Antje Babendererde

 4.2 Sterne bei 3.287 Bewertungen
Autorin von Libellensommer, Indigosommer und weiteren Büchern.
Autorenbild von Antje Babendererde (©)

Lebenslauf von Antje Babendererde

Antje Babendererde wurde 1963 in Jena geboren. Nach einer Töpferlehre arbeitete sie als Hortnerin, Töpferin und Arbeitstherapeutin mit eigener Töpferwerkstatt. Seit 1990 beschäftig sie sich besonders mit Indianerthemen, die nach wie vor einen Großteil ihrer Bücher einnehmen; sie bereist auch immer wieder verschiedene Indianerreservate in Nordamerika, um dort für ihre Bücher zu recherchieren und sich mit den Ureinwohnern zu beschäftigen. Seit 1996 lebt Antje Babendererde als freie Autorin und schreibt sehr erfolgreich Bücher für Jugendliche und jung gebliebene Erwachsene. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Thüringen.

Alle Bücher von Antje Babendererde

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Libellensommer (ISBN: 9783401509105)

Libellensommer

 (650)
Erschienen am 04.07.2016
Cover des Buches Indigosommer (ISBN: 9783401509082)

Indigosommer

 (502)
Erschienen am 16.02.2016
Cover des Buches Rain Song (ISBN: 9783401504230)

Rain Song

 (308)
Erschienen am 02.01.2013
Cover des Buches Der Gesang der Orcas (ISBN: 9783401509099)

Der Gesang der Orcas

 (276)
Erschienen am 16.02.2016
Cover des Buches Die verborgene Seite des Mondes (ISBN: 9783401510156)

Die verborgene Seite des Mondes

 (268)
Erschienen am 06.06.2017
Cover des Buches Julischatten (ISBN: 9783401509075)

Julischatten

 (192)
Erschienen am 18.02.2016
Cover des Buches Isegrim (ISBN: 9783401067537)

Isegrim

 (180)
Erschienen am 23.08.2013
Cover des Buches Talitha Running Horse (ISBN: 9783401509600)

Talitha Running Horse

 (126)
Erschienen am 02.01.2017

Neue Rezensionen zu Antje Babendererde

Neu

Rezension zu "Schneetänzer" von Antje Babendererde

Wunderbar zart und berührend
Jofeevor 11 Tagen

Mit dem Vorsatz, seinen Vater zu finden, macht sich Jacob auf die Reise in den tiefen Norden Kanadas. Die Suche gestaltet sich zunächst schwieriger als erwartet. Alleine im Busch wird er von einem Bären angegriffen, doch glücklicherweise rettet ihn ein weiser alter Mann. So kommt es, dass Jacob einige Tage eingepfercht mit einem hübschen, wilden "Waldmädchen" und ihrem Großvater in einer Holzhütte verbringt. Wie es schon vermuten lässt, kommen sich das Mädchen Kimi und Jacob immer näher - trotz einiger Hindernisse.

Diese herzergreifende Geschichte hat mich völlig in ihren Bann gezogen, ich konnte es kaum noch aus der Hand legen. Besonders lobenswert sind die Charaktere, sie sind alle sehr schön ausgearbeitet und auf ihre Art ganz besonders. Man erfährt viel über das heimische Volk, die Cree, wie sie jagen und doch im Einklang mit der Natur leben. Die Autorin baut diese Infos auf eine angenehme Art und Weise in ihr Buch ein, es fühlt sich nicht an wie ein Sachbuch und doch weiß man danach so viel mehr, das finde ich erstaunlich. Bemerkenswert ist auch, dass Antje Babendererde ihr Wissen zum Teil vom Bürgermeister Moosonees, dem Handlungsort, hat. Die Handlung ist vielleicht nicht unbedingt spannend, aber einfach wunderschön und berührend. Die interessante Familiengeschichte von Jacob, die nach und nach aufgedeckt wird, dient im Prinzip als Grundlage für eine süße Liebesgeschichte zwischen einem jagenden Waldmädchen und einem man-ta-yo (einem zurückgekehrten Cree). Dass dieser Vegetarier ist, lässt Welten aufeinander prallen, denn für Kimi ist das tägliche Jagen und Töten normal. Doch nach und nach gewöhnt und erinnert sich Jacob wieder an seine wahre Herkunft. 

Die Geschichte hat mich völlig gefesselt und hat deshalb nichts anderes als die volle Sternezahl verdient :-)


Kommentieren0
0
Teilen
F

Rezension zu "Schneetänzer" von Antje Babendererde

Manchmal findet man mehr als man sucht ...
Fidelityvor 14 Tagen

Inhalt:

Jacob, der kurz vor dem Abi steht, findet heraus, dass er 14 Jahre lang von seiner Mutter belogen wurde, was seinen Vater betrifft. Die Wahrheit und von seiner Existenz erfahren, reist er ohne ihre Zustimmung, dafür mit vielen Fragen im Gepäck, in den Norden Kanadas, wo sein Vater, ein Stammesmitglied der Cree, wohnt. Wie wird er seinen Sohn aufnehmen? Was Jakobs Mom sonst noch über seinen Dad erzählt hat, entspricht es der Wahrheit oder ist das auch erlogen? Ein großes Abenteuer erwartet ihn, an dem er wächst ...

Fazit:

Das Cover ist wunderschön und passt toll zur Geschichte. Ich habe mir das Buch im Sommer gekauft, um es im Winter zu lesen, für dieses Jahreszeit perfekt, weil sich die Geschichte um die Winterzeit abspielt. Der Schreibstil ist flüssig. Das Leben der indigen Völker hat mich schon immer sehr interessiert, ihre Verbundenheit zur Natur und ihre Einstellung, was die Jagd betraf, dass man dem getöteten Tier zu Dank verpflichtet war, weil es sein Leben, Fleisch und seinen Pelz für den Jäger und dessen Familie gab.

Jakob ist ein wundervoller Charakter, mit dem ich mitfieberte. Dass er Vegetarier ist, kann ich gut nachvollziehen. Anak und  Kimi habe ich ins Herz geschlossen, auch Jakobs Dad hat mich überrascht. 

Eine Geschichte, die hoffentlich so manchen Fleischesser zum Nachdenken anregt (Tierquälerei in Massenzucht).

Ein sehr schönes Buch, das ich gerne weiterempfehle, ohne Altersbeschränkung!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Isegrim" von Antje Babendererde

Solider Roman....
Lesenvollekannevor 20 Tagen

Isegrim ~ Rezension {spoilerfrei}


Dies ist mein erster Roman von Antje Babendererde. Der Klappentext und das wunderschöne Cover haben mich direkt angesprochen. 


Die Hauptprotagonistin Jola kämpft mit der Pubertät, der Beziehung zu ihrem Sandkastenfreund, einer Mutter die unter Angststörungen leidet und ihrem Heimatdorf das voller Geheimnisse zu sein scheint. Ihr sicherer Hafen und Zufluchtsort ist der Wald, doch auch dieser scheint Geheimnisse zu bergen.


Die Geschichte mutet spanned an, manch Spannungsbogen erschien mir aber trotzdem irgendwie unrund.

Zeitweise neigt das Buch einerseits zu Längen, andererseits geht es dann wieder sehr schnell und das Ende selbst hat mich dann doch etwas überrumpelt und war überraschend.


Manchmal hatte ich den Eindruck dass es zu viele, zwar auch durchaus interessante und erzählenswerte, aber dennoch zu viele, Schauplätze auf einmal gibt.


Wirklich großartig fand ich allerdings die wirklich bildhaften Naturbeschreibungen. Man fühlt den Wald förmlich.


Alles in allem ein solides Buch mit Charme. Das nächste Buch der Autorin durfte bereits einziehen und ich freue mich aufs lesen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Schneetänzer

Eine Liebesgeschichte in den arktischen Weiten Kanadas:

Bewirb dich für unsere neue Hörrunde und gehe mit Jacob auf die Suche nach seiner eigenen Identität.

Herzlich Willkommen zu unserer neuen Hörrunde zu "Schneetänzer" von Antje Babendererde

Darum geht's: Hals über Kopf bricht der 18-jährige Jacob in den hohen Norden Kanadas auf, um endlich seinen Vater kennenzulernen. Nachdem ihn seine Mutter jahrelang belogen hat, will er nun das Geheimnis seiner Herkunft lüften. Als er lebensgefährlich von einem Bären verletzt wird, ahnt er noch nicht, dass er dort, in der eiskalten Einsamkeit der wilden, ungezähmten Natur, der Liebe seines Lebens begegnen wird.

Neugierig geworden? Dann bewerbt euch jetzt für unsere neue Hörrunde!  

Wenn ihr euch für eines von insgesamt 10 Freiexemplaren interessiert, solltet ihr euch bis Sonntag, den 15. Dezember 2019 bei uns melden und uns gern folgende Frage beantworten: Gibt es etwas, das euch besonders an dem Hörbuch reizt?

Wenn ihr vorab schon einmal einen ersten Eindruck vom Inhalt und Carla Swiderski & Aleksandar Radenkovic als SprecherInnen  gewinnen wollt, gibt's hier eine Hörprobe.

Wir sind gespannt auf eure Beiträge und freuen uns auf die neue Hörrunde!

Euer JUMBO-Team  

189 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Wie die Sonne in der Nacht
Ein kurzes „hallo“ von Antje Babendererde:

Hallo ihr Lieben, der „Endless Summer“ neigt sich nun doch dem Ende. Wer sich Sonne und Hitze noch ein wenig bewahren möchte, den lade ich ganz herzlich zur Leserunde zu meinem Roman „Wie die Sonne in der Nacht ein“. Ich freue mich auf eure Gedanken und eure Fragen. Bis bald, eure Antje

Autoren oder Titel-Cover Und darum geht‘s:
Am Ende ihres Austauschjahres in New Mexico sucht Mara das Abenteuer. Und es fällt ihr buchstäblich vor die Füße: in Gestalt eines verletzten Jungen mit rabenschwarzem Haar, der ohne Gedächtnis ist und ohne Sprache. Einzig an seinen Namen kann er sich erinnern – Kayemo. Gemeinsam brechen die beiden in die Wildnis auf. Sie entdecken geheime Orte der Pueblo-Indianer und Spuren, die in Kayemos Vergangenheit führen. Mit jedem Schritt dringen mehr dunkle Geheimnisse an die Oberfläche. Geheimnisse, die die wachsenden Gefühle zwischen Mara und Kayemo unmöglich zu machen scheinen. Aber längst schlagen die Herzen der beiden füreinander …

Bitte bewerbt euch bis Sonntag, 07. Oktober 2018, für diese Runde mit der Antwort auf die Frage:

Können wir heute von indianischen Kulturen noch etwas lernen?

Wir losen am Montag, 08. Oktober 2018 die 10 Gewinner eines Leserunden-Exemplars aus und bitten um etwas Geduld, falls es Nachmittag wird, bis der Gewinnerpost erscheint. 

Antje Babendererde wird die Leserunde persönlich begleiten.

Liebe Grüße!
Antje Babendererde & Arena Verlag
190 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  AntjeBvor 2 Jahren
Liebe Martina, ich sehe gerade, dass mein Dank an dich, den ich neulich schrieb, gar nicht aufgetaucht ist. Also nochmal: Hab Dank fürs Lesen und für deine Gedanken, auch für deine Rezension. Schade, dass Mara dir unsympathisch geblieben ist, aber vielleicht begegnen wir uns ja in einer anderen Leserunde wieder und vielleicht magst du ja die Protagonisten in meinem nächsten Roman. Ich habe gemerkt, dass dir das Thema Verhütung sehr wichtig ist, deshalb dazu noch ein paar Zeilen. Natürlich nehme ich meine Verantwortung in dieser Hinsicht sehr ernst. Aber ich opfere den Kondomen nicht meine Geschichte. Ein wenig Vertrauen sollten wir schon haben in den Verstand unserer Jugend. Ich denke, sie verstehen, dass mein Roman kein Aufruf ist, einem Wildfremden in die Berge zu folgen und ihn ungeschützt zu verführen. Die Kupferkette ist eine Weiterentwicklung der Kupferspirale und bietet auch Teenagern hormonfreien Schutz. Natürlich liegt die Verantwortung in diesem Fall bei der Frau – bei Mara. Sie ist die Erfahrenere, denn Kayemo hat ja noch nie und das weiß sie. Nils, Maras erster Freund, hat immer Kondome benutzt, also bestand beim Zusammensein von Mara und Kayemo nicht die Gefahr einer Ansteckung. Das ist die wohlwollende Auslegung, die, die ich beim Schreiben im Kopf hatte. Und ich gehe einfach mal davon aus, dass ein Großteil meiner Leser das auch so sieht. Ich würde mich auf jeden Fall sehr freuen, wenn auch deine Tochter mir nach der Lektüre ein kleines Feedback gibt. Vielleicht bis zur nächsten Leserunde, herzlich, Antje
Cover des Buches Wie die Sonne in der Nacht

Eine Liebe über alle Grenzen hinweg


"Wie die Sonne in der Nacht" das neue Hörbuch zum Roman von Antje Babendererde

Darum geht's:
Mara ist für ein Austauschjahr in New Mexico. Dort fällt ihr eines Tages ein rätselhafter und schöner Junge buchstäblich vor die Füße. Kayemo hat sein Gedächtnis verloren - und seine Sprache. Mara begibt sich gemeinsam mit ihm auf die Suche nach seiner Identität und seiner Vergangenheit. Diese führt die beiden in die Wildnis und zu den geheimen Orten der Pueblo-Indianer. Als Kayemo schließlich seine Erinnerung wiederfindet, muss er sich schrecklichen Gewissheiten stellen. Und der Tatsache, dass sein Herz schon längst von dem rothaarigen Mädchen aus Deutschland gestohlen wurde?

Neugierig geworden? Dann bewerbt euch jetzt für unsere Hörrunde!

Wenn ihr euch für eines von insgesamt 15 Freiexemplaren interessiert, solltet ihr euch bis Dienstag, den 13. Februar 2018 bei uns melden und uns kurz erzählen, warum ihr das Hörbuch gerne hören möchtet!

Wenn ihr vorab schon einmal einen ersten Eindruck vom Inhalt und den Sprechern gewinnen wollt, findet ihr hier eine Hörprobe
(https://www.jumboverlag.de/data/media/me2357.mp3).

Wir sind gespannt auf eure Beiträge und freuen uns auf die neue Hörrunde!
Euer JUMBO-Team
267 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Antje Babendererde im Netz:

Community-Statistik

in 2.412 Bibliotheken

auf 610 Wunschzettel

von 53 Lesern aktuell gelesen

von 133 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks