Anthony Horowitz Der Fall Moriarty

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(3)
(6)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Fall Moriarty“ von Anthony Horowitz

Die Londoner Unterwelt ist in Aufruhr, die Gerüchteküche brodelt: Der gefürchtete amerikanische Gangster Clarence Devereux will seine Geschäfte nach England ausdehnen. Auch Professor Moriarty, einst der große Gegenspieler Sherlock Holmes', soll seine Hände im Spiel haben - aber ist er nicht tragisch ums Leben gekommen? Und welche Rolle spielt der undurchsichtige Detektiv Chase? Als in London eine grausam zugerichtete Leiche gefunden wird, macht sich Inspector Jones von Scotland Yard daran, die Machenschaften des Amerikaners Devereux aufzudecken. Eine blutige Spur führt von den Docks bis in die Katakomben des Smithfield Meat Market. Kann es sein, dass Moriarty doch noch lebt?Ganz in der Tradition seines Sherlock-Holmes-Romans "Das Geheimnis des weißen Bandes" schickt Anthony Horowitz erneut die Ermittler von Scotland Yard auf Verbrecherjagd. Sherlock Holmes findet in Athelney Jones einen würdigen Nachfolger.Das gleichnamige Buch, aus dem amerikanischen Englisch von Lutz W. Wolff, ist im Insel Verlag erschienen.

Grandiose Kulisse, aber zu dröge Geschichte und zwei Ermittler, die Holmes und Watson nicht das Wasser reichen können.

— Svenjas_BookChallenges

Nicht nur für Fans von Sherlock Holmes empfehlenswert.

— nonamed_girl

Für Fans ein Muss :)

— books_and_senses

zu Erst ist etwas Einlesen nötig, aber dann bleibt es spannend bis zur Letzten Seite

— Engel1974

Stöbern in Krimi & Thriller

Kaiserschmarrndrama

Die Mordfälle gehen arg unter, Rudi und die Eberhofers sind aber großartig wie immer.

CosimaThomas

Tante Poldi und der schöne Antonio

Aufregend schräger Trip mit Tante Poldi durch Sizilien!

baerin

Chateau Mort

Ein toller Krimi. Man spürt den Sommer Frankreichs und lebt mit den Charakteren.

Buchgespenst

Sturm

Ein großartiger Thriller über Wettermanipulation und realitätsnahe Zukunftsaussichten...Lesehighlight 2018!!!

Ayda

Summer Girls

Ein sehr spannender und empfehlenswerter Thriller, mit einer tollen Profilerin!

Magischebuecherwelt

Der Mann, der nicht mitspielt

Thema interessant, Potential nicht ausgeschöpft. Sehr langatmig. Cover dafür top.

oztrail

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • War mir leider zu langweilig und zäh

