Hermann Haindl

von Antje Betken 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Hermann Haindl
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Hermann Haindl"

Dieses Buch erzählt von einem langen, äußerst schöpferischen Leben, das geprägt war von der Kunst, der Beschäftigung mit Tarot, von der Liebe zu allen Geschöpfen der Erde und dem Willen sich einzumischen. Hermann Haindl (30.09.1927 - 16.08.2013) war als Künstler über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt. Unter vielem anderen schuf er die 78 Karten des Haindl Tarot, dessen Originale heute im Spielkartenmuseum des Residenzschlosses Altenburg zu sehen sind.
Das großformatige Buch mit ca. 500 durchgängig farbigen Abbildungen und unveröffentlichten Dokumenten erscheint als limitierte Ausgabe, Auflage 1200 Stück. Beigelegt ist eine handkolorierte, signierte und nummerierte Lithografie.
Der Text des Buches ist zweisprachig in Deutsch und Englisch.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783868265439
Sprache:Englisch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:272 Seiten
Verlag:Königsfurt-Urania Verlag
Erscheinungsdatum:21.08.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    C
    ConstanzeSteinfeldtvor einem Jahr
    Ein großartiger Schatz!

    Lange habe ich auf dieses Buch gewartet – aber es hat sich gelohnt. Als ich es endlich in den Händen hielt, war ich überwältigt: So schön, so stimmig, so stark und gleichzeitig zart und berührend. Jedes Mal, wenn ich es in die Hand nehme, bekomme ich Gänsehaut.

    Zunächst einmal ist die Ausstattung so opulent, wunderbare Bilder in guter Qualität, sensibel zusammengestellt. Bilder seiner Werke in Teilaspekten und im Ganzen, aber auch Bilder aus seinem Leben: Haindl als Kind bis zum Erwachsenen, Orte, Menschen, die mit ihm in Verbindung stehen.

    Die Texte fangen den Menschen in vielen Facetten seines Tuns ein und geben einen Überblick über seinen Lebensweg.

    Für mich existiert dieses Buch auf zwei Ebenen: Einmal greifbar zum Anfassen, zum Anderen als ein Energiebündel, das Hermann Haindls Leben und Werk reflektiert und fühlbar macht. Man kann es lesen, ja, dafür sind die Texte auch wunderbar geeignet – aber man kann es auch fühlen, weil es so eine starke Ausstrahlung hat.

    Man spürt, dass die Menschen, die es gemacht haben, mit viel Liebe und Respekt an diese Aufgabe herangegangen ist. Haindl selbst ist im Verlauf der Arbeiten an diesem Buch verstorben. Sein Lebenskreis hat sich geschlossen. Ein Teil seines Lebensschatzes aus 86 bewegten Jahren ist in diesen Seiten eingefangen, sanft und behutsam, wie man auch einen Schmetterling halten würde oder einen kleinen Vogel. Aber auch klar und ohne den Künstler zu verklären.

    Ich könnte Worte benutzen wie: Wunderbar, großartig, atemberaubend, berauschend, brillant und so weiter, die alle zutreffend sind. Aber irgendwie scheinen Worte nicht dafür zu genügen.

    Für jeden, der an Kunst interessiert ist, ist es ein inspirierendes Buch. Für alle, die Tarot lieben, ist es ein magisches Buch.


    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks