Fabelhafte Feline - Das Ponywunder

von Antje Szillat und Angela Glökler
5,0 Sterne bei3 Bewertungen
Fabelhafte Feline - Das Ponywunder
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

saras_bookwonderlands avatar

Vom Himmel fallende Ponys, sprechende Kater und eine heldenhafte Protagonistin. Wirklich fabelhaft!

danielamariaursulas avatar

Super für kleine Tierfreunde, spannend, warmherzig und witzig, sorgen Feline, Kater Paulo und Tim für den Tierschutz, ab 7 Jahren

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Fabelhafte Feline - Das Ponywunder"

Was ist das für ein seltsamer grüner Pferdeanhänger, der da auf einmal mutterseelenallein auf dem Glückskleehof steht? Feline und ihre Eltern trauen ihren Augen kaum, als sie darin ein zotteliges, mageres Pony finden, das sich kaum noch auf den Beinen halten kann. Cinderella heißt es, wie Kater Paulo seiner Feline heimlich zuflüstert, und wurde von seinen Besitzerin einfach ausgesetzt. Feline ist entsetzt und als sie kurz darauf auf weitere Ponys stößt, die dringend Hilfe brauchen, schreitet sie mit Paulos Hilfe beherzt zur Tat!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783649621379
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:144 Seiten
Verlag:Coppenrath
Erscheinungsdatum:17.07.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    saras_bookwonderlands avatar
    saras_bookwonderlandvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Vom Himmel fallende Ponys, sprechende Kater und eine heldenhafte Protagonistin. Wirklich fabelhaft!
    Rettet die Ponys!

    INHALT:

    Was ist das für ein seltsamer Pferdeanhänger, der da mit einem Mal mutterseelenallein auf dem Glückskleehof steht? Feline und ihre Eltern trauen ihren Augen kaum, als sie darin ein zotteliges, mageres Pony finden, das sich kaum noch auf den Beinen halten kann. Flecki heißt es, wie Kater Paulo seiner Feline heimlich zuflüstert, und wurde von seinen Besitzern einfach ausgesetzt. Feline ist fassungslos. Und als sie wenig später auf weitere Ponys stößt, die dringend ihre Hilfe brauchen, schreitet sie mit Paulos Hilfe mutig zur Tat! Die fabelhafte Tierreihe im Kinderbuch von Erfolgsautorin Antje Szillat mit einer Prise Magie – leicht, warmherzig und voller Glück!

    Quelle: Coppenrath


    COVER:

    Das Buchcover zeigt Feline, Kater Paulo und Pony Flecki vor einem Ponykarussell. Das Cover ist wieder sehr farbenfroh gestaltet worden und natürlich darf auch hier ein klein wenig Glitzer an den passenden Stellen nicht fehlen. Mir gefällt das Cover wieder sehr gut und ich fühle mich glatt ein paar Jahre zurückversetzt.


    MEINE MEINUNG:

    Noch nicht lange wohnen Feline und ihre Eltern auf dem Glückskleehof. Doch schon jetzt ist immer etwas los und der gute Ruf des neuen Tierarztes hat sich in Windeseile herumgesprochen. Und mit einem Mal steht ein alter klappriger Pferdeanhänger auf dem Hof und darin befindet sich ein ebenso altes und klappriges Pony, das sich kaum noch auf den Beinen halten kann. Feline und ihre Eltern sind alarmiert und haben großes Mitleid mit dem Tier. Nun gilt es dem Pony wieder auf die Beine zu helfen und den fiesen Besitzer ausfindig zu machen, um ihm das Handwerk zu legen.

    Und so geht es auch gleich in Kapitel 1 richtig rund. Pony Flecki wird aufgefunden und Feline und Kater Paulo machen es sich zur Aufgabe, mehr über Fleckis Vergangenheit und seinen Besitzer in Erfahrung zu bringen. Eher ungewollt rutscht auch Felines Freund Tim mit in das Spürnasen-Team und mit etwas Hilfe von Paulo kommen die drei, schneller als gedacht, an die wichtigen Informationen. Leider ist Flecki kein Einzelfall und Feline sieht es überhaupt nicht ein, aufzugeben. Und so sollen auch die anderen Ponys gerettet und die Mitbürger für das Wohl der Tiere sensibilisiert werden.

    Inhaltlich hat mir das Buch wieder sehr gefallen und dieses Mal war die Thematik sogar etwas actionreicher. Feline und Tim begeben sich sogar in die eine oder andere gefährliche Situation, nur um Flecki zu helfen und die anderen Ponys zu retten. Dabei ist die Geschichte noch immer kindgerecht, leicht verständlich und gut zu verfolgen. Ich hatte auf jeden Fall eine Menge Spaß und haben das Zusammenspiel von Feline und dem sprechenden Kater Paulo wieder sehr genossen. Auch Felines Freund Tim ist mir inzwischen ans Herz gewachsen. Er ist ein echter Freund, unterstützt und hilft und versteht es auch, in bestimmten Situationen nicht alles zu hinterfragen.
    Doch neben den lustigen und temporeichen Szenen gibt es auch einige, die unter die Haut gehen. So wird in diesem Band auch das Thema Tierschutz kindgerecht thematisiert und vermittelt und Protagonistin Feline versucht heldenhaft für das Wohl der Tiere einzustehen.

    Ich finde, dass die Autorin hier eine wundervolle Mischung aus Magie, Spannung, Action und Mitgefühl geschaffen hat. Sowohl jüngere, als auch ältere Leser werden spielend leicht für das Thema Tierschutz sensibilisiert, ohne das die Geschichte dabei zu traurig wird. Denn am Ende wird natürlich alles gut.
    Und ebenso wie ich die Mischung aus den verschiedenen emotionalen Szenen mochte, so mag ich auch das Geflecht aus immer wiederkehrenden Handlungssträngen und neuen Ideen. Die Verhältnis zwischen Kater Paulo und seiner Feline zieht sich durch alle Bände, ebenso wie der Konflikt zwischen Paulo und Balthasar. Auch die Freundschaft von Feline und Tim wird überall thematisiert und somit bilden diese drei Handlungsstränge eine Art Grundgerüst für alle Geschichten, die dann von neuen tierischen Patienten umspielt werden.

    Doch neben all dem Trubel um Feline und die Ponys, kommt auch der oben schon angedeutete Handlungsstrang zwischen Kater Paulo und seinem ehemals besten Freund Balthasar nicht zu kurz. Leider habe ich immer noch nicht in Erfahrung bringen können, warum Balthasar eine Gefahr darstellt, aber ich bin mir sicher, dass ich dies in den nächsten Büchern herausfinden kann. Es bleibt also spannend.


    BEWERTUNG:

    Das Ponywunder hat mir wirklich gut gefallen und konnte gerade durch seine kindgerecht-temporeiche und tiefergehende Story bei mir punkten. Dabei bleibt das Buch an allen Stellen absolut altersentsprechend und gut verständlich und dürfte vor allem Mädchen im entsprechenden Alter regelrecht verzaubern.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    danielamariaursulas avatar
    danielamariaursulavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Super für kleine Tierfreunde, spannend, warmherzig und witzig, sorgen Feline, Kater Paulo und Tim für den Tierschutz, ab 7 Jahren
    Können Ponys vom Himmel fallen?

    Die Ferien sind vorbei, Feline (11) muss nun in die Schule, aber Alltagstrott kommt auf dem Glückskleehof nicht auf. Als sie von der Schule kommt versuchen ihre Eltern ein völlig verwahrlostes und ausgezehrtes Pony aus einem gammeligen Anhänger zu locken, den ein Unbekannter heimlich auf dem Hof abgestellt hat (natürlich ohne Kfz-Kennzeichen!). Selbst ihre Eltern, die immerhin Tierarzt und Tierarzthelferin sind, kommen nicht weiter. Aber Felines seelenverwandter Kater Paulo verrät Feline alles was sie über den Neuzugang wissen muß und wie sie ihm die Panik nehmen kann. Das ausgemergelte Pony ist wohl heimlich von einem Ponykarussel entsorgt worden. Befindet sich dieses etwa auf der Herbstkirmes auf die Tim unbedingt mit Feline gehen möchte? Nachdem Pony Flecki soweit stabilisiert ist, daß er keine ständige Überwachung mehr benötigt, radeln Feline und Tim auf die Kirmes, heimlich gefolgt von Paulo, dem über 150 jährigen mysteriösen Kater. Paulo ist Felines Seelenverwandter und ihr Tierdolmetscher. Er verrät ihr, was Tieren fehlt und wie sie ihnen helfen kann, dabei wird ihre Freundschaft von Paulos Freund aus Kätzchentagen Balthazar bedroht. Dieser kann eine Freundschaft zwischen Mensch und Tier nicht dulden. Doch als Feline die Not der übrigen Ponys auf dem Jahrmarkt bemerkt und sich den Betreibern beherzt in den Weg stellt, wird es für Feline und Tim ganz schön brenzlig.

    Auch dieser 2. Band hat wieder ein ebenso schönes und ansprechendes Cover von Angelika Glöckler gestaltet wie Band 1. Mit etwas farbigem Glanz, aber nicht so viel, schön dezent und doch mit dem Hauch von Magie, die die Kater Paulo von Panama und Balthazar verbreiten. Diese beiden ehemaligen besten Freunde der Katzenkindheit sind nun ärgste Feinde. Balthazar kann und will die Verbindung zwischen Feline und Paulo nicht akzeptieren und verkennt dabei, wie sehr Feline mit Paulos Hilfe Tieren in Not helfen kann. Zu schade, daß Feline von Paulo verboten bekam ihrem besten Freund von dieser Verbindung zu erzählen. Die Leser erfahren wieder mehr von dem geheimnisvollen Balthazar, dem Gegenpart von Kater Paulo, aber es bleiben noch immer Rätsel und Unklarheiten, die sich wie ein spannender roter Faden durch die Bände zieht.

    Die Geschichte ist sehr warm und mitfühlend erzählt. Sie macht auf die Not von Tieren auf Jahrmärkten und eigentlich auch in kleinen Wanderzirkussen aufmerksam. Auch wenn die Tierschutzgesetze sich ändern, ist es nicht immer leicht ihre Einhaltung zu kontrollieren. Daher ist es wichtig, möglichst viele Menschen für diese Themen zu sensibilisieren, damit der Respekt vor jeder Art von Leben selbstverständlich wird. Es ist Autorin Antje Szillat (eine passionierte Reiterin) sehr gut geglückt dies in einer für Kinder verständlichen Weise zu beschreiben und daraus auch noch ein spannendes und unterhaltsames Abenteuer werden zu lassen. Die Schrift ist für jüngere Leser angemessen groß und mit rund 150 Seiten auch gut in angemessener Zeit zu bewältigen. Aufgelockert wird die Geschichte noch zusätzlich durch die liebevollen Illustrationen und Vignetten von Angela Glöckler. Unbekannte Begriffe wie z.B. „Ponykarussell“, werden so erklärt, daß auch die jungen Leser sie verstehen (ich selbst hatte auch keine Ahnung, dass diese runden Reitplätze, auf denen aneinander gebundene Ponys im Kreislaufen, so heißen). Die Begrifflichkeiten sind dem Alter angemessen und allgemein gut verständlich. Wirklich gut geeignet für junge Leser, die dem Anfängeralter entwachsen sind, aber noch keine vollen Leseprofis sind. Ach so, meine beiden Töchter (10 und 8 Jahre, lieben Feline, auch wenn die Große meckerte, daß da ja schon wieder Ponys statt Katzen auftauchen, aber missen wollte sie Feline dann doch nicht).

    Es deutet sich schon weiteres Konfliktpotenzial für die Zukunft an, so daß wir auf weitere Abenteuer von Feline, Paulo und Tim gespannt sein können.

    Sehr spannend und feinfühlig zugleich, wenn das nicht nach 5 Sternen schreit!

    Kommentare: 4
    84
    Teilen
    Tine_1980s avatar
    Tine_1980vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Tolles Buch für Mädchen! Zauberhaftes Cover!
    Tolle Fortsetzung

    Wieso steht auf einmal ein alter Pferdeanhänger auf dem Glückskleehof? Als Feline und ihre Familie darin ein mageres Pony finden, trauen sie ihren Augen kaum. Wo kommt es her? Paulo und Feline versuchen herauszufinden, wie es zu ihnen gekommen ist und entdecken dabei, dass noch weitere Ponys ihre Hilfe benötigen.

     

    Dies ist der zweite Band der Reihe „Fabelhafte Feline“ und nachdem uns der erste Band schon so gut gefallen hat, war der zweite doch Pflicht!

    Das Cover ist wieder zauberhaft, mit Glitzereffekten und den Hauptakteuren darauf ist es ein totaler Eye-Catcher besonders für Mädchen.

    Auch in diesem Teil ist wieder eine schöne Geschichte verbaut, denn Feline, Paulo und Tim müssen doch klären, woher das Pony kommt und die anderen Ponys retten.

    Doch die mutige Feline kann froh sein, dass sie Paulo und Tim hat und die beiden ihr zur Seite stehen, wo sie nur können. Die Verzweiflung, die Feline spürt, als sie die anderen Ponys entdeckt, ist auch für Kinder völlig verständlich. Auch finde ich die Spannungskurve altersgerecht verpackt und es wird gerade zum Ende hin nochmal richtig abenteuerlich.

    Es ist eine schöne, teils traurige Geschichte, die den Kindern auch zeigt, dass man solche „Aktivitäten“,  auch wenn man reiten toll findet, nicht unterstützen darf und das man immer zum Wohl der Tiere handeln sollte. Aber natürlich gibt es auch wieder viele schöne und vor allem lustige Momente, die das Buch auflockern und es im Gesamtpaket für die Altersgruppe ab 8 Jahren zu einem Highlight werden lassen. Egal ob zum Vorlesen oder Selber lesen.

    Tolle Illustrationen laden zum Betrachten ein und sind passend zur Geschichte gewählt um kleine Einblicke in die Geschichte zuzulassen.

     

    Ein tolles Buch besonders für Mädchen die Tiere lieben. Lustig, spannend und einfach lesenswert! Fabelhafte Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    40
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks