Alex Rider, Band 10: Russian Roulette

von Anthony Horowitz 
3,8 Sterne bei13 Bewertungen
Alex Rider, Band 10: Russian Roulette
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (8):
louella2209s avatar

Grandiose Geschichte, wie aus einem einfachen Jungen einer der besten Auftragskiller wurde, tolle Jugendliteratur

Kritisch (2):
TanjaSpencers avatar

etwas langamtig aber trotzdem gut

Alle 13 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Alex Rider, Band 10: Russian Roulette"

Yassen Gregorovich ist ein genialer Killer. Sein nächster Auftrag lautet: Töte Alex Rider. Als Yassen so alt war wie Alex, verlor er alles: seine Eltern, seine Heimat, seine Träume. Er landete in einer Welt voller Verbrecher und ließ sich zu ihrer tödlichsten Waffe ausbilden. Doch niemand kennt Yassens ganze Vergangenheit ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783473584895
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:384 Seiten
Verlag:Ravensburger Buchverlag
Erscheinungsdatum:18.01.2016
Teil 10 der Reihe "Alex Rider"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    TanjaSpencers avatar
    TanjaSpencervor 2 Jahren
    Kurzmeinung: etwas langamtig aber trotzdem gut
    Rezension : Russian Roulette Band 10 der Alex Rider- Reihe


    Rezension : Russian Roulette

    Russian Roulette ist der 10. Band der Alex Rider- Reihe, welche von dem Autor Anthony Horowitz geschrieben wurde, ebenfalls ist dieser Band im Ravensburger Buchverlag veröffentlicht. Die Seitenzahl dieses Buches beträgt 373 Seiten. 

    Handlung : 

    Yassen Gregorovich ist 14 Jahre alt, als ein Bombenhagel alles vernichtet: sein Dorf, seine Eltern und seine Träume. Und das nur, weil russische Geschäftsmänner ein Chemieunglück vertuschen wollen. Yassen flieht nach Moskau, doch auch dort ist er nicht sicher. Denn die mächtigen Männer versuchen mit allen Mitteln zu verhindern, dass Yassen ihr finsteres Geheimnis ans Licht bringt... 

    Die Grundidee an sich hat mir gut gefallen, da ich es persönlich intressant finde wie ein 14-jährige zum Auftragskiller wird. Jedoch finde ich, dass man es hätte mehr spannend und actionreich gestalten können, da viele Szenen sich in die Länge ziehen und man das Gefühl bekommt nicht weiter zu kommen. Trotzdem konnte man viele Entscheidung von Yassen verstehen und nachvollziehen. 

    Charaktere: 

    Die Charaktere fand ich klasse, da sie sich immer treu geblieben sind wie z.B. unseren Protagonisten Yassen, welcher in seinem Alter viel musste miterleben und sich alleine durchkämpfen. Diese Eigenschaften machten ihn für mich auch sympathisch, da er immer mitüberlegt und sich nicht so schnell unterkriegt hat. Die Entwicklung, welche er durch gemacht hat, erklärt viele seiner Taten. Trotzdem erfährt man, dass er trotz allem kein Herz aus Stein hat. Auch die Charaktere wie Dimitry und John Rider sind mir durch ihren Charakterzügen und Eigenschaften ans Herz gewachsen. 

    Schreibstil :
     
    Der Schreibstil ist an sich ganz akzeptabel, man kann es an sich gut lesen, jedoch glaube ich, dass dieser ein Grund ist warum sich die Handlung als langatmig entpuppt. 

    Fazit : 

    Ich würde dieses Buch allen Alex Rider Fans empfehlen, da man trotzdem die Entwicklung und die Entscheidungen von Yassen besser nachvollziehen kann. Leider muss ich sagen, dass ich etwas enttäuscht wurde von diesem Band, da es wie bereits erwähnt sehr langatmig ist. 

    LG Tanja

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    louella2209s avatar
    louella2209vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Grandiose Geschichte, wie aus einem einfachen Jungen einer der besten Auftragskiller wurde, tolle Jugendliteratur
    Grandiose und intelligente Jugendliteratur

    Zum Inhalt:


    Der Roman erzählt die unglaubliche Geschichte von Yassen Gregorovich, Alex Riders gefährlichster Gegner, wie er als heimatloser Junge ohne Perspektive zum besten Auftragskiller der Welt wird und für die berüchtigte Geheimorganisation Scorpia arbeitet.

    Es beginnt alles in dem russischen Dorf Estrov, in dem Yassen, damals noch Yasha, mit seinen Eltern und seiner Großmutter lebt und ein bescheidenes, aber sicheres Leben führt. 
    Doch eine Katastrophe verändert alles. Eine Explosion in der ortsansässsigen Chemiefabrik, die vermeintlich Pestizide und Unkrautvernichter herstellt, in Wirklichkeit aber an Projekten mit biochemischen Waffen arbeitet, setzt tödliches Anthrax frei. Das Militär rückt aus um das ganze Dorf in einem Bombenhagel auszulöschen.
    Mit einer List gelingt es Yasha`s Eltern, ihm zur Flucht zu verhelfen und seine Ansteckung zu verhindern. Er soll einen gemeinsamen Freund in Moskau aufsuchen, der ihm helfen und für ihn sorgen wird.
    Es soll aber alles anders kommen. Der vermeintliche Freund entpuppt sich als Verräter und lässt Yasha im Stich. Völlig auf sich allein gestellt schließt sich der Junge einer Diebesbande an und findet in deren Anführer Dima einen neuen Freund. Doch sein Glück währt nicht lange.
    Bei einem mißglückten Einbruch bei dem fiesen Milliardär Vladimir Sharkovsky wird Yasha entführt und von ihm zu seinem persönliche Sklaven gemacht. Bei ihm wird Yasha auch zu Yassen und muß eine langjährige Tortur über sich ergehen lassen, bis er zu dem Profikiller wird, der er heute ist.

    Fazit:


    Ich bin ohne große Erwartungen an dieses Buch herangegangen, denn ich habe die Vorgänger über Alex Rider noch nicht gelesen. Das werde ich allerdings jetzt nachholen. Aber nicht weil man der Story ohne Vorwissen nicht folgen kann, im Gegenteil, es ist eine in sich abgeschlossene Handlung und dazu noch brillant geschrieben.
    Das Cover ist schlicht gehalten und bereitet gemeinsam mit dem Titel "Russian Roulette" auf die Handlung vor. Dieses morbide Spiel soll auch noch eine Schlüsselszene in dem Roman haben und ist daher sehr passend gewählt.
    Viele unvorhergesehene Wendungen und immer neue Charaktere treiben die Handlung immer weiter voran. Vor allem die spektakulären Fluchten von Yassen sind ein wahrer Lesegenuss und die Spannung ist kaum zu ertragen.
    Yassen als Hauptprotagonist macht im Verlauf des Geschehens eine erstaunliche Wandlung durch. Erst hat man Mitleid mit dem vom Schicksal gebeutelten Jungen, dann fiebert und leidet man mit ihm auf der Achterbahnfahrt, die ihn schließlich zum Auftragskiller werden lässt. Dabei bleibt er immer sympathisch und menschlich und lässt einen an seiner Gefühlswelt teilhaben. Er verliert nie die Hoffnung, sucht immer einen Ausweg und wächst bei jeder brenzligen Situation aus sich hinaus.

    Habe selten einen solch spannenden und intelligenten Jugendkrimi gelesen, den der Autor, trotz des brisanten Themas sehr altergerecht gestaltet hat, aber vor allem, auch sprachlich, erwachsene Leser ansprechen kann.

    Klare Leseempfehlung und 5 Sterne!







    Kommentieren0
    77
    Teilen
    Jwpsiemenss avatar
    Jwpsiemensvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Es ist soooooooo unendlich genial
    L
    Lauregulvor 8 Monaten
    J
    jabulanivor 2 Jahren
    J
    jabulanivor 2 Jahren
    nscho-tschis avatar
    nscho-tschivor 2 Jahren
    S
    Sue98vor 3 Jahren
    D
    Daphne16vor 3 Jahren
    F
    FRIEPEvor 3 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Sein Auftrag: Töte Alex Rider!

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks