Antje Szillat Rick - Acht Pfeifen an Bord und kein Land in Sicht

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(8)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rick - Acht Pfeifen an Bord und kein Land in Sicht“ von Antje Szillat

Im zweiten Band der beliebten Jungsreihe ist Ricks Männer-WG in Gefahr! Papas neue Freundin Linda und ihr Strebersohn Finn sind auf Probe bei ihnen eingezogen. Dabei hatte sich Rick seine Sommerferien wirklich anders vorgestellt. Als dann auch noch Oma Mary mit ihrer Bulldogge Helena in der WG auftaucht, weil ihre Wohnung renoviert wird, ist das Chaos perfekt. Kurzerhand bucht Ricks Papa eine Kreuzfahrt nach Norwegen für die ganze Familie . Doch kaum hat die Fähre den Hafen verlassen, geht der Wahnsinn erst richtig los

Stöbern in Kinderbücher

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Eine schöne Geschichte mit den Zwillingen Lea und Lucie und ihrem coolen Papagei Punkt-um. Nicht nur für Mädchen geeignet. ;)

Sancro82

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

Der weltbeste Detektiv

Tolles Buch für raffinierte 11-jährige, eine spannende Krimigeschichte á la Sherlock Holmes. Bücher machen glücklick.

ELSHA

Kalle Komet

Ideenreiche Weltraumgeschichte mit galaktisch tollen Illustrationen für alle, die noch nicht müde sind

Melli910

Der Theoretikerclub und die Weltherrschaft

Anja Janotta versteht nicht nur Kinder und ihre Welten, sondern sie versteht auch, darüber zu schreiben. Buchtipp!

Ellaella

Der magische Faden

Spannend und gut erzählt mit lebensnahen, sympathischen Charaktere und schönen Botschaften.

lex-books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Genialer Angriff auf die Lachmuskeln mit einem turbocoolen Rick!

    Rick - Acht Pfeifen an Bord und kein Land in Sicht
    LettersFromJuliet

    LettersFromJuliet

    21. August 2013 um 09:58

    Inhalt Das darf doch alles nicht wahr sein! Die Sommerferien sind da und die Männer-WG schwebt in Gefahr! Linda und Finn sind auf Probe eingezogen, Finn soll sogar in Ricks Zimmer schlafen und dann beschließt auch noch Oma Mary mit ihrer Bulldogge Helena in die WG zu ziehen, da ihre Wohnung renoviert wird. Das kann nicht gut gehen. Helena und der Kater Gismo verstehen sich nicht, Rick kann Finn nicht leiden und Linda hat sowieso einen an der Klatsche. Also beschließen Ricks Pa und Linda, dass sie mit den Kindern in den Urlaub fahren, besser gesagt wollen sie auf ein Kreuzfahrtschiff und wen treffen sie da? Oma Mary und Helena wollen dort ebenfalls ein wenig Ruhe finden und Wutz ist undercover unterwegs. Dann geht der Zoff eben auf dem Schiff weiter. Meine Meinung Der 2. Rick Band konnte den ersten noch toppen und ich freue mich bereits auf den Nachfolger, weil ich daraus schon eine sehr lustige Szene kenne. Rick ist definitiv nicht nur etwas für Kinder. Meine Ma (Mitte 50) und ich (Mitte 20) lesen solche Bücher sehr gerne zusammen, denn dann kann man auch direkt zusammen lachen. Und Rick ist immer wieder gut für einen Angriff auf die Lachmuskeln. Antje Szillat hat ihrem “Goldjungen” (so sagt sie immer) eine ganz eigene Sprache gegeben, die man so in keinem Kinderbuch findet. Sie ist näher an der momentanen Sprache der Kids dran und vielleicht können diese sich dann auch besser mit ihm identifizieren. Rick hat es nicht gerade leicht, gerade jetzt wo Linda und Finn eingezogen sind, allerdings ist er auch nicht immer ganz einfach. So kann es schon mal zu einem Missverständnis kommen, wobei er dann auch einsehen kann, dass er vielleicht falsch lag. Er ist ein kleiner Chaot, der mal aufsässig, aber auch recht lieb sein kann. Wir lieben Rick und werden ganz bestimmt noch die restlichen vier Bände verschlingen. Fazit Genialer Angriff auf die Lachmuskeln mit einem turbocoolen Rick!

    Mehr
  • Rezension zu "Rick - Acht Pfeifen an Bord und kein Land in Sicht" von Antje Szillat

    Rick - Acht Pfeifen an Bord und kein Land in Sicht
    Glimmerfee

    Glimmerfee

    22. November 2012 um 16:19

    Es geht Hoch her in der Männer-WG, nicht nur Linda und Finn haben über die Sommerferien in Ricks Reich Quartier bezogen, auch Oma Mary mit der Bulldogge Helena flüchten sich vor den Handwerkern hierher. Das sind ganz schöne viele Menschen in einer Wohnung und so gibt es ordentlich Zündstoff, den Kater Gismo und seine natürliche Feindin Helena explodieren lassen. Guter Rat ist teuer und so beschließen Linda und Philipp mit den Jungen Urlaub zu machen, doch auf dem Schiff treffen sie auf Mary, ihren Hund und auf Wutz der wieder einmal Undercover unterwegs ist. Das kann ja heiter werden und das Urlaubsbarometer schlägt nicht gerade Purzelbäume vor Glück über diese Reihe von Zufällen, die die ganze Familie zusammenführt und dann wird es richtig brenzlig. Rick und seine Lieben sind mir schon im ersten Teil ans Herz gewachsen und so habe ich nicht lange gewartet, sondern diesen Teil gleich hinterher gelesen. Das Buch beginnt mit einem schmerzhaften Zusammenprall mit einer Glastür, der durch Amors Pfeil verursacht wird, der Rick ohne Vorwarnung trifft. Die WG ähnelt einem Pulverfass, aber das Ausweichmanöver von Philipp und Linda kann nicht gelingen, weil sich der Rest ausgerechnet auch auf der ‚Fantastic Magda‘ befindet. Rick und Finn sind noch immer nicht beste Freunde und ein böses Missverständnis bedroht die zarten Freundschaftsbande der Jungen, aber auch die Erwachsenen haben so ihre zwischenmenschlichen Probleme. Zusätzliches Lesevergnügen bereiten die witzigen Comic-Zeichnungen. Das Buch ist wieder ein richtiges Lesevergnügen und ich freue mich schon bald mehr von Rick, Finn und Co. zu lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Rick - Acht Pfeifen an Bord und kein Land in Sicht" von Antje Szillat

    Rick - Acht Pfeifen an Bord und kein Land in Sicht
    Nickilo

    Nickilo

    20. November 2012 um 16:51

    ich fand es sehr lustig und als dann Wutz und Mary an Bord kamen habe ich mich fast tot gelacht aber am besten finde ich am Anfang von jedem den Comic

  • Rezension zu "Rick - Acht Pfeifen an Bord und kein Land in Sicht" von Antje Szillat

    Rick - Acht Pfeifen an Bord und kein Land in Sicht
    Lesemerle

    Lesemerle

    23. August 2011 um 17:31

    Rick ist einfach richtig, richtig lustig. Diesmal muss Rick eine Kreuzfahrt mit Pa, Linda und Finn machen. Das findet er natürlich blöd und unternimmt alles, damit er schnell wieder nach Hause kommt. Gismo und Helena sind auch wieder dabei und das hat mich sehr gefreut, weil ich ganz besonders Gismo mag. Ich hoffe, dass es noch viele weitere Bücher von Rick und seiner verrückten Familie geben wird.

    Mehr