Anthony Horowitz

 4,2 Sterne bei 2.866 Bewertungen
Autor von Das Geheimnis des weißen Bandes, Der Fall Moriarty und weiteren Büchern.
Autorenbild von Anthony Horowitz (©Adam Scourfield/Agentur Focus/Insel Verlag)

Lebenslauf von Anthony Horowitz

Auf den Spuren von Robin Hood und James Bond: Der 1955 in Stanmore in der Nähe von London geborene Anthony Horowitz zählt zu den renommierten Schriftstellern und Drehbuchautoren Großbritanniens. Unter anderem wurde ihm die Ehre zuteil, ein neues Buch über den unsterblichen Geheimagenten James Bond zu verfassen. Dieses erschien 2015 unter dem Titel „Trigger Mortis“ und in Deutschland mit dem Untertitel „Der Finger Gottes“. Seine schriftstellerische Karriere begann Anthony Horowitz in den 70er-Jahren mit dem Jugendbuch „The Sinister Secret of Frederick K. Bower“, aber der endgültige Durchbruch gelang ihm ab 1985 als Drehbuchautor der erfolgreichen Fantasy-Serie „Robin of Sherwood“, die in Deutschland unter dem Titel „Robin Hood“ lief. Später adaptierte er mehrere „Hercule Poirot“-Romane von Agatha Christie für das Fernsehen und kreierte die ebenfalls in Deutschland populäre Serie „Midsomer Murders“ („Inspector Barnaby“). Einen weiteren Volltreffer landete Anthony Horowitz mit seiner elf Bände umfassenden „Alex Rider“-Reihe um einen 14-jährigen Jungen, der als Spion für den MI6 tätig wird. Zusätzlich erschuf er die Serien „The Diamond Brothers“ und „Die fünf Tore“. 2014 folgte seine Ernennung zum Officer of the Order of the British Empire.

Neue Bücher

Cover des Buches James Bond: Mit der Absicht zu töten (ISBN: 9783966589642)

James Bond: Mit der Absicht zu töten

 (2)
Neu erschienen am 07.11.2022 als Taschenbuch bei Cross Cult.

Alle Bücher von Anthony Horowitz

Cover des Buches Das Geheimnis des weißen Bandes (ISBN: 9783458359159)

Das Geheimnis des weißen Bandes

 (359)
Erschienen am 11.03.2013
Cover des Buches Der Fall Moriarty (ISBN: 9783458361091)

Der Fall Moriarty

 (219)
Erschienen am 24.10.2015
Cover des Buches Die fünf Tore 1 - Todeskreis (ISBN: 9783732003181)

Die fünf Tore 1 - Todeskreis

 (198)
Erschienen am 15.12.2014
Cover des Buches Alex Rider, Band 1: Stormbreaker (ISBN: 9783473585229)

Alex Rider, Band 1: Stormbreaker

 (177)
Erschienen am 24.01.2018
Cover des Buches Die fünf Tore 2 - Teufelsstern (ISBN: 9783732003150)

Die fünf Tore 2 - Teufelsstern

 (138)
Erschienen am 15.12.2014
Cover des Buches Die Morde von Pye Hall (ISBN: 9783458364153)

Die Morde von Pye Hall

 (129)
Erschienen am 14.07.2019
Cover des Buches Der Tote aus Zimmer 12 (ISBN: 9783458682776)

Der Tote aus Zimmer 12

 (121)
Erscheint am 19.06.2023
Cover des Buches Ein perfider Plan (ISBN: 9783458364924)

Ein perfider Plan

 (124)
Erschienen am 20.07.2020

Neue Rezensionen zu Anthony Horowitz

Cover des Buches James Bond: Mit der Absicht zu töten (ISBN: 9783966589642)
Tottos avatar

Rezension zu "James Bond: Mit der Absicht zu töten" von Anthony Horowitz

Gehirnwäsche
Tottovor 2 Tagen

007 tötet nach einer Gehirnwäsche M. Damit beginnt ein Bond-Roman mit einer ungewöhnlichen Abfolge. James ist nicht der Herr seiner selbst und ins Russland der 60er verschleppt.

Hin und her gerissen zwischen der Aufdeckung eines Komplotts und seiner körperlichen Beeinträchtigung versucht er hinter dem eisenen Vorhang zu überleben. Wird ihm gelingen wozu er hergeschickt wurde?


Jedenfalls ein ungewöhnlicher Bond-Roman. Man lernt die verletzlichen Seiten, seine Unsicherheit und sein taktieren in auswegloser Lage kennen. Vielfach irritiert mich seine eher passive Situation, doch irgendwann kommt die Bond-DNA durch und er agiert als der Mann, den wir kennen. Besonders die zweite Hälfte hat mich überzeugt.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches James Bond: Mit der Absicht zu töten (ISBN: 9783966589642)
SunshineSaars avatar

Rezension zu "James Bond: Mit der Absicht zu töten" von Anthony Horowitz

Ein Muss für alle Bond-Fans
SunshineSaarvor 5 Tagen

Als ich den Klappentext zu diesem Buch gelesen habe, war ich gleich sehr gespannt darauf, denn ich bin ein sehr großer Bond-Fan. Und was soll ich sagen? Ich wurde wirklich von Anfang bis zum Ende gut davon unterhalten, so dass ich es nicht mehr zur Seite legen konnte.

Die Storyline des bereits 41. Bond-Romans dreht sich um die Beerdigung von M. Doch ein Mann fehlt am Grab: der Verräter, der den Abzug betätigt hat und der nun in Haft sitzt, weil er des Mordes an M beschuldigt wird – James Bond. Hinter dem Eisernen Vorhang will eine Gruppe ehemaliger Smersh-Agenten den britischen Spion für eine Operation einsetzen, die das Gleichgewicht der Weltmacht verändern wird. Bond wird in die Höhle des Löwen geschmuggelt – aber wessen Befehle befolgt er und wird er ihnen gehorchen, wenn die Stunde der Wahrheit gekommen ist? In einer Mission, in der Verrat allgegenwärtig ist und eine falsche Bewegung den Tod bedeutet, muss sich Bond mit den dunkelsten Fragen über sich selbst auseinandersetzen. Doch nicht einmal er selbst weiß, was aus dem Mann geworden ist, der er einmal war...

In die Storyline habe ich ohne Probleme hineingefunden. Der Schreibstil ist genau mein Ding: Locker-leicht und schön flüssig, so dass die Seiten nur so dahinfliegen. Deshalb habe ich das Buch in nur zwei Tagen regelrecht verschlungen. Dieses Buch schließt zudem unmittelbar an Flemings letzten Roman "Der Mann mit dem goldenen Colt" an und spielt Anfang der Sechziger Jahre. 

Überhaupt blieb die Geschichte von Anfang bis zum Ende spannend – man wird einfach in eine bondtypische Geschichte hineingeworfen und muss einfach weiterlesen. Dieses Buch ist ein absolutes Muss für alle Bond-Fans. Ich vergebe ganz klar 5 von 5 Sternen!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Tote aus Zimmer 12 (ISBN: 9783833744693)
Ceciliasophies avatar

Rezension zu "Der Tote aus Zimmer 12" von Anthony Horowitz

Whodunit mit spannenden Elementen, aber einigen Längen
Ceciliasophievor 10 Tagen

Anthony Horowitz war mir bis dato eher bekannt als Autor von Jugendbüchern. Die Reihe rund um Alex Rider hat damals selbst meinen jüngeren und sehr „lese-muffligen“ Bruder begeistert. Und auch die Reihe rund um die „fünf Tore“ haben wir beide damals verschlungen. Doch nach Beenden des letzten Bandes der „Die fünf Tore“-Reihe, verschwand der Autor vollkommen von meinem Radar.


Aufmerksam wurde ich erst wieder auf ihn, als mir das Hörbuch bei Netgalley angezeigt und glücklicher Weise gleich bestätigt wurde. 

Ich wusste vorher bereits, dass es sich um den zweiten Band einer Reihe handelte, aber hatte in anderen Rezensionen bereits gelesen, dass diese auch problemlos voneinander getrennt gelesen werden können.

Dem kann ich mich anschließen, denn obwohl ich den ersten Band nicht gelesen habe, fand ich mich sehr gut in der Geschichte zurecht. Auch wenn ich hier mit eher schlechtem Beispiel vorangehe, würde ich immer empfehlen, Bücher in der vorgesehenen Reihenfolge zu lesen. Aber in diesem Fall klappte es zumindest gut und die Geschichte ist auch ohne das Wissen aus dem ersten Band verständlich geschrieben. 


Die Grundidee, eine Geschichte in einer Geschichte zu verpacken, gefiel mir wahnsinnig gut. Denn das plötzliche Verschwinden einer jungen Frau klingt genauso wie die Handlung eines Buches, das Susan Ryeland einst lektoriert hat. Das Buch rund um den Poirot ähnlichen Atticus Pünd scheint etliche Parallelen zu dem Verschwinden von Cecily Treharnes zu haben und so macht sich Susan auf den Weg, um den Eltern von Cecily zu helfen. 

Der Autor spielte toll mit diesem Stilmittel und ich habe immer ganz gespannt mitgerätselt, ob ich nun auch beim Lösen des Falles entscheidende Hinweise entdecken würde. 

Leider gab es aber etliche Szenen, die sich zu sehr in die Länge zogen und ein wenig die spannende Stimmung trübten. 

Erzählt wird die Geschichte nach kurzer Zeit auf zwei Ebenen. Die eine ist die Ebene in der Wirklichkeit, in der Susan versucht eben jenes Verschwinden näher zu beleuchten. Die zweite Ebene ist die Handlung des Buches rund um Atticus Pünd, der ebenso dabei ist, einen Fall aufzuklären. 

Für mich zog sich zu Beginn des Buches die Handlung in der Gegenwart zu sehr in die Länge. Ich wollte immer mehr von Atticus lesen und war von vielen Passagen rund um Susan eher gelangweilt. Erst zum Ende des Buches hin nahm für mich dann die Handlung in der Gegenwart an Fahrt auf, bis hin zum großen Finale, bei dem ganz klassisch alle Verdächtigen und weitere Charaktere zusammentreffen für die Aufklärung des Falls. 


Ich habe das Buch als Hörbuch gehört und fand die Sprecherin sehr angenehm. 


Ein gut geschriebener Whodunit Krimi mit spannenden Elementen, der für mich leider jedoch etliche Längen hatte. 


Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Nur einer hat die Lizenz zum Töten und wir kenne alle seinen Namen: James Bond 007. Autor Anthony Horowitz schreibt bereits seinen dritten James-Bond-Roman mit „Mit der Absicht zu töten“ und es wird viel Action, Abenteuer und Spannung geben!

Liebe Thriller-Fans,

wir haben die Lizenz zu töten - oder zumindest unser Top-Geheimagent 007! Wir verlosen 10 Exemplare unseres neuen Romans an euch mit viel Spannung, Action und einer großen Portion Bond.

Euer Cross Cult Verlag

115 BeiträgeVerlosung beendet
Tine13s avatar
Letzter Beitrag von  Tine13vor 10 Stunden

Interessant fand ich hier die Russische Kommandozentrale, besonders dieser Boris ein wirklich klassischer Bond- Bösewicht ….die Begegnung mit ihm wird sicherlich noch spannend! Mal sehen ob vielleicht diese Irma Kirilenko ihre Abneigung gegen Bond aufgiebt;).
Der Angriff auf der Tower-Bridge ist natürlich das Highlight des Abschnitts, keine Frage 👍, als typische Bond-Action, natürlich inclusive Verfolgungsjagd auf der Themse😉, da fehlt ja eigentlich nur noch das dieser amerikanische Sheriff auftaucht☺️.
Jetzt also auf nach Russland…

Sherlock Holmes mal anders: Was wäre eigentlich, wenn...


...Professor Moriarty überlebt hätte? Der Autor Anthony Horowitz rollt in seinem neuen Roman ebendiese Frage auf und tritt dabei in die Fußstapfen des großen Arthur Conan Doyle – mit Erfolg, denn: dem großen Meister steht er in rein gar nichts nach! Horowitz beglückt nach "Das Geheimnis des weißen Bandes" nun mit "Der Fall Moriarty" nicht nur die Fans von Sherlock Holmes, sondern auch alle, die den guten alten englischen Detektivroman lieben...

Das Buch:
Die Londoner Unterwelt ist in Aufruhr, die Gerüchteküche brodelt: Der gefürchtete amerikanische Gangster Clarence Devereux will seine Geschäfte nach England ausdehnen. Auch Professor Moriarty, einst der große Gegenspieler Sherlock Holmes‘, soll seine Hände im Spiel haben – aber ist er nicht tragisch ums Leben gekommen? Und welche Rolle spielt der undurchsichtige Detektiv Chase? Der Machtkampf der Giganten des Verbrechens fordert seine Opfer – als in London eine grausam zugerichtete Leiche gefunden wird, macht sich Inspector Jones von Scotland Yard daran, die Machenschaften des Amerikaners aufzudecken. Eine blutige Spur führt von den Docks bis in die Katakomben des Smithfield Meat Market. Kann es sein, dass Moriarty doch noch lebt?

Auf zur Leseprobe!

Und hier der englische Trailer zur Einstimmung:

###YOUTUBE-ID=oT3x3yAeP0Y###

Habt ihr Lust bekommen, die Verfolgung aufzunehmen? Begebt euch auf Moriartys Spur und bewerbt euch jetzt für die Vorab-Leserunde!* Wir verlosen nicht nur 25 Leseexemplare von "Der Fall Moriarty" zusammen mit dem Insel Verlag, sondern wir haben uns auch ein paar Specials für euch überlegt, bei denen euer Spürsinn gefragt ist! Schaut doch einfach in die entsprechenden Unterthemen (Fotoaktion und Quiz) rein! Wenn ihr bei beiden Aktionen mitmacht, winkt euch noch eine kleine Belohnung am Ende der Leserunde!

Für die Leserunde bewerbt ihr euch bis zum 21. Oktober, indem ihr uns einfach folgende Frage beantwortet:

Was ist euer Meinung nach die wichtigste Fähigkeit, über die ein guter Detektiv verfügen muss?

Der Autor:
Anthony Horowitz, geboren 1956 in Stanmore, lebt mit seiner Familie in London. Er ist einer der erfolgreichsten Autoren der englischsprachigen Welt, in Deutschland ist er vor allem durch seine Jugendbuchreihe um "Alex Rider" bekannt. Neben zahlreichen Büchern hat Anthony Horowitz Theaterstücke und Drehbücher zu verschiedenen Filmen und Fernsehserien (unter anderem "Inspektor Barnaby") verfasst. 2003 wurde Anthony Horowitz der renommierte Red House Children's Book Award verliehen.

*Bitte beachtet, dass ihr euch im Gewinnfall zur aktiven Teilnahme an der Diskussion in allen Leseabschnitten und zum Verfassen einer abschließenden Rezension verpflichtet.

612 BeiträgeVerlosung beendet
kris_tinas avatar
Letzter Beitrag von  kris_tinavor 8 Jahren
http://www.lovelybooks.de/autor/Anthony-Horowitz/Der-Fall-Moriarty-1098424927-w/rezension/1127443875/ Leider noch später als "Spät" ... Das nächste Mal stelle ich mir einen Wecker :( :) LG Krisi
Da sich ja schon einige Interessenten gefunden haben, eröffne ich hier mal ein eigenes Thema zu "Das Geheimnis des weißen Bandes". Ich fand das Buch wirklich gut und auch vom Stil her hat es mich sehr an die Originale erinnert. Dennoch hat es auch einen eigenen Ton, der aber nicht störend, sondern sehr spannend ist. Da ich es vor Weihnachten nicht schaffe, das Buch loszuschicken, geht es dann im neuen Jahr damit los. Also es funktionier eigentlich wie bei den anderen Wanderbüchern auch (ich hab mir da mal aus den anderen Themen alles zusammengesucht): Erfragt bei eurem Nachfolger die Adresse, wenn das Buch bei euch angekommen ist und schreibt kurz eine Mitteilung in den Thread, wenn das Buch bei euch eingetroffen und weitergeschickt worden ist. Das das Buch gut behandelt wird, davon bin überzeugt ;) Ihr sagt einfach hier bescheid, wenn ihr gern mitlesen möchtet und ich trage euch in die Liste. Ich schicke es an den ersten los und jeder hat dann zwei Wochen Zeit um es zu lesen und weiterzuschicken. Geht es verloren, dann teilen sich der Absender und der Empfänger die Kosten für ein neues Exemplar. Na dann mal los und viel Spaß :) _ _ _ _ _ _ _ _ eeyorele verschickt an: 1) gra √ 2)Queenelyza √ 3) Dupsi √ 4) RayneReason √ (5) tascha_fie ?) 6) evan √ 7) Deli√ 8) LaDragonia√ 9) luv_books (liest gerade) 10) Buchfan276 11) Lilasan 12) Fruehlingsgewitter 13) Pennelo 14) isat 15) anyways 16) nirak03 17) melanie_reichert 18) Bücherwurm
135 Beiträge
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 9 Jahren
Gibt es das Wanderbuch noch? Wenn ja würde ich gerne mitlesen.
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Anthony Horowitz wurde am 05. April 1955 in Stanmore (Großbritannien) geboren.

Anthony Horowitz im Netz:

Community-Statistik

in 2.043 Bibliotheken

von 606 Lesern aktuell gelesen

von 50 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks