Antoine Vitkine Hitlers "Mein Kampf"

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hitlers "Mein Kampf"“ von Antoine Vitkine

"Mein Kampf" ist das schrecklichste Buch, das je auf Deutsch geschrieben wurde, für die einen ein Tabu, für andere ein Faszinosum, in Deutschland seit Kriegsende verboten, in anderen Ländern bis heute ein Bestseller. Aber was wissen wir über "Mein Kampf", seine Entstehungsgeschichte und seine Wirkung damals und heute? Wie und wo hat Hitler daran geschrieben? Wer hat den Text gelesen und wie hat man vor Hitlers Machtergreifung darüber gedacht? Wie wurde es zum Bestseller? Wie viel verdiente Hitler an dem Buch? Warum hat es eine Schlüsselrolle für seine Macht gespielt? Und wie soll man heute, wo das Nachdruckverbot endet, mit diesem Buch umgehen? Antoine Vitkine beschreibt die verstörende Karriere einer Hetzschrift, die sich nicht im Giftschrank der Geschichte einsperren lässt.

Informativ und lesenswert!

— DasBuecherregal
DasBuecherregal

Stöbern in Biografie

Von Beruf Schriftsteller

Ein sehr lesenswerter Einblick in das Leben des berühmten Schriftstellers Haruki Murakami - nicht nur für Bibliophile!

DieBuchkolumnistin

Nachtlichter

Welch kraftvoller, einzigartiger Roman über Schattenseiten und den Kampf zurück ans Licht, über die heilende Wildheit der rauen See ...

DieBuchkolumnistin

Gegen alle Regeln

Sehr berührende Lebensgeschichte einer Jüdin

omami

Das Ja-Experiment – Year of Yes

Ein inspirierendes und humorvoll geschriebenes Buch einer warmherzigen, authentischen Frau! Sehr empfehlenswert!

FrauTinaMueller

Believe Me

Nicht so gefühlvoll

EvyHeart

Hans Fallada

Peter Walther zeigt nicht nur den erfolgreichen Schriftsteller, sondern auch die Abgründe, in denen Fallada lebte.

Ein LovelyBooks-Nutzer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wie entwickelte und verbreitete sich das schrecklichste aller Bücher?

    Hitlers "Mein Kampf"
    DasBuecherregal

    DasBuecherregal

    31. July 2017 um 09:52

    Es enthielt alles, jede nötige Warnung, sagten die Richter damals und die Historiker heute- doch wer hat es überhaupt gelesen? Dieses langschweifige Buches des deutschen Adolf Hitler? Inhalt Heutzutage hat jeder von diesem teils biographischen, teils propagandistischen Buch gehört. Doch wer kannte „Mein Kampf“ wirklich, als es aktuell war und hat es überhaupt gelesen? Fand das Buch im Ausland Beachtung und wenn ja, wie wurde auf diese Hasstirade reagiert? In seinem Buch beschäftigt sich der französische Journalist mit diesen Fragen, und noch einen mehr. Er schildert, wie Hitler und seine Konsorten den Aufstieg versuchten und während des Gefängnisaufenthaltes in Landsberg das Manuskript zu Mein Kampf entstand. Im weiteren Verlauf beleuchtet Viktine die Verbreitung, teils zensiert und erlaubt, teils unzensiert und ungenehmigt im Ausland, die Reaktionen auf Hitlers Schriften und Auswirkungen auf die Politik. Ebenso geht es um Hitlers Führung, die Verbreitung seiner Ideologien und die Beziehungen zu den Regierungschefs der anderen Länder. Abschließend der Autor sieben Lehren aus dem Buch „Mein Kampf“ sowie der Geschichte, die das Buch begleitet, erschaffen und beeinflusst hat. Meine Meinung Ein solches Buch zu bewerten ist, insbesondere als Studentin, die noch keine Expertin geworden ist, natürlich schwierig. Für mich ist es immer wieder erstaunlich, wie wertend analytische Texte aus dem Ausland verfasst sind. Ich finde, dass es den Leser teilweise sehr beeinflusst, beziehungsweise die Wahrscheinlichkeit viel höher ist. Die Grausamkeiten der Nazis sind nicht wegdiskutierbar, nichtsdestotrotz hätte ich mir eine etwas sachlichere Ausdrucksweise gewünscht. Ebenfalls wünschenswert wäre es gewesen, wenn in der aktuellen Auflage manche Dinge kommentiert worden wären, die 2009, als das Buch erstmals erschien, zwar absehbar aber noch nicht eingetreten waren, wie beispielsweise das Erlöschen des Urheberrechts an „Mein Kampf“ und der Umgang damit. Gut hingegen fand ich die Bemühung, die Entwicklungen aus damaliger Sicht unter Berücksichtigung der vorherrschenden Verhältnisse zu beurteilen und nicht nur aus heutiger Sicht, ebenso wie die Betrachtung von sehr vielen verschiedenen Ländern in Bezug auf den Einfluss von Mein Kampf. Mein Fazit: Ein interessantes und informatives Buch, das viele, oft vergessene Aspekte zu Tage bringt und mit einem erzählerisch spannenden Stil den Leser informiert. Ein gewisses historisches Vorwissen ist allerdings definitiv nötig.

    Mehr