Werk "Der Freud Komplex - eine Geschichte der Psychoanalyse in Deutschland" sehr viel interessantes Wissen, Fakten, Recherchen und Studien finden. Vielleicht auch ein schmaler Weg in die eigenen Gedanken und Furchen der Seele?! Zu den Wurzeln der Psychologie, ...und wie dieses komplexe Werk zu erforschen und zu entschlüsseln gilt! Für mich als Krimi und Thrillerliebhaberin stellt sich natürlich unentwegt die Frage: Woher kommt all der erschreckende und perfide Stoff aus denen diese hochspannenden und beklemmenden Bücher sind? Das Gute und das Böse, die kranke und die gesunde Seele... Ein Buch was wirklich aufklärt und Aspekte für alle Interessierten, Studenten, Ärzte und Kenner bringt. Eine faktenreiche Ergänzung zu anderen Fachbüchern der Thematik. Erschienen im Berlin-Verlag (http://www.berlinverlag.de/). Inhalt / Beschreibung: "Die Deutschen auf der Couch- Mit Sigmund Freud lässt sich das 20. Jahrhundert erzählen: Er war der Erforscher des Unbewussten, ein Bürgerschreck, dessen Lehren über Verdrängung, Neurosen und die Macht der Träume unseren Blick auf das menschliche Dasein verändert haben. Nirgendwo wurde seine Lehre so heftig diskutiert wie in Deutschland. Die einen feierten Freud als Befreier von bürgerlichen Moralvorstellungen, die anderen beklagten seine Lehre als rationales Aufklärungsprojekt, das der deutschen Seele zutiefst fremd sei. Anthony D. Kauders legt in seinem Buch die Deutschen auf die Couch: Wie haben sie auf Freud und seine Ideen reagiert? Was verraten die Reaktionen über ihr Verhältnis zur Sexualität, zur Gewalt und die Vorstellungen vom »bürgerlichen Ich«, von Ohnmacht und Selbstbestimmung? Und wie haben sich die Einstellungen zur Psychoanalyse im Verlauf des 20. Jahrhunderts verändert? Der Autor zeigt auf verblüffende Weise, wie wir anhand der Auseinandersetzung mit Freud die Ideale und Utopien, die Ängste und Hoffnungen der deutschen Gesellschaft rekonstruieren können. Ein überraschendes Sittengemälde und ein ebenso faszinierendes wie abgründiges Panorama der deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts." Meinung: Kein Wissenschaftler hat für so viel Furore gesorgt wie einst Sigmund Freud. Noch heute ist er Garant und Meilenstein der Psychologie und Psychotherapie. Sehr umstritten, aber auch sehr referenziert. und oft zitiert. Dieses Buch zeigt uns Einblicke in die Arbeit der Psychotherapie, von seinen Anfängen, seiner Historie bishin zu den modernsten Techniken und Formen. Autor Anthony D. Kauders schreibt hier sehr sachlich, kenntnisreich, belehrend, erklärend und schonungslos seine Recherchen nieder. Erzählt von sich, gibt Tipps, zeigt Wege auf und bringt Klarheit und Durchblick. Er gibt Eindrücke und Puzzlestücke seiner Tätigkeit und Studien und Nachforschungen und deren Verarbeitung wieder. Er berichtet von der Schwierigkeit der Zurechnungsfähigkeitsbeurteilung, der Urteile einer gesunden und einer kranken Psyche, der Berichte und Gutachten und die vielen Hindernisse und Gesetze, die das Einstufen und Therapieren erschweren. A. Kauders schreibt sehr verständlich, nennt Beispiele und Anekdoten. Erklärt, präsentiert und informiert. Der Leser ist erschrocken, wie facettenreich, weiträumig und beeinflusst das Themenfeld Psychologie und Psychotherapie ist. Einige reale Fälle werden hier veranschaulicht und lassen den Leser stark nachdenken. Auch der Blick in die Motivationen, die Einblicke in das kranke Hirn, die Einflüsse und Botenstoffe....sehr sehr spannend. Ein MUSS für alle Hobbypsychologen, Thrillerleser, Thrillerautoren und Interessierten. Ein Buch, welches gelesen werden sollte. In Sachbuchart, aber ohne belehrend oder mit Fingerzeig zu erscheinen. Ich bewundere die Art, wie der Autor hier seine gezogenen Schlüsse und Erlebtes wiedergibt. Mit Ruhe und Bedacht schildert er die Fakten und lässt Sinnieren. Geschichte, Politik, Psychologie und Wirtschaft. Schnell lässt sich erkennen, dass hier mehrere Faktoren Einfluss auf das Themenfeld haben. Pluspunkt ist, dass der Autor nicht in üblicher Sachbuchmanier informiert, sondern überwiegend den menschlichen Alltag sprechen lässt. Zwischenzeitlich habe ich mich gefragt, auf welchem innerlichen Widerstand der Autor wohl gestoßen sein mag, als er die Realität zu Papier brachte. Und ob der Autor je Zweifel oder Ängste an und mit seinem Werk hatte, denn schließlich ist auch ein Autor ein Parabelbeispiel für den Umgang mit dem Gelesenen. Ich frage mich, wie der Autor mit seinen Entscheidungen und Schlüssen in Harmonie kommt und vielleicht einige Fakten auf sein eigenes Umfeld bezieht? Großes Lob geht aber auch an die Idee, die Sicht aus unterschiedlichen Ebenen und Hierarchien darzustellen. Ich bin sehr informiert und wurde sehr intensiv mit dem Thema Psychologie und Anormalitäten allgemein vertraut gemacht. Ein Umdenken und eine neue Sicht der Dinge wird dem Leser hier geboten. Ein schonungsloses "Draufstoßen", was aber auch Mut und Zuversicht gibt. Nicht jede Marotte oder jeder Tic muss behandelt werden. Das Cover: Das gewählte Cover passt zum Gesamtkomzept. Das Profil eines Meilensteins der Geschichte und der Psychologie (Sigmund Freud), in roter und auffallender Schrift der Titel. Sehr hochwertige Verarbeitung, tolle Gliederung und harmonisches Schriftbild. Rundum gelungen. Der Autor: "Anthony D. Kauders, geboren 1967 in Zürich, studierte Geschichte an der London School of Economics und der Universiät Oxford. Forschungs- und Lehrtätigkeiten führten ihn an die Universitäten Tel Aviv und Jerusalem. Seine zahlreichen englisch- und deutschsprachigen Publikationen sind unter anderem bei Oxford University Press, Wallstein und C. H. Beck herausgekommen. Zuletzt erschien sein Buch "Unmögliche Heimat. Eine deutsch-jüdische Geschichte der Bundesrepublik" (DVA, 2007), das im In- und Ausland starke Beachtung fand und als Standardwerk gilt. Zur Zeit unterrichtet er an der Keele University in England und forscht an der Universität München. Er lebt in München und in der Nähe von Stoke-on-Trent." Fazit: Kenntnisreich, informativ und sehr facettenreich dargestellt. Eine absolute Leseempfehlung für jenige, die sich mit dem Thema Freud, Psychologie und Mensch befassen möchten.

    Mehr
    • 7