Anthony Rice Der Verzauberte Blick

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Verzauberte Blick“ von Anthony Rice

Als es noch keine Fotografen gab, bereisten Botaniker und Zeichner unter abenteuerlichen Bedingungen die ganze Welt. In ihren Zeichnungen hielten sie ihre Entdeckungen fest. Die schönsten Motive sind in diesem Bildband versammelt. Sie bezeugen das tiefe Erstaunen der Forscher gegenüber nie zuvor gesehenen Pflanzen, Tieren und Menschengruppen. Für den heutigen Betrachter entwickeln die künstlerischen Zeichnungen einen ganz eigenen Charme. Ein besonderes Buch, nicht nur für Kunstfreunde.

Lange, bevor die Fotografie erfunden worden war, wurden neuste Entdeckungen per Illustrationen festgehalten. Mit diesem Buch wird die ...

— Splashbooks
Splashbooks

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der verzauberte Blick, rezensiert von Götz Piesbergen

    Der Verzauberte Blick
    Splashbooks

    Splashbooks

    11. April 2015 um 11:13

    Wer populärwissenschaftliche Magazine liest, der weiß, dass diese vor allem durch ihre Fotos beeindrucken. Um dabei die ungefähr verwendeten 10 bis 15 Bilder auszuwählen, ist vorher ein drastischer Selektionsprozess geschehen, bei dem die ursprüngliche Menge an Material durchaus das Zehnfache betragen konnte. Und das nicht in der heutigen digitalen Zeit, sondern auch, als die Bilder noch auf Filmmaterial festgehalten wurde. Doch wie war das damals, zu der Zeit der großen Expeditionen? Damals gab es noch keine Fotografie. Stattdessen wurden die Entdeckungen auf Zeichnungen festgehalten. Mit dem Buch "Der verzauberte Blick. Das Naturbild berühmter Expeditionen aus drei Jahrhunderten" wurden einige dieser Illustrationen ausgewählt und abgedruckt. Der Zeitraum der Expeditionen wurde mit zwischen 1687 und 1867 ausgewählt. Viele dieser Kunstwerke stammen dabei aus dem Museum of Natural History in London. Dabei wird man neben den Unternehmungen von Charles Darwin oder James Cook auch weniger bekannte Expeditionen vorfinden. So ist die erste Reise die nach Jamaika, von Sir Hans Sloane. Und auch das im letzten Kapitel vorgestellte Unternehmen, die Reise der "Challenger" und ihre Entdeckungen in der Tiefsee, dürfte vielen Lesern unbekannt sein. Dabei werden nicht einfach nur Bilder abgedruckt. Jedes Kapitel beginnt mit einer kleinen Vorstellung der Expedition, sowie einer kurzen Biographie der wichtigsten beteiligten und Künstler. Erst wenn dies geschehen ist, kommen die Illustrationen an die Reihe. Rest lesen unter: http://splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/21658/der_verzauberte_blick_das_naturbild_beruehmter_expeditionen_aus_drei_jahrhunderten

    Mehr