Antje Szillat Brandungsflimmern

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(3)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Brandungsflimmern“ von Antje Szillat

Flora kann ihr Glück kaum fassen: Jan kommt mit nach Rügen! Schon lange ist sie in den besten Freund ihres Bruders verliebt und diesen Sommer muss es mit ihnen endlich klappen. Jan jedoch sieht in ihr nur eine Art kleine Schwester und flirtet hemmungslos mit anderen Mädchen. Flora beschließt, ihn nach allen Regeln der Kunst eifersüchtig zu machen. Da kommt ihr Philipp gerade recht. Leider verwirrt der leidenschaftliche Taucher ihre Gefühle nur noch zusätzlich. Und als dann an der Steilküste ein brenzliger Unfall passiert, geht es für Flora plötzlich um sehr viel mehr als ein gebrochenes Herz.

Puh also es hat sich extrem schnell gelesen und war auch eigentlich ziemlich langweilig. Aber für zwischendurch perfekt.

— Insa_Talina_Pruefert

Schöner Jugendroman

— Fabella

Das dauernde hin und her hat genervt ansonsten war es okay.

— HanniinnaH

Süße Teenie-Liebesgeschichte vor der schönen Kulisse Rügens

— Anni_im_Leseland

Stöbern in Jugendbücher

Nur noch ein einziges Mal

Ich habe schon lange nicht mehr bei einem Buch und vorallem bei einem Nachwort so weinen müssen, wie bei diesem Buch.

violetbooklady

Piper Perish

Für mich war dies eine nette Geschichte für zwischendurch. Die Geschichte plätschert so dahin. Der Höhepunkt blieb für mich leider aus.

BeautyBooks

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Das Buch hat mich so in seinen Bann gezogen. Ich warte nun sehnsüchtig auf den dritten Band :)

Lesefee94

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Ein tiefsinniger Roman, der in seiner Einzigartigkeit aufblüht und erstrahlt!

Leyla1997

Im Zweifel tue nichts

Vorsicht ist das oberste Gebot.

Calipa

Herrscherin der tausend Sonnen

Ich fand die Geschichte sehr schön zu lesen mit den Planeten und ihre Kulturen. Wie Raye stark geblieben ist in ihrer schwirigen Zeit.

michelle-books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Brandungsflimmern

    Brandungsflimmern

    Claudias-Buecherregal

    07. January 2017 um 08:01

    Flora war zunächst gar nicht so glücklich darüber, die Ferien auf Rügen verbringen zu müssen, während sich ihre beste Freundin im Ausland befindet. Doch als sie erfährt, dass auch Jan mit dabei ist, hellt sich ihre Stimmung schlagartig auf. Flora ist schon lange in den besten Freund ihres großen Bruders verliebt und wittert im Urlaub ihre Chance. Jan hingegen hat Flora gar nicht auf seinem Radar, denn sie ist eher wie eine kleine Schwester für ihn. Als er mit anderen Mädels flirtet, versucht Flora ihn mit Philipp eifersüchtig zu machen. Doch dieser bringt ihre Gefühle stärker durcheinander, als sie zuvor gedacht hat.Von Antje Szillat habe ich schon zahlreiche Bücher gelesen, da mich ihre Romane normalerweise stets begeistern. Leider hat mich "Brandungsflimmern" etwas enttäuscht. Der Schreibstil ist locker und das Buch lässt sich daher gut und schnell lesen. Jedoch war mir die Handlung zu seicht. Das Buch bietet keinerlei Tiefgang und das habe ich sehr vermisst.Flora befindet sich in einem absoluten Gefühlschaos. Dieses ist nachvollziehbar und in der Pubertät einfach an der Tagesordnung. Aber dieses "hin und her", dieses "mag ich Jan oder mag ich Philipp", dieses "ist Jan/Philipp ein Guter oder ein Schlechter" dominiert den Roman so stark, dass es mich irgendwann etwas genervt hat und es keinen Platz mehr für andere Inhalt lässt.Fazit: Ein überraschend seichter Jugendroman über die erste Liebe, der sich leicht lesen lässt, aber außer dem ständigen Gefühlschaos leider nichts zu bieten hat und mich daher etwas enttäuscht zurückgelassen hat. Gebundene Ausgabe: 208 Seiten Verlag: Arena (1. Juni 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3401602217 ISBN-13: 978-3401602219 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre

    Mehr
  • Schöner Jugendroman

    Brandungsflimmern

    Fabella

    06. January 2017 um 12:20

    Inhalt:Zuerst sah es für Flo so aus, als würde der Sommer langweilig werden, doch dann kommt ausgerechnet ihr großer Schwarm mit in das Ferienhaus. Kein Wunder, denn er ist der beste Freund ihres Bruders. Dass Flo schon seit langem in ihn verliebt ist, weiß er nicht. Für sie ist sie wie eine kleine Schwester und er hält lieber nach richtigen Mädchen Ausschau. Also beschließt Flo, dass sie ihn eifersüchtig machen muss, damit er merkt, was sie ihm bedeutet. Einen passenden Jungen dafür findet sie in Philipp, der sie nahezu von den Füßen reißt. Doch was als Spiel beginnt, endet ziemlich schnell in einem Fiasko. Nicht nur, dass Philipp sie scheinbar mag, auch Flo weiß bald nicht mehr, was ihr Herz ihr sagen will.Meine Meinung:Ein schöner leichter Jugendroman über die erste Liebe und den Kampf darum. Der Roman hat keinen großen Tiefgang, sondern fühlt sich eher an, wie eine leichte Sommerbrise, die einem eine romantische Teenie-Geschichte mit sich bringt. Also völlig passend zu der angegebenen Altersempfehlung und trotzdem auch für mich als Erwachsene wirklich schön lesbar. Irgendwie fühlt man sich ja doch in die Jugend zurück versetzt, da solche Sachen, wie Flo sie erlebt, sicherlich jeder von uns erlebt hat.Flo hat mir auch sehr gut gefallen, auch wenn mich ihre verwirrten Gefühle und ihre Reaktionen darauf hier und da doch arg zum schmunzeln brachten, da ich dann ein kleines Mädchen vor Augen hatte, das mit den Füßen aufstampft - was sie mit ihren 17 Jahren natürlich auf keinen Fall mehr ist. Tobias ist der typische große Bruder und auch wenn er hier und da ein bisschen zu beschützerisch wirkt, so ist er genau der Typ, den man sich als großen Bruder gewünscht hätte. Jan, Flos große Liebe - tja .. ehrlich gesagt bin ich mir da nicht so sicher, wie ich ihn finde. Ich glaube, auch er ist ein bisschen zu sehr in seine ihm doch recht unbekannten Gefühle verstrickt.Ich fand es schön, dass neben der Liebesgeschichte auch noch ein bisschen Spannung durch ein paar andere Vorkommnisse in der Geschichte frischen Wind rein brachten. Dadurch gab es Abwechslung und die verstrickten Liebesgeschichten wurden nicht zu dominant.Gerne wäre ich noch länger bei den Freunden geblieben, doch 200 Seiten sind schnell verschlungen und so schloss ich das Buch mit einem wirklich guten Gefühl, eine schöne Geschichte gelesen zu haben.Fazit:Ein wirklich schöner Jugendroman um die erste Liebe und den Kampf darum, aber auch ums Erwachsen werden. Ich wäre gern noch etwas länger in der Geschichte geblieben, die mir mit ihren knapp 200 Seiten fast zu kurz war.

    Mehr
  • Tolles Buch, das mir den Sommer zurückgeholt hat

    Brandungsflimmern

    LeseratteAnni

    30. October 2016 um 20:48

    Ich war auf der Frankfurter Buchmesse bei der Lesung von Antje Szillat und das Cover stach mir sofort ins Auge. Das Sonnenlicht durchflutet den Strand und zwei Teenager laufen hindurch! Einfach das perfekte Sommerbuch!  Und da mich das Buch bei der Lesung von Antje Szillat von Anfang an gepackt hat, habe ich es mir natürlich sofort gekauft und noch auf der Rückfahrt von der Buchmesse im Bus angefangen zu lesen.  Der Schreibstil ist so schön leicht, dass man das Buch in einem Rutsch durchlesen kann.   Die Hauptfigur Flora war mir sehr sympatisch und ich konnte sie in allem was sie tat sehr gut verstehen. Sie ist mitten in der Pubertät und befindet sich in einem riesigen Gefühlschaos!!! In dem Buch geht es genau um zwei Jungs, zwischen denen Flora steht: Jan, in den sie schon Jahre heimlich verliebt ist und Phillip, den sie gerade erst kennengelernt hat. Sofort versucht Flora Jan mit Phillip eifersüchtig zu machen, weil der einer bestimmten Isabela schöne Augen macht. Leider gerät sie dadurch in eine  ziemlich blöde Zwicklage. Aber plötzlich scheint Flora auch etwas für Phillip zu empfinden und sie ist   hin und her gerissen zwischen beiden. Genau so wie ich mich auch nicht für Phillip oder Jan entscheiden könnte.   Ich war so gefesselt von dem Buch, denn es ist wirklich spannend! Wenn Flora Zeit mit Phillip auf der Insel verbringt, denkt sie manchmal schlechte Sachen über Jan und dann fühlt sie sich doch wieder hingezogen zu Jan. Im Laufe des Buches fand ich Jan immer unsymphatischer, weil er manchmal einfach unverschämt war und nur an sich gedacht hat. Das Ende änderte wirklich alles!!!!! Phillip mochte ich und die Vorstellung von ihm ist so cool, weil Flora beschreibt, dass er aussieht wie einer meiner Lieblingschauspieler Orlando Bloom (der hängt in meinem Zimmer als riesengroßes Poster *grins*).  Das Ende war so, wie ich es mir erhofft habe. Mehr möchte nicht natürlich nicht verraten.   Ein tolles Sommerbuch, das sich aber auch im Herbst und Winter gut lesen lässt, um sich wieder zurück in den Sommer zu träumen.  

    Mehr
  • Nette Urlaubsgeschichte, aber zu viel Liebesdrama

    Brandungsflimmern

    Steffi_the_bookworm

    26. July 2016 um 21:33

    Den Einstieg in das Buch fand ich sehr gelungen. Durch die sommerliche Atmosphäre kam schnell Urlaubsstimmungen auf und ich habe mich schon auf die Zeit mit Flora auf der Insel gefreut.Es gab einige sehr unterhaltsame Szenen und der Verlauf der Geschichte konnte mich stellenweise auch überraschen.Leider war es mir dann irgendwann zu viel Liebesdrama und Hin und Her. Das hat mich dann leider schnell gelangweilt und die Geschichte nicht wirklich voran gebracht.Flora war mir nicht komplett unsympathisch, aber ihre zum Teil sehr zickige Art hat meine Nerven doch sehr strapaziert. Die Jungs waren ok, aber besonders Jan ist für mich zu blass geblieben.Der Schreibstil war locker und leicht zu lesen und macht das Buch zu einer unterhaltsamen Urlaubslektüre.

    Mehr
  • Liebe, Spaß und Urlaubsfeeling

    Brandungsflimmern

    beate_bedesign

    20. July 2016 um 20:55

    Inhalt: Flora hat sich in Jan, den besten Freund ihres großen Bruders verliebt. Der allerdings sieht in ihr immer noch nur die kleine Schwester von Tobias. Als Jan dann sie, ihren Bruder und ihre Mutter in den Urlaub begleitet, sieht Flora ihre Chance gekommen. Doch Jan hat nur Augen für Isabel. Also beschließt Flora ihn eifersüchtig zu machen. Dabei kommt es ihr gerade recht, dass sie Philipp kennenlernt. Allerdings beginnt damit auch ein regelrechtes Gefühlschaos in Flora. Und dann passiert auch noch ein Unfall … Meine Meinung: Das neue Jugendbuch von Antje Szillat überzeugt wieder durch einen lockeren, leicht zu lesenden Schreibstil, der dem Genre Jugendbuch absolut gerecht wird. Eine typische Teenagerliebe, eine tolle Kulisse und ein paar Intrigen und Wirrungen, die Spannung in die Geschichte bringen. Ich liebe es ja, wenn mich die Protagonisten auch ab und zu zum Lachen bringen, das haben Flora, aber auch Tom und Jerry immer wieder geschafft. Das Buch liest sich einfach so an einem Stück durch. Das Gefühlschaos, das Flora durchlebt, finde ich sehr alterstypisch und die Familie von Flora hat mir gut gefallen. Überhaupt mochte ich alle Figuren in diesem Buch ausgesprochen gerne, bis auf eine. Welche das ist, findet ihr sicher selbst heraus. Aber auch diese Person finde ich sehr realistisch dargestellt. Mein Fazit: Ein Jugendbuch, das einfach Spaß macht zu lesen und gleichzeitig ein wenig Urlaubsgefühl aufkommen lässt. Für Jugendliche und für jung gebliebene, die sich gerne mal an ihre Jugend und ihre erste Liebe zurückerinnern. Aber auch ein Buch für Eltern, die ihre Töchter gerade mal so gar nicht mehr verstehen. Meine Wertung: 5 von 5 Herzen Sonstiges: Wer sich – so wie ich – über den Preis des eBooks wundert: ich habe die Autorin gefragt, das ist wohl ein Fehler, der in Kürze noch korrigiert wird. Daher bezieht sich meine Wertung nur auf den Buchinhalt und nicht auf den Preis des eBooks. Den Preis für das Taschenbuch finde ich auch durchaus ok.  

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks