Anthony Doerr

 4,3 Sterne bei 766 Bewertungen
Autor von Alles Licht, das wir nicht sehen, Wolkenkuckucksland und weiteren Büchern.
Autorenbild von Anthony Doerr (©Quelle: C.H.Beck)

Lebenslauf

Anthony Doerr lebt mit seiner Frau und zwei Söhnen in Boise, Idaho. Neben Erzählungsbänden veröffentlichte Doerr die Romane "Winklers Traum vom Wasser" und "Alles Licht, das wir nicht sehen", für den er 2015 den Pulitzer Prize erhielt. Der Roman wurde zu einem Weltbestseller und in mehr als 40 Sprachen übersetzt. Für seine Erzählungen hat Doerr bislang vier Mal den renommierten O. Henry Prize erhalten, neben vielen anderen Auszeichnungen erhielt er auch drei Mal den Pushcart Prize. 

Quelle: C.H.Beck

Alle Bücher von Anthony Doerr

Cover des Buches Alles Licht, das wir nicht sehen (ISBN: 9783406815348)

Alles Licht, das wir nicht sehen

 (413)
Erschienen am 20.12.2023
Cover des Buches Wolkenkuckucksland (ISBN: 9783442772117)

Wolkenkuckucksland

 (114)
Erschienen am 12.12.2023
Cover des Buches Memory Wall (ISBN: 9783442715541)

Memory Wall

 (85)
Erschienen am 11.02.2018
Cover des Buches Winklers Traum vom Wasser (ISBN: 9783406691614)

Winklers Traum vom Wasser

 (55)
Erschienen am 03.11.2016
Cover des Buches Die Tiefe (ISBN: 9783442770052)

Die Tiefe

 (17)
Erschienen am 11.10.2020
Cover des Buches Der Muschelsammler (ISBN: 9783442733989)

Der Muschelsammler

 (8)
Erschienen am 12.03.2017
Cover des Buches Alles Licht, das wir nicht sehen (ISBN: B00PUR8WAI)

Alles Licht, das wir nicht sehen

 (11)
Erschienen am 25.12.2014
Cover des Buches Memory Wall (ISBN: B07HHZT5PP)

Memory Wall

 (3)
Erschienen am 04.10.2018

Videos

Neue Rezensionen zu Anthony Doerr

Cover des Buches Alles Licht, das wir nicht sehen (ISBN: 9783406815348)
S

Rezension zu "Alles Licht, das wir nicht sehen" von Anthony Doerr

Absolut lohnenswert
Simone_081vor 3 Monaten

Viel werde ich über "Alles Licht, das wir nicht sehen" nicht mehr schreiben, weil es sehr viele vor mir schon getan haben. Loben muss ich es dennoch, denn es ist absolut lohnenswert zu lesen. Immer wieder einmal kommt eine Geschichte daher, bei der man sich fragt, wie man sie sich ausdenken kann. Dieses Buch ist so eine Geschichte, da sie so kreativ und trotzdem äußerst stimmig und realistisch ist.

Abzug gibt es für mich dafür, dass der Roman gelegentlich recht verwirrend ist. Manchmal ist nicht ganz klar, an welchem Tag bzw. in welchem Jahr man sich befindet, da man dazu nicht immer einen Hinweis erhält, obwohl dies eigentlich notwendig gewesen wäre, vor allem wenn man das Buch (aus Zeitgründen) mal eine Weile unterbrechen muss. Dann ist es schwer, wieder reinzufinden.

Nichtsdestotrotz zu Recht ein Highlight der Literatur!

Cover des Buches Alles Licht, das wir nicht sehen (ISBN: 9783406815348)
DaveSp91s avatar

Rezension zu "Alles Licht, das wir nicht sehen" von Anthony Doerr

Tiefgründiges Kriegs-Drama
DaveSp91vor 5 Monaten

Klappentext: 

Saint-Malo 1944: Die erblindete Marie-Laure flieht mit ihrem Vater, einem Angestellten des „Muséum National d’Histoire Naturelle“, aus dem besetzten Paris zu ihrem kauzigen Onkel in die Stadt am Meer. Verborgen in ihrem Gepäck führen sie den wahrscheinlich kostbarsten Schatz des Museums mit sich.

