Anthony E. Zuiker Level 26: Dunkle Seele

(404)

Lovelybooks Bewertung

  • 446 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 7 Leser
  • 108 Rezensionen
(159)
(132)
(73)
(29)
(11)

Inhaltsangabe zu „Level 26: Dunkle Seele“ von Anthony E. Zuiker

Strafverfolgungsbehörden teilen Mörder in verschiedene Kategorien der Bösartigkeit ein: angefangen bei Zufallstätern der Stufe 1 bis hin zu Folterern und Schlächtern der Stufe 25, deren Grausamkeit und Perversität sich dem normalen Begriffsvermögen entziehen. Doch nun ist eine neue Kategorie entstanden. Eine bisher unbekannte Dimension des Schreckens. Und nur eine geheime Elitetruppe weiß davon. Sie hat den Auftrag, die gefährlichsten Killer und Psychopathen der Welt auszuschalten. Bisher gehört nur eine Person in die neue Kategorie. Seine Opfer: Jeder Seine Methoden: Alles, was ihm geeignet erscheint Sein Alias: Sqweegel Seine Einstufung: Level 26 Jedem Leser stehen audiovisuelle Inhalte im Internet zur Verfügung. LESEN Sie das Buch. SEHEN Sie die Filme im Web. ERFAHREN Sie die ganze Dimension des Schreckens.

SO gut und SO krank! Man möchte sich zu Hause einsperren und erstmal keinen Kontakt zur Außenwelt haben! Lesen! Nichts für schwache Nerven!

— Kleines91
Kleines91

Nach diesem mitreißendem Buch möchte man hinter die Vorhänge und unters Bett schauen, bevor man schlafen geht.

— Rinara
Rinara

Absolut nichts für schwache Nerven und die Videos haben mir beim Lesen den Rest gegeben..

— DNEsther
DNEsther

Kurzweilige Lektüre, die echt spannend ist aber nichts für schwache Nerven. Selbst wenn nicht mehr alle Video Sequenzen verfügbar sind.

— danielhw
danielhw

http://goldfischmaedchen.blogspot.de/2016/10/review-level-26-dark-origins.html

— Goldfischmaedchen
Goldfischmaedchen

Von der ersten bis zur letzten Seite fesselnd. Brutal und verstörend, aber einfach gut. (Videos erst nach dem lesen angesehen)

— Saki___
Saki___

Fesselnd, Spannend, Eine neue Art ein Buch zu lesen

— herzle
herzle

Verstörend, furchtbar, fesselnd!

— Prinzesschn
Prinzesschn

Wunderbar! Auch die Idee mit den kurzen Videos.

— Eszett
Eszett

Nichts für schwache Nerven!

— Judiko
Judiko

Stöbern in Krimi & Thriller

Provenzalisches Feuer

Viel (Sprach-)Geschichte der Provence diesmal. Aber auch wieder das richtige Gleichgewicht zwischen Kriminalfall und Privatleben von Durand.

Caillean79

Bretonisches Leuchten

Dupin muss Ferien machen. Aber natürlich kann er es nicht lassen zu ermitteln. Witzig, genial, bretonisch, typisch Banalec

mareikealbracht

Halali

Heimelige Zeitreise die 1950er Jahre

himbeerbel

Die Fährte des Wolfes

Schweden Thriller mit viel Spannung und einem etwas speziellen Ermittler

jawolf35

Wolf Road - Die Angst ist immer einen Schritt voraus

Das Buch entsprach nicht meinen Erwartungen

Rees

Oxen. Das erste Opfer

abgebrochen

ThePassionOfBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Webseite funktioniert nicht so, wie im Buch angepriesen

    Level 26: Dunkle Seele
    Das_Leseding

    Das_Leseding

    27. January 2017 um 15:29

    Womit fange ich an? Das mir ein Inhalt versprochen wurde, den es nicht gibt? Im Vorwort steht: […] Wo traditionelle Erzählung endet, beginnt das Erleben, da der Leser in die Lage versetzt wird, nicht nur zu lesen, sondern zuzuschauen – die erste Digi-Novel TM der Welt ist erschaffen. […] werde ich dem Leser die Möglichkeit geben, sich auf Level26.com einzuloggen und [dort] Filme anzusehen, die die Geschichte von einem Kapitel zum anderen führen. […] Meine Meinung:Wenn ich mir die Zeit nehme zu lesen, dann freue ich mich, wenn mein Handy, Radio und TV aus sind, weil ich dann ruhe habe. Man wird doch den ganzen Tag zugeblödelt von den digitalen Medien, aber ich wollte mal was neues ausprobieren, daher dann doch der Griff zur Buch-Computer-Verbindung.Wie bereits einleitend erwähnt, habe ich eine Digi-Novel erwartet, mit eigener Webseite und Codes, welche man einträgt um die entsprechenden Filmsequenzen zu sehen. Was habe ich bekommen? Eine Webseite, welche seit mindestens 2014 (lt. einer anderen Rezension) tot ist und nur noch auf den Youtube Kanal von Leven26 verweist. Dort sind die Videos in schlechter Qualität oder teilweise gar nicht mehr vorhanden, weil ebenfalls gelöscht. Videos sind nicht alles, geht es ja hier eigentlich auch um Bücher. Also auf zur vernichtenden Buchkritik (Januar ist wohl nicht mein Monat):Anthony E. Zuiker ist durch und durch Drehbuchautor, Kopfkino kennt er wohl nicht, denn dies lässt er nicht zu. Seine Sätze sind immer kurz und beschreiben alles so genau, dass die eigene Phantasie nur in der Ecke steht und sich langweilt. Mittlerweile bin ich auch zu dem Schluss gekommen, dass dies auch der Grund gewesen sein muss eine Digi-Novel zu erschaffen, einfach um noch genauer in den Verstand des geneigten Lesers einzugreifen und ihm noch mehr Gedankenkreativität zu nehmen. Nachdem ich also beim Lesen meines Kopfkinos beraubt wurde und mir diesen stümperhaften Kurz-Satz-Quatsch für ein paar Kapitel angetan habe und das erste Video der Digi-Novelle nicht vorhanden war, habe ich mich für einen Abbruch entschieden. Meine Zeit ist kostbar und die verschenke ich nicht an so einen brutalen Kram, bei dem die Charaktere gestört, aber Oberflächlich gehalten sind und die eigentliche Handlung nur auf das bestialische Abschlachten von Menschen abzielt. Fazit:Die Geschichte ist durch die fehlenden Videos mangelhaft und hat wohl damals nur gutes Marketing genossen. Schlimm, wenn nun auch Bücher ein Verfallsdatum haben und ab einer gewissen Zeit nicht mehr zielführend genutzt werden können. Von mir gibt es nur einen Stern und selbstverständlich rate ich jedem ab sich dieses Werk zu beschaffen.

    Mehr
  • Kurzweilig für Leser mit starken Nerven

    Level 26: Dunkle Seele
    danielhw

    danielhw

    03. November 2016 um 21:28

    Dank der vielen Wendungen kann man des Ausgang kaum vorausahnen. Dennoch sollte man starke Nerven haben denn die Taten des Täters sind nicht gerade pille palle.
    Es geht wirklich stark in Richtung Horror Thriller. Ich bin schon gespannt auf Teil 2 und werde den auf jeden Fall lesen.

  • Klick für ausgiebige Rezension.

  • Level 26

    Level 26: Dunkle Seele
    Prinzesschn

    Prinzesschn

    23. May 2016 um 15:55

    Strafverfolgungsbehörden teilen Mörder in verschiedene Kategorien der Bösartigkeit ein: angefangen bei Zufallstätern der Stufe 1 bis hin zu Folterern und Schlächtern der Stufe 25, deren Grausamkeit und Perversität sich dem normalen Begriffsvermögen entziehen. Doch nun ist eine neue Kategorie entstanden. Eine bisher unbekannte Dimension des Schreckens. Und nur eine geheime Elitetruppe weiß davon. Sie hat den Auftrag, die gefährlichsten Killer und Psychopathen der Welt auszuschalten. Bisher gehört nur eine Person in die neue Kategorie. Seine Opfer: Jeder Seine Methoden: Alles, was ihm geeignet erscheint Sein Alias: Sqweegel Seine Einstufung: Level 26.Die Story hat mich von Anfang an gepackt und war so nervenaufreibend, dass ich wirklich Schwierigkeiten hatte einzuschlafen und nicht hinter jedem Geräusch einen kranken Massenmörder zu vermuten.Im Nachhinein hätte ich mir gewünscht, die Videos nicht angeguckt zu haben. Oft war meine Fantasie noch grausamer als das Video, was es für mich manchmal ein wenig verharmloste. An sich aber eine nette Idee. Vor allem die Sqweegel Sequenzen sind einfach Gänsehaut pur!Von der ersten bis zur letzten Seite verstörend, furchteinflößend und grausam. Also genau richtig!

    Mehr
  • 1. Band der Level-26-Reihe

    Level 26: Dunkle Seele
    Kerry

    Kerry

    16. May 2016 um 21:50

    Sqweegel ist ein Killer, wie ihn die Welt noch nicht erlebt hat. Jeder, der seinen Weg kreuzt, ist ein potentielles Opfer. Auch hat Sqweegel keine bevorzugte Tötungsart - er tötet mit allem, was ihm zur Verfügung steht. Er ist ein Kategorie-26-Killer, einer der gefährlichsten der Welt. Nur ein Mann scheint in der Lage zu sein, diesem Killer Einhalt zu gebieten. Steven Dark war einst ein erfolgreicher FBI-Agent, dessen Aufgabe es war, eben solche Killer wie Sqweegel zu jagen und zu stellen. Steve war in seinem Job sehr erfolgreich, der erfolgreichste überhaupt, doch der Preis dafür war hoch - zu hoch. Seine gesamte Familie wurde Opfer eines Killers. Seitdem ist Steve nicht mehr der Mann, der er einst war. Steve flüchtete in den Alkohol und stürzte immer weiter ab. Zeitweise verließ er nicht einmal mehr das Haus, um sich Nachschub zu besorgen, sondern ließ sich diesen liefern. Das Ende seiner Tage schien vorherbestimmt, doch alles sollte sich ändern, als er spontan selbst sein Haus verließ, um neuen Alkohol zu besorgen. Durch Zufall lernte er Sibby kennen und diese Begegnung verändert sein Leben nachhaltig - denn so wie er zuvor dem Alkohol verfallen ist, so verfällt er Sibby und ihrer unbändigen Lebensfreude. Er schafft es, vom Alkohol loszukommen und zusammen mit Sibby baut er sich eine Zukunft auf. Als sie schwanger wird scheint das Glück perfekt - bis Sqweegel in sein Leben tritt. Fest steht - es kann nur einen geben: entweder Steve Dark oder Sqweegel ...  Der 1. Band der Level-26-Reihe! Der Plot des Buches wurde spannend und abwechslungsreich erarbeitet. Besonders gut haben mir die Interaktionen von Steven Dark und Sqweegel sowohl einzeln, als auch in Kombination zueinander gefallen. Einen Punkt Abzug muss ich aber geben und zwar wird man innerhalb der Story immer wieder darauf verwiesen, dass man sich entsprechende Sequenzen im Internet anschauen kann. Leider sind diese nicht mit übersetzt worden, ja nicht einmal Untertitel wurden eingearbeitet, was ich ziemlich schade fand. Zwar ergab sich die jeweilige Szene aus dem Film, doch hätte ich auch gerne die Dialoge korrekt verfolgt und das war mir so leider nicht ganz möglich. Die Figuren wurden facettenreich und authentisch erarbeitet. Fasziniert war ich geradezu von der Figur des Steven Dark, denn dieser ist das, was man einen Kämpfer nennen kann, der einst ein gebrochener Mann war und es dennoch schaffte, sich ein neues Leben aufzubauen und bereit ist, für seine Familie und deren Glück alles zu tun. Den Schreibstil empfand ich als fesselnd zu lesen, sodass ich abschließend sagen kann, dass mir das Buch spannende Lesestunden bereitet hat und ich hoffe, den anderen Teilen dieser Reihe bald habhaft zu werden.

    Mehr
  • Sehr Genial!

    Level 26: Dunkle Seele
    mrsilovenewyork

    mrsilovenewyork

    22. February 2016 um 15:20

    Ich war soooo gespannt auf diese Reihe , da ich auch ein großer CSI Fan bin und ich habe dieses Buch verschlungen. Es ist sowas von Genial geschrieben. Von Anfang an entsteht eine Spannung und man ist mitten drin, leidet mit, fiebert mit und will wissen wie es endet. Ich bin schon einiges gewöhnt mit blutigen Thrillern und dieses hier ist für mich ganz oben mit dabei. Wer also keine so guten Nerven hat, es nicht ecklig mag, für den ist dieses Buch nichts. Ich habe dies dazu gehörigen Videos zwar mit angeschaut, aber ich denke es ist kein Muss.

    Mehr
  • Nichts für schwache Nerven!

    Level 26: Dunkle Seele
    Jenny3003

    Jenny3003

    21. December 2015 um 11:32

    Stell dir vor es gäbe einen Killer, der alles bisher Dagewesene an Brutalität und Perversität übertrifft...und jetzt stell dir vor du müsstest ihn schnappen...allerdings zahlst du dafür einen hohen Preis... Wenn man sich mal überlegt, dass es einen Täter geben soll für den die Straverfolgungsbehörden eine eigene Stufe an Grausamkeit schaffen mussten um ihn in eine Kategorie einzuteilen, wird einem etwas unwohl zumute und dennoch-oder gerade deswegen-fesselt einen das Buch sofort. Kauft man dieses Buch, erhält man nicht nur eine Geschichte auf Papier, sondern auch darauf abgestimmte kurze Videodateien, die man online abrufen kann. Diese Idee ist einfach genial und schafft nochmal eine viel tiefere Verbindung zur Geschichte. Da das Buch und die Filmdateien vom CSI-Schöpfer persönlich stammen, kann man sich denken wie spannend das Ganze gestaltet ist. Der Thriller tut das, was ich von einem richtig guten Buch erwarte: Er lässt mich mit etwas Unbehagen zurück und bringt mich dazu die Fortsetzung lesen zu wollen. Wer hier einen Standard-Thriller erwartet, wird eines Besseren belehrt. Das hier ist alles andere als seichte Literatur.

    Mehr
  • Mit oder ohne Videosequenzen lesen?

    Level 26: Dunkle Seele
    CoffeeToGo

    CoffeeToGo

    17. December 2015 um 15:19

    Sqweegel ist ein Monster, ein Level 26 Killer, grausamer gehts nicht. Doch jetzt hat Sqweegel eine Tat begangen, die den Verteidigungsminister zwingt, einen ehemaligen Ermittler zu reaktivieren, der jedoch aus guten Gründen nie wieder etwas mit seinem Beruf zu tun haben wollte. Doch selbst Dark kann der Macht des Verteidigungsministers nicht entgehen und macht sich auf die Jagt nach Sqweegel, was erneut viele Opfer von Dark fordert. Sqweegels Grausamkeit kennt keine Grenzen. Als ich das Buch zuende gelesen habe, hätte ich am liebsten geschrien, so unaufgeklärt lässt es einen zurück. Da es mein erstes Buch ist, in dem man Videos zu einzelnen Kapiteln schauen kann, war ich dementsprechend gespannt auf die Umsetzung und wollte die Videos natürlich auch immer nach dem jeweiligen Kapitel sehen. Das erwies sich jedoch als schwierig. Ich bin ein Vielleser und lese immer und überall. Internet habe ich jedoch nicht immer und überall, sondern nur zu Hause. Des weiteren hat mich noch gestört, dass man sich auf der Internetseite anmelden muss... ich hasse sowas. Am Anfang hats mich noch nicht wirklich gefesselt. Zudem fand ich die erste beiden Videos sehr schlecht umgesetzt, was unter anderem wohl auch daran liegt, dass man sich beim Lesen seiner Vorstellung der Figuren zusammenbastelt und dieses entstandene Bild passte nicht zu den Figuren im Video. Da ich auf der Arbeit kein Internet habe, habe ich in den Pausen ohne Videos weitergelesen und war zu meinem Erstaunen sogar richtig gefesselt. Als ich dann jedoch zuhause war, hat meine Neugier gesiegt und ich habe mir die "überlesenen" Videos nachträglich angeschaut und war sehr enttäuscht. Meiner Meinung nach ist die Idee zwar gut, an guter Umsetzung hats jedoch gefehlt. Dann hat mir die Rolle von Constanze nicht gefallen. Am Anfang sehr unscheinbar, bekommt sie am Ende eine unglaublich wichtige Bedeutung... Hätte man besser lösen können. Fazit: Ich würde das Buch nicht für Vielleser, wie ich es einer bin, empfehlen, außer man hat wirklich Zeit und dauernd Internetzugang. Man sollte das Buch eher lesen, ohne die Videos zu schauen, da es viel spannender ist und man meiner Meinung nach nur so richtig gefesselt wird. Die Videos haben mir den Spaß am Lesen und die Spannung in der Geschichte genommen, daher würde ich nie wieder ein solches Buch lesen.

    Mehr
  • Eine Kombination aus Lesen und Fernsehen

    Level 26: Dunkle Seele
    Stups

    Stups

    26. June 2015 um 21:12

    Das Buch fällt einem schon aufgrund seines Covers auf. Der Titel leuchtet auf, wie wenn er im Feuer geschrieben wäre, dann noch die abgebildete Person auf dem Cover, die in einem Ganzkörperanzug steckt, lässt schon Gänsehaut auflaufen. Der Hinweis, dass der Autor, der Schöpfer von CSI ist macht natürlich ebenfalls neugierig. Wendet man sich dann den Klapptext zu erfährt man, dass es sich hierbei um ein multimediales Ereignis handelt, man kann nicht nur Lesen, sondern auch Sehen. Da ich so was noch nicht kannte machte, wollte ich dies einmal ausprobierten. Die Handlung des Thrillers tat ihr übriges. Die Strafverfolgungsbehörden teilen Mörder in verschiedene Kategorien der Bösartigkeit ein: angefangen bei Zufallstätern in der Stufe 1 bis hin zu Folterern und Schlächtern der Stufe 25, deren Grausamkeit und Perversität sich dem normalen Begriffsvermögen entzieht. Doch nun ist eine neue Kategorie entstanden. Eine bisher unbekannte Dimension des Schreckens. Und nur eine geheime Elitegruppe weiß davon. Sie hat den Auftrag, die gefährlichsten Killer und Psychopathen der Welt auszuschalten. Bisher gehört nur eine Person in die neue Kategorie. SEINE OPFER:        JEDER SEINE METHODEN:    ALLES, WAS IHM GEEIGNET ERSCHEINT SEIN ALIAS:            SQWEEGEL SEINE EINSTUFUNG:    LEVEL 26 Nach dem Lesen des Prologs ist man schon beim Mitfiebern. Der Schreibstil ist flüssig zum Lesen und man kann sich diese erste Szene bildhaft vorstellen. Der Autor wechselt dann im ersten Kapitel in die Sichtweise des Killers, welches aber den Lesefluss nicht stört. Auf Seite 31 kommt dann der erste Hinweis auf eine Videosequenz. Leider kann man diese nicht mehr auf der angegebenen Homepage abrufen, auch der Hinweis zum Schluss im Buch bringt einem nicht weiter und die letzte angebotene Hilfe, die aktuelle Anleitung auf der Webseite des Verlages zu erhalten funktioniert nicht. Schließlich wurde ich auf YouTube fündig, doch das erste Video ist gelöscht, die nachfolgenden Videos sind alle noch vorhanden, aber leider nur von eins bis 20 durchnummeriert und nicht mit dem Passwort versehen, welches immer im Buch angegeben ist. Weiter ist zu beachten, dass die Videos alle nur auf Englisch sind. Mich persönlich hat es gestört, alle paar Seiten an den PC zu gehen und ein Video aufzurufen und anzusehen. Nicht weil die Videos nicht gut gemacht waren, sondern weil ich es genieße die Personen, Orte und andere wichtige Details selber im Kopf entstehen zu lassen. Mit diesen Filmausschnitten werden einen die Hauptpersonen in Aussehen, Sprache und Bewegung aufgezwungen. Das häufige Wechseln zwischen Lesen und Schauen stört den Lesefluss. Wäre es “nur” Buch wäre ich begeistert, da die Story einfach super ist, so ist es nur okay.

    Mehr
  • Für mich eine neuartige Leseerfahrung - Film und Buch in einem

    Level 26: Dunkle Seele
    Ayleen256

    Ayleen256

    12. June 2015 um 17:14

    Für den Psychopathen Squeegel muss das FBI eine ganz neue Kategorie erschaffen. Level 26 : Noch böser, noch gefährlicher und noch kranker als alles bisher Gesehene. Steve Dark hatte es bisher einmal mit Squeegel zu tun, seitdem ist er praktisch arbeitsunfähig. Doch Squeegel sucht den Kontakt zu Dark, einem offenbar gleichstarken Gegenspieler. Und als Squeegel Darks neuer Familie zu nahe kommt, muss dieser den Kampf erneut aufnehmen."Level 26" wurde mir empfohlen; an diversen Stellen sind Links zu Videos hinterlegt, sodass man einzelne Szenen als einen kurzen Film schauen kann. Die Website selbst besteht zwar nicht mehr in der ursprünglichen Form (das Buch ist ja schon ein paar Jahre alt), aber man kann immer noch die Videos über einen Youtube-Channel sehen. Die Idee als solche fand ich auf jeden Fall interessant, bisher habe ich Buchtrailern eher keine Aufmerksamkeit geschenkt, aber bei "Level 26" sind diese ja Teil der Geschichte. Puh, es fällt mir ziemlich schwer das Buch zu bewerten. Es ist sehr brutal und geht an die Nieren. Selbst wenn oftmals die Szenen eher angedeutet als lange geschildert werden, ist der Inhalt schon ziemlich heftig. Squeegel ist ein kranker Psychopath und das zeigt sich auch in seinen Handlungen. Vergewaltigung, Folter, Psychospielchen - vor nichts schreckt er zurück. Deswegen habe ich mir einige Videos auch nicht ganz angeschaut. Generell muss ich sagen, dass einige der Videos überflüssig waren. Nicht alle bringen das Geschehen voran, und mir als Leseratte ging es oftmals so, dass ich es als "lästig" empfand, das Buch wegzulegen und ein Video zu schauen, sodass ich oftmals weitergelesen und mehrere Videos im Nachgang geschaut habe. Die Kapitel sind kurz und knackig, die Geschichte meistens temporeich. Die Figuren sind etwas oberflächlich gezeichnet, etwas mehr hätte ich gerne über die Protagonisten erfahren. Ein recht spannender Thriller, multimedial umgesetzt - für mich aber eine Spur zu hart. Wer nicht so zart besaitet ist wie ich und mal etwas Neues ausprobieren will, kann gerne zu dem Buch greifen. 3 Sterne von mir!

    Mehr
  • Rezension zu "Level 26 - Dunkle Seele" von Anthony E. Zuiker

    Level 26: Dunkle Seele
    tragalibros

    tragalibros

    08. May 2015 um 13:18

    Sqweegel. Ein Level-sechsundzwanzig-Killer. Vier Stufen höher als alles, was die Menschheit kennt. Er mordet, vergewaltigt, verstümmelt. Seit zwei Jahrzehnten. Und jetzt beginnt die Jagt. Dieses Buch ist Kopfkino pur! Ich habe selten Thriller gelesen, die so plastisch geschrieben sind, dass man sprichwörtlich einen Film im Kopf ablaufen sieht. Wahnsinn! Der erste Teil der "Level 26"-Reihe ist das, was man guten Gewissens einen Pageturner nennen kann, denn er liest sich wirklich unglaublich schnell. In kurzen und packenden Kapiteln, die abwechselnd die Sicht des Killers Sqweegel und des Agenten Dark, sowie anderer wichtiger Charaktere veranschaulichen, wird die brutale und blutrünstige Geschichte erzählt. Mord, Entführung und und und... Es ist alles dabei und der Autor nimmt kein Blatt vor den Mund. Ein Manko gibt es aber. Eine Stärke dieses Thrillers ist gleichzeitig seine Schwäche - die Filmsequenzen. Die Idee eine solche Handlung noch intensiver wirken zu lassen, indem man kurze Videos einbaut, ist wirklich toll, nur leider verpufft der Effekt ein bisschen, da einige Filme wegen zu gewalttätigen Bildern gesperrt wurden. (Was vielleicht auch ganz gut ist, denn das, was man aus den Andeutungen zu diesen Sequenzen herauslesen kann, ist nicht ohne!) Mein Fazit: Wer einen spannenden Thriller lesen will, der kann mit einem Griff zu diesem Buch nichts falsch machen. Allerdings möchte ich an dieser Stelle auch eine kleine "Warnung" aussprechen; es ist nichts für leicht besaitete Leser!

    Mehr
  • Level 26 - Dunkle Seele

    Level 26: Dunkle Seele
    Zane2604

    Zane2604

    06. April 2015 um 00:35

    Strafverfolgungsbehörden teilen Mörder in verschiedene Kategorien der Bösartigkeit ein: angefangen bei Zufallstätern der Stufe 1 bis hin zu Folterern und Schlächtern der Stufe 25, deren Grausamkeit und Perversität sich dem normalen Begriffsvermögen entziehen. Doch nun ist eine neue Kategorie entstanden. Eine bisher unbekannte Dimension des Schreckens. Und nur eine geheime Elitetruppe weiß davon. Sie hat den Auftrag, die gefährlichsten Killer und Psychopathen der Welt auszuschalten. Bisher gehört nur eine Person in die neue Kategorie. Seine Opfer: Jeder Seine Methoden: Alles, was ihm geeignet erscheint Sein Alias: Sqweegel Seine Einstufung: Level 26 Die Geschichte wird aus der Erzählerperspektive berichtet. Die Kapitel sind kurz gehalten und dennoch so spannend, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Das Besondere an diesem Werk ist die Möglichkeit, sich nach bestimmten Kapiteln Videos im Netz anzusehen. Diese Mischung aus Fantasie beim Lesen und Konfrontation mit dem Grauen beim Schauen  der Videos war für mich faszinierend und beängstigend.  Die Figuren, sind gut, wenn auch nicht besonders tiefgreifend beschrieben. Man erfährt gerade so viel über die Ermittler, den Täter und allen anderen, wie es für die Geschichte gerade von Belang ist.  Der Stil der Autoren ist sehr gut und flüssig zu lesen. Die Beiden erzählen detailreich, wo es nötig ist und mit Tempo, wo es sinnvoll ist. Mir hat das Buch gut gefallen. Es war spannend, traurig und brutal. Ich mag es wenn es blutig ist und hier fließt zwar Blut aber auch die Vorstellung der Gräuel hat mich gefesselt.

    Mehr
  • "Level 26 - Teil 1"

    Level 26: Dunkle Seele
    LeeAres

    LeeAres

    27. September 2014 um 12:55

    Ein verdammt krankes Buch!  Ich wurde gefesselt von diesem Schreibstil und ehe ich mich versah, waren die ersten 100 Seiten weg gelesen. Die Filmchen waren jedes Mal ein Highlight, leider auch ein Nachteil. Einige waren auf YouTube nicht zugänglich oder gelöscht. Außerdem konnte ich das Buch nur zu Hause lesen. Man konnte abwechselnd aus Darks Sicht (Der leitende Ermittler) und auf der Sicht des Killers lesen Das fand ich sehr spannend. Das Finale war wirklich ein Höhepunkt.  Ist auf jeden Fall nichts für schwache Nerven, ich habe es auch nie vorm schlafengehen gelesen. Ich hab auch den zweiten Teil im Regal stehen, mal schauen wie er mir gefällt.  Verdiente drei Sterne! 

    Mehr
  • Level 26 / Band 1

    Level 26: Dunkle Seele
    Buechergeplauder

    Buechergeplauder

    21. September 2014 um 17:25

    Die Strafverfolgungsbehörde hat für jede Tat, bzw. Täter ein gewisses Level. Angefangen bei Level 1, den etwas harmlosen, bis hin zu Level 25, den schwerwiegendsten Verbrechen, die man sich nur vorstellen kann. Doch nun ist ein neuer Psychopath aufgetaucht. Noch nie war jemand grausamer und brutaler als er. Er hat es geschafft als Level 26 eingestuft zu werden. Ein Level das man sich niemals hätte denken können.  Steve Dark ist ein Ex-Cop. Seit er an dem Fall Sqweegel gescheitert ist, möchte er nichts mehr damit zu tun haben. Dank Sqweegel verdankt er ein Leben in Einsamkeit und Trauer. Doch seine neue Frau hat es geschafft, ihn aus seinem dunklen Loch herauszuholen. Nun wird Dark wieder mit dem Fall konfrontiert. Die Strafverfolgungsbehörde möchte ihn zurück, denn nur er ist dem Psychopathen, als einziger, so nahe gekommen wie sonst keiner. Dark versucht sich mit allen Mitteln dagegen zu wehren, sich diesem Fall wieder zu widmen. Bis Sqweegel es wird auf Darks Leben abgesehen hat. Sein Interesse an Steve Dark ist enorm. Er sieht Dark als ehrwürdigen Konkurrenten. Er möchte ihn wieder ins Spiel zurück holen und das mit Erfolg. Nachdem Sqweegel sich an seine Frau rangewagt hat, sieht Dark nur noch eins - er muss sich dem Fall und dem Psychopathen von neuem stellen. Und komme was wolle, er wird ihn diesmal vernichten. Doch Sqweegel ist Dark immer ein Schritt vorraus. Er kennt ihn. Er weiß wie er denkt, wie er handelt.  Eine rasante Verfolgungsjagd nach Sqweegel steht bevor. Doch diese endet alles andere wie erwartet, denn der Psychopath ist unberechenbar. Der Autor Anthony E. Zuiker schafft es mit seinem Buch Level 26 uns eine neue Dimension des Bösen zu zeigen. Sqweegel ist etwas unvorstellbares, man kann ihn nicht beschreiben, man muss es gelesen, bzw. gesehen haben. Alles was man von anderen Thrillern kennt, wird hier zusammengeschmissen und zu etwas unglaubliches konstruiert. Etwas was man sich niemals vorstellen kann. Das Buch hat mir unglaublich gut gefallen. Endlich mal ein Thriller, der nicht vorhersehbar war und mich nicht zu sehr an einen Krimi erinnert hat. Es ist durch und durch ein spannender und mitreißender Thriller. Die Kapitel sind sehr kurz, dadurch habe ich das Gefühl bekommen, schnell mit dem Buch vorran gekommen zu sein. Auch der Schreibstil ist locker leicht, die Spannung ist von Anfang bis Ende vorhanden.  Nach allen paar Seiten kann man im Web ein Video anschauen. Diese Videos zeigen unterschiedliche Stellen vom Buch. Man sieht sozusagen im Film, wie das Buch weitergeht. Das Grauen von Sqweegel wird hier nocheinmal verdeutlicht und klarer dargestellt. Erst durch die Videos, habe ich verstanden wie unglaublich seine Taten sind. Die Videos haben diesen Psychopathen und seine Taten noch scheußlicher dargestellt, als ich sie mir durch das lesen vorgestellt habe.  Nach dem Video Link bekommt man ein skurriles Bild zu sehen, was es mit den Bilder auf sich hat, erfährt man auch, wenn man das Buch, bzw. die nächsten Kapitel liest. Alles ergibt im nachhinein einen Sinn. Durch die Filme gewinnt das Buch nochmehr an Spannung und wird umso unheimlicher. Nachts konnte ich das Buch nicht zur Hand nehmen, geschweige den die Videos ansehen. Das Buch hatte alles was ich mir von einem Thriller erhoffe. Es war mal etwas vollkommen anderes. Eine Art ein Buch zu lesen, dass ich noch nicht kenne. Achtung! Es hat ein sehr offenes Ende. Es gibt noch weiter Bänder und ich bin schon ganz gespannt, was es mit diesem mysteriösen Psychopathen auf sich hat. Viele Fragen stehen noch offen, ich hoffe diese werden im nächsten Band beantwortet - Ich bin gespannt!

    Mehr
  • Spannend

    Level 26: Dunkle Seele
    Susi180

    Susi180

    08. September 2014 um 14:15

    Strafverfolgungsbehörden teilen Mörder in verschiedene Kategorien der Bösartigkeit ein: angefangen bei Zufallstätern der Stufe 1 bis hin zu Folterern und Schlächtern der Stufe 25, deren Grausamkeit und Perversität sich dem normalen Begriffsvermögen entziehen. Doch nun ist eine neue Kategorie entstanden. Eine bisher unbekannte Dimension des Schreckens. Und nur eine geheime Elitetruppe weiß davon. Sie hat den Auftrag, die gefährlichsten Killer und Psychopathen der Welt auszuschalten. Bisher gehört nur eine Person in die neue Kategorie. Seine Opfer: Jeder Seine Methoden: Alles, was ihm geeignet erscheint Sein Alias: Sqweegel Seine Einstufung: Level 26 Jedem Leser stehen audiovisuelle Inhalte im Internet zur Verfügung. Der Autor: Anthony E. Zuiker wurde am 17. August 1968 in Blue Island geboren, ( Illinois, USA). Er ist ein US-amerikanischer Drehbuchautor und Produzent. Bekannt ist er vor allem für das von ihm erfundene Fernsehformat CSI. Zuiker studierte Anglistik an der University of Nevada, Las Vegas. Er hat drei Kinder. Bevor er mit der Idee zu CSI durch Jerry Bruckheimer berühmt wurde, war er von Beruf Berufskraftfahrer. Bei allen drei Serien des CSI-Franchise fungiert er als Produzent und teilweise auch als Autor. Bereits drei Mal hatte er Cameo-Auftritte in CSI: Den Tätern auf der Spur. Für CSI: Den Tätern auf der Spur bekam er bereits drei Emmy-Nominierungen. Außer für seine eigene Serien arbeitete er auch schon 2007 an der TV-Produktion The Man und zuvor 1999 bei The Runner als Autor. 2012 gründete er den YouTube premium Channel "Black Box TV, für den er Kurz- und Indepentfilme aus dem Horror, Science-Fiction und Thrillerbereich zeigt. Das Cover: Also ich finde das Cover bei diesem Buch nicht sonderlich gut gewählt. Es spricht mich als Leser nicht an obwohl die Geschichte dahinter sehr spannend ist. Ich denke man hätte hier von der Optik noch viel mehr rausholen können. Meine Meinung: Dieser Thriller ist wirklich nichts für schwache Nerven. Es werden Grausamkeiten dargestellt und auch genaue Beschreibungen kommen hier häufig vor. Wer es spannend mag und auch vor Blut oder Perversitäten nicht zurückschreckt ist hier jedoch genau richtig. Der Autor hat einen sehr flüssigen und angenehmen Schreibstil und obwohl man hier teilweise schon harte Kost geboten bekommt ist es dennoch gut zu lesen. Was mir ebenfalls an diesem Buch sehr gut gefällt sind die kurzen Kapitel. Keine langen Umschreibungen oder ellenlange Seiten bevor ein Kapitel zu Ende geht. Das finde ich macht das lesen noch flüssiger. Auch die verschiedenen Perspektiven sind interessant. Wir erleben die Ermittlugsarbeit und auf der anderen Seite die Gedanken und Taten des Täters. Mir hat das Buch gut gefallen. Es war spannend, grausam, traurig und brutal. Ich mag es wenn es blutig ist und hier fließt zwar Blut aber auch die Vorstellung der Gräuel hat mich gefesselt. Das Ende ist dann etwas unerwartet als von mir gedacht jedoch gut gewählt. Besonderheit des Buches das man hier kleine Filmchen zu Geschichte sehen kann. So ist die Geschichte noch authentischer. Über einen Link der in einigen Kapiteln zu finden ist kommt man auf eine Internetseite wo man die Geschichte auch in Bild nachverfolgen kann. Super Idee und für mich bis jetzt einzigartig. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen der einen starken Magen hat. Der es spannend mag und der bereit ist in die Abgründe eines Perversen zu reisen. Leseempfehlung.

    Mehr
  • weitere