Neuer Beitrag

cbj_Verlag

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Fili heißt beste Freundin

Eigentlich heißt Lila ja Liliane. Aber so nennt sie nur ihr Vater, wenn er ihren Namen durch die Wohnung brüllt weil sie angeblich mal wieder etwas verbrochen hat. Ob Lila tatsächlich etwas falsch gemacht hat, das erzählt Antje Szillat in ihrem neuen Buch „Lila Zeiten – Fili heißt beste Freundin“ (soeben bei cbj erschienen).

Wir suchen 15 Leserinnen und Leser, die sich in das erste Abenteuer von Lila stürzen möchten. Antje Szillat wird an der Leserunde teilnehmen und freut sich über eure Fragen und Anmerkungen.

Zum Inhalt:

Hilfe! Nicht genug, dass Lilas zerstreuter Professoren-Papa die Familie urplötzlich aus ihrer gemütlichen Villa in ein hippes Loft nach Berlin-Kreuzberg verpflanzt. Nein, Lila muss sich dort zu allem Überfluss mit dem nervigen Nachbars-Söhnchen, dem mega-arroganten Schönling Philipp, herumärgern. Als hätte Lila nicht schon genug Zickenkrieg mit ihrer Teenager-Schwester Anna. Umso schmerzlicher vermisst sie ihre allerbeste Freundin Helene. Doch die hat Lila anscheinend aus ihrem Leben gestrichen. Und eine neue ABF ist weit und breit nicht in Sicht. Oder schaut Lila einfach nur in die falsche Richtung?

Falls ihr schon einmal einen Blick ins Buch werfen möchtet, geht es hier zur Leseprobe. Die Buchinfo findet ihr hier.

Ihr wollt an der Leserunde teilnehmen? Dann schreibt uns bis zum 15. April, ob ihr einen Spitznamen habt und wie es dazu gekommen ist.

Mit eurer Bewerbung erklärt ihr euch damit einverstanden, aktiv an der Leserunde teilzunehmen und zum Abschluss eine Rezension zu schreiben.

Autor: Antje Szillat
Buch: Lila Zeiten - Fili heißt beste Freundin

AntjeSzillat

vor 2 Jahren

Halli, hallo in die (hoffentlich) große Runde!

ich freue mich wirklich sehr, dass der cbj Verlag zum Start meiner neuen Kinderbuchreihe "Lila Zeiten" eine Leserunde hier bei Lovelybooks veranstaltet und nehme sehr gerne daran teil.
Ich bin gespannt, wer den schönsten, verrücktesten, lustigsten, niedlichsten ... Spitznamen hat und bei der Leserunde dabei sein möchte/wird.

Bis dahin drücke ich Euch allen die Daumen und - wie gesagt - freue mich sehr auf einen regen und interessanten Austausch mit Euch. :-)

Ganz herzliche Grüße von Eurer Antje Szillat

Lesezirkel

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo liebe Antje,

das klingt ja echt super. Die Leseprobe hat uns sehr gefallen. Meine 10 jährige Tochter und ich würden sehr gerne mitlesen. Wir lesen sehr gerne zusammen, da kann man zusammen lachen, gaggern, weinen und schmunzeln, bis der Arzt kommt. Wir sind Bücherwüselverrückt und lieben Kinderbücher.

Spitznamen haben wir alle in der Familie. Ich habe den Spitznamen "Honigschnute" von meinem Mann bekommen, weil beim Frühstück nie der Honig fehlen darf, sonst werde ich echt ungemütlich. Mein Mann nenne ich "Schatzi-Butzi", ist mir mal so spontan eingefallen. Und unsere Kinder haben auch Spitznamen, die Große nennen wir Pupsbacke, lol, weil sie als Kind in die Windel immer.....na ihr wisst schon, in der Schule wird sie Ali (Alina) genannt. Die Kleine nennen wir "Hummelkröte", da sie zu viele Hummeln im Popo hat und ihre Lieblingsfarbe grün ist, sonst ist sie die Emi (Emily).
Die Oma sagt immer zu den Mädels "Wo sind den meine Sternenschnuckis?"
Oft benutzen wir den Spitznamen....aber auch den abgekürzten echten Namen.

Wir würden sehr gerne mitlesen. Rezis sind kein Problem.

LG Lesezirkel

Beiträge danach
155 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Nele75

vor 2 Jahren

Wie gefällt euch das Cover?

Das Cover sieht richtig toll aus, schöne Hintergrundfarbe und das Bild mit den zwei Mädchen in der Mitte, auf Koffer sitzend, fällt sofort auf und spricht auch die richtige Zielgruppe an.

Nele75

vor 2 Jahren

Abschnitt 1: Kapitel 1 - Kapitel 4
Beitrag einblenden

Was für ein schöner Start in die Geschichte, die Kapitelüberschriften machen neugierig auf das Nachfolgende und meiner Tochter hat es besonders gut gefallen, wie Lila am Ende immer nochmal zwei Seiten mit "Gegenüberstellungen" schreibt.

Kann mir gut vorstellen, dass es für Lila ein ziemlicher Schock sein muss, ihre gewohnte Umgebung verlassen zu müssen und in ein ihr vollkommen unbekanntes Viertel zu ziehen - noch dazu, wo sie bisher nicht viel gutes darüber gehört hat.

Nele75

vor 2 Jahren

Abschnitt 2: Kapitel 5 - Kapitel 7
Beitrag einblenden

anke3006 schreibt:
Phillip ist gemein, Zum Glück ist Niki da und hilft Lila. Anna ist echt eine nervige Schwester. Das die immer damit durchkommt wundert uns. Oh wie peinlich, der Professor hat Schmetterlinge im Bauch 😉 Aus der Sicht der Mädels ist das soooo oberpeinlich 😃😃

Der Professor macht ja wirklich eine ziemliche "Verwandlung" durch, konnte mir richtig gut vorstellen, wie überrascht Lila war und dass sie ihren Vater fast nicht mehr erkannt hat, so mit neuer Frisur und neuen Klamotten.

Nele75

vor 2 Jahren

Abschnitt 3: Kapitel 8 - Kapitel 11
Beitrag einblenden

lesebiene27 schreibt:
Der Zickenkrieg zwischen Lila und Anna im 8. Kapitel fand ich interessant, weil er sehr realistisch wirkte und auch so früher zwischen meiner Schwester und mir stattgefunden haben könnte. Ich finde es aber auch ziemlich gemein, dass Anna Lila wegen Ludger einfach verpetzt. Helena ist ja richtig böse. So schlimm habe ich das nicht erwartet. Aber ich denke, wer so drauf ist und so schnell eine Freundschaft ruiniert, dem sollte man nicht hinterher weinen. Ich denke, dass Lila es mit Niki auch besser getroffen hat als mit Helene.

Mir kommt das Gezanke ein klein bißchen bekannt vor.....meine zwei Mädels haben auch einen Altersunterschied von drei Jahren (ist bei Lila und Anna, glaube ich, auch so) und da kippt die Stimmung oft von einer auf die andere Minute - um dann in Situationen, wenn es darauf ankommt, doch wieder zusammenzuhalten.

Und Helena ist wirklich ohne Worte, da kann Lila gut darauf verzichten, auf so eine Freundin- Niki ist viel sympathischer.

Nele75

vor 2 Jahren

Abschnitt 3: Kapitel 8 - Kapitel 11
Beitrag einblenden

lesebiene27 schreibt:
Ich finde die Moral hinter der Geschichte auch wunderbar! Nicht nur, dass man einander unterstützen sollte, wenn jemand geärgert und gehänselt wird, sondern das man lieber ohne Vorbehalte an etwas dran gehen sollte. Sei es an einen neuen Wohnort, an neue Menschen oder an andere neue, ungewohnte und nicht favouritisierte Situationen...

Sehr schön geschrieben, da gibt es eigentlich nichts hinzuzufügen.

Nele75

vor 2 Jahren

Abschnitt 4: Kapitel 12 - Kapitel 16
Beitrag einblenden

Der letzte Abschnitt war nochmal sehr schön zu lesen, vor allem, dass Lila sich so nach und nach in Kreuzberg heimisch fühlt - was auch Niki zu verdanken ist. Und ganz besonders toll fand ich, wie sie sich selbst ihr Fehlverhalten in der Schule gegenüber Phil eingesteht und zukünftig solche falschen Freunde wie Helene und Co. meiden möchte.

Nele75

vor 2 Jahren

Fazit/Rezensionen

Hier die Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Antje-Szillat/Lila-Zeiten-Fili-hei%C3%9Ft-beste-Freundin-1143830273-w/rezension/1160767970/

auch noch auf Amazon, wasliestdu, Weltbild und auf meinem Blog www.elasbookinette.wordpress.com

Vielen lieben Dank für diese tolle Geschichte, die meiner Tochter (und auch mir) tollen Lesespaß gebracht hat. Auch wir hoffen auf eine Fortsetzung.....

Neuer Beitrag