Antje Damm Schlaf, Kater, schlaf!

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schlaf, Kater, schlaf!“ von Antje Damm

Hey! Mach das Buch wieder zu. Du siehst doch, dass ich schlafe ... Kater findet es gar nicht lustig, dass man ihn auf so unsanfte Weise aus dem Schlaf reißt. Ein freches, interaktives Einschlafbuch hat Antje Damm geschaffen: Mit jeder Seite, die der Betrachter umblättert, erwartet ihn eine neue Überraschung. Und wer am Ende schläft (oder auch nicht?), wird hier nicht verraten!

Unterhaltsames, interaktives Bilderbuch ab 2 Jahren

— Janna_KeJasBlog
Janna_KeJasBlog

Stöbern in Kinderbücher

Die Heuhaufen-Halunken

Eine tolle Geschichte über Freundschaft und der Plan ohne Eltern in den Urlaub zu fahren

Lyreen

Der Wal und das Mädchen

Ein Muss für jedes Kinderbuchregal

Amber144

Nickel und Horn

Mit Nickel und Horn erleben wir hier ein sehr witziges und spannendes Tierabenteuer! Illustriert wurde das Buch wirklich wunderschön!

CorniHolmes

Kalle Komet

Wunderschönes Kinderbuch

Amber144

Evil Hero

Superhelden, Schurken und Schulfächer die man selbst gerne besuchen würde.

Phoenicrux

Fritzi Klitschmüller

Unterhaltsam

QPetz

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Begeisterung beim Vorlesen

    Schlaf, Kater, schlaf!
    Ramgardia

    Ramgardia

    05. June 2017 um 18:51

    An meinem Kühlschrank hängt ein Magnet mit Gefühlen und immer dem selben Katzengesicht daneben. Der Kater in diesem Pappbilderbuch hat dagegen eine faszinierende Mimik. Zuerst ist er sehr sauer, weil er schlafen möchte. Danach guckt er sehr verschlafen mit nur einem Auge "Nein! Du kriegst mich nicht wach".  Auf jeder Doppelseite ist ein Katerporträt und ein großes "Phhh!", "Schnurrrr!" oder "Oooh!" und danach kommt der erklärende Satz in der der Lesende/das Kind direkt angesprochen wird. Dann gibt es noch eine Überraschung und am Ende die Aufforderung "...klapp das Buch zu und hol dir noch ein anderes." Runde Ecken, dicke Seiten, klare Bilder von immer dem selben Kater und bunte Farben zeichnen diese kleine Bilderbuch schon für die ganz Kleinen aus.Ich habe das Buch mehrfach Kindergruppen vorgelesen und die Kinder konnten nicht genug davon bekommen. Einfach ein tolles Bilderbuch.

    Mehr
  • Interaktives Bilderbuch

    Schlaf, Kater, schlaf!
    Janna_KeJasBlog

    Janna_KeJasBlog

    08. May 2017 um 17:37

    | © Janna von www.KeJas-BlogBuch.de | Ein kleiner Kater schläft, doch indem das Kind das Buch aufklappt wacht dieser wieder auf und beschwert sich lautstark. Und er würde doch einfach gerne weiterschlafen, wird durch das blättern des Pappbilderbuches jedoch nicht gelassen. Dies macht ihn dann doch wütend.Hier könnten sich sehr sensible Kinder wirklich erschrecken. Das Bild zeigt eindeutig wie wütend der Kater ist und wenn passend Tonlage und Stimme darauf abgestimmt werden beim vorlesen, kann ohne Vorbereitung ein Schreckmoment erzeugt werden.Es empfiehlt sich auch bei Bilderbüchern die Geschichte als Erwachsener zunächst selbst durchzusehen, denn bspw. sind in meiner U3-Gruppe Kinder, die sich bei genau solchen Darstellung (allein nur durch die bildliche) erschrecken würden.Dies jedoch soll nicht abschrecken, den Kinder können sehr gut im Vorfeld darauf vorbereitet werden. Es wäre auch wirklich schade um dieses kleine interaktive Buch, wenn dies ein Ausschlusskriterium des Kaufes ist. Denn dem Kater tut es danach unendlich leid – so finden wir also nicht nur eine kleine interaktive Geschichte, sondern ganz nebenbei noch ein kleines „Und die Moral von der Geschicht‘ …“ (damit meine ich nicht „…weck den kleinen Kater nicht„), sich für eine unüberlegte Handlung zu entschuldigen.Auch dieses Bilderbuch besticht durch seine Schlichtheit. Auf einer Seite ist der Kater abgebildet, welcher allein durch die Skizzierung der Mimik sehr deutlich seinen Gefühlszustand vermittelt. Auf der anderen Seite sind die Sätze kurz gehalten und dadurch sehr gut verständlich. Das Buch wird ab ca. ab 2 Jahren empfohlen und besonders für die Kinder unter 3 Jahren sollte es mehr von solchen kurzen und interaktiven Geschichten geben.

    Mehr