    Der Fall Moriarty

    Svenjas_BookChallenges

    30. March 2017 um 18:12

    Geschichte und Erzählstil:Vor mehr als anderthalb Jahren habe ich Anthony Horowitz' Pastige auf Arthur Conan Doyles "Sherlock Holmes"-Geschichten gelesen - und war begeistert. Für mich war es damals tatsächlich so, als würde ich einen neuen "Holmes" in den Händen halten und deswegen war für mich klar, dass ich auch Der Fall Moriarty unbedingt lesen muss, auch wegen des grandiosen Titels. Und von Anfang an baut Horowitz auch hier wieder diese einzigartige Atmosphäre auf und entführt den Leser in das düstere viktorianische London. Mit seinem Erzählstil trifft Horowitz erneut Doyles Ton genau, ohne ihn aber stümperhaft zu imitieren. Typisch Detektivroman sind auch die Figuren - wir haben wieder einen herausragenden Detektiv (diesmal jedoch leider nicht Holmes, sondern dessen "Fan" Athelney Jones vom Scotland Yard) und seinen nicht ganz so cleveren, dafür aber treuen Begleiter Chase, aus dessen Sicht die Geschichte erzählt wird. Diese beiden nehmen nun die Fährte des untergetauchten Verbrecher-Bosses Devereux auf und jagen diesem quer durch London hinterher. Dabei sind es vor allem die Schauplätze gewesen, die mich unglaublich fasziniert haben. Horowitz stellt das viktorianische London äußerst plastisch dar - fast hat man die schmutzigen Gassen vor Augen, das Rauschen der Themse im Ohr und die eindringlichen Gerüche der Straße in der Nase.Die Geschichte selbst konnte mich diesmal allerdings nicht wirklich mitreißen. Ich fand zwar die Ausgangssituation spannend, in der Jones und Chase sich in der Schweiz treffen, um den Leichnam von Professor Moriarty zu inspizieren und durch eine Notiz die Fährte zu Devereux aufnehmen, die Handlung entwickelte sich danach jedoch nicht wirklich weiter. Es wurde bei Weitem nicht so rätselhaft, spannend und überraschend wie das in Das Geheimnis des weißen Bandes der Fall war. Auch die falschen Spuren waren relativ vorhersehbar und obwohl Jones teilweise passable Detektivarbeit leistet, ist er allenfalls ein schwacher Abklatsch seines Idols Sherlock Holmes.Man wusste einfach von Anfang an: Irgendwas wird am Ende passieren, dass den gesamten Fall komplett umwirft. So kam es dann auch und ich war zugegebenermaßen nicht sonderlich überrascht. Von der Struktur her und in Bezug auf die Rätsel, die Jones und Chase zu lösen haben, ist mir Der Fall Moriarty insgesamt zu banal und lange nicht so knifflig wie die Fälle des Sherlock Holmes. Ich war also alles in allem doch recht enttäuscht, aber vielleicht kehrt Horowitz ja zu Holmes zurück. Das würde mir, glaube ich, besser gefallen.Sprecher:Den Ermittlern Jones und Chase gibt der Hörbuchsprecher Uve Teschner eine Stimme. Mir hat seine Interpretation sehr gut gefallen, weil ich finde, dass seine Stimme einfach perfekt zu einem Detektiv im viktorianischen London passt. Ich kann gar nicht genau erklären, woran das liegt, aber Teschner hat für mich die Atmosphäre abgerundet.Mein Fazit:Nachdem mich Das Geheimnis des weißen Bandes so begeistert hat, war ich doch ziemlich enttäuscht von Horowitz' Der Fall Moriarty. Schauplatz, Erzählstil und Atmosphäre sind zwar wieder einfach großartig, Inspektor Jones und sein Kumpane allerdings ein sehr kläglicher Ersatz für Holmes und Watson. Weder die beiden Ermittler noch die Geschichte und der Kriminalfall konnten mich überzeugen. Ich glaube einfach nicht, dass mir das Buch besonders lange im Gedächtnis bleibt.

    Mehr
  • Sherlock Holmes ohne Sherlock Holmes

    Der Fall Moriarty

    nonamed_girl

    05. November 2015 um 12:52

    Die Londoner Unterwelt ist in Aufruhr, die Gerüchteküche brodelt: Der gefürchtete amerikanische Gangster Clarence Devereux will seine Geschäfte nach England ausdehnen. Auch Professor Moriarty, einst der große Gegenspieler Sherlock Holmes', soll seine Hände im Spiel haben - aber ist er nicht tragisch ums Leben gekommen? Und welche Rolle spielt der undurchsichtige Detektiv Chase? Als in London eine grausam zugerichtete Leiche gefunden wird, macht sich Inspector Jones von Scotland Yard daran, die Machenschaften des Amerikaners Devereux aufzudecken. Eine blutige Spur führt von den Docks bis in die Katakomben des Smithfield Meat Market. Kann es sein, dass Moriarty doch noch lebt? Anthony Horowitz hat einen Sherlock Holmes-Roman geschrieben, der ganz ohne Sherlock Holmes auskommen muss - und kann. Die Figuren sind greifbar und lebendig, die Handlung fesselt.  Der Hörer nähert sich gemeinsam mit Uve Teschner als Vorleser Schritt für Schritt dem Ende und somit der Wahrheit, die mich - auch wenn ich es vermutet hatte - doch überraschte. Ein Krimi, der - im Jahr 1891 - fast ganz ohne moderne Waffen und Technik auskommt.  Empfehlenswert, nicht nur für Fans von Sherlock Holmes.

    Mehr
  • A la Sherlock Holmes

    Der Fall Moriarty

    NiWa

    Der große Sherlock Holmes und sein berüchtigter Gegenspieler Moriarty sind tot. Sie sind im Kampf in den Abgrund des Schweizer Reichenbachfalls gestürzt und haben damit die kriminalistische Welt hinter sich gelassen. Ohne den genialen Detektiv und seinen Gegenspieler hat sich eine Chance für beide Seiten aufgetan. Während sich die Gaunerwelt um Moriartys Revier streitet, ist der New Yorker Pinkerton-Detektiv Frederick Chase gemeinsam mit dem Holmes-Kenner Inspector Athelney Jones vom Scotland Yard hinter dem Ganoven Devereux her, der sich als gefährlicher Gegenspieler entpuppt. In diesem Krimi ist man dem berühmtesten aller Detektive - Sherlock Holmes himself - auf der Spur. Zwar gilt das kriminalistische Genie als verstorben, dennoch erweisen ihm Frederick Chase und Athelney Jones alle Ehre, indem sie in seiner feinsten Manier diesen Kriminalfall lösen. Der Fall wurde äußerst flott und ein wenig trocken vorgetragen, was meiner Vorstellung von „very british“ haargenau entsprochen hat. Während man sich zuerst in den schweizerischen Alpen befindet, wandert man endlich in den dunklen Gassen Londons, wo man von Hansoms, Straßenburschen auf der Hut, und Londons Ganovenwelt bereits erwartet wird, und sich mit dem detektivischen Zweiergespann auf die Suche nach dem mysteriösen Schurken Devereux begibt. Immer wieder sind mir einige Merkwürdigkeiten aufgefallen, denen ich aber im weiteren Verlauf der Handlung gar nicht viel Beachtung geschenkt habe und auf einmal haben sie mich eiskalt erwischt und damit so richtig verblüfft! Ganz genau so stelle ich mir die Geschichten um den großartigen, berühmt-berüchtigten Sherlock Holmes vor. Unmerkliche Spure, kleinste Hinweise in Verbindung mit einer unfassbar logischen Kombinationsgabe, die zum Ende hin überraschende Zusammenhänge offenbaren. Denn diese Überraschung ist dem Autor hervorragend gelungen und ich bewundere daran, wie sehr er mich und den einen oder anderen Protagonisten an der Nase herumgeführt hat. Leider habe ich bisher noch keinen Original-Sherlock aus der Feder Doyles gelesen, und trotzdem vermute ich mal, dass Anthony Horowitz dem Vorbild alle Ehre gemacht und ihn würdig vertreten hat. Für Sherlock- und Krimifans ist diese Lektüre meiner Meinung nach bestens geeignet! Der neue Sherlock Holmes 1) Das Geheimnis des weißen Bandes 2) Die drei Königinnen 3) Der Fall Moriarty

    Mehr
    • 9

    HappiestGirl

    18. October 2015 um 18:23
  • Spannend und wirklich gut gemacht!

    Der Fall Moriarty

    books_and_senses

    02. February 2015 um 10:38

    Sherlock Holmes nehme ich in Form von unterschiedlichsten Medien zu mir. Seien es die Bücher, die Hörbücher, Filme oder Serien, die es über ihn gibt. Sowohl die Originalgeschichten, als auch die neuen Adaptionen haben es mir angetan. Ich bin durch und durch Sherlock Holmes Fan. Als solcher bin ich natürlich auch nicht an den neuen Fällen vorbeigekommen, die sich Anthony Horowitz ausgedacht hat. Nach Das Geheimnis des weissen Bandes ist mit Der Fall Moriarty nun sein zweites Buch zu diesem Thema erschienen. Das Buch trägt ganz zu Recht nicht den Titel "Ein neuer Fall für Sherlock Holmes" - diesen bekommt man nämlich nicht zu Gesicht, ist er doch (angeblich) tot. Der tragische Unfall des Reichenbachfalls ist nicht die einzige Originalgeschichte, die in Der Fall Moriarty aufgegriffen wird. Man trifft auf mehrere alte Bekannte, die auch vom Charakter her noch wiederzuerkennen sind. Es ist schön, dass Sherlock Holmes nicht nur seinen Namen an die neuen Fälle geliehen hat, sondern auch seine alte Fälle. Es fühlt sich dadurch einfach authentischer an und wird alte und neue Sherlock Holmes Fans sicherlich freuen.  Inspektor Jones ist ebenfalls ein großer Verehrer von Holmes. Er hat alles über und von ihm gelesen und versucht, die Methoden und den Spürsinn des großen Detektivs nachzuahmen. Es gelingt ihm auch recht gut und er hat es geschafft mich mit seinen Schlussfolgerungen zu überraschen, ebenso wie Holmes es auch immer geschafft hat. Jones war mich sehr sympathisch, gefehlt hat ihm allerdings ein Watson, wenn wir mal bei dem Vergleich bleiben wollen. Detektiv Chase ist den ganzen Fall über zwar an seiner Seite, aber die beiden bilden meiner Meinung nach nicht so ein gutes und witziges Team, wie Sherlock und Watson. Nichtsdestotrotz ergänzen sie sich sehr gut und ihre Dialoge haben mich immer fesseln können. Der Fall Moriarty ist richtig schön spannend. Alles beginnt mit einer Leiche, die angeblich Moriarty ist und einem Zettel mit einer Botschaft. Dieser Anstoß fürht zu einer Menge actionreichen, aber auch erschreckenden, fast schon thrillerartigen Ereignissen, die sich quasi die Klinke in die Hand geben. Wenn ich mal 2 Minuten nicht zugehört habe, war schon wieder so viel passiert, dass ich noch mal zurückspulen musste. Es lohnt sich also, sich wirklich jede Minute anzuhören. Vor allem das Ende musste ich mir mehrmals anhören. Aber nicht, weil es langweilig war oder dergleichen, sondern ganz einfach, weil das Ende echt krass war. Erst dachte ich, ich hab nicht richtig hingehört, dann wollte ich es nicht glauben und dann habe ich es akzeptiert und dachte: "Wow. Das tut weh." Ich weiß nicht, ob ich es hätte ahnen sollen, können oder müssen, aber es hat mich einfach überrascht. Und das fand ich super. Nichts ist schlimmer, als das Ende schon nach den ersten paar Seiten bzw. Minuten erraten zu können. Uve Teschner ist ein wirklich grandioser Sprecher. Erst vor ein paar Wochen habe ich ihn das erste mal im Endgame Hörbuch gehört und seine Stimme richtig toll gefunden. Ich war mir seines Namens aber nicht bewusst, weshalb es eine schöne Überraschung war, seine Stimme schon nach den ersten paar Sekunden wiederzuerkennen. Das Vergleichen der CD Hüllen ergab dann: derselbe Sprecher. Auch dieses mal hat er es wieder geschafft die geladene Atmosphäre mit seiner Stimme einzufangen und dem Hörer zu vermitteln. Er kann zwischen Abgeklärtheit und Dramatik in sekundenschnelle Wechseln und interpretiert die Szenen immer genau richtig. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht ihm zuzuhören und ich kann sagen, dass er eine sehr gute Wahl für dieses Hörbuch war. Vor allem am Ende hat er mir echt einen Schauder über den Rücken laufen lassen. So muss das sein! Fazit Das Hörbuch Der Fall Moriarty ist einfach klasse. Es verbindet eine spannende Geschichte mit einem dafür richtig gut geeigneten Sprecher. Auch wenn Sherlock Holmes selbst nicht auftritt, ist Der Fall Moriarty doch eine sehr authentische Geschichte, die die Holmes-Zeit und Atmosphäre zu imitieren weiß. An manchen Stellen hätte es meiner Meinung nach noch etwas ausführlicher sein können, aber ob das an der Geschichte an sich oder am Hörbuch liegt, kann ich nicht beurteilen. Ein klitzekleines bisschen Abzug gibt es auch wegen des Endes... das war echt gut, aber auch ziemlich gemein zugleich. Mein armes Herz.

    Mehr
  • Der Fall Moriarty

    Der Fall Moriarty

    Engel1974

    19. December 2014 um 19:05

    "Der Fall Moriarty" ... in diesem Buch geht es um die Unterwelt Londs. Ein gefürchteter amerikanischer Gangster (Clarence Devereux) will seine Geschäft nach England ausdehen. Auch der einst große Gegenspieler von Sherlock Holmes (Professor Moriarty) soll, obwohl er tragisch ums Leben gekommen sein soll, wieder seine Hand im Spiel haben. Der Machtkampt der Beiden Verbrecher fordert natürlich seine Opfer. Ein packender Roman, für alle Fans von Sherlock Holms. Zuerst fiel es mir schwer in das Buch hineinzufinden, das hat sich aber so ab Seite 30 gegeben und zum Ende des Buches mag man es gar nicht mehr aus der Hand legen. Es treten immer wieder Wendungen auf, mit denen der Leser nicht gerechnet hat und so bleibt es spannend bis zur letzten Seite. Faszit: Etwas einlesen ist nötig, aber dann wird es sehr spannend und so bleibt es bis zur letzten Seite.

    Mehr
  • Spannend von der ersten Sekunde an! Wirklich Top und zu empfehlen!

    Der Fall Moriarty

    Samy86

    06. December 2014 um 17:59

    Inhalt:Ein mysteriöser Leichenfund in den Reichenbachfällen zieht die Aufmerksamkeit von Athelney Jones vom Scotland Yard und den Pinkerton-Detektiv Frederick Chase auf sich, denn angeblich soll es sich bei dem Opfer um niemand geringeren als Professor Moriarty, einst der Sherlock Holmes genialer Gegenspieler, handeln. Doch führt es nicht nur zur Aufruhr bei den beiden Ermittlern, sondern auch in der Gangster-Szene hat sich der Tod des angesehensten Verbrecher dieser Zeit, herumgesprochen. Bevor das Chaos London in den Ruin stürzt beschließt, Jonathan Devereux das Amt des neusten Stern am kriminellen Himmel zu werden und seine boshaften Machenschaften zu erweitern. Gemeinsam begeben sich die beiden Ermittler auf die Suche nach der Wahrheit über den ominösen Tod des Professors und stochern dabei in den Tiefen der dunklen und gefährlichen Gassen Londons mit dem Ziel Devereux zu stellen und ihm somit das Handwerk zu legen. Die Ermittlungen bringen nicht nur die grausame Vorgehensweise und weitere Opfer des neuen Herrschers der Unterwelt zum Vorschein, sondern lenken ungewollt die Aufmerksamkeit dessen auf sich. Eine Jagd beiderseits beginnt und lässt die Frage aufkommen, wer am Ende der Sieger sein wird - Gut oder Böse?! Meine Meinung:" Der Fall Moriarty" ist ein durch und durch spannendes und fantastisches Hörbuch, welches mich von der ersten Sekunde an gefesselt hat. Die Charaktere sind so greifbar und total sympathisch geschildert, dass man gerne ihre Spur verfolgt und mit ihrer Ermittlungsarbeit mitfiebert. Antheley Jones ist besessen vom Meister der Detektive - Sherlock Holmes und hat ihn wirklich von A-Z studiert, sein Ziel ist es in seine Fußstapfen zu treten oder gar noch besser als sein Idol zu werden. Sehr schön finde ich die Herangehensweise des Scotland Yard-Ermittlers und auch seine Besessenheit diesen Fall zu lösen. Durch ihn und seinen Detektiv-Kollegen Frederick Chase nimmt die Handlung einen angenehmen Verlauf an und konnte mich durch ihre vielen Wendungen und Ereignisse total begeistern. Man hat fast das Gefühl die neue Generation von Sherlock Holmes und Watson so begleiten, obwohl sie nun komplett andere Charakterzüge und feinen Unterschiede, die beiden von ihren Vorbildern abheben und somit zu eigenen Persönlichkeiten auszeichnen.Mit dem Sprecher Uve Teschner bekommt die ganze Handlung nochmals einen tollen Akzent, denn er weiß mit seiner Stimme zu spielen, im richtigen Moment zu verändern und somit den Hörer in die Handlung zu entführen und vollkommen gefangen zu nehmen. Fazit:Eine spannende Handlung mit wundervollen Charakteren in Kombination mit einem Sprecher der es schafft in Null-Komma-Nix den Hörer in die Handlung zu entführen und vollkommen gefangen zu nehmen! Eine absolute Hörempfehlung, aber auch für die, die die Handlung lieber selbst lesen wollen ist das Buch eine absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks