Flätscher - Mit Spürnase und Stinkkanone

von Antje Szillat und Jan Birck
4,8 Sterne bei8 Bewertungen
Flätscher - Mit Spürnase und Stinkkanone
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

anke3006s avatar

Flätscher ist einfach cool

Anke_Ackermanns avatar

Diesmal ein richtig echter, verträufelt kniffeliger Fall für Flätscher und seine Gang, mit Familienbesuch. Wieder hoch amüsant.

Alle 8 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Flätscher - Mit Spürnase und Stinkkanone"

Neues aus der Hinterhof-Detektei Flätscher

Flätscher, das coolste Stinktier der Stadt, steht vor einem neuen Rätsel: Wie kommt nur der alte Koffer in seine erstklassige Hinterhof- Detektei? Abgewetztes schwarzes Leder, die Nähte ausgefranst und das silberne Schloss angerostet und kaum zu öffnen. Aber dann der Inhalt: edle Pfeife, exquisite Lupe, geschmackvoll karierte Mütze. Wenn das nicht der Koffer von Sherlock Holmes, dem größten Ermittler aller Zeiten, ist. Nur ist weit und breit niemand zu sehen. Flätscher bewahrt einen kühlen Kopf und hebt seine berühmte Spürnase, denn irgendwas ist hier gehörig faul.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783423761949
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:136 Seiten
Verlag:dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsdatum:08.12.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne6
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Lesemamas avatar
    Lesemamavor 3 Monaten
    Neues von Flätscher

    Zum Buch:
    Flätschers Hinterhofdetektei hat sich ordentlich vergrößert. Nicht nur Theo ist sein Assistent, sondern Olaf und die O-Gang und natürlich seine Sekretärin/Assistentin Cloe.

    In dem neuen Fall sind die Detektive auf den Spuren von Sherlock Holmes, oder eher seinem Koffer ...

    Meine Meinung:
    In diesem Fall beeindrucken wieder die absolut liebenswerten und detailgenauen Illustrationen von Jan Birck. Antje Szillat und der Illustrator sind ein gutes Team, denn der Text wird perfekt von den Illustrationen unterstützt.
    Diesmal bekam Flätscher sogar Familienunterstützung und so konnten sie alle zusammen den Fall lösen.
    Wobei ich finde, der Fall ist nebensächlich, solange ich die wunderschönen Bilder sehen kann

    Eine absolute Leseempfehlung für Jungs, aber auch Mädchen werden gut Unterhalten. Durch die viele Illustrationen eignet sich Flätscher auch für nicht so lesestarke Kinder zum Vorlesen.

    Was ich nicht ganz so mag, sind die Ausdrücke, die für die Kinder in der zweiten, dritten Klasse, was wohl auch die Zielgruppe ist, schwer zu lesen sind. So wird z.B. Humprey, der Hund, auch tatsächlich so gelesen.
    Ansonsten ist ein tolles Buch mit viel Witz und Humor und mit jeder Menge zu entdecken.
    Ich persönlich nehme Flätscher sehr gerne zur Leseförderung für ältere Grundschulkinder, da die Illustrationen zum Weiterlesen einladen. Es gibt immer viel zu gucken und so werden die Kinder neugierig und wollen wissen wie es weitergeht.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    anke3006s avatar
    anke3006vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Flätscher ist einfach cool
    Flätscher, einfach fantastisch

    Flätscher, das coolste Stinktier der Stadt, steht vor einem neuen Rätsel: Wie kommt nur der alte Koffer in seine erstklassige Hinterhof- Detektei? Abgewetztes schwarzes Leder, die Nähte ausgefranst und das silberne Schloss angerostet und kaum zu öffnen. Aber dann der Inhalt: edle Pfeife, exquisite Lupe, geschmackvoll karierte Mütze. Wenn das nicht der Koffer von Sherlock Holmes, dem größten Ermittler aller Zeiten, ist. Nur ist weit und breit niemand zu sehen. Flätscher bewahrt einen kühlen Kopf und hebt seine berühmte Spürnase, denn irgendwas ist hier gehörig faul. Flätscher ist einfach unser liebstes Stinktier. Seine freche und unkonventionelle Art hat uns seit dem ersten Buch begeistert und seine Wortfindungen regen zur Nachahmung an. Ganz besonders die Illustrationen von Jan Birck haben es uns angetan. Wir lieben Flätscher. Und bald gibt es Teil vier :-)

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Angel1607s avatar
    Angel1607vor 7 Monaten
    Ein neues spannendes Abenteuer!!!

    Worum gehts?

    Das nunmehr dritte Abenteuer von Flätscher und Theo beginnt mit einem geheimnisvollen Koffer ins der Hinterhof-Detektei! Was hat es damit auf sich? Der Inhalt: eine edle Pfeife, eine exquisite Lupe und eine karierte Mütze - all diese Dinge schreien förmlich nach Sherlock Holmes! Doch was steckt genau dahinter? Wo kommt der Koffer her? Hat wirklich der berühmte Sherlock versucht Kontakt zum berühmten Stinktier-Detektiv aufzunehmen?

    Wie erging es uns mit dem Buch?

    Das Cover gefällt mir diesmal - wie schon die Male davor - sehr gut, weil es die typischen Flätscherfarben hat und auch einen ersten Hinweis auf den Inhalt der Geschichte gibt :-)
    Wie gewohnt stolpert Flätscher durch Zufall zusammen mit seinem Team in ein neues Abenteuer. Diesmal wird ein geheimnisvoller Koffer in der Detektei gefunden, der seinem Inhalt nach dem berühmten Sherlock Holmes gehört. Wie immer ist Flätscher sofort mit seinen verschiedensten - teilweise höchst unwahrscheinlichen - Theorien zur Stelle. Doch was steckt wirklich dahinter?
    Obwohl er ein tolles Team hat, versucht Flätscher diesmal ohne sie die Spur des Koffers zu verfolgen. Zumindest versucht er es! 
    Wie auch schon die Bände zuvor, überzeugt auch Flätscher diesmal wieder mit seiner einzigartigen Sprach- und Denkensweise, auch wenn seine typisch eigenen Ausdrücke diesmal eher rar gesät sind. Vom inhaltlichen her hat uns der Teil fast am Besten gefallen bis jetzt, weil wir nicht gleich hinter die Lösung des Falls gekommen! Kapitel um Kapitel rätselte mein Sohnemann mehr und mehr und schließlich ging uns ein Licht auf!

    Mein Fazit:

    Wie schon Band 1 und 2 können wir auch diesen Teil mit reinem Gewissen weiterempfehlen. Vom sprachlichen Aufbau her ist er für Leser ab 7 Jahren ideal, weil der Satzbau und auch die Wörter nicht zu schwer sind und somit auch beim Lesen leicht zu verstehen sind. Außerdem ist Langeweile ein Fremdwort und Spannung wir ganz groß geschrieben!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    badwomans avatar
    badwomanvor 9 Monaten
    Ein neues Abenteuer für Flätscher

    Stinktier Flätscher und sein cooles Ermittlerteam, bestehend aus dem Nachbarsjungen Theo, Sekretärin Wieseldame Chloe und den Mäusen Olaf , Mo, Jo und Flo, ermitteln in einem neuen Fall. Ein geheimnisvoller Koffer sorgt für Verwirrung, Inhalt: Pfeife, Lupe und eine karierte Mütze. Der kann doch nur Sherlock Holmes gehören, das steht für die Detektive fest! Doch wie kommt dieser Koffer in Flätschers Hinterhof-Detektei? Hier scheint etwas ganz und gar faul zu sein…

    Der dritte Fall für Flätscher „Mit Spürnase und Stinkkanone“ ist wieder ein tolles Kinderbuch geworden! Autorin Antje Szillat hat einen unglaublich coolen Schreibstil, der Kinder sofort anspricht. Die Figur Flätscher ist einfach liebenswert – zwar sehr von sich eingenommen, aber das wirkt trotzdem sympathisch, denn natürlich gelingt ihm bei Weitem nicht alles und es kommt des Öfteren zu komischen und lustigen Zwischenfällen. Und nur als Team sind die Detektive unschlagbar, denn jeder kann hier seine speziellen Stärken einbringen. Was dieses Buch noch liebenswerter macht, sind die unglaublich tollen Illustrationen, da hat Zeichenkünstler Jan Birck ganze Arbeit geleistet. Das Buch ist komplett vierfarbig illustriert, es ist einfach schön gemacht. Sehr witzig ist, dass die Bilder stellenweise ein Teil des Textes werden, das macht das Gesamtbild lebendig.  Der Fall selber ist nicht unbedingt spektakulär, aber mit viel Liebe und Witz erzählt.

    Für Grundschulkinder kann ich das Buch wärmstens empfehlen, zum Vorlesen oder auch zum ersten Selberlesen.

    Dieser neue Flätscher hat mich wieder vollkommen überzeugt, ich bleibe ein Fan dieses außergewöhnlichen Stinktieres!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    CorniHolmess avatar
    CorniHolmesvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Erneut ein geniales und richtig witziges Abenteuer mit Flätscher und Co! Flätscher ist und bleibt einfach das coolste Stinktier aller Zeiten
    Witzig, genial und mega klasse illustriert!

    Endlich ist er da, der von mir so heiß ersehnte dritte Band aus der Flätscher-Reihe! Hier hatte ich das große Glück, das Buch als Testleserin zu gewinnen. Ich war schon richtig gespannt auf das neue Abenteuer von der wohl besten Hinterhof-Detektei der Welt und kurz nachdem das Buch bei mir eintraf, habe ich erwartungsvoll mit dem Lesen begonnen.



    Darf ich vorstellen: Flätscher, das mit Abstand coolste Stinktier der Stadt und weltbester Detektiv aller Zeiten. Zusammen mit seiner Hinterhof-Detektei ist er immer auf der Suche nach neuen Rätseln, die unbedingt gelöst werden wollen. Da es sich aber mit einem leeren Magen nur schwer ermitteln lässt, hat die Suche nach leckeren Semmelknödeln erst einmal Vorrang. Dann aber widmet sich unser lieber Flätscher endlich seinem nächsten Fall: Einen äußerst mysteriösen Koffer, welchen er in der Toreinfahrt gefunden hat. Wem dieser wohl gehört? Der Inhalt lässt eigentlich nur einen Schluss zu: Pfeife, Lupe, karierte Mütze – richtig, hier muss es sich um den Koffer von Sherlock Holmes handeln, dem größten Ermittler aller Zeiten! Nur wo ist dieser Sherlock Holmes? Und was haben diese merkwürdigen Geräusche unten aus der Kanalisation zu bedeuten? Hier ist eindeutig etwas faul, das ist doch stinkologisch!



    Das Warten hat sich wirklich gelohnt: Das dritte Abenteuer von Flätscher ist einfach nur genial und, um es in Flätschers Worten auszudrücken, perfekto! Aber ich habe auch nichts anderes erwartet, das ist doch logissimo.



    Wenn ihr euch fragt, was diese ungewöhnlichen Ausrufe zu bedeuten haben, habt ihr wohl noch nicht die Bekanntschaft mit Flätscher gemacht, oder? Tja, das solltet ihr aber, denn Flätscher ist der weltbeste Detektiv aller Zeiten, ihr dürft euch also geehrt fühlen, ihm begegnen zu dürfen.



    Dies könnt ihr nun sogar schon dreimal tun, denn immerhin gibt es nun schon drei Bände aus dieser tollen Reihe. Ich war schon von den ersten beiden Teilen hellauf begeistert und auch der neue Band konnte meine Erwartungen komplett erfüllen.



    Wie immer hat Flätscher stets einen coolen Spruch auf Lager und haut ein witziges Wort nach dem anderen heraus. Ob „verträufelt“ „Arriba“ oder „logomanisch“ - alle sind sie herrlich kreativ und werden ganz besonders Kinder begeistern. Wobei auch ich, als Erwachsene, gar nicht genug von Flätschers lustigen Wortkreationen bekommen kann. ;-)



    Neben Flätscher sind natürlich auch wieder Theo, Cleo und die restlichen Hinterhof-Detektei-Mitglieder mit von der Partie. Und auch jemand neues begegnet uns in diesem Band: Ulfi, Flätschers kleiner und etwas korpulenter Bruder, der wohl mein Highlight in diesem Band war. Er ist eine genauso coole Socke wie sein Bruderherz und hat mich bestens unterhalten.



    Es handelt sich hier übrigens um eine Comicroman-Reihe. Ich lese total gerne solche Bücher und kenne nun schon so einige, wirklich gute Comicroman-Reihen. Die Flätscher-Reihe zählt eindeutig zu meinen liebsten. In dieser sind nicht nur die Storys fanatstico, auch die vielen farbigen Illustrationen von Jan Birck sind erstklassig.



    Jan Birck ist ein wahres Zeichentalent. Ganz besonders bei den Flätscher Büchern hat er sich in meinen Augen selbst übertroffen. Die Mischung aus Bild und Text harmoniert perfekt und beschert uns ein einzigartiges Leseerlebnis. Das Lesen ist zudem auch wunderbar abwechslungsreich. Es wird mit der Schrift gespielt (so sind Flätschers Ausrufe zum Beispiel immer fett gedruckt), es gibt viele Comicsprechblasen und öfters wird die Geschichte auch nur von den Bildern erzählt. Ich bin mir sehr sicher, dass selbst Lesemuffel hier einen riesengroßen Spaß beim Lesen haben werden und das Buch am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen möchten.



    Ich kann also auch den dritten Flätscher Band absolut empfehlen! Für Jungen und Mädchen ab etwa 8 Jahren ist er prima zum Selberlesen geeignet und ganz besonders kleine Spürnasen, die gerne spannende Detektivgeschichten lesen, werden von Flätscher neuem Abenteuer hellauf begeistert sein.

    Ich freue mich nun schon sehr auf den vierten Band, der nächstes Jahr im April erscheinen wird! Arrriba! :D



    Fazit: Erneut ein tolles Abenteuer mit dem weltbesten Stinktier aller Zeiten! Ich habe Flätscher schon längst fest in mein Herz geschlossen und amüsiere mich jedes Mal aufs Neue köstlich über seine coolen Sprüche (und über seinen unstillbaren Hunger nach lecker Semmelknödeln). ;-) Auch die großartigen Illustrationen von Jan Birck kann man nur mal wieder zutiefst loben. Mir hat das Buch richtig gut gefallen und ich vergebe volle 5 von 5 Sternen!

    Kommentieren0
    71
    Teilen
    danielamariaursulas avatar
    danielamariaursulavor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Flätscher ist immer noch der Coolste, mit großer Klappe, knurrendem Magen, Spürnase und den tollsten Illustrationen. Ein Lesemuffeltipp!
    Flätscher bringt auch Lesemuffel zum Lesen

    Über der Stadt tobt ein Unwetter und Flätscher knurrt der Magen, er ruft eindeutig nach Meisterkoch Bodes leckeren Semmelknödeln. Mit vor Hunger ganz schwachen Beinen, kann er ja nicht selbst auf Nahrungssuche gehen und bittet daher seine reizende Sekretärin Zwergwieseldame Cloe, schnell zu Theo, dem Sohn des Meisterskochs mit einer Botschaft. Als diese beiden klatschnass zurück in der Detektei sind, erwarten sie einen spektakulären neuen Fall und nicht nur den knurrenden Stinktiermagen. Schnell muß er sich eine Ausrede suchen, was könnte denn nun der aktuelle geheimnisvolle Fall sein, den er den anderen vorgegaukelt hat? Halt, was ist das! Er hatte doch heute einen fremden, abgewetzten Koffer in der Toreinfahrt entdeckt und einfach mal mitgenommen! Verträufelt, das kam ihm doch gleich so verdächtig vor, nun ist es seine Rettung! Was hat es mit diesem Koffer, mit dem noch geheimnisvolleren Inhalt so auf sich und was sind das für komische Geräusche, die Flätscher unten aus der Kanalisation hört? Ein neuer, aufregender Fall für den Meisterdetektiv und sein Team!

    Flätscher ist herrlich faul und verfressen! Aber natürlich würde er selbst das nie zugeben und etwas empfindlich ist er bisweilen auch. Das macht ihn so liebenswert, fast schon menschlich, mit seiner großen Klappe und seinem ebenso großen Herzen. Denn ehrlich, auch wenn Flätscher bisweilen dem einen oder anderen Mal auf den Schlips tritt, so meint er es nie böse und bereut es sofort. Mit dem Entschuldigen hat er es aber nicht so, genauso wie seine kindliche Zielgruppe. Deswegen lieben Kinder Flätscher mit all seinen Macken so sehr, er ist ihnen einfach unheimlich ähnlich und erlebt dabei auch noch tolle Abenteuer!

    Diesmal kommt auch noch ein weiterer Meisterdetektiv hinzu, der unsterbliche Sherlock Holmes. In einem Flätscher-Abenteuer? Ja tatsächlich, Antje Szillat und Jan Birck machen es möglich! Es geht aber nicht nur um die Frage, wer denn eigentlich der größte Detektiv ist, es geht auch um wahre Freundschaft und Familie. Dieses Mal lernen wir nämlich jemanden aus Flätschers engster Verwandtschaft kennen. Da ist Flätscher etwas hin und hergerissen, will er daß er bleibt und ihm eventuell sogar den Rang streitig machen, oder soll alles so bleiben wie es war?

    Flätscher ist wieder um keinen Spruch verlegen und seine Wortschöpfungen lieben nicht nur Kinder! Die muß so mancher Lesemuffel aber auch erst mal entziffern, denn so Begriffe „verträufelt“ „logissimo“ oder „Dito! Bandito“ haben die jungen Leser ab 7/8 Jahren sicher noch nicht so im Unterricht gelernt. Du die vielen wirklich detailreichen farbigen Illustrationen hat man immer wieder Lust weiter zu lesen und auf der nächsten Seite mehr zu entdecken. Dabei muß man bisweilen sogar mal das Buch drehen oder Flätschers Spuren folgen… Das ist witzig und macht wirklich Spaß. Da es sich um einen Comic-Roman handelt, entspricht die Sprache sicherlich nicht der neuesten Dudenauflage (aber sicherlich der übernächsten). Die saloppe Sprache kommt aber gerade bei Lesemuffeln gut an. Flätscher nimmt sich selbst nicht so ernst und vorrangig steht hier einfach der Spaß im Vordergrund. Das man dabei ohne es zu merken einen ganzen Comicroman liest, ist dabei wohl eher Nebensache (für die Eltern, die noch immer auf das Erwachen der Leselust der Kinder hoffen, wohl eher die Hauptsache). Ich mußte mich immer wieder selbst zurückhalten, um nicht heimlich vor zu blättern, aber nein, da hätte ich auf den genialen Illustrationen von Jan Birck wahrscheinlich schon zu viel von dem streng gehüteten Geheimnis erfahren.  

    Flätscher ist ein wirklich toller Comic-Roman für Jungs und Mädels. Jungen können sich prima mit ihm identifizieren (oder eben mit Theo), während meine Mädels ihn ja bisweilen ebenso belächeln, wie das Imponiergehabe ihrer Mitschüler, denn ganz ehrlich, Zwergwieseldame Cloe ist ganz schön pfiffig und wahrscheinlich auch die bessere Spürnase. Aber psst, geheim, das verraten wir Flätscher natürlich nicht!

    Auch im dritten Band zeigt das Phänomen-Flätscher keine Ermüdungserscheinungen, im Gegenteil, erwächst uns immer mehr ans Herz und so verraten wir schon jetzt , daß es nächstes Jahr sogar ein Flätscher-Freunde-Buch geben soll und außerdem wird Band 4 erscheinen.

    Schaut rein, genießt Flätschers Sprüche und folgt seinen Spuren.

    5 Sterne, ist ja wohl logissimo!

    Kommentare: 3
    89
    Teilen
    Anke_Ackermanns avatar
    Anke_Ackermannvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Diesmal ein richtig echter, verträufelt kniffeliger Fall für Flätscher und seine Gang, mit Familienbesuch. Wieder hoch amüsant.
    Kommentieren0
    coala_bookss avatar
    coala_booksvor 9 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks