Antje Szillat Sommerstürme

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sommerstürme“ von Antje Szillat

Kims Gefühle überschlagen sich. Ausgerechnet Andre kommt mit auf die Surf-Freizeit ihrer Schule! Eins steht fest: Sie darf sich auf keinen Fall in ihn verlieben. Zum einen, weil er der neue Referendar an ihrer Schule ist. Zum anderen ist da Simon, mit dem Kim zusammen ist und der schnell eifersüchtig wird. Hat sie Gefühle für Andre, oder ist Simon der Richtige für sie? Als einer der beiden Jungs einen Surf-Unfall hat, weiß Kim plötzlich, für wen ihr Herz schlägt ... Aber für ein Happy End scheint es da beinahe zu spät. 

Ein schöne und leichte Lektüre perfekt für zwischendurch.

— HanniinnaH
HanniinnaH

Stöbern in Jugendbücher

Glücksspuren im Sand

Für mehr Mut im Leben! Eine wundervolle Geschichte.

bibliophilehermine

Ich und die Heartbreakers

Abwechlungsreiche Story mit tollen Charakteren

bibliophilehermine

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Tolles Buch. Besonders geeignet für Fans von Gossip Girl und PLL.

annaleeliest

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Hat mir sehr gut gefallen mit ein paar Abzügen. Bin gespannt auf die Fortsetzung.

Luiline

Demon Road - Höllennacht in Desolation Hill

Ziemlich witzig und gewohnt toll geschrieben, aber mir ging das alles zu hektisch

NaddlDaddl

Niemand wird sie finden

Schöner Jugendthriller für zwischendurch 4,5☆

Sternschnuppi15

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolle Sommergeschichte ...

    Sommerstürme
    AntjeDomenic

    AntjeDomenic

    09. August 2017 um 09:15

    "Sommerstürme"Antje Szillat Verlag: ArenaSeitenzahl: 240ISBN: 978-3-401-60348-3Erstausgabe: 6. Juni 2017Preis: 9,99 Euro Klappentext:Kims Gefühle überschlagen sich. Ausgerechnet Andre kommt mit auf die Surf-Freizeit ihrer Schule! Eins steht fest: Sie darf sich auf keinen Fall in ihn verlieben. Zum einen, weil er der neue Referendar an ihrer Schule ist. Zum anderen ist da Simon, mit dem Kim zusammen ist und der schnell eifersüchtig wird. Hat sie Gefühle für Andre, oder ist Simon der Richtige für sie? Als einer der beiden Jungs einen Surf-Unfall hat, weiß Kim plötzlich, für wen ihr Herz schlägt ... Aber für ein Happy End scheint es da beinahe zu spät. Gestaltung des Buches:Das Buch ist sommerlich gestaltet und geht meiner Meinung nach eher in Richtung Jugendbuch. Das Buch ist ab 12 Jahre und das Cover sowie der Klappentext passen sehr gut zusammen.Meine Meinung:Mein erstes Buch der Autorin, welches ich gelesen habe, und auch nicht das letzte. Das Buch las sich flüssig und man war schnell in der Geschichte drin. Die Protagonisten sind super beschrieben und auch sehr zeitgetreu.Eine junge Liebe, die verboren ist, oder vielleicht doch nicht?!Freundinnen, die eigentlich keine sind, sondern Nachbarn seit vielen Jahren. In diesem tollen Buch von Antje Szillat findet man Liebe, Vertrauen, Schmerz, Angst, Betrug und ganz viel für das Herz beim Lesen. Eine kurzweilige Geschichte, die es trotz allem wert ist gelesen zu werden. Ich war so schnell mit diesem tollen Buch fertig und bin begeistert. Ich werde mir auf jeden Fall noch das ein oder andere Buch der Autorin kaufen.Meine Bewertung:5 von 5* 

    Mehr
  • Eine seichte Lektüre

    Sommerstürme
    HanniinnaH

    HanniinnaH

    02. August 2017 um 16:20

    Inhalt: Kims Gefühle überschlagen sich. Ausgerechnet Andre kommt mit auf die Surf-Freizeit ihrer Schule! Eins steht fest: Sie darf sich auf keinen Fall in ihn verlieben. Zum einen, weil er der neue Referendar an ihrer Schule ist. Zum anderen ist da Simon, mit dem Kim zusammen ist und der schnell eifersüchtig wird. Hat sie Gefühle für Andre, oder ist Simon der Richtige für sie? Als einer der beiden Jungs einen Surf-Unfall hat, weiß Kim plötzlich, für wen ihr Herz schlägt ... Aber für ein Happy End scheint es da beinahe zu spät. Meine Meinung: Das Buch hat mir gut gefallen. Der Schreibstil von Antje Szillat hat mir gut gefallen, da er sich angenehm und locker lesen ließ. Mir hat es gut gefallen, dass die Autorin die Stimmung auf Sylt sowie die Landschaft dort gut beschrieben hat, so dass ich es mir sehr gut bildlich vorstellen konnte. Die Geschichte ist wie schon erwartet aus der Sicht von Kim geschrieben. Kim war mir sympathisch und hat mir auch gut gefallen. Simon mochte ich gar nicht, vor allem seine angeberische und besitzergreifende Art. Dagegen fand ich Andre irgendwie toll. Auch Pauli die nach und nach zur Freundin von Kim wird war mir richtig sympathisch. Was mich schon etwas gewundert hat war, dass das Buch ab 12 empfohlen wird die Personen etwas über 17 sind. Zudem kamen mir die Emotionen ein klein wenig zu kurz aber es ist ja eine seichte Jugendlektüre. Das Cover gefällt mir gut, da es zur Geschichte passt. Fazit: Es ist ein leichtes und lockeres Jugendbuch, das sich gut zwischendurch lesen lässt. 

    Mehr