Anthony Marra Letztes Lied einer vergangenen Welt

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Letztes Lied einer vergangenen Welt“ von Anthony Marra

Keiner versteht es so wie Roman Markin, Menschen einfach verschwinden zu lassen. Wer im Leningrad der 1930er-Jahre staatlich liquidiert wird, dessen Foto landet auf dem Tisch des Retuscheurs. Nicht ein einziges Bild soll bezeugen, dass diese Person je existiert hat. Doch eines Tages will Roman nicht dem Vergessen dienen, sondern sich erinnern: an seinen Bruder – und bringt sich damit in große Gefahr …
Anthony Marra erzählt von Menschen zu ganz unterschiedlichen Zeiten: von der Primaballerina, die im Gulag Schwanensee tanzen muss; von ihrer Enkelin Galina, die sich an das Einzige klammert, was ihr von ihrer Jugendliebe bleibt: ein Gemälde des idyllischen Ortes, an dem er starb; von Kolya und seinem Bruder, die sich in der Trostlosigkeit einer sibirischen Bergbaustadt an den einzigen Traum klammern, der ihnen bleibt: die Weite des Weltalls, im Ohr die Nussknacker-Suite.

Wie kann man Menschen erinnern? Und woran sich halten, wenn alles verloren ist? Anthony Marra schreibt von dort, wo nichts geblieben ist außer Ruinen und Erinnerungen. Von dem, was uns auseinanderreißt, und dem Kitt, der uns alle zusammenhält – der Hoffnung auf Erlösung. Geschichten von berückender Schönheit, die zusammen so episch und ergreifend sind wie ein Roman.

Stöbern in Romane

Mein wundervoller Antikladen im Schatten des Eiffelturms

Liebesgeschichte mit Krimi-Flair, der mich trotz Oberflächlichkeit unterhalten hat.

talisha

Alles Begehren

Sollte man seiner Lust, seiner Leidenschaft, seinem Begehren Folge leisten? - Leseempfehlung!

Yassmin_Em

Azurblau für zwei

Wieder ein super Sternberg-Roman, Romantik in der Idylle Italiens!

Sandra8811

Alicia verschwindet

Ein sehr empfehlenswerter, warmherziger, humorvoller Roman um den Mut zur Veränderung. Manchmal braucht es einen kleinen Anstoß.

Lunamonique

Kleine Feuer überall

Ein Gesellschaftsroman der nachdenklich macht

Book-worm

Das Eis

Aktuelles Thema zum wachrütteln geschrieben

Schildi_88

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 'Es braucht eine ganze Staatsmacht, um einen Menschen auszulöschen [...].'

    Letztes Lied einer vergangenen Welt

    sabatayn76

    27. May 2016 um 15:27

    'Es braucht eine ganze Staatsmacht, um einen Menschen auszulöschen, aber nur den Irrsinn eines Einzelnen [...], um ihn zu bewahren.'Inhalt: Anthony Marra erzählt in 'Letztes Lied einer vergangenen Welt' von verschiedenen Menschen zu unterschiedlichen Zeiten, deren Geschichten jedoch alle auf bestimmte Weise zusammenhängen. So berichtet er von Roman Osipowitsch Markin, der als Korrekturkünstler im Ministerium für Parteiagitation und Propaganda arbeitet, von Galina, die zwar nicht das Ballett-Talent ihrer Großmutter geerbt hat, aber zur Miss Sibirien gewählt und ein Filmstar wird, von Ruslan, der als neuernannter Direktor des Fremdenverkehrsamtes den Tourismus in Tschetschenien ankurbeln soll, von Kolja, der mit seinem Bruder vom Weltall träumt.Mein Eindruck: Ich habe bereits 'Die niedrigen Himmel' von Anthony Marra mit großer Begeisterung gelesen, und obwohl ich keine Kurzgeschichtenliebhaberin bin, habe ich mich sehr auf 'Letztes Lied einer vergangenen Welt' gefreut. Ich fand Marras neuestes Buch sehr gelungen, zumal es sich nicht um einen typischen Kurzgeschichtenband handelt, da die Geschichten alle miteinander verbunden sind und die einzelnen Erzählungen so zu einem Roman verschmelzen. Marras Geschichten entfalten sich langsam, und so brauchte ich ein paar Seiten, bis ich mich eingelesen habe. Dann hat mich das Buch aber schnell gefangen genommen und nicht mehr losgelassen. Marra versteht es wirklich meisterhaft, seinen Leser zu fesseln, seine Protagonisten und die Situationen lebendig zu beschreiben und seine Geschichte realistisch zu erzählen. Dabei sind viele Episoden im Buch amüsant, andere tragisch und berührend, doch stets hat mich Marra mit seiner Fähigkeit, sich gekonnt auszudrücken, und mit seiner Intelligenz, seiner Beobachtungsgabe und seinem Sprachwitz beeindruckt. Am Ende möchte man das Buch sofort von Neuem lesen, um all die Anspielungen, all die Hinweise und all die Zusammenhänge besser erfassen zu können. Mein Resümee:'Letztes Lied einer vergangenen Welt' ist ein bewegendes und beeindruckendes Buch, das ich sehr empfehlen kann und das ich sicherlich ein zweites oder gar ein drittes Mal lesen werde.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks