Eingewandert ins eigene Land

von Antje Vollmer
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
Eingewandert ins eigene Land
Bestellen bei:

Inhaltsangabe zu "Eingewandert ins eigene Land"

Mit eigenem Risiko denken – die Bilanz eines politischen Lebens. KURZTEXT Protestantisch geprägt, nach dem Platzen linker Träume ökologisch engagiert und zuletzt im Zentrum der Macht angekommen – das Leben der Antje Vollmer kann als exemplarisch für die Entwicklung der Generation von ’68 verstanden werden. Und doch blieb sie stets eine Grenzgängerin, die auch in den eigenen Reihen provozierte. Im Gespräch mit SZ-Chefredakteur Hans Werner Kilz setzt sie sich mit den »Alpha-Tieren« der rot-grünen Regierung auseinander, reflektiert über den Verlust bürgerlicher Kultur und kritisiert den Beschleunigungsstrudel der Medien. AUS DIESEM BUCH »Fischer hat die Grünen vor der Krankheit linker Parteien, sich untereinander immer bis aufs Blut zu bekämpfen, bewahrt. Gleichzeitig war er das Alphatier, das den Grünen eine Verkörperung ihres Erfolges in den Debatten garantierte. Das ist das Geheimnis und auch das Verdienst von Joschka Fischer. Es hat aber ein gutes Stück der grünen Seele gekostet.« »Wissen Sie, was unser größter Fehler war? Wir haben der Illusion Vorschub geleistet, es könne in diesem Land nach der Globalisierung für jeden Mann, für jede Frau, für jeden Jugendlichen, für jeden Einwanderer noch einen voll bezahlten Arbeitsplatz geben, der ihm Konsum und gesellschaftliche Teilhabe garantiert. Diese Illusion hat viel zum Scheitern von Rot-Grün beigetragen.« »Achtundsechzig war eine Form von politischer Kultur. Die große Rhetorik, der heroische Akt, die Propaganda der schnellen, kraftvollen Entscheidung, die überrumpelt. Die gewisse Schnoddrigkeit gegenüber Sitten und Gebräuchen und Institutionen.« »Ich habe großen Respekt vor Leuten, die mit eigenem Risiko denken. Was mich langweilt, ist geistiges oder intellektuelles Mitläufertum.« Antje Vollmer im Gespräch mit Hans Werner Kilz.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783570550151
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:281 Seiten
Verlag:Pantheon
Erscheinungsdatum:26.09.2006

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Sortieren:

Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

Gespräche aus der Community zum Buch

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Stöbern in Sachbücher

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks