Wir Buddenbergs - Das Geheimnis vor der Tür

Wir Buddenbergs - Das Geheimnis vor der Tür
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

S

Großer Lesespaß

CorniHolmess avatar

Ein neues tolles Abenteuer mit der trubeligsten, verrückt-chaotischsten Patchworkfamilie der Welt!

Alle 4 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Wir Buddenbergs - Das Geheimnis vor der Tür"

Eine verrückt-liebenswerte Familie – das zweite Abenteuer der Buddenbergs!

Die neunjährige Mia hat die trubeligste Patchworkfamilie, die man sich vorstellen kann. Kein Wunder, dass bei den Buddenbergs immer was los ist und sie von einem Abenteuer ins nächste stolpern!

An dem Tag, an dem diese Geschichte beginnt, hüpfen Mia und Lisbeth jubelnd aus der Schule. Die Weihnachtsferien stehen vor der Tür, und es schneit in dicken weißen Flocken.

'Das wird das beste Weihnachten überhaupt', sagt Mia.

'Mindestens', bestätigt Lisbeth.

Dabei wissen die beiden noch nicht einmal, dass in diesen Weihnachtsferien nicht nur eine Menge Schnee, sondern auch ein merkwürdiger Besuch und ein unheimlich spannendes Geheimnis auf sie warten …

Eine ganz und gar nicht besinnliche Weihnachtsgeschichte für kleine und große Chaoten – inklusive Wohlfühl-Spannung und dem guten Gefühl, dass am Ende immer alles gut wird.

'Eine sehr charmante Familiengeschichte – da steckt viel Liebe drin!'

Tanya Stewner

Mit vielen Bildern von Florentine Prechtel

Alle Bände von ›Wir Buddenbergs‹:

Band 1: Der Schatz, der mit der Post kam

Band 2: Der Geheimnis vor der Tür

Band 3: Abenteuer machen keine Ferien (erscheint im Frühjahr 2019)

Serie bei Antolin gelistet

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783737341110
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:224 Seiten
Verlag:FISCHER KJB
Erscheinungsdatum:26.09.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    SiWels avatar
    SiWelvor 6 Stunden
    Chaos Family

    Uns war bereits das wunderschön bunte Cover aufgefallen. Winterlich, weihnachtlich und turbulent wirkt es. Uns ist die Familie Buddenberg in dieser 2. Folge zum ersten Mal begegnet.
    Dementsprechend überfordert waren wir anfangs von den ganzen Personen. Wer gehört denn nun zu wem? Allerdings hat sich das im weiteren Verlauf alles relativ schnell geklärt und so war es kein Problem mehr. Im Gegenteil. Die Buddenbergs sind eine herrlich bunte und chaotische Patchwork Familie. Viele Kinder, mehrere Väter, diverse Großeltern. Dieses bunte Durcheinander durften wir hier durch die Weihnachtszeit begleiten. Ihr könnt euch bestimmt schon vorstellen wie quirlig das war. Zu dem ganz gewöhnlichen Chaos gab es noch einen plötzlichen angeblichen Verwandten und ein geheimnisvolles Paket im Schnee.
    Turbulent und lustig, geheimnisvoll und spannend, besinnlich und weihnachtlich. Alles das ist hier wunderschön vereint.
    Besonders erwähnenswert sind aber noch hier die zusätzlich passenden Illustrationen. Da gab es jedes Mal viel zu schauen, zu überlegen, zu bereden und sogar zu rätseln.
    Ein sehr schönes Buch zum Zusammenlesen, Vorlesen oder  Selbstlesen.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    S
    sternenstaubhhvor einem Tag
    Kurzmeinung: Großer Lesespaß
    Großer Lesespaß für junge Leseratten

    Das Buch "Wir Buddenbergs - Das Geheimnis vor der Tür" ist eine schöne, lesenswerte Geschichte. Ein wunderschönes Weihnachtsabenteuer. Der Schreibstil der Autorin Antje Herden ist ebenfalls sehr angenehm und altersgerecht. Für junge Leseratten genau das Richtige. Auch die Illustrationen in dem Buch sind ganz bezaubernd und ergänzen die schöne Geschichte. Die Protagonisten des Romans sind aufgeweckte Kinder, die in ein turbulentes und lustiges Abenteuer geraten. Lesespaß ist hier garantiert. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    M
    Moebookvor 22 Tagen
    Eine wunderbare chaotische Familie

    Von der Reihe habe ich noch nie etwas gehört, aber Cover und Klappentext haben mich direkt in ihren Bann gezogen. Auch die Autorin war mir noch unbekannt und mit dem Lesen dieses Buches war ich gespannt, vieles Neues kennenzulernen.

    Bei dem Buch handelt es sich um den zweiten Teil einer Reihe und meiner Meinung nach kann man mit diesem Band beginnen, da relativ am Anfang alle Figuren vorgestellt werden, aber meine Meinung: Sicherheitshalber Band 1 und evtl. eine Leseprobe durchlesen.

    Meine Meinung versuche ich nicht nur durch das Wort "Begeisterung" zu begründen. Denn ich bin begeistert von dieser Story und kann euch diese Geschichte nur ans Herz legen. Weihnachten ist sowieso meine liebste Zeit im Jahr und eine Geschichte darüber zu lesen, da kann man ja nie früh genug beginnen.

    Das Buch lässt sich extrem schnell durchlesen, die Autorin beweist einen sehr flüssigen Schreibstil. Zudem wird aus der Sicht von Kindern erzählt, was ich total süß fand. Diese Erzählweise ist der Autorin auch total gelungen. Antje Herden arbeitet hier viel Ironie mit ein, sodass man lacht und sich beim Lesen sehr amüsiert.

    Die Handlung ist abgesehen davon, dass sie bei Weihnachten spielt, genial. Sie ist spannend, obwohl es ein Kinderbuch ist. Man möchte die ganze Zeit wissen, wie es weitergeht! 

    Die Familie hat mich echt umhauen können, was für wunderbare Chaoten! Jedes Familienmitglied wächst einem wirklich ans Herz, da sie alle mutig, lustig, abenteuerlustig und hilfsbereit sind. Solche Charakteristiken mag ich wirklich sehr gerne!

    Schlusswort:
    Die Familie Buddenbergs solltet ihr auf alle Fälle kennenlernen, da sie super sympathisch ist. Die 5 Sterne hat sich das Buch auf alle Fälle verdient!

    Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!!!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    CorniHolmess avatar
    CorniHolmesvor 23 Tagen
    Kurzmeinung: Ein neues tolles Abenteuer mit der trubeligsten, verrückt-chaotischsten Patchworkfamilie der Welt!
    Spannend, witzig und wunderbar liebenswert! Eine wundervolle Fortsetzung!

    Dem Erscheinen des zweiten Bandes der Buddenbergs habe ich ganz ungeduldig entgehen gefiebert. Das erste Abenteuer dieser trubeligen, liebenswerten Familie konnte mich hellauf begeistern, daher habe ich mich schon sehr darauf gefreut, zusammen mit den Buddenbergs ein aufregendes Weihnachten zu erleben.


    Weihnachten steht vor der Tür und pünktlich zum Ferienbeginn kommt auch endlich der heißersehnte Schnee. Dicke Flocken fallen vom Himmel, das sind doch gute Aussichten auf eine weiße Weihnacht. Doch bis Heiligabend sind es noch ein paar Tage und in diesen soll noch so einiges passieren. Als Mia und Lisbeth am letzten Schultag nach Hause kommen, erwartet sie dort vor der Haustür ein geheimnisvolles – und sehr schweres - Paket. Was da wohl drin ist? Und vom wem stammt es wohl? Und für wen ist es eigentlich bestimmt? Adressiert ist es an einen P. Buddenberg. Hm, das ist ja komisch, bei ihnen gibt es doch gar keinen P. Buddenberg. Dieses Rätsel soll nur recht schnell gelöst werden, denn kurz nach dem Paket trifft noch etwas, oder besser gesagt, jemand, bei ihnen ein: Paul Buddenberg, ein lang verschollener Verwandter der Familie. Aber stimmt das auch? Die Kinder trauen diesem merkwürdigen Typen nicht, der sich äußerst verdächtig verhält. Ob sich da vielleicht ein Betrüger, ja, vielleicht sogar ein Bankräuber bei ihnen einquartiert hat? Aber warum? Hat es etwas mit dem mysteriösen Paket zu tun? Mia, Joshua, Lisbeth und die Zwillinge beginnen zu ermitteln. Besinnliche Weihnachten mit den Buddenbergs? Nee, das sucht man bei dieser trubeligen Patchworkfamilie wohl vergebens. Aber dafür kann man mit den Buddenbergs ein aufregendes und sehr spannendes Weihnachtsabenteuer erleben. Ob die Kinder wohl diesen kniffligen Fall lösen werden?


    Kennt ihr schon die Buddenbergs, die wohl chaotischste, liebenswerteste Patchworkfamilie, die es gibt? Nicht? Nun, das ist sehr schade, dann ist euch eindeutig etwas entgangen. Mit den Buddenbergs kann man nämlich tolle Abenteuer erleben und jede Menge Spaß haben. Wenn ihr Band 1 also noch nicht kennt, solltet ihr das schleunigst ändern. Besser wäre es auf jeden Fall, wenn ihr gerne dieses Buch hier lesen möchtet. Bei diesem handelt es um den zweiten Teil und in meinen Augen wäre es schon besser und sinnvoller, wenn man zuerst den ersten Band liest. Meinem Empfinden nach wird in der Fortsetzung nicht allzu viel erklärt, ich könnte mir daher gut vorstellen, dass man mit den vielen Namen so seine Schwierigkeiten haben wird, wenn man das Wissen aus dem Vorgänger nicht hat.

    Die Buddenbergs sind wirklich eine ziemlich patchworkmäßige Patchworkfamilie mit jeder Menge Kinder, einer liebevollen Mutter, diversen Vätern und einiger Großeltern, wobei nur ein grummelig-gutmütiger Opa in der Buddenberg-Villa lebt. Wirklich das reinste Kuddelmuddel. Im ersten Band gab es, um den Überblick zu behalten, einen tollen Familienstammbaum. Diesen habe ich hier ein wenig vermisst. Da ich die Buddernbergs aber schon kenne, ist es mir natürlich auch ohne eine zeichnerische Hilfe prima gelungen, mich in der trubeligen Familie zurecht zu finden.


    Erzählt wird alles wieder aus der Sicht der neunjährigen Mia. Sie muss man einfach sofort ins Herz schließen, wie ihre ganze, große Familie. Bei den Buddenbergs gibt es wirklich niemanden, den ich nicht leiden kann. Der Großvater kann zwar manchmal ziemlich muffelig sein, er ist aber auch ein unheimlich lieber Opa.

    Am meisten in mein Herz geschlichen haben sich die kleinen Zwillingen Lukas und Luis. Die beiden sind so süß, ganz besonders Luis mit seinem niedlichen Sprachfehler.

    Auch den großen Bruder in der Familie, Joshua, mag ich unheimlich gerne und ebenfalls sehr lieb gewonnen habe ich Hobby-Detektivin Lisbeth, die eine sozusagen-Schwester von Mia ist und zugleich ihre allerbeste Freundin.


    In diesem Band jedoch soll ein Familienmitglied auftauchen, welches ich, wie übrigens auch alle anderen Buddenbergs, nicht leiden konnte: Paul Buddenberg. Aber gehört er überhaupt zur Familie? Die Erwachsenen schöpfen erst mal keinen Verdacht, aber gewitzt und clever wie die Buddenberg-Kinder sind, merken sie sofort, dass mit diesem Paul, von den Kindern PeBe genannt, etwas nicht stimmt. Und dann ist da ja auch noch dieses merkwürdige Paket. Da werde ich natürlich nicht verraten, was sich in diesem befindet, ein bisschen Spannung muss sein. ;)

    Kurz vor Heiligabend gilt es also, einen äußerst rätselhaften Fall zu lösen. Da bin selbst ich, als Erwachsene, so richtig ins Mitfiebern geraten. Kinder werden hier vermutlich nur noch mehr Spaß beim Miträtseln haben. Für Spürnasen und angehende Detektive ist dieses Buch daher ganz besonders zu empfehlen.


    Das Augenmerk der Geschichte liegt eindeutig auf der Lösung des Falls. Ich habe dadurch etwas die weihnachtliche Stimmung vermisst. Dass es bei den Buddenbergs nicht so richtig besinnlich zugeht, habe ich mir natürlich schon gedacht, aber mit ein bisschen mehr Weihnachtsatmosphäre habe ich dann doch gerechnet.

    Aber keine Sorge, es geht natürlich ein bisschen weihnachtlich hier zu. Man kauft zusammen einen Tannenbaum, an Heiligabend trudeln die Verwandten ein, es gibt Geschenke...dennoch hätte ich mir ein klein wenig mehr Weihnachtliches gewünscht. Einen Stern abziehen werde ich deswegen aber nicht. Nein, mir hat das Buch richtig gut gefallen, es hat auf jeden Fall die volle Sternenzahl verdient.


    Ganz besonders gut gefallen hat mir wieder der Zusammenhalt der Familie. Die Buddenbergs mögen chaotisch sein und vielleicht auch etwas verrückt – was bei ihnen aber ganz groß geschrieben wird ist die Toleranz und der Familienzusammenhalt.


    Was auch wieder mit dabei ist, sind die zauberhaften Illustrationen von Florentine Prechtel. Mir haben die Bilder wieder richtig gut gefallen. Sie wirken immer etwas skizzenhaft, da sie aus Mias Lebensatlas stammen, einer Art Tagebuch. Sie stecken stets voller Details, sodass es auch nach mehrmaligem Betrachten noch etwas Neues zu entdecken gibt.


    Fazit: Eine wundervolle Fortsetzung, die große Lust auf mehr macht. Der zweite Band ist wunderbar witzig, richtig spannend und warmherzig-liebenswert. Weihnachtlich ist es auch, wenn auch leider nicht ganz so sehr wie von mir erhofft. Ich bin dennoch hellauf begeistert von dieser zauberhaften Fortsetzung und freue mich schon sehr auf den dritten Band, der nächstes Jahr im Frühjahr erscheinen wird. Ob zum Vor- oder Selberlesen, ich kann „Wir Buddenbergs – Das Geheimnis vor der Tür“ wärmstens empfehlen und vergebe gerne volle 5 von 5 Sternen!


    Kommentieren0
    38
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    AntjeHerdens avatar
    Ich lade euch herzlich zur Leserunde des zweiten Abenteuers der Buddenbergs ein!
    20 Bücher stellt der Verlag dafür zur Verfügung. Bewerben kann man sich bis zum 30. September.
    Enden wird die Runde am 21. Oktober. Bis dahin werde ich versuchen, all eure Fragen zu beantworten.

    Liebe Grüße, 
    Antje Herden

    Die neunjährige Mia hat die trubeligste Patchworkfamilie, die man sich vorstellen kann. Da gibt es ihren großen Grufti-Bruder, die wilden kleinen Zwillinge, ihre liebevoll-chaotische Mutter, den grummelig-gutmütigen Opa, diverse Väter und natürlich Mias Sozusagen-Schwester und beste Freundin Lisbeth. Kein Wunder, dass bei den Buddenbergs immer was los ist und sie von einem Abenteuer ins nächste stolpern. Um bei all dem Kuddelmuddel den Überblick zu behalten, zeichnet Mia alles auf Karten in ihr Tagebuch.

    An dem Tag, an dem diese Geschichte beginnt, hüpfen Mia und Lisbeth jubelnd aus der Schule. Die Weihnachtsferien stehen vor der Tür, und es schneit in dicken weißen Flocken.

    'Das wird das beste Weihnachten überhaupt', sagt Mia.

    'Mindestens', bestätigt Lisbeth.

    Dabei wissen die beiden noch nicht einmal, dass in diesen Weihnachtsferien nicht nur eine Menge Schnee, sondern auch ein merkwürdiger Besuch und ein unheimlich spannendes Geheimnis auf sie warten …

    Eine ganz und gar nicht besinnliche Weihnachtsgeschichte für kleine und große Chaoten – inklusive Wohlfühl-Spannung und dem guten Gefühl, dass am Ende immer alles gut wird.
    SiWels avatar
    Letzter Beitrag von  SiWelvor 5 Stunden
    Super, dann wären wir jetzt schon drei.....:-).
    Zur Leserunde

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    Maunzerles avatar
    Maunzerlevor 25 Tagen
    da ich Ähnlichkeiten zu unserer Familie sehe und die Bücher von Antje nicht nur die Kinder anspricht.
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks