Antoine de Saint-Exupéry Der Kleine Prinz

(7.266)

Lovelybooks Bewertung

  • 3241 Bibliotheken
  • 34 Follower
  • 39 Leser
  • 287 Rezensionen
(4197)
(1775)
(925)
(272)
(97)

Inhaltsangabe zu „Der Kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry

Im Jahr 1942 kritzelte Antoine de Saint-Exupéry erste Entwürfe des kleinen Prinzen auf eine New Yorker Restaurantserviette. Später wurde seine magische und geheimnisvolle Geschichte zum Jahrhundertwerk, über 80 Millionen Mal verkauft und in 180 Sprachen übersetzt.
Der König, dem die Sterne gehorchen, die widersprüchliche Blume, der gezähmte Fuchs und die Erkenntnis, dass Erwachsene seltsam sind: ›Der kleine Prinz‹ wurde poetisch und kunstvoll einfach vom brillanten Erzähler Peter Stamm ins Deutsche übertragen.

Ein Klassiker unter den Kinderbüchern.

— Sunnyleinchen

Die Geschichte ist rührend und geht einem wirklich nah, auch weil alles so war ist. Ein dünnes Buch mit großer Kraft, jedem zu empfehlen.

— Boooooks02

Naja ganz ok

— teretii

Liebevoll und weise ❤ zum immer-wieder-Lesen ;-)

— Naibenak

Ich liebe diese tiefsinnige Geschichte über alles! 💚

— Foxglasses

Einfach nur schön!

— kingofmusic

Ein super süßes kurzes Buch was jedoch sehr zum Nachdenken anregt.

— missflowerbook

rührt mich immer wieder zu tränen!!

— tinchen1974

Eine Geschichte über von Herzen kommende Liebe und tiefe Freundschaft :)

— EsAndy

Ein kleines Meisterwerk! Kann es immer wieder lesen. Kein Autor hat je so viel Feingefühl gezeigt.

— WriteReadPassion

Stöbern in Klassiker

Mary Poppins

Nach einem Besuch im Musical habe ich meine alten Mary Poppins Bücher noch mal herausgesucht. Immer wieder lesenswert!

DanielaN

Paris, ein Fest fürs Leben

Immer wieder ein Fest!

Curlysue98

Maria Stuart

Faszinierende starke Frauenfiguren und eine spannende eigene Sicht der Geschichte.

4Mephistopheles

Momo

Mein erstes eigenes (richtiges) Buch, das ich geshcenkt bekam. Immer wieder grossartig zu lesen! Wer weiss, was ich geworden wäre ohne es?

Shantyma

Buddenbrooks

Eine sehr dichte und atmosphärische Beschreibung der Buddenbrookschen Dynastie, die mir persönlich allerdings manchmal zu langwierig war

Azalee

1984

Ein Klassiker, der immer mehr an Aktualität gewinnt.

Larypsylon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der kleine Prinz

    Der Kleine Prinz

    Geschichten-Welt

    Ich hatte von dem kleinen Büchleich schon so viel gehört und dachte mir, dass ich so ein bekannte Geschichte auch mal lesen sollte, also habe ich es auf meine Liste gesetzt. Im Endeffekt weiß ich nicht so genau, was ich davon halten soll. Es war nicht schlecht und es war auch gut zu lesen, aber wahrscheinlich ist da mehr im Text versteckt als ich persönlich erkenne, denn ich war im Analysieren schon immer nicht besonders gut. Was mich überrascht hat, war das Ende. Für ein Kinderbuch hatte ich nicht so ein Ende erwartet. Kleinere Kinder würden wahrscheinlich nicht mal genau verstehen, dass jemand gestorben ist, so wie es umschrieben wird. Ein dunkles Ende für ein Kinderbuch. Ansonsten aber wirklich ganz nett zu lesen.

    Mehr
    • 2
  • Melancholisch schön

    Der Kleine Prinz

    Knatterflatter

    08. January 2018 um 06:35

    Ein wirklich tolles Buch, welches zahlreiche Lebensweisheiten bereithält und gerade im Erwachsenenalter noch einmal von einer völlig neuen Perspektive betrachtet werden kann.

  • Ein Buch das von Herzen kommt.

    Der Kleine Prinz

    AdelheidS

    03. December 2017 um 13:20

    Der kleine Prinz lebt mit seiner Blume und 3 Vulkanen auf seinem kleinen Planeten. Doch es zieht ihn in die Welt denn er will das Universum verstehen. So trifft er auf verschiedene Charaktere auf verschiedenen Planeten. Auf der Erde trifft er in der Wüste auf einen abgestürzten Piloten. Er erzählt ihm von seinen Reisen. Das Treffen mit dem Fuchs, dem König,.... und bittet ihn, für ihn zu zeichnen und ihm zu erklären. Meine Meinung zum Buch: Auch wenn dies ein Kinderbuch ist, so hat es doch auch für Erwachsene auch viel zu bieten. Was zuvor naiv erscheint, hat doch so viel Hintergrund und man erkennt sich und andere in den beschriebenen Personen wieder. Das Menschsein wird von allen Seiten beleuchtet und ist dabei sehr hintergründig. Das wohl bekannteste Zitat des Buches: "Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar". Ich liebe dieses Buch, weil es auf so einfache Art und Weise ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann, und das mit einfachen Worten. Fazit: Ein zeitloses Kinderbuch, nicht nur für Kinder mit viel Sinn und herzlichen Momenten.

    Mehr
    • 3
  • Einfach nur schön!

    Der Kleine Prinz

    kingofmusic

    22. November 2017 um 17:20

    „Die Menschen? Es gibt, glaube ich, sechs oder sieben. Ich habe sie vor Jahren gesehen. Aber man weiß nie, wo sie zu finden sind. Der Wind verweht sie. Es fehlen ihnen die Wurzeln, das ist sehr übel für sie.“ (S. 61) „Wo bist Du gewesen?“ Diesen Satz werde ich wohl auf immer und ewig mit einem meiner Lieblingsfilme („Das letzte Einhorn“) in Verbindung bringen. Es wird aber auch in Zukunft zu einem Synonym für „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry werden. Immerhin musste der Prinz erst erwachsen werden, bevor er von mir entdeckt wurde. Aber jedes Buch hat seine Zeit und für den kleinen Prinzen ist man schließlich (wie ich jetzt feststellen konnte *g*) nie zu alt. Den Inhalt eines seit Jahrzehnten bekannten und beliebten Buches brauche ich an dieser Stelle wohl kaum erläutern :-). Das Buch ist eigentlich nur die oft zitierte Hülle – der Inhalt bleibt einem (scheinbar) zunächst verborgen. Doch mit jedem Wort, jeder Zeile, jeder Seite wächst diese wunderschöne Blume (für den einen ist es eine Rose, für den anderen eine Hortensie) heran und lässt einen nicht mehr los. Und immer, wenn es einem schlecht geht, wenn man traurig ist oder einfach mal wieder abtauchen will in die Unkompliziertheit kindlicher Gedanken, geht man in den Garten bzw. an den Bücherschrank, atmet den Duft der Pflanze tief ein und sagt mit den Worten des Fuchses „Nur mit dem Herzen sieht man gut.“ Berührend und nicht umsonst ein Klassiker!

    Mehr
    • 2
  • Man sieht nur mit dem Herzen gut …

    Der Kleine Prinz

    Herbstrose

    Nach einer Notlandung in der Sahara, weit weg von jeglicher Zivilisation, versucht der Pilot und Ich-Erzähler sein Flugzeug wieder zu reparieren. Da steht plötzlich ein kleiner Junge vor ihm, der kleine Prinz. Dieser stellt viele Fragen und erwartet von dem Piloten auf alle eine Antwort. Richtet der Erzähler eine Frage an ihn, antwortet er jedoch nicht. Dennoch erfährt er vieles über den kleinen Prinzen, über seinen kleinen Heimatplaneten mit den drei Vulkanen, den Affenbrotbäumen und der Rose, über seine Reise zu den sechs Planeten und über seine Erlebnisse und Begegnungen auf der Erde. Er gewinnt durch die Gespräche mit dem kleinen Prinzen auch Erkenntnisse über sich selbst, über sein eigenes, vergängliches Ich … Es war schön, nach vielen Jahren „Der kleine Prinz“ wieder zu lesen, ein Büchlein, das eigentlich für Kinder geschrieben wurde, aber so voller Weisheit und Lebenserfahrung steckt, dass es auch die Seele jedes Erwachsenen berührt. Ich meine, je älter man wird, desto besser kann man die Geschichte verstehen und bei jedem weiteren lesen etwas Neues entdecken. Plötzlich versteht man Zusammenhänge, die einem vorher nicht aufgefallen sind und entdeckt Metaphern und Gleichnisse, die der Autor zum Ausdruck bringen wollte. So ganz nebenbei wird man angeregt, sein eigenes Verhalten und seine Ansichten zu überdenken. Die Idee zu dem Buch kam Antoine de Saint-Exupéry in einem New Yorker Restaurant, wo er 1942 seine ersten Entwürfe auf eine Serviette schrieb. Die Geschichte erschien erstmals 1943 in den USA, dann 1946 in Frankreich und erst 1950 in deutscher Übersetzung. Inzwischen hat sie Generationen von Lesern begeistert und wurde zum erfolgreichsten ‚Kinderbuch‘ aller Zeiten. Es wurde in etwa 180 Sprachen übersetzt und erreichte eine weltweite Auflage von bisher ca. 82 Millionen Exemplaren. Fazit: Ein kleines Büchlein mit gewichtigem Inhalt, das in keinem Bücherschrank fehlen sollte - zeitlos und immer aktuell – ein Märchen für Leser von acht bis achtzig. 

    Mehr
    • 3
  • Ein Buch das einen für immer begleitet

    Der Kleine Prinz

    BuecherTamTam

    22. July 2017 um 10:44

    Mein Vater hat mir und meinem Bruder "Der kleine Prinz" das erste Mal vorgelesen, als wir noch klein waren als Gute Nacht Geschichte. Mit 14 Jahren habe ich selbst gelesen und war absolut fasziniert von der Geschichte des kleinen Prinzen. Mich hat dieses Buch schon mein ganzes Leben lang geprägt und das haben bisher noch nicht viele Bücher geschafft. Einfach nur magisch, faszinierend und unglaublich schön!

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Die Romantherapie für Kinder" von Ella Berthoud

    Die Romantherapie für Kinder

    hallolisa

    Wenn Bücher zu Medizin werden ... Ob vorgelesene Gutenachtgeschichten, das erste selbst gelesene Buch oder nie vergessene Kindheitsklassiker – Kinderbücher bleiben oftmals noch lange in Erinnerung. Für die kleinen Leser sind sie in vielen Lebenslagen aber noch viel mehr als reiner Zeitvertreib ... "Die Romantherapie für Kinder" hält zahlreiche Kinderbuch-Tipps bereit, die junge Leute in vielen Lebensabschnitten begleiten, aufmuntern und mental stärken können. Neugierig geworden? Dann macht gleich mit bei unserer Buchverlosung zu "Die Romantherapie für Kinder" von Ella Berthoud, Susan Elderkin & Traudl Bünger und gewinnt eines von 25 Exemplaren!Über das Buch: Geschichten wirken besser als jede Pille, das wissen wir spätestens seit dem großen Erfolg von Die Romantherapie. Nun wendet sich das Autorinnenduo den kleinen Patienten zu: Von A bis Z, von der »Angst im Dunklen« bis zu den »Windpocken«, beraten sie uns Erwachsene bei dem Griff zur passenden heilsamen Lektüre – mit viel Humor und Feingefühl für die Probleme und Ängste der Kleinen. Das Kleinste weigert sich, ins Bett zu gehen, der Bruder klebt permanent am Bildschirm, und die Größte leidet unter dem ersten Liebeskummer? Rettung naht – in Form von Büchern. Ob Die Wurzelkinder bei mangelnder Aufmerksamkeit, Paddington Bär bei schlechten Manieren oder Der Grüffelo, wenn das Wachsen nicht schnell genug geht: Geschichten sind doch die beste Medizin. Die Romantherapie für Kinder ist ein Buch für alle Eltern und Großeltern, Tanten und Onkel, Paten und Lehrer – für all diejenigen, die meinen, dass die Bücher, die ein Kinderleben prägen, nicht dem Zufall überlassen werden sollten.>> Hier geht's zur Leseprobe!>> Mehr Infos zum Buch findet ihr auf Facebook!Über die Autorinnen:Ella Berthoud und Susan Elderkin empfahlen sich bereits beim Literaturstudium in Cambridge gegenseitig Romane. Ella widmete sich anschließend der Kunst, Susan dem Schreiben. Seit 2008 bieten sie an der Londoner School of Life Bibliotherapie-Sitzungen an. Nach dem großen Erfolg von »Die Romantherapie« erscheint diesen Sommer »Die Romantherapie für Kinder«. Die beiden Werke wurden für die deutsche Fassung von Traudl Bünger ergänzt. Gemeinsam mit dem Insel Verlag verlosen wir 25 Exemplare von "Die Romantherapie für Kinder" von Ella Berthoud, Susan Elderkin & Traudl Bünger. Was ihr dafür tun müsst? Bewerbt euch bis einschließlich 16.07. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und bearbeitet folgende Aufgabe: Welches Buch hat euch in eurer Kindheit am stärksten geprägt und weckt immer noch Erinnerungen? Was ist das derzeitige Lieblingsbuch eurer Kinder, Enkel, Nichten oder Neffen? Verratet uns euren Kinderbuchtipp!>> Habt ihr schon auf unserer großen Aktionsseite vorbeigeschaut und in den Kinderbuchtipps der Community gestöbert?Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen.Ich wünsche euch ganz viel Glück!

    Mehr
    • 243
  • Tiefgründig!

    Der Kleine Prinz

    Angela_Matull

    07. July 2017 um 14:03

    Der Kleine Prinz (Mit den farbigen Zeichnungen des Verfassers) von Antoine de Saint-Exupéry Klapptext:Als der Berufspilot und Schriftsteller Antoine de Saint-Exupéry im Jahr 1943 seinen 'Kleinen Prinzen' erfand, konnte er nicht ahnen, welch gewaltiger Welterfolg sein Büchlein werden sollte. Die philosophisch-poetische Geschichte vom kleinen Prinzen, der auf der Suche nach Freunden allerlei seltsame Planeten bereist, übt ungebrochene Faszination aus. Das moderne Märchen berührt mit seinem Plädoyer für Menschlichkeit Leserinnen und Leser jeden Alters und wurde vom Autor selbst mit Illustrationen versehen. Das ideale Buch zum Verschenken oder Geschenktbekommen.Meinung:Ein Buch das zum Nachdenken anregt. So tiefgründig! Einer der wohl bekanntesten Zitate daraus: Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Fazit:Und es gibt soviel mehr was diese Geschichte ausmacht! Die Geschichte des kleinen Prinzen mit seiner geliebten Rose! Lesen!  

    Mehr
  • Der kleine Prinz

    Der Kleine Prinz

    Astell

    07. June 2017 um 15:07

    Ein Pilot trifft nach einem Unfall mit seinem Flugzeug in der Wüste auf den kleinen Prinzen.Die beiden verbringen ein paar Tage mit vielen Fragen, Eindrücken und Geschichten miteinander.Es wird die Reise des kleinen Prinzen und sein Zusammentreffen mit verschiedenen Leuten und deren Marotten erzählt.Bis schließlich seine Reise auf der Erde endet.Ich mag die Art des Erzählens. Der Erzähler spricht den Leser direkt an und verschwört sich schon fast mit dem (jungen) Leser gegen die 'großen Leute'.Die Charaktere werden teils überspitz, teils lieblich näher gebracht. So gefiel mir der Fuchs, der seine eigene Zähmung erklärt, besonders.Worte, die heute kaum noch genutzt werden; Höflichkeiten, die miteinander getauscht werden; eine sanft dahinplätschernde Geschichte, die bewegt.Ein wirklich wundervolles Buch, dass ich nur empfehlen kann.

    Mehr
  • Manchmal reicht ein Wort:

    Der Kleine Prinz

    SwimminInABook

    18. April 2017 um 21:24

    Magisch!!

  • Erwartungen wurden nicht erfüllt

    Der Kleine Prinz

    Ernie1981

    07. April 2017 um 22:36

    Inhalt: Im Jahr 1942 kritzelte Antoine de Saint-Exupéry erste Entwürfe des kleinen Prinzen auf eine New Yorker Restaurantserviette. Später wurde seine magische und geheimnisvolle Geschichte zum Jahrhundertwerk, über 80 Millionen Mal verkauft und in 180 Sprachen übersetzt. Der König, dem die Sterne gehorchen, die widersprüchliche Blume, der gezähmte Fuchs und die Erkenntnis, dass Erwachsene seltsam sind: ›Der kleine Prinz‹ wurde poetisch und kunstvoll einfach vom brillanten Erzähler Peter Stamm ins Deutsche übertragen. Persönliche Meinung: Leider habe ich das Buch als eBook gelesen. Vielleicht liegt es an dem Format, dass ich es nicht ansprechend fand. Die Geschichte war nett, aber leider nicht faszinierend. Ich habe mehr erwartet.

    Mehr
  • Ein magisches kleines Büchlein das ich viel zu spät entdeckt habe

    Der Kleine Prinz

    Fritz_Nitzsch

    07. April 2017 um 14:22

    Ein Pilot strandet / stürzt ab in der Wüste Afrikas. Ihm begegnet ein kleiner Junge, der kleine Prinz mit weizengoldenem Haar. Der kleine Prinz berichtet dem Piloten von seinen Erlebnissen mit den „großen Menschen“, er begegnet auf anderen Planeten dem König, dem Geschäftsmann, dem Säufer, dem Geographen und dem Laternenanzünder. Auf der Erde dann begegnet er dem Weichensteller, der Schlange und dem Fuchs und schließlich dem Piloten. Der Fuchs, der vom kleinen Prinzen gezähmt wird, erklärt ihm: "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“Ein modernes Märchen, in dem ein Fremder die Leere der großen Menschen (Erwachsenen), die keine Augen mehr für das Wesen der Dinge, sondern nur noch für den schnöden Anschein haben, erfährt. Nach einem Jahr kehrt der kleine Prinz zurück zu seinem Planeten und seiner Rose (kann als Mutter interpretiert werden – sie stellt sich ihm als die einzige ihrer Art vor (Mutter-Kind-Beziehung), durch das Älterwerden erfährt er, dass es viele Rosen gibt, diese sich aber nur dem Anschein nach (das Vorurteil der Menschen) ähneln). Ein Plädoyer für die Freundschaft und die Liebe.

    Mehr
  • Fast wie Pflichtlektüre

    Der Kleine Prinz

    monstahasi

    28. March 2017 um 15:44

    Es ist eines der Bücher woran sich noch jung und alt erfreuen können. Es ist spannend, emotional und liebevoll zugleich. Ich würde es jedem empfehlen der einfach eine liebevolle Lektüre (gegebenenfalls auch zm schlafen gehen) lesen möchte.

  • Buchverlosung zu "Wo die Geschichten wohnen" von Oliver Jeffers

    Wo die Geschichten wohnen

    Marina_Nordbreze

    Für alle Kinder der Bücher! Wer Bücher wahrlich liebt, der weiß, dass uns jede Geschichte in eine andere Welt mitnimmt. Wir Leser gehen auf unzählige Reisen, erleben gemeinsam mit den Protagonisten spannende Abenteuer, wir weinen, wir lachen zusammen mit ihnen und freuen uns, wenn am Ende alles gut wird. Mit "Wo die Geschichten wohnen" haben die beiden Autoren und Illustratoren Oliver Jeffers und Sam Winston den Büchern ein Denkmal gesetzt und dabei ein wahres Kunstwerk erschaffen. Lasst euch von der bezaubernden Geschichte von "Wo die Geschichten wohnen" verzaubern und begleitet ein kleines Mädchen bei ihrer spektakulären Reise durch die Fantasie.Mehr zum Buch:  Ein kleines Mädchen segelt mit ihrem Floß über ein Meer aus Worten. Sie gelangt an das Haus eines kleinen Jungen und nimmt ihn mit auf eine spektakuläre Reise durch die Fantasie. Gemeinsam klettern sie über Berge aus Märchen und entdecken Schätze in der Dunkelheit. Auf beeindruckende Weise erzählen Oliver Jeffers und Sam Winston, welch enorme Stärke Geschichten in uns wecken, wie prägend die Bücher unserer Kindheit und Jugend ein Leben lang bleiben. Eine Hommage an große Klassiker und gleichzeitig ein illustratives Gesamtkunstwerk, in dem man immer und immer und immer wieder blättern möchte. Ein Muss für jeden der Bücher liebt, denn unsere Welt ist aus Geschichten gebaut.Weitere Infos zum Buch findet ihr hierGemeinsam mit Mixtvision vergeben wir in dieser Buchverlosung 10x "Wo die Geschichten wohnen" unter allen, die Spaß an liebevoll gezeichneten Büchern haben! Was du für dafür tun musst? Bewirb dich bis einschließlich 22.03. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantworte folgende Frage:   Verrate uns, welches Buch bei dir die Freude am Lesen geweckt hat?Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten und drücke euch allen ganz fest die Daumen!  Achtung, aufgepasst!Wir haben noch eine weitere Überraschung vorbereitet. Unter allen, die das folgende PDF herunterladen und auf einem Foto zeigen, welches Buch dafür verantwortlich ist, dass sie ein Kind der Bücher geworden sind, verlosen wir zusätzlich 5 "Kind der Bücher"-Pakete, bestehend aus dem Buch, einem Button und einem Poster!Teile dafür das Foto bei Twitter, Instagram oder Facebook mit dem Hashtag #wodiegeschichtenwohnen und verlinke deinen Beitrag in deiner Bewerbung! Du kannst das Foto auch bei LovelyBooks direkt hochladen.Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen!

    Mehr
    • 239
  • Man sieht nur mit dem Herzen gut ...

    Der Kleine Prinz

    Kismet33

    19. March 2017 um 21:55

    Dieses Buch habe ich bereits unzählige Male gelesen. Und immer wieder erliege ich seinem Zauber! Auf den ersten Blick scheint es "nur" ein Kinderbuch zu sei. Doch beim Lesen erkennt man mit dem Herzen schnell die  Wahrheit und Weisheit zwischen den Zeilen. Man erkennt, was wirklich wichtig ist im Leben. Denn leider scheint es so zu sein, daß  wir im Laufe unseres Erwachsenwerdens eine Menge davon vergessen haben ...Ein traumhaft schönes Büchlein, das immer wieder auf's Neue zum Nachdenken anregt!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks