Antje Haugg Mordsfreundin

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mordsfreundin“ von Antje Haugg

Zwei sechzehnjährige Mädchen laufen sich zufällig über den Weg, finden sich sympathisch und werden Freundinnen.
Luisa kommt aus geordneten Verhältnissen und ist ein wohlbehütetes Einzelkind. Steph dagegen wurde als Kind sexuell missbraucht, von der Mutter ins Heim abgeschoben und lebt jetzt in einer Wohngruppe. Nichts wünscht sie sich sehnlicher, als eine richtige Familie.
Dieser Wunsch erfüllt sich auf dramatische Art, als es in der WG zu einem Übergriff kommt und sie Hals über Kopf zu Luisa flüchtet, deren Eltern das Mädchen daraufhin bei sich aufnehmen.
Als Luisas Freund mit ihr Schluss macht und sie sich obendrein von ihren Eltern im Stich gelassen fühlt, schmieden die beiden Mädchen einen teuflischen Plan …

ich habe mich redlich bemüht, für viel Gänsehaut zu sorgen - ob mir das gelungen ist, müssen jetzt die Leser beurteilen!

— Antje_Haugg

Stöbern in Kinderbücher

Der Weihnachtosaurus

Eine herzerwärmende Geschichte für Jung und Alt

Niccitrallafitti

Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

Herbstzeit ist Bastelzeit, auch bei Petronella und ihren Freunden. Ein weiteres spannendes Abenteuer!

peedee

Bloß nicht blinzeln!

Ein tolles Buch zum Mitmachen

Jashrin

Das Sams feiert Weihnachten

Liebenswerte Weihnachtsgeschichte. Das Sams entdeckt das heilige Fest und sorgt für Überraschungen.

black_horse

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Hach, wie schön! Hat mir auch so gut gefallen wie "Ein Junge namens Weihnacht"

Bibliomania

Celfie und die Unvollkommenen

Märchenhafte Geschichte mit originellen Ideen

AnnieHall

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nicht alles, was nach Friede, Freude, Eierkuchen aussieht

    Mordsfreundin

    GabiR

    25. May 2017 um 14:11

    Luisa, 16, kommt aus *geordneten* Verhältnissen, besucht das Gymnasium und hat liebe Eltern, die ihr viel Freiheit lassen.Steph, auch 16, lebt in einer betreuten Wohngruppe, hat weder Job noch Aussicht auf einen, wurde als Kind sexuell missbraucht und von der Mutter ins Heim abgeschoben.Zufällig lernen sich die beiden kennen und werden Freundinnen und Steph lernt dank Luisa und ihren Eltern auch, wie es ist in einer *richtigen* Familie zu leben.Allerdings bleibt das nicht so, denn bei genauem Hinsehen gibt es mehr Schein als Sein.Aufgrund des Titels und Covers sortierte ich in meinem (chaotischen) Kopf dieses Buch als Krimi ein. Wie erstaunt war ich, als es dann in den ersten zwei Dritteln um Freundschaft, Liebe und Familie ging. Allerdings durchaus lesenswert, denn die angesprochenen Themen sind aktueller denn je und die kriminellen Aspekte tauchten gegen Ende sowas von unerwartet auf (als ich schon gar nicht mehr damit rechnete), dass ich fassungslos mit dem Buch in Händen da saß. Nicht alles, was nach Friede, Freude, Eierkuchen aussieht, ist tatsächlich so und Antje machte mich regelrecht sprachlos, als ich endlich wieder Luft bekam, mit dem Umbruch. Nebenbei durfte ich wenigstens in Gedanken einige *fränggische* Worte aussprechen, wofür ich in meinem *Exil* immer belächelt werde, danke dafür, Antje. Mach weiter so, fünf Chaospunkte

    Mehr
  • keine Rezension, nur eine kurze Beschreibung durch die Autorin ;-)...

    Mordsfreundin

    Antje_Haugg

    05. November 2015 um 18:57


  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks