Antje Blinda , Stephan Orth Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt: Kurioses aus dem Cockpit

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(7)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt: Kurioses aus dem Cockpit“ von Antje Blinda

lustig

— CorneliaP
CorneliaP
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt: Kurioses aus dem Cockpit" von Antje Blinda

    Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt: Kurioses aus dem Cockpit
    Yoyomaus

    Yoyomaus

    02. September 2016 um 11:44

    Hallo ihr Lieben,
    ich verlose auf meiner Facebookseite dieses kleine Büchlein - weitere folgen immer mal. Wenn ihr mitmachen wollt, auf meine Seite huschen und mitmachen. Viel Erfolg ;-)

    https://www.facebook.com/B%C3%BCchereule-1091776744184265/

  • Flugangst adé? ....

    Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt: Kurioses aus dem Cockpit
    carpe

    carpe

    28. February 2014 um 18:08

    Kurzbeschreibung Vergessene Triebwerke, Piloten ohne Orientierung, Kühe auf der Landebahn: So manche Durchsage an Bord eines Flugzeugs treibt selbst erfahrenen Passagieren die Schweißperlen auf die Stirn. Hunderte von Lesern haben ihre Erlebnisse aus dem Cockpit an Spiegel Online geschickt die besten und lustigsten Zitate und Anekdoten sind in diesem Buch versammelt. Also schnallen Sie sich an, klappen Sie die Tische hoch, und stellen Sie die Sitzlehnen aufrecht. .... eher nicht. Ein Buch geschrieben in Form von Kurzbriefen über Kuriositäten bei Flügen. Dazu in jedem Kapitel Erklärungen zum Flugzeug und Fliegen. Wer unter Flugansgt leidet, dem hilft dieses Buch nicht wirklich darüber hinweg. Es sind nette, witzige Sprüche, aber auch solche, die richtig fies sind. Fazit: Ein nettes Buch für Zwischendurch. Man muss es nich zusammenhängend lesen. Es eignet sich bestens als "Zweitbuch", wenn man mal Pause vom eigentlichen Buch braucht oder einfach mal so zwischendurch beim Arzt oder in der Arbeit in kundenschwacher Zeit lesen möchte *hust* Es ist nicht anspruchsvoll und liest sich im Prinzip schnell weg.

    Mehr
  • Fliegt ruhig…es passiert eh nix….

    Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt: Kurioses aus dem Cockpit
    abuelita

    abuelita

    11. September 2013 um 19:06

    ….so könnte man sagen, wenn man mit all diesem teilweise wirklich auch gefährlichen Situationen konfrontiert wird und merkt: aha, gut aus ging es aber immer ! Trotzdem…..…wohlweislich habe ich dieses Buch erst NACH meinem letzten Urlaub gelesen….ich glaube, sonst hätte ich mit NOCH mehr Anspannung im Flieger gesessen. Wie der Flugpsychologe Reiner W. Kemmler hier richtig sagt: „sagt man „keine Angst“ bewirkt das genau das Gegenteil“ Und seit meinem letzten Flug könnte ich auch ein, zwei Dinge beisteuern; unsere Stewardessen hatten einen Clown verschluckt und waren schon früh um kurz nach 6 Uhr extrem lustig und witzig. ZU witzig für mich, nebenbei bemerkt….. Jedenfalls finde ich dieses Buch wirklich amüsant und ich habe öfters laut gelacht. Sachen gibt’s, die gibt’s gar nicht…*g* .  Zudem bestätigt sich mal wieder: all das, was einen selber berührt, was von der „Normalität“ abweicht – das bleibt einem jahrelang im Gedächtnis. 100 ganz normal verlaufene Flüge – nicht der Rede wert – einer, der einem den Angstschweiss auf die Stirn treibt…an den erinnert man sich auch in fünf Jahren noch !  Manches allerdings ist nicht kurios, sondern schlicht und einfach unglaubwürdig – sicher würde keine Stewardess sich diesen Scherz mit der Tragfläche erlauben….oder sie wäre am nächsten Tag arbeitslos. Von daher also muss man wohl vom „Wahrheitsgehalt“ der ganzen Geschichten wohl doch einige Abstriche machen. Die Art und Weise, wie die beiden Autoren die Erlebnisse von SpiegelOnline Lesern aufbereitet und zusammengestellt haben, gefiel mir gut - z.B. die Info-Box mit Hintergrundinformationen zum Thema Fliegen und Flugzeuge am Ende jeden Kapitels. Klar, dass jemand, der von „der Fliegerei“ wirklich Ahnung hat, darüber eher gähnt, aber solchen Menschen wird dieses Buch ohnehin nicht gefallen…

    Mehr