Antje Babendererde

 4,2 Sterne bei 3.399 Bewertungen
Autorin von Libellensommer, Indigosommer und weiteren Büchern.
Autorenbild von Antje Babendererde (©)

Lebenslauf von Antje Babendererde

Antje Babendererde wurde 1963 in Jena geboren. Nach einer Töpferlehre arbeitete sie als Hortnerin, Töpferin und Arbeitstherapeutin mit eigener Töpferwerkstatt. Seit 1990 beschäftig sie sich besonders mit Indianerthemen, die nach wie vor einen Großteil ihrer Bücher einnehmen; sie bereist auch immer wieder verschiedene Indianerreservate in Nordamerika, um dort für ihre Bücher zu recherchieren und sich mit den Ureinwohnern zu beschäftigen. Seit 1996 lebt Antje Babendererde als freie Autorin und schreibt sehr erfolgreich Bücher für Jugendliche und jung gebliebene Erwachsene. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Thüringen.

Neue Bücher

Cover des Buches Schneetänzer (ISBN: 9783401512198)

Schneetänzer

 (1)
Neu erschienen am 14.10.2021 als Taschenbuch bei Arena.

Alle Bücher von Antje Babendererde

Cover des Buches Libellensommer (ISBN: 9783401509105)

Libellensommer

 (658)
Erschienen am 04.07.2016
Cover des Buches Indigosommer (ISBN: 9783401509082)

Indigosommer

 (507)
Erschienen am 16.02.2016
Cover des Buches Rain Song (ISBN: 9783401504230)

Rain Song

 (314)
Erschienen am 02.01.2013
Cover des Buches Der Gesang der Orcas (ISBN: 9783401509099)

Der Gesang der Orcas

 (280)
Erschienen am 16.02.2016
Cover des Buches Die verborgene Seite des Mondes (ISBN: 9783401510156)

Die verborgene Seite des Mondes

 (270)
Erschienen am 06.06.2017
Cover des Buches Julischatten (ISBN: 9783401509075)

Julischatten

 (197)
Erschienen am 18.02.2016
Cover des Buches Isegrim (ISBN: 9783401067537)

Isegrim

 (182)
Erschienen am 23.08.2013
Cover des Buches Talitha Running Horse (ISBN: 9783401509600)

Talitha Running Horse

 (130)
Erschienen am 02.01.2017

Neue Rezensionen zu Antje Babendererde

Cover des Buches Sommer der blauen Wünsche (ISBN: 9783401605401)HEIDIZs avatar

Rezension zu "Sommer der blauen Wünsche" von Antje Babendererde

Schottland und eine besondere Liebe
HEIDIZvor 2 Monaten

"Sommer der blauen Wünsche" habe ich gestern zuende gelesen - ein Buch von Antje Babendererde, die darin von Carlin erzählt, die nach der Schule aus Berlin weggeht - und somit auch vor den Problemen der Mutter flüchtet. Sie fühlt sich in Schottland bei der Großmutter frei und trifft in Caladale Arran Mackay - der an einen Rollstuhl gefesselt ist. Er hatte einen Unfall. Er wird erst einmal als nicht einfach - als gleichgültig allem und jedem gegenüber dargestellt. Dennoch, irgendetwas zieht sie zu ihm hin, sie fühlt sich sicher und geborgen bei ihm.  

 

Mit diesem Buch hat die Autorin eine feine Liebesgeschichte gesponnen, im rauen Klima Schottlands angesiedelt und alles andere als kitschig, hat sie mich gefangen genommen und mich bestens unterhalten. Der regionale Aspekt um Schottland, seine Landschaft und Menschen wird sehr gut bedient und die Geschichte ist perfekt gedacht und an den Leser weiter gegeben. Hat mir rundherum gefallen. Die Charaktere sind detailliert beschrieben, wie auch die Szenen bildhaft erscheinen, dennoch ist nichts auch  nur ansatzweise unnötig in die Länge gezogen.

 

Leseprobe:
 ========

 

"Bring mal die Box vom Quad."

Ein Bitte wäre nett gewesen. Trotzdem klettere ich über den Zaumtritt und bringe Fiona die Blechbox, die vorne auf eine Art Gepäckträger geschnallt ist.

"Da ist eine Wundsalbe drin, die brauche ich." ...

 

Die Geschichte ist wundervoll geschrieben - mir hat die Lektüre rundherum gefallen, ich mag die Bücher Antje Babendererdes eh sehr gern, sie hat mich auch mit dieser Publikation wieder überzeugt.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Lakota Moon (ISBN: 9783401029368)Lilli33s avatar

Rezension zu "Lakota Moon" von Antje Babendererde

Tolles Jugendbuch!
Lilli33vor 2 Monaten

Taschenbuch: 280 Seiten

Verlag: Arena (1. März 2009)

ISBN-13: 978-3401029368

empfohlenes Alter:  ab 12 Jahren

Preis: 9,00 €

auch als E-Book und als Hörbuch erhältlich


Tolles Jugendbuch!


Inhalt:

Der 15-jährige Oliver ist glücklich verliebt. Seit einigen Monaten ist die begehrte Nina seine Freundin. Doch dann kommt seine Mutter mit einer Hiobsbotschaft an: Sie will wieder heiraten, und zwar einen Indianer, der in einem Reservat in South Dakota lebt. Und natürlich will Olivers Mutter nach Amerika ziehen - und Oliver muss mit. Er ist am Boden zerstört und fest entschlossen, sich bei den Indianern quer zu stellen. Doch dann kommt alles ganz anders als gedacht.


Meine Meinung:

Antje Babendererdes Herz schlägt für die Indianer, von denen sie schreibt. Das merkt man ganz genau. „Lakota Moon“ ist dabei sicher eines ihrer besten Bücher und nicht umsonst mit diversen Preisen ausgezeichnet. 


Oliver muss sich als Weißer in die Gemeinschaft der Indianer einfügen und dabei mit üblen Vorurteilen klarkommen, Vorurteilen von beiden Seiten. Er muss sich bewähren, behaupten und über seinen eigenen Schatten springen. Und Oliver ist ein klasse Protagonist, an dessen Seite man gerne durch diese aufregende Geschichte stolpert. Er hat das Herz am rechten Fleck und erkennt auch, wenn er mal Fehler macht. 


Die Handlung wechselt zwischen informativen, spannenden und gefühlvollen Szenen. Das hat mir wirklich sehr gut gefallen. Ich kann dieses Jugendbuch wärmstens empfehlen.


★★★★★


Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Wie die Sonne in der Nacht (ISBN: 9783401603315)D

Rezension zu "Wie die Sonne in der Nacht" von Antje Babendererde

Reise ins Eigentliche
die_buecherweltenbummlerinvor 2 Monaten

Mara verbringt die letzten Tage ihres Austauschjahres ganz allein in New Mexico. Als sie gelangweilt von einem Ausflug heimfährt, entdeckt sie plötzlich einen verstörten Jungen am Straßenrand. Kayemo. Das ist alles, woran er sich erinnern kann. Sein Name. Um das Rätsel seiner Identität zu lösen, begeben sich beide in die Berge, seine Heimat und die der legendären Anasazi. Doch egal, welches Geheimnis um Kayemo wabert, Mara hat sich längst verliebt in den jungen Mann, der so ganz anders ist.


Antje Babendererdes Bücher sind wie eine Auszeit vom Alltag, eine Reise in eine fremde und auch schönere Welt. Dabei versäumt die Autorin es nie, ökologische und soziale Probleme zu thematisieren, die sie gekonnt in die Spannung einer aufkeimenden Beziehung verflechtet. 


Mara und Kayemo können somit als ein Sinnbild verstanden werden. Ein Sinnbild für den typischen Clash of cultures. Während sich die kraftvolle Protagonistin für die Umwelt starkmacht und ihre Aufgabe darin sieht, ihre Mitmenschen über ökologische Katastrophen zu informieren und zum Handeln zu bewegen, kehrt Kayemo in sein Inneres, ins Gebet, in den Austausch mit den Göttern der Pueblo zurück, um so sein Volk zu retten und ein Gleichgewicht der Dinge zu schaffen.


Was wir als Leser von den Protagonisten lernen können, ist die Akzeptanz und Toleranz. Wie vielen Kulturen begegnen wir, die uns immer noch fremd sind, weil wir uns nie die Mühe gemacht haben, sie näher kennenzulernen! Ein Zusammentreffen von Kulturen kann Probleme sichtbar machen und Schwierigkeiten hervorrufen. Doch vor allem birgt es die Möglichkeit zu lernen, zu verstehen und unser eigenes Weltbild zu erweitern.


"Wie die Sonne in der Nacht" - eine wunderschöne Geschichte der Begegnung!


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Zwischen Liebschaften und Lordschaften: Das neue Hörbuch zu Antje Babendererdes "Sommer der blauen Wünsche" führt Euch in die schottischen Highlands und mit Carlin auf die Suche nach ihrer Identität.

Eine auditive Reise in die schottischen Highlands

"Sommer der blauen Wünsche" -  das neue Hörbuch zum Roman von Antje Babendererde

Wir freuen uns, euch zu unserer neuen Hörrunde zu "Sommer der blauen Wünsche", gesprochen von Katinka Kultscher, begrüßen zu dürfen!

Darum geht's: Carlin flieht vor ihrer Mutter, deren psychische Krankheit ihr Leben einschränkt. Bei ihrer Oma in Caladale angekommen, fühlt sich Carlin endlich frei. Da begegnet sie Arran Mackay, dem wohl nervtötendsten Schotten der ganzen Grafschaft. Sie ist wie vor den Kopf gestoßen von seiner Gleichgültigkeit allem und jedem gegenüber. Und doch fühlt sie sich bei Arran, der nach einem Unfall im Rollstuhl sitzt, sicher. Dann sollen die Ländereien um Caladale verkauft werden und Arran will, obwohl seinem Vater das Land gehört, nichts dagegen unternehmen! Zum ersten Mal erfährt Carlin, dass es sich lohnt, zu kämpfen - um ihre Liebe und einen unvergesslichen Sommer der blauen Wünsche.

Neugierig geworden? Dann bewerbt euch jetzt für unsere Hörrunde!

Wenn ihr euch für eines von insgesamt 10 Freiexemplaren interessiert, solltet ihr euch bis Sonntag, den 18. April 2021 bei uns melden und gern folgende Frage beantworten: Was verbindet ihr mit den schottischen Highlands? Wart ihr schon mal dort?

Wir sind gespannt auf eure Beiträge und freuen uns auf die neue Hörrunde!

Euer JUMBO-Team 

105 BeiträgeVerlosung beendet

Für die Leserunde zu "Sommer der blauen Wünsche" von Antje Babendererde verlosen wir 10 kostenlose Exemplare - du kannst dich bis einschließlich 21.03.2021 bewerben. Antje Babendererde wird die Leserunde persönlich begleiten.

Hallo, Ihr Lieben!


Ihr kennt mich mit meinen Romanen die in Kanada und den USA unter den Native Americans angesiedelt sind. Mit meinem neuen Roman „Sommer der blauen Wünsche“ habe ich thematisch ein neues Kapitel aufgeschlagen: Schottland. Darüber gibt es schon viel zu lesen, aber ich hoffe, dem Land und den Menschen dort gerecht geworden zu sein mit meiner Geschichte. Auf diese Leserunde mit euch, eure Fragen, Kritiken und Meinungen, bin ich sehr gespannt.


Eure Antje Babendererde


242 BeiträgeVerlosung beendet

Eine Liebesgeschichte in den arktischen Weiten Kanadas:

Bewirb dich für unsere neue Hörrunde und gehe mit Jacob auf die Suche nach seiner eigenen Identität.

Herzlich Willkommen zu unserer neuen Hörrunde zu "Schneetänzer" von Antje Babendererde

Darum geht's: Hals über Kopf bricht der 18-jährige Jacob in den hohen Norden Kanadas auf, um endlich seinen Vater kennenzulernen. Nachdem ihn seine Mutter jahrelang belogen hat, will er nun das Geheimnis seiner Herkunft lüften. Als er lebensgefährlich von einem Bären verletzt wird, ahnt er noch nicht, dass er dort, in der eiskalten Einsamkeit der wilden, ungezähmten Natur, der Liebe seines Lebens begegnen wird.

Neugierig geworden? Dann bewerbt euch jetzt für unsere neue Hörrunde!  

Wenn ihr euch für eines von insgesamt 10 Freiexemplaren interessiert, solltet ihr euch bis Sonntag, den 15. Dezember 2019 bei uns melden und uns gern folgende Frage beantworten: Gibt es etwas, das euch besonders an dem Hörbuch reizt?

Wenn ihr vorab schon einmal einen ersten Eindruck vom Inhalt und Carla Swiderski & Aleksandar Radenkovic als SprecherInnen  gewinnen wollt, gibt's hier eine Hörprobe.

Wir sind gespannt auf eure Beiträge und freuen uns auf die neue Hörrunde!

Euer JUMBO-Team  

188 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks