Anthony Ryan Das Lied des Blutes

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(7)
(1)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Lied des Blutes“ von Anthony Ryan

Der Kämpfer Vaelin soll im Auftrag des Kaisers hingerichtet werden, da er den jungen Thronfolger und Hoffnungsträger Hope ermordet hat. Auf seiner letzten Schiffsreise erzählt er einem Chronisten sein Leben: Von den Anfängen, als er nach dem Tod der Mutter von seinem Vater bei einem Orden abgegeben wurde, über seine Ausbildung zum Kämpfer bis hin zu seinen Abenteuern und Schlachten, die er bis zuletzt im Namen seines Königs Janus geführt hat.

Stöbern in Fantasy

Mondprinzessin

Wirklich schöne Geschichte mit liebreizenden Charakteren!

Schnapsprinzessin

Blaze

Sehr empfehlenswert!

Schnapsprinzessin

Rebell

Absolut tolle Welt, die jeder kennenlernen sollte!

Schnapsprinzessin

Vier Farben der Magie

Schöner Auftakt für eine Reihe (wenn auch noch mit Luft nach oben), ich bin gespannt aufs nächste Buch.

Anne42

Söldnerfluch

Es geht um eine Söldnertruppe, Kämpfe, Blut, vergessene Orte, Beziehungen und Magie!

Sirene

Die Bibliothek der besonderen Kinder

Wahnsinnig tolles Ende dieser Reihe. Schade das es schon zu Ende ist.

ReadAndTravel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Es waren einmal sieben...

    Das Lied des Blutes
    Sorko

    Sorko

    09. March 2016 um 17:24

    Als ich das Buch aufschlug, sah ich natürlich zuerst diese Karte. Aha, dachte ich, mal wieder einer, der eine fiktive Welt erschuf und seine fantastischen Geschichten dort spielen läßt. Mittelerde und Westeros lassen grüßen. Aber inzwischen gibt es ja noch viel mehr Welten, in denen sich alles mögliche tummelt. Doch meine Skepsis war schnell verflogen. Die Geschichte von Vaelin Al Sorna ist gut. Verdammt gut. Es stimmt, man kann das Buch kaum aus der Hand legen. Äußerst spannend, sehr gut geschrieben, am Ende war ich begeistert. Und eines kann ich mit Sicherheit sagen: ich werde die Fortsetzung auf jeden Fall lesen! Als Vaelin beginnt, dem kaiserlichen Geschichtsschreiber sein Leben zu erzählen, berichtet er zunächst von Erlebnissen in seiner Kindheit. Der frühe Tod seiner Mutter, dann gab ihn sein Vater bei den Kriegermönchen des sechsten Ordens ab, ohne ihm einen Grund zu nennen. Die Mönche übernahmen seine Ausbildung, sie war hart, bisweilen auch brutal. Das einige der jungen Novizen sogar ihr Leben verloren, gehörte dort zum Alltag. Bei seiner ersten Prüfung erlebt der junge Vaelin sein erstes Abenteuer. Er spürt seine besondere Gabe und ist verwirrt. Erst viele Abenteuer später begreift er langsam, was in ihm vorgeht. Er hört das Lied seines Blutes. Die Mitnovizen in seiner Ausbildungsgruppe sind jetzt seine Familie, einige werden später seine Freunde. Vaelins Stärke ist der Schwertkampf, in dieser Disziplin ist er nahezu unbesiegbar. Die sechs Orden hüten ihre Geheimnisse, Vaelin erfährt manches, doch längst noch nicht alles. Er macht eine Art Praktikum beim fünften Orden, der sich der Heilkunst verschrieben hat. Dort lernt er Schwester Sherin kennen und verliebt sich in sie. Doch Liebe ist den Kriegermönchen nicht gestattet. Er lernt den König kennen und wird von ihm unter Druck gesetzt. Der König ist an einem so herausragenden Kämpfer interessiert und will ihn für seine Zwecke einspannen. Auch die Tochter des Königs versucht, Vaelin zu beeinflussen. Er wird meistens gewarnt durch seine innere Stimme. Ein mysteriöser Wolf beschützt ihn in den ärgsten Situationen. Und dann war da noch die Legende vom siebten Orden... Einiges wird geklärt, Fragen bleiben natürlich offen, denn es ist ja erst der erste Band einer Trilogie. Viel Blut, viel Kampf, Intrigen und Verrat. Aber auch Freundschaft und Liebe. Wer die Geschichte vielleicht als zu brutal empfindet, sollte sich an unser Mittelalter erinnern – auch dort gab es viele grausame Kriege im Namen des Glaubens, Fanatiker und Intriganten und ab und zu auch etwas Hoffnung. Für mich war dieses Buch beste Unterhaltung, sehr spannend und absolut lesenswert! Ich freue mich auf die Fortsetzung.

    Mehr
  • High Fantasy im wahrsten Sinne des Wortes

    Das Lied des Blutes
    Havers

    Havers

    03. November 2015 um 19:43

    Das Hörbuch „Das Lied des Blutes“, der erste Band der Rabenschatten-Trilogie des schottischen Autors Anthony Ryan, liegt auf 4 mp3-CDs in ungekürzter Fassung vor (erscheinen bei Random House Audio). Freunde der High Fantasy können sich auf fast 29 Stunden uneingeschränkten Hörgenuss freuen und erhalten somit alle Facetten  der Geschichte geliefert, die auch die gedruckte Fassung des Romans mit ihren 775 Seiten bietet. Erzählt wird die Geschichte des Vaelin Al Sorna, der sich auf dem Weg zu einem Schwertduell befindet, das vielleicht sein letzter Zweikampf werden kann, denn sein Schicksal hängt von dessen Ausgang ab. De facto ist er auf dem Weg in den Tod, denn seinem Gegner, einem Piraten, eilt der Ruf voraus, ein ausgezeichneter und skrupelloser Schwertkämpfer  zu sein. Erschwerend kommt hinzu, dass dessen Vater von Vaelins Vater getötet wurde. Auf der Überfahrt zur Pirateninsel erzählt Vaelin einem Chronisten, wie er in diese missliche Lage gekommen ist: Bereits sein Vater Kralyk steht als „Erstes Schwert“ in Diensten des Königs und wird von diesem ob seiner herausragenden Fähigkeiten im Kampf geschätzt. Aber auch das einfache Volk bringt ihm große Sympathien entgegen. Und da der König glaubt, auf diesem Wege bei seinen Untertanen punkten zu können, beschließt er, seine Tochter mit Karlyks Sohn, besagtem Vaelin, zu vermählen. Aber der Vater erkennt die wahre Motivation des Königs, und außerdem hat er andere Pläne mit seinem Sohn. Im zarten Kindesalter gibt er Vaelin in die Obhut einer Bruderschaft, dem „sechsten Orden“, damit er zum Kämpfer ausgebildet wird. Sein Talent liegt im Schwertkampf, worin er es zu wahrer Meisterschaft bringt, aber er ist auch eine Leitfigur für seine Mitstreiter. So bleibt es nicht aus, dass auch er, wie bereits sein Vater, den Weg in das Heer des Königs findet und für diesen in die Schlacht zieht. Und von diesen gibt es wahrlich viele, denn es herrscht großer Unfrieden im Vereinigten Königreich, streiten doch die verschiedenen Orden um Macht und Einfluss. Wenn denn nun der König eine ehrenvolle Lichtgestalt wäre, könnte man ja noch verstehen, dass Vaelin immer wieder sein Leben riskiert. Aber er ist ein intriganter und verschlagener Herrscher, nur auf seinen eigenen Vorteil aus, dem das Leben eines Untertanen nichts bedeutet. Und so schreckt er auch nicht vor Verrat zurück, solange es seinen eigenen Plänen dienlich ist… Es ist eine ganz eigene Welt, in die uns das Hörbuch nach dem Roman von Anthony Ryan entführt. Der Sprecher Detlef Bierstedt liest grandios, und die Story lässt absolut nichts zu wünschen übrig. Spannend und abwechslungsreich erzählt, ist das Interesse des Hörers während der gesamten Hörzeit immer vorhanden. Allerdings sollte man konzentriert lauschen, damit man nicht die Feinheiten dieses High Fantasy Romans überhört. Fantasy-Romane gibt es in großer Zahl und in unterschiedlicher Güte, wobei für mich als Qualitätsmaßstab neben Tolkiens „Herr der Ringe“ gleichberechtigt auch „Die Königsmörder-Chronik“ von Patrick Rothfuss steht. Mit diesen beiden Epen kann sich „Das Lied des Blutes: Rabenschatten 1“ durchaus messen.

    Mehr
  • Epischer Auftakt einer neuen Fantasy-Reihe!

    Das Lied des Blutes
    momkki

    momkki

    14. July 2015 um 19:05

    28h 41 Stunden geballter Hörbuchspaß!! Vaelin wird als Junge zu dem 5. Orden geschickt. Hier unterzieht er sich einer harten Ausbildung: in ein paar Jahren soll er als kampferprobter Ordensbruder die Feinde des Glaubens bekämpfen. Dazu wird er von den Meistern des Ordens hart gedrillt und muss einige schwere Prüfungen überstehen. Schnell wächst er mit seinen Mitstreitern zusammen: die enge Freundschaft zwischen den Jungen hilft Ihnen die schwere Zeit zu überstehen, auch wenn es mit den Prüfungen immer weniger Jungen werden. In einer der härtesten Prüfungen kommt es zu einer interessanten Wendung: in einem Kampf verwickelt erhält er Bosco, einen Sklavenhund, der fortan nicht mehr von seiner Seite weicht. Am Ende der Ausbildung sind die Freunde Northa, Barkus, Caenis, Dentis und Vaelin bereit das Reich ihres Königs gegen Ungläubige zu verteidigen. Es folgen verschiedene Schlachten und Einsätze, die alle samt blutig und nervenaufreibend sind. Freundschaften, Vertrauen, der Glaube werde immer wieder auf die Probe gestellt. Spannend wird es vor allem als Vaelin Schwester Scherin kennenlernt. Bleibt er seinem Orden treu oder folgt er dem Zeichen des Herzens? Dann bewahrt er die oberste Ordensschwester des Heilordens auch noch vor einem Anschlag, verübt von dem 7. Orden, der schnell als Geheimbund aufgedeckt wird. Schnell wird klar, dass Vaelin kein normaler Krieger ist: er ist strategisch brillant und ein wahrer Krieger. Der Leser kommt Stück für Stück dahinter, Vaelin übernatürliche Kräfte hat. Je mehr er kämpft, desto stärker wird das Lied des Blutes in ihm, bis er es nicht mehr ignorieren kann. Vaelin muss ich eingestehen, dass er genau die Kräfte besitzt, gegen die er als Ordensbruder seit Jahren kämpft…. Mehr Infos könnt ihr auf meinem Blog momkki nachlesen:)

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Das Lied des Blutes (Rabenschatten 1)" von Anthony Ryan

    Das Lied des Blutes
    Salzstaengel

    Salzstaengel

    Hier wird zwar kein Buch verlost, aber jede Menge Leseproben, eine Tasche, Postkarten, Verlagsmaskottchen, der LBlesefuchs, Hörproben, Lesezeichen und und und Auf der Frankfurter Buchmesse habe nämlich ich ein paar Mitbringsel für euch gesammelt und möchte daher ein Goodie-Paket an den- oder diejenige unter euch verlosen, die nicht zur Buchmesse kommen konnten! Hier ein kleiner Einblick ins Goodie-Paket: Was müsst ihr dafür tun?: 1. Du solltest Leser meines Blogs sein, denn das Gewinnspiel ist für meine Leser. http://protagonist-erlebt.blogspot.de/2014/10/meine-eindrucke-zur-frankfurter.html Ob Du mir erst seit kurzem folgt oder schon länger, spielt dabei keine Rolle :) Neue Leser sind <3-lich Willkommen. 2. Kommentier diesem Beitrag und verrate mir, warum du das Messe-Goodie bekommen solltest. 3. Natürlich freue ich mich wenn die Aktion auf Facebook oder anderen Plattformen geteilt wird. Das ist aber keine Gewinnvoraussetzung. Übrigens kann man auch mir auf Facebook folgen: https://de-de.facebook.com/protagonist.erlebt oder auf Google+: https://plus.google.com/117311578245255067411 Wie lange geht das Gewinnspiel? Vom 16.10. - 23.10.14 habt ihr Zeit am Gewinnspiel teilzunehmen. Der Gewinner/ Die Gewinnerin wird von mir benachrichtigt, wenn ich eine Kontaktmöglichkeit habe. Ein paar Regeln: - Du warst nicht auf der Frankfurter Buchmesse - Wenn ihr unter 18 Jahren seid, brauche ich die Einverständniserklärung eurer Eltern -Teilnahme bitte nur aus Deutschland -Der Rechtsweg ist ausgeschlossen - Eine Barauszahlung des Gewinnes ist nicht möglich - Ich übernehme keine Haftung bei Verlust auf dem Postweg

    Mehr
    • 5