Neuer Beitrag

DieBuchkolumnistin

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Anthony Marras atemberaubender Debütroman erzählt von menschlicher Grausamkeit und davon, was sie aus uns macht. Und von Liebe und Menschlichkeit, die alles überdauern:



Die achtjährige Hawah muss mit ansehen, wie die Föderalen ihren Vater verschleppen und ihr Haus niederbrennen, in einem kleinen Dorf in Tschetschenien, mitten im Krieg. Auch hinter dem Mädchen sind sie her. Ihr Nachbar, Achmed, rettet sie aus ihrem Versteck und bringt sie zum nächsten Krankenhaus. Dort treffen sie auf die Ärztin Sonja, die Hawah widerwillig aufnimmt. Doch schon bald geht es auch für Sonja nur noch darum, das Leben des Mädchens zu retten. Denn in einer Welt, in der alles zerbrochen ist und Freunde zu Wölfen werden, hilft nur das unbedingte Festhalten an dem, was uns zu Menschen macht: Mitgefühl und Liebe. LESEPROBE


Der Autor Anthony Marra hat mit seinem ersten Roman "Die niedrigen Himmel" weltweit für Begeisterung gesorgt. Seine Sprachgewalt und die Fähigkeit Emotionen in wenige und doch so treffende Worte zu packen, konnte die Kritiker überzeugen. Sogar Bestsellerautor T.C. Boyle findet: 
»Kraftvoll, überzeugend, wunderbar geschrieben.«

Gemeinsam mit dem Suhrkamp Verlag vergeben wir 25 Leseexemplare von "Die niedrigen Himmel" und freuen uns über Testleser, die mit mir gemeinsam den Roman lesen und diskutieren wollen und im Anschluss eine Rezension schreiben. Sicherlich ist gerade bei diesem Roman der gemeinsame Austausch besonders sinnvoll um alle Facetten zu erkennen und das Buch miteinander unterschiedlich zu entdecken. 
Die Bewerbung ist bis einschliesslich 13. Februar 2014 möglich.

Anthony Marra wurde 1984 in Washington, D. C., geboren. Während seines Studiums zog es ihn zu Studienaufenthalten nach Prag und Sankt Petersburg. Er war unter den ersten ausländischen Touristen, die die Republik Tschetschenien nach dem Krieg besuchten, was so außergewöhnlich war, dass er um drei Interviews für das tschetschenische Fernsehen gebeten wurde. Er erwarb einen MFA am Iowa Writers’ Workshop und war von 2011 bis 2013 Fellow im Wallace-Stegner-Programm der Universität Stanford, wo er u. a. bei Adam Johnson studierte und wo er selbst künftig lehren wird. 2012 erhielt er den Whiting Writers’ Award, der jährlich an Debütautoren mit außerordentlichem Talent vergeben wird – unter den Preisträgern sind Jonathan Franzen und Jeffrey Eugenides.



Autor: Anthony Marra
Buch: Die niedrigen Himmel

TochterAlice

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ein Roman über Tschetschenien - wie spannend, wie berührend, wie ungewöhnlich! Ich habe die Berichterstattung über dieses geheimnisvolle Land immer sehr gespannt verfolgt und empfand sie oftmals als sehr spärlich. Ich weiß nicht so recht, ob ich mich in das Land trauen würde und bewundere den Autor daher sehr! Zu gern würde ich seinen Roman um Mitgefühl und Liebe hier lesen, diskutieren und rezensieren!

Zeliba

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Gänsehaut!
Sokann ich wohl gerade am besten Beschrieben wie es mir nach dem Lesen hier ging.
Super gerne würde ich mitlesen. Gerade dieses Land in dem ja selten ein Stein auf dem anderem stehen bleibt als Kullise zu nehmen.
SUper gerne würde ich mitlesen, den das Thema ist speziel, spannend und die Fragen rund um Hanna türmen sich jetzt shcon zu Bergen auf.

Beiträge danach
598 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Suhrkamp Verlag

vor 3 Jahren

Liebe BloggerInnen,

vielen Dank fürs Mitmachen in dieser Leserunde! Wir würden uns freuen, wenn Ihr auch bei der Aktion »Blogger schenken Lesefreude« dabei wärt und möchten Euch gern mit Leseexemplaren unterstützen. Hier findet Ihr alle wichtigen Infos dazu: http://bit.ly/Blogger-schenken-Lesefreude-LB

Wir freuen uns auf Euch!

1 Foto

Literatur

vor 3 Jahren

Leserunde Teil 4) Seite 267-394 (bis zu "Der vierte und fünfte Tag)
Beitrag einblenden

Verspätet kommen nun auch meine Eindrücke zu Leseabschnitt 4 und 5, die ich im Urlaub gelesen habe und für deren Lektüre ich meine Zeit gebraucht habe. Aufgrund der schlechten Internetverbindung am Urlaubsort kann ich meine Gedanken erst jetzt einbringen: Der 4. Leseabschnitt hat mich sehr schockiert, da die Momente, die geschildert werden, an Brutalität zugenommen haben: Nataschas Zeit der Zwangsprostitution und des Drogenmissbrauchs in Italien, die Folterung zahlreicher Menschen in der Deponie, Ramsan, selbst einst Opfer, der zum Täter wird. Jeder Charakter ist gebrochen, hat Erfahrung heftigster Gewalt, tiefster Verzweiflung und größter Angst hinter sich und dennoch ist stets ein kleiner Hoffnungsschimmer vorhanden. Sehr bewegend fand ich die erste Kommunikation zwischen Chassan und Ramsan nach langer Zeit des Schweigens - schonungslose Ehrlichkeit, verratene Liebe und pure Enttäuschung schwingen in diesen Zeilen mit.

Literatur

vor 3 Jahren

Leserunde Teil 5) ab Seite 395 bis Ende
Beitrag einblenden

Meine Gedanken und Gefühle zu diesem Leseabschnitt in Worte zu fassen ist mehr als schwierig: ich bin zutiefst berührt von der Melancholie, der schicksalshaften Fügung der Ereignisse, der Emotionalität, zutiefst ergriffen von den Zusammenhängen, den Details, die zunächst unbedeutend scheinen und die im Großen und Ganzen doch ihren festen und tragischen Platz haben, zutiefst schockiert in Zusammenschau der Gewalt, des Krieges, der Zerstörung. Hawah ist der Dreh- und Angelpunkt aller Geschehnisse dieser Geschichte und ist schlussendlich der größte Hoffnungsschimmer.

Literatur

vor 3 Jahren

Eure Rezension - Fazit zum Buch

Herzlichen Dank, dass ich mitlesen durfte. Der Roman hat immer noch einen festen Platz in meinem Kopf und bewegt mich immer noch sehr! Hier meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Anthony-Marra/Die-niedrigen-Himmel-1080573918-w/rezension/1087605613/

Suhrkamp Verlag

vor 3 Jahren

Eure Rezension - Fazit zum Buch

Liebe MitleserInnen,

an dieser Stelle noch einmal ein großes abschließendes Dankeschön für diese schöne Leserunde und natürlich Eure tollen Besprechungen! Es war wunderbar, mit Euch zu diskutieren und wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten spannenden Titel mit Euch!

Ganz herzliche Grüße

Euer

Suhrkamp Verlag

Penelope1

vor 3 Jahren

Eure Rezension - Fazit zum Buch
@Suhrkamp Verlag

Danke gleichfalls :-).

Solengelen

vor 3 Jahren

Eure Rezension - Fazit zum Buch
@Suhrkamp Verlag

Danke, dass ich mitlesen durfte. Freue mich auch schon auf die nächste Runde.

Neuer Beitrag