Werner Hausner, ein schmächtiger Waisenjunge aus dem Ruhrgebiet, wird wegen seiner technischen Begabung gefördert und landet auf Umwegen in einer Spezialeinheit der Wehrmacht, die die Feindsender der Widerstandskämpfer aufzuspüren versucht. Während Marie-Laures Vater von den Deutschen verschleppt und verhört wird, dringt Werners Einheit nach Saint-Malo vor, auf der Suche nach dem Sender, der die Résistance mit Daten versorgt … Hochspannend und mit einer außergewöhnlichen Sprachkunst erzählt Anthony Doerr die berührende Geschichte von Marie-Laure und Werner, deren Lebenswege sich für einen schicksalsträchtigen Augenblick kreuzen.

"Alles Licht, das wir nicht sehen" ist ein Roman von  Anthony Doerr. Das Buch hat den  Pulitzer-Preis für Belletristik im Jahr 2015 gewonnen....und das zu Recht.

Die Handlung des Romans siedelt sich zu Beginn des Zweiten Weltkriegs an. Über 500 Seiten verfolgen wir die zwei Hauptcharaktere: Marie-Laure LeBlanc, ein junges französisches Mädchen, das blind ist, und Werner Hausner, ein deutscher Waisenjunge mit einem Talent für Technik. Ihre Geschichten sind auf magische und emotionaler Weise miteinander verbunden. Während wir Marie und Werner durch die Wirren des zweiten Weltkriegs begleiten, erforschen wir Themen wie Schicksal, Zufall, Liebe und die Auswirkungen von Krieg auf das Leben gewöhnlicher Menschen.

Der Schreibstil des Autors ist einzigartig und lässt die Geschichte vor dem geistigen Auge der Leser*innen abspielen. Marie und Werner sind zwei sehr tiefgründige Persönlichkeiten und es hat mir sehr viel Spaß gemacht den beiden auf der Reise zu folgen und mitzuerleben, wie beide mit ihren Problemen und Herausforderungen wachsen. Die Aufschlüsselung des Romans ist phänomenal und hat mir sehr gut gefallen. Man vermutet erst eine Liebesgeschichte, wird dann aber bitter enttäuscht, wenn man sich schon das Ende ausgemalt hat. Alles in Allem ist "Alles Licht, das wir nicht sehen" ein toller Roman, der einen in die Zeit des Zweiten Weltkriegs in Frankreich und Deutschland versetzt. Jede Seite des Buches war durchdacht und hat Spaß gemacht zu lesen. Durch das ständige Wechseln der Figuren und der Zeitebenen ist das Buch sehr kurzweilig und spannend. Für mich ist dieser Roman einer der besten, den ich im Jahr 2023 gelesen habe.

Cover des Buches Wolkenkuckucksland (ISBN: 9783442772117)
LeenChavettes avatar

Rezension zu "Wolkenkuckucksland" von Anthony Doerr

Eine Liebeserklärung an die Welt der Bücher
LeenChavettevor 5 Monaten

Es gibt da diese eine Geschichte, die ist schon mehrere tausend Jahre alt. Vermutlich habt ihr schon von ihr gehört. Es geht um Aethon, der Narr, der sich in einen Esel verwandelte, die Welt bereiste, auf der Suche nach einem sagenumwobenen Land, um nach vielen Strapazen und Abenteuern am Ende wieder den Heimweg anzutreten. Aethons Geschichte wurde unter den widrigsten Umständen weitergetragen. Anna rettete sie, bevor ihre Stadt von der feindlichen Armee eingenommen wurde. Das war 1450 in Konstantinopel. Die Geschichte fand ihren Weg auch zu Zeno, der sie wiederum 2019 in Gedenken an seine große Liebe übersetzte. Er schaffte es mit seiner Übersetzung sogar, eine Handvoll Fünftklässler:innen zu begeistern, die zusammen mit ihm ein Theaterstück erarbeiten wollten. Und später, viel, viel später wird Konstance ebenfalls auf diese Geschichte stoßen. Sie wird eine Art Zufluchtsort werden. Ein Ort, an welchem Konstance ihrer Isolation entkommen kann. Sie ist Teil einer Weltraumexpedition und auf dem Weg, einen neuen Exoplaneten zu besiedeln.

"Wolkenkuckucksland" ist mein erster Roman von Anthony Doerr und ich bin so begeistert von diesem Buch! Es ist eine Liebeserklärung an das Schreiben, Lesen und Bücher im Allgemeinen. Im Mittelpunkt steht die Geschichte um Aethon und die Sehnsucht nach dem "Wolkenkuckucksland", dem Land, an dem alle Träume wahr werden. Im gleichnamigen Buch werden die Leser:innen wie durch Magie von dieser Geschichte angezogen. Dies geschieht im Rahmen alltäglicher Begegnungen, beispielsweise als Anna ihrer kranken Schwester Maria aus dem Buch vorliest und diese für einige Augenblicke ihre Krankheit vergessen und sich ihrer Fantasy hingeben kann. Diese kleinen und größeren Momente zeigen, wie sehr eine Geschichte die Leser:innen berühren und beeinflussen kann. Anthony Doerr schafft es, auf verschiedenen Ebenen zu beeindrucken. Ich empfand alle Charaktere durchweg erstklassig ausgearbeitet. Die Zeitebenen (plus Metaebene) waren so gut komponiert, dass dem Buch jederzeit zu folgen war. Ich habe das Buch sehr schnell weggelesen und musste mich teilweise etwas bremsen, damit es nicht zu schnell zu Ende geht. "Wolkenkuckucksland" spricht so viele Aspekte rund um das Thema Buch an, dass ich hier kaum alle benennen kann. Sei es die Übersetzungsarbeit, die Arbeit von Historiker:innen alte und vergessene Texte aufzuspüren und wieder lesbar zu machen, bis hin zum Lesen und der Freude an Geschichten. Um hier wenigstens ein paar der Themen dieses Buches zu nennen.

Gespräche aus der Community

Anthony Doerrs neuer Roman "Wolkenkuckucksland" ist eine faszinierende Geschichte über das Schicksal, den unschätzbaren Wert, die Macht, die Magie und die alles überdauernde Überlebensfähigkeit von Büchern, Geschichten und Träumen und erwartet euch hinter Türchen 10.

Der LovelyBooks Adventskalender verkürzt euch mit 24 Türchen voller
(Hör-)Bücher die Zeit bis Weihnachten. Jeden Tag könnt ihr neue Buch-
Highlights entdecken und mit etwas Glück gewinnen.

649 BeiträgeVerlosung beendet
Maza_e_Keqes avatar
Letzter Beitrag von  Maza_e_Keqevor 2 Jahren

Das wird ein Schmuckstück in meinem Bücherregal 💕

Es kann hier bei dieser Leserunde kein Buch gewonnen werden. Jeder liest mit seinem eigenen Buch mit!

Wir von der literarischen Runde "Sub- Aufbau mit Niveau" möchten ab Februar das Buch "Alles Licht, das wir nicht sehen" zusammen lesen.
Wir würden uns freuen, wenn uns noch ein paar Leser zur Seite stehen.
Ich habe das Buch in verschiedene Unterthemen gegliedert, so dass jeder zu diesem Thema etwas schreiben kann.
49 BeiträgeVerlosung beendet
miro76s avatar
Letzter Beitrag von  miro76vor 5 Jahren
Ja, mir ging auch so. Mich hat es dann auch nicht mehr gefreut. Ich befürchte, hier kommt keine Diskussion mehr zustande. Mir hat das Buch eigentlich recht gut gefallen. Die Zeitsprünge haben mich nicht gestört. Im Prinzip wechseln sich die Kapitel ab und beide Stränge sind linear. Gut fand ich, dass sich die beiden Stränge eigentlich sehr bald berühren, auch wenn sie sich noch nicht kennen. Die Sache mit dem Stein hätte nicht unbedingt sein müssen. Als Bezugspunkt hätte eigentlich der Sender gereicht. Das sollte dem Ganzen wohl etwas mehr Dramatik verleihen.
*******HIER GIBT ES NICHTS ZU GEWINNEN!!!*******
Willkommen liebes Wolfsrudel!
Die 1. Leserunde der lesenden Wölfe! Wie aufregend ihr lieben! 
Freut ihr Euch auch schon so wie ich?!
Unsere Abstimmungen in der Gruppe haben den eindeutigen Sieger erkoren: " Alles Licht, das wir nicht sehen" von Anthony Doerr. Dieses Buch hatte 2015 den Pulitzer Preis erhalten und ist ein Top Bestseller! 
Ob uns das Buch auch überzeugen kann? Ich bin gespannt und freue mich auf einen tollen Austausch mit Euch.


START: 16.06.2017 00:00


Und denkt daran: Alles kann, nichts muss! Lesen soll Spaß machen
208 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren
deprimierend, aber schön... mir hat mal jemandgesagt der Film sei schlecht weil man den Zweiten Weltkrieg nicht an Einzelschicksalen festmachen könnte. Die Meinung konnte ich auch nicht teilen.

Zusätzliche Informationen

Anthony Doerr wurde am 27. Oktober 1973 in Cleveland geboren.

Anthony Doerr im Netz:

Community-Statistik

in 1.275 Bibliotheken

auf 333 Merkzettel

von 43 Leser*innen aktuell gelesen

von 11 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks