Anthony Doerr

 4,4 Sterne bei 567 Bewertungen
Autor von Alles Licht, das wir nicht sehen, Memory Wall und weiteren Büchern.
Autorenbild von Anthony Doerr (©Quelle: C.H.Beck)

Lebenslauf von Anthony Doerr

Anthony Doerr, geboren 1973 in Cleveland, startete seine schriftstellerische Laufbahn, als er mit acht Jahren begann, die abenteuerlichen Erlebnisse seiner Lego- und Playmobil-Piraten in Geschichten umzuformen und in die Schreibmaschine seiner Mutter zu tippen. Er studierte Geschichte und nahm anschließend die kuriosesten Jobs an, beispielsweise als Koch in Colorado oder als Arbeiter auf einer Schaffarm in Neuseeland, um seinen Traum vom Autorendasein zu finanzieren. Mit dem Erscheinen von "Alles Licht, das wir nicht sehen", änderte sich das radikal. Zuerst noch ein Geheimtipp der Indie-Buchhändler, avancierte das Buch in Kürze zum Megabesteller in den Vereinigten Staaten. Anthony Doerr lebt mit seiner Frau und den gemeinsamen Zwillingssöhnen in Boise, Idaho.

Neue Bücher

Cover des Buches Wolkenkuckucksland (ISBN: 9783406774317)

Wolkenkuckucksland

Erscheint am 04.10.2021 als Hardcover bei C.H.Beck.
Cover des Buches Wolkenkuckucksland (ISBN: 9783844545203)

Wolkenkuckucksland

Erscheint am 18.10.2021 als Hörbuch bei Der Hörverlag.

Alle Bücher von Anthony Doerr

Cover des Buches Alles Licht, das wir nicht sehen (ISBN: 9783442749850)

Alles Licht, das wir nicht sehen

 (360)
Erschienen am 11.07.2016
Cover des Buches Memory Wall (ISBN: 9783442715541)

Memory Wall

 (77)
Erschienen am 12.02.2018
Cover des Buches Winklers Traum vom Wasser (ISBN: 9783406691614)

Winklers Traum vom Wasser

 (47)
Erschienen am 03.11.2016
Cover des Buches Die Tiefe (ISBN: 9783406692512)

Die Tiefe

 (13)
Erschienen am 21.07.2017
Cover des Buches Der Muschelsammler (ISBN: 9783442733989)

Der Muschelsammler

 (8)
Erschienen am 13.03.2017
Cover des Buches Die Tiefe (ISBN: 9783442770052)

Die Tiefe

 (2)
Erschienen am 12.10.2020
Cover des Buches Wolkenkuckucksland (ISBN: 9783406774317)

Wolkenkuckucksland

 (0)
Erscheint am 04.10.2021
Cover des Buches Alles Licht, das wir nicht sehen (ISBN: B00PUR8WAI)

Alles Licht, das wir nicht sehen

 (11)
Erschienen am 25.12.2014

Neue Rezensionen zu Anthony Doerr

Cover des Buches Memory Wall (ISBN: 9783442715541)Orishas avatar

Rezension zu "Memory Wall" von Anthony Doerr

Die Suche nach dem eigenen Leben
Orishavor 8 Tagen

Alma Konachek hat Alzheimer. Nach und nach vergisst sie und verliert ihre Erinnerungen - jene an ihren Mann Harold, an ihr Ehe, an ihr Leben. Um diesem vorzubeugen, hat sich Alma schon vor Jahren an eine Gedächtnisklinik gewandt, mit deren Hilfe sie ihre Erinnerungen auf Kassetten zu konservieren sucht. Es sind Momentaufnahmen ihres Lebens, Einblicke und Augenblicke - nicht mehr, nicht weniger. Unterstützt wird sie dabei von Pheko, ihrem Haushälter. Doch die Zeit ist grausam und holt sich Almas Erinnerungen nach und nach. Und dann gibt es da noch Roger und Luvo, die nach einer ganz bestimmten Erinnerung Almas suchen.

Anthony Doerrs "Memory Wall" ist ein kurzweiliges, dünnes Büchlein, das danach fragt, was unser Leben ist, wenn man keine Erinnerung mehr an selbiges hat. Eine interessante Frage, die sicher nicht einfach zu beantworten ist und die Doerr für mich auch nur unzureichend bedient. Denn er erzählt die Geschichte aus Almas Perspektive - die ja nun keine Erinnerungen mehr hat - und aus dem Blickwinkel, der drei Männer (Roger, Luvo und Pheko), die allesamt eine Außenperspektive einnehmen. Dadurch baut sich kein vollkommenes Bild auf - auch weil man nur Fragmente aus Almas Leben wiedergegeben bekommt. Aber diese Lückenhaftigkeit der Erinnerungen ist wiederum gut nachvollziehbar - weil man als LeserIn eben in dieselbe Situation versetzt wird, in der Alma steckt und dieser Kniff ist schon etwas besonderes. 

Kurzum: Ein interessanter Ansatz, aber eben auch etwas experimentell, muss man mögen - mir war es zu wenig, daher entscheidet selbst.

Kommentare: 1
1
Teilen
Cover des Buches Alles Licht, das wir nicht sehen (ISBN: 9783442749850)lillywunders avatar

Rezension zu "Alles Licht, das wir nicht sehen" von Anthony Doerr

Erzählerisches Wunderwerk über Schrecken und Zauber des Lebens
lillywundervor einem Monat

Es gibt ja diese Romane, die sind einfach wunderschön, selbst wenn in ihnen gleichzeitig ganz schön viel Schrecklichkeit steckt. Einer davon ist der (mit dem Pulitzerpreis ausgezeichnete) Roman "Alles Licht das wir nicht sehen" von Anthony Doerr, der es meisterhaft versteht, die Grausamkeiten des Krieges genauso einzufangen wie den Zauber des Lebens. 


Erzählt wird die Geschichte von zwei Kindern, die während des zweiten Weltkrieges aufwachsen. Werner, der mit seiner Schwester als Waisenkind im Ruhrgebiet aufwächst und dessen Zukunft als Bergarbeiter unter Tage schon festzustehen scheint. Und Marie-Laure, ein blindes Mädchen, das hunderte Kilometer entfernt in Paris bei ihrem Vater, einem Museumsmitarbeiter, aufwächst. Beide sind sie von Wissenschaft fasziniert, haben ein forschendes, lebendiges Interesse an der Welt. Werner, der schon in jungen Jahren ein Verständnis für Mathematik und Technik entwickelt und sich in der Nachbarschaft einen Namen macht, da er gelernt hat, Radios zu reparieren. Und Marie-Laure, die in Braille-Schrift einen Roman von Jules Verne nach dem anderen verschlingt, Ausflüge ins Museum macht und die kniffligen Rätsel ihres Vaters im Nullkommanix löst. Als der Krieg heraufzieht, kündigt sich auch in ihren Leben das Unheil an. Bei Werner, der mit seinen herausragenden technischen Fähigkeiten ins Visir der Nazis gerät und auf Umwegen in einer Spezialeinheit der Wehrmacht landet. Und bei Marie-Laure, die mit ihrem Vater aus Paris fliehen muss und dabei den wohl wertvollsten Besitz des Museums vor den Deutschen retten muss.


Anthony Doerr erzählt beide Handlungsstränge parallel, immer abwechselnd in sehr kurzen Kapitelchen von oft nur zwei bis drei Seiten und auch wenn mir diese Erzählweise in anderen Roman nicht immer zusagt, so passt es hier ganz großartig und das (doch recht dicke) Buch liest sich schnell weg, frei nach dem Motto "ein Kapitelchen les ich noch". Die beiden Geschichten sind am Anfang noch unverbunden, man merkt aber immer mehr, dass sie sich aufeinander zu bewegen und im August 1944, wenn die französische Küstenstadt Saint-Melo als letzte Nazi-Festung unter Bombenhagel steht, zusammentreffen werden. Bis dahin spielt das Radio ein wichtiges und verbindendes Element, dessen Wirkung beinahe magisch aufbereitet wird. Überhaupt ist Anthony Doerr ein Meister der poetischen Sprache, seine Sätze strotzen vor Ausdruckskraft und Schönheit, wenn sie beispielsweise die sinnlichen Wahrnehmungen der blinden Marie-Laure beschreiben und verfehlen dennoch auch ihre erschreckende Wirkung nicht, wenn die Grausamkeiten der Nazi-Umerziehung von Kindern oder der Bombardierungen beschrieben werden. Die sehr aufgeladenen Metaphern waren mir persönlich manchmal ein wenig zu viel des Guten und wirkten das ein oder andere Mal etwas angestrengt. Ein kleines Kritikpünktchen, über das ich gern hinwegsehe bei diesem ganz wunderbar erzählten Roman.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Alles Licht, das wir nicht sehen (ISBN: 9783442749850)Elenchen_hs avatar

Rezension zu "Alles Licht, das wir nicht sehen" von Anthony Doerr

Wunderschön und Traurig
Elenchen_hvor 3 Monaten

Paris, zu Beginn des 2. Weltkrieges: Marie-Laure ist noch ein Kind, als sie ihr Augenlicht verliert. Sie lebt mit ihrem Vater, dem Hausmeister des „Muséum National d’Histoire Naturelle“, in Paris, lernt langsam, sich auch blind in der Stadt zurechtzufinden und zieht sich häufig in die fantastische Welt der Bücher mithilfe von Blindenschrift zurück. Als sich die Lage in der Hauptstadt Frankreichs während des 2. Weltkriegs zuspitzt, müssen die beiden fliehen. Sie finden Zuflucht bei Marie-Laures Großonkel in der Küstenstadt Saint-Malo - und in den Taschen ihres Vaters befindet sich ein Schatz, auf den es auch die Nazis abgesehen haben.

Zeitgleich wächst im Ruhrgebiet in Deutschland das Waisenkind Werner auf. Er hat nur seine Schwester - und sein Brennen für die Wissenschaft. Als seine Begabung für Radios und Funktechnik erkannt wird, schickt man ihn zunächst in eine Nationalpolitische Erziehungsanstalt und setzt ihn dann zum Nutzen des Reiches ein...


Zwei Jugendliche während des zweiten Weltkriegs, zwei völlig unterschiedliche Lebenswege und Schicksale - und zwei Leben, die doch miteinander verwoben sind, ganz zart. Anthony Doerr hat sich mit "Alles Licht, das wir nicht sehen" direkt in mein Herz und an die Spitze meiner Lieblingsbücher geschrieben. Die Geschichte von Marie-Laure und Werner ist so tragisch und traurig und dabei trotzdem so schön, dass ich mich ihr nicht mehr entziehen konnte. Der Roman ist nicht nur außergewöhnlich gut konstruiert und erdacht, sondern auch extrem bezaubernd geschrieben. Die Geschichte unterteilt sich in viele kleine Kapitel, die das Lesen sehr einfach machen, dabei aber trotzdem keinerlei Intensität einbüßen.


Sowohl Marie-Laure, als auch Werner und die Nebencharaktere sind erstklassig gezeichnet, sie werden regelrecht vor dem inneren Auge zum Leben erweckt. Die Schicksale der beiden jungen Menschen haben mich teilweise zu Tränen gerührt, trotzdem liegt gerade in Marie-Laures Geschichte auch so viel Hoffnung und ihre Vorstellungskraft ist so bunt und besonders, dass ich auch viel Freude daraus ziehen konnte. Innerhalb des Buches gibt es immer wieder Verkettungen der verschiedenen Figuren und Erzählstränge, mit denen man zunächst nicht rechnet, die dann aber doch so gut zusammen passen und Sinn ergeben.


Was beim Lesen des Romans auch auffällt, ist die tolle und akribische Recherchearbeit des Autors. Die Geschichte ist in meinen Augen sehr authentisch und gerade das Zeitgeschichtliche wird perfekt verarbeitet und eingebaut. Ein Highlight waren für mich dann noch die Schauplätze, allen voran Saint-Malo. Ich habe mich lesend in diese Küstenstadt in der Bretagne verliebt und möchte dort unbedingt einmal hinreisen.


Ich könnte jetzt wohl noch stundenlang weiterschwärmen - zum Beispiel über das Einbauen von Jules Vernes Romanen in das Buch und den Charme alter Radios - ich denke aber, dass man auch so merkt, wie begeistert ich von "Alles Licht, das wir nicht sehen" bin. Dieser Roman wird mich gedanklich noch lange begleiten und ich möchte ihn am liebsten allen hier in die Hand drücken. Lasst euch diese Geschichte nicht entgehen!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Es kann hier bei dieser Leserunde kein Buch gewonnen werden. Jeder liest mit seinem eigenen Buch mit!

Wir von der literarischen Runde "Sub- Aufbau mit Niveau" möchten ab Februar das Buch "Alles Licht, das wir nicht sehen" zusammen lesen.
Wir würden uns freuen, wenn uns noch ein paar Leser zur Seite stehen.
Ich habe das Buch in verschiedene Unterthemen gegliedert, so dass jeder zu diesem Thema etwas schreiben kann.
49 BeiträgeVerlosung beendet
*******HIER GIBT ES NICHTS ZU GEWINNEN!!!*******
Willkommen liebes Wolfsrudel!
Die 1. Leserunde der lesenden Wölfe! Wie aufregend ihr lieben! 
Freut ihr Euch auch schon so wie ich?!
Unsere Abstimmungen in der Gruppe haben den eindeutigen Sieger erkoren: " Alles Licht, das wir nicht sehen" von Anthony Doerr. Dieses Buch hatte 2015 den Pulitzer Preis erhalten und ist ein Top Bestseller! 
Ob uns das Buch auch überzeugen kann? Ich bin gespannt und freue mich auf einen tollen Austausch mit Euch.


START: 16.06.2017 00:00


Und denkt daran: Alles kann, nichts muss! Lesen soll Spaß machen
208 BeiträgeVerlosung beendet

A young soldier, a blind girl and a war that changes everything 

About 75 years ago, a terrible war raged over the world. In the middle of it are a blind girl and a genious soldier. Both tell their story of the war, the hardships and the little joys they find. And one day, however unlikely, their paths cross ...

10 years in the making, All the Light We Cannot See narrates a quiet and beautiful story of two young people who couldn't be more different but are somehow caught in the same events, the same world and the same story. Discover Anthony Doerr's Pulitzer Prize winning masterpiece with us!

Join our  Let's Read in English book club and discuss great novels each month. Usually, there won't be any free books but you are welcome to discuss every book at your own convenience. If you participate actively (around 5 substantial posts), you can also earn a lottery ticket for the raffle at the end of the year!

More about the book
From the highly acclaimed, multiple award-winning Anthony Doerr, the beautiful, stunningly ambitious instant New York Times bestseller about a blind French girl and a German boy whose paths collide in occupied France as both try to survive the devastation of World War II. Marie-Laure lives with her father in Paris near the Museum of Natural History, where he works as the master of its thousands of locks. When she is six, Marie-Laure goes blind and her father builds a perfect miniature of their neighborhood so she can memorize it by touch and navigate her way home. When she is twelve, the Nazis occupy Paris and father and daughter flee to the walled citadel of Saint-Malo. In a mining town in Germany, the orphan Werner grows up with his younger sister, enchanted by a crude radio they find. Werner becomes an expert at building and fixing these crucial new instruments, a talent that wins him a place at a brutal academy for Hitler Youth, then a special assignment to track the resistance. More and more aware of the human cost of his intelligence, Werner travels through the heart of the war and, finally, into Saint-Malo, where his story and Marie-Laure's converge. 

More about the author
Anthony Doerr was born in Cleevland in 1973. He began his writing career by inventing adventures for his Lego and Playmobil figurines, and typing the stories up on his mother's typewriter. By now, he has become one of the most successful US-writers. His novel All the Light we Cannot See was the second most frequently sold novel on amazon.com in 2014.

That sounds like a novel you'd enjoy? Great, come and join our book discussion. I'm looking forward to a great book club in March with you!

You are welcome to discuss the book in English. If you feel more comfortable doing it in German - no problem! Please feel free to use whatever language you are most comfortable with.

You love to read in English? Perfect! You can now join the Let's Read in English Challenge 2017 to read and discuss books with other readers. Anything English will also be announced there.
90 Beiträge

Zusätzliche Informationen

Anthony Doerr wurde am 27. Oktober 1973 in Cleveland (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Community-Statistik

in 1.005 Bibliotheken

von 393 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks