Antoine de Saint-Exupéry Der Kleine Prinz

(126)

Lovelybooks Bewertung

  • 110 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 16 Rezensionen
(79)
(28)
(15)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry

Der Kleine Prinz lebt zusammen mit seiner Rose auf dem Planeten Asteroid B 612 und besucht die Erde. Hier lernt er neben dem Erzähler, der mit seinem Flugzeug in der Wüste notlandete, unter anderem den Fuchs kennen, der ihm das Vertraut-machen erklärt: „Du bist zeitlebens dafür verantwortlich für das, was Du Dir vertraut gemacht hast“. Ein weltbekanntes Buch voller Weisheiten und mit vielen geläufigen Zitaten, wie „Man sieht nur mit dem Herzen gut“ oder „Das Eigentliche ist unsichtbar“. Die Übersetzung von Elisabeth Edl wird vollständig gelesen von Jan Josef Liefers.

Ein Muss!

— hi-speedsoul

Interessant und niedlich!

— Nelebooks

Gelesen und gehört immer wieder schön und zum Nachdenke und, Lächlen!

— erika_haidvogl

Stöbern in Jugendbücher

Palast der Finsternis

Spannend und gruselig, nicht nur für Jugendliche

buchernarr

Immer diese Herzscheiße

Schönes Jugendbuch, das ein wichtiges Thema anspricht.

Littlemiss_lissie

Ewig - Wenn Liebe entflammt

In einigen Dingen durchaus vorhersehbar

Sternennebel

Wir fliegen, wenn wir fallen

ein ewiges hin und her

Chuckster

Die Chroniken der Verbliebenen - Die Gabe der Auserwählten

Schwächster Band der Reihe aufgrund der Splittung des Verlages. Einfach zu wenig Inhalt für zu viel Geld. Wirklich schade!

Lenneth88

Chosen - Das Erwachen

Eine absolut lesenswerte, in beiderlei Hinsicht fantastische Dilogie, die Jugendbuchfans gelesen haben sollten!

101Elena101

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der kleine Prinz

    Der Kleine Prinz

    Nelebooks

    26. December 2016 um 11:56

    Allgemein. Das Cover des Buches finde ich schöner als das des Hörbuches. Es ist alles gut verständlich und ich konnte gut folgen. Den Abzug gibt es hier einzig und allein deshalb, da ein Hörbuch hier wenig Sinn macht, da Zeichnungen angesprochen werden, die man natürlich nicht sieht.Meinung: Ich fand es sehr interessant und habe gerne zugehört. Es passiert in kurzer Zeit doch Einiges. Ich fand es sehr schön, wie die verschiedenen Charaktereigenschaften dargestellt wurden, etwas überspitzt, aber doch verständlich. Die Neugier des kleinen Prinzen fand ich auch sehr schön. Da kann man auch etwas von der Geschichte mitnehmen, wenn man sich darauf einlässt.Fazit: Eine niedliche Geschichte, bei der man lieber das Buch lesen sollte, anstatt das Hörbuch zu hören.(c) Nelebooks

    Mehr
    • 4
  • "Die Erwachsenen sind ganz entschieden merkwürdig"

    Der Kleine Prinz

    R_Manthey

    21. August 2015 um 21:02

    Eigentlich muss man über den kleinen Prinzen, der auf dem Asteroiden B612 mit drei Vulkane und einer Blume lebt, nicht mehr viel schreiben. Die Geschichte ist ein Klassiker, der wie ein Kinderbuch daherkommt, aber für Erwachsene geschrieben wurde, die sich an ihre Kindheit nicht mehr erinnern, in der sie einfache Fragen stellten, um den Dingen auf den Grund zu gehen. Vergessen sind die einfachen klingenden kindlichen Fragen, die die Erwachsenen von damals durcheinandergebracht haben. Nun ist man selbst erwachsen, nicht mehr naiv und nimmt die Welt mit all ihrem unverständlichen Unsinn so hin, wie sie eben ist. Was soll man auch anderes machen? Oder? Vielleicht hat der kleine Prinz ja recht, und das Wesentliche scheint tatsächlich unsichtbar zu sein. Auf diesen beiden CDs liest Oliver Rohrbeck die Geschichte vor. Und er macht das nach meinem Empfinden sehr gut.

    Mehr
  • der Klassiker in neuem Gewand

    Der Kleine Prinz

    Bambi-Nini

    07. August 2015 um 14:39

    Die meisten werden ihn kennen, den kleinen Prinzen, sodass ich zum Inhalt an sich wohl nichts weiter sagen muss. Es ist einfach eine zeitlose, unglaublich schöne Geschichte. Der Jumbo-Verlag hat jetzt ein Hörbuch mit einer Neuübersetzung von Hans Magnus Enzensberger neu herausgebracht. Ziel sollte es sein, dem alten Klassiker etwas modernen Charme zu verleihen – fast wäre es ihnen gelungen, aber leider nur fast. Aber beginnen wir beim Sprecher: Stefan Kaminski hat eine sehr angenehme Stimme. Es ist mir leicht gefallen, ihm zu lauschen, das Tempo ist angemessen, Betonung ist passend und lässt direkte Rede immer leicht erkennen. Ich habe das Buch mehrfach gelesen und vor einiger Zeit auch die alte Vertonung gehört – ich weiß daher in etwa, was nacheinander passiert, kenne aber den Text nun nicht auswendig. Ich habe mich auf den Text in neuem Gewand zwar gefreut, war aber auch skeptisch, da man ja von anderen Werken kennt, dass nicht jede Neuübersetzung gelingt, vor allem nicht, wenn versucht wird, es zwanghaft jugendlich zu machen... Anfangs habe ich einfach nur gelauscht und den vertrauten Inhalt vernommen. Große Unterschiede sind mir nicht aufgefallen, es war nett und flüssig anzuhören. Interessehalber habe ich dann das Buch dazu aufgeschlagen (Übersetzung von Grete und Josef Leitgeb) und „mitgelesen“. Insgesamt fand ich das Hörbuch dem „alten“ Text sehr ähnlich. Der Satzbau war hier und da anders, immer mal synonyme Wörter, mal ein Füllwort mehr oder weniger, aber schon sehr ähnlich. An ganz wenigen Stellen fällt das Moderne beim Hören sofort auf, zum Beispiel wenn der kleine Prinz sinngemäß ausruft: „Kunststück, du bist ja auch der einzige auf deinem Planeten.“ Das wirkte aber recht niedlich und passte gut in die Geschichte. Aber nun kommt das große Aber. Es gibt ein Zitat – jeder der den kleinen Prinzen schon mal gelesen hat, wird dieses dem Buch zweifelsfrei zuordnen. Für mich ist es einfach DAS Zitat bzw. DER Satz des Buches. Und diesen neu zu übersetzen, zerstörte für mich dann leider den ganzen Zauber der Geschichte. So wurde aus: „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ (Karl Rauch Verlag, 61. Auflage 2005, Seite 72) „Man begreift gar nichts, wenn das Herz nicht dabei ist. Das, worauf es ankommt, ist mit bloßem Auge nicht zu sehen. – Das, worauf es ankommt, ist unsichtbar.“ (Enzensberger 2015) Daher mein Fazit: Wer die Geschichte zum ersten Mal hört, findet sie in der neuen Version gut umgesetzt. Schön vertont mit süßen Melodieeinspielungen, gut gesprochen. Dem Text kann man gut zuhören, es wirkt nicht übertrieben modern oder erzwungen jugendlich, aber auch nicht allzu altertümlich-umständlich. Wer aber die Erstübersetzung kennt und liebt, wird vielleicht mit einigen Formulierungen hadern.

    Mehr
  • Zeitlos zauberhaft!

    Der Kleine Prinz

    MissStrawberry

    11. March 2015 um 16:43

    Antoine de Saint-Exupéry erzählt von der Begegnung eines in der Wüste mit dem Flugzeug abgestürzten Piloten mit dem kleinen Prinzen, der seine Welt für immer verändern wird. Dieser hört vom wundersamen Heimatplaneten des kleinen Kerlchens, von seiner Reise über sechs Planeten bis zum siebten, der Erde – und soll ihm nun helfen, während er doch dringend sein Flugzeug reparieren muss, um sich selbst zu retten. Ein Plädoyer für Freundschaft und Menschlichkeit! Die Geschichte vom kleinen Prinzen ist so alt und immer noch so aktuell – das ist wunderbar! Und obwohl ich sie so lange kenne, fast schon jede Zeile mitsprechen kann und natürlich das Ende kenne, kullern noch immer die Tränchen. Es ist ... toll! Ja, für diesen Zauber bin ich so dankbar und ich liebe dieses Kleinod von Antoine de Saint-Exupéry. Außerdem gibt es nicht viele Bücher, die über so viele Jahre immer weiter aktuell bleiben. Ich gebe zu, anfangs war ich ein wenig skeptisch: Oliver Rohrbeck als Sprecher? Er hat so viele Schauspieler synchronisiert, deren Charaktere so weit von dieser Geschichte und diesem Autoren entfernt sind, dass ich mir nicht wirklich vorstellen konnte, dass das funktioniert. Für mich hat sich besonders „Richard Fish“ (Greg Germann) aus „Ally McBeal“ ins Ohr gebrannt, auch wenn er u.a. auch Ben Stiller synchronisiert. Seit „Welt in Flammen“ weiß ich aber, dass er sehr flexibel sein kann. Und – es funktioniert! Er legt exakt die Gefühle in die Stimme, wie ich sie beim Lesen empfinde. Auch für den kleinen Prinzen verändert er den Tonfall so, wie ich mir das vorgestellt habe. Besser geht kaum! Da hat der Audiobuch-Verlag mal wieder bewiesen, dass sie ein sehr gutes, feines Gespür für die richtige Besetzung der Sprecher besitzen. Eine wunderbare Geschichte hat durch diesen außergewöhnlichen Sprecher noch mehr Zauber bekommen. Das kann man nicht oft sagen – hier stimmt es aber. Ich habe die kompletten 109 Minuten (auf zwei CDs) von Anfang bis Ende uneingeschränkt genossen. Deshalb: unbedingt hören! Von mir fünf Sterne und eine absolute Kaufempfehlung!

    Mehr
  • Eher etwas für Erwachsene ...

    Der Kleine Prinz

    angi_stumpf

    05. March 2015 um 14:53

    Dieses weltberühmte Buch wurde nun neu übersetzt von Hans Magnus Enzensberger. Vergleiche mit früheren Versionen sind mir aber nicht möglich, da ich es heute zum ersten Mal gehört habe. Ganz prima gesprochen wird dieses Hörbuch übrigens von Stefan Kaminski, dessen Stimme wirklich wunderbar zur Geschichte passt. Es geht in diesem Werk, das weltweit bereits in etwa 200 verschiedene Sprachen übersetzt wurde, um einen Piloten, der in einer Wüste mit seinem defekten Flugzeug notlanden muss. Das passt natürlich bestens, wenn man weiß, dass der Autor begeisterter Pilot war und solch eine Situation sogar selbst erlebt hat. Doch dann beginnt der fantastische Teil der Geschichte … der Pilot trifft in der einsamen, kargen Wüste auf einen weiteren Gestrandeten: den kleinen Prinz. Er stammt eigentlich von einem ganz anderen Planeten und ist auf der Erde fremd. Und so kommt es, dass die beiden eine ganze Woche miteinander verbringen, in der der kleine Prinz dem Piloten viele Geschichten erzählt über andere Welten, die er bereist hat. Mit seiner unverstellten, klaren Sicht auf die Dinge versteht der kleine Prinz vieles ganz anders als wir Menschen es üblicherweise tun. Er bringt viele Missstände unseres menschlichen Alltags und Miteinanders treffend zum Ausdruck. Ob in deutlichen Worten oder – wie sehr häufig in diesem Buch – verpackt in Metaphern. Meistens wird “Der kleine Prinz” als Kinderbuch angepriesen, aber ich denke, dass die gesamte Bedeutung der Geschichte erst ein Erwachsener erfassen kann. Viele scheinbaren “Wichtigkeiten” unseres täglichen Tuns, deren Sinn hier in Frage gestellt werden, kennen Kinder (glücklicherweise) noch nicht. Mich hat die Geschichte gut unterhalten und man kann prima über die Worte des kleinen Prinzen nachdenken und sich fragen, ob man selbst die richtigen Prioritäten im Leben gesetzt hat.

    Mehr
  • Ein Klassiker, der niemals alt wird

    Der Kleine Prinz

    ChrischiD

    01. March 2015 um 23:44

    Nach einem Flugzeugabsturz irgendwo im Nirgendwo lernt der Verunglückte ein ganz wundersames Kerlchen kennen, das ihm eine noch wundersamere Geschichte erzählt. Von einer Reise über sechs Planeten, bis hin zur Erde und Weisheiten eines Fuchses. Es ist nicht schwer zu erraten, wessen Geschichte hier erzählt wird – es ist die des kleinen Prinzen. Oft gehört oder gelesen und bekannt wie ein bunter Hund, dennoch kann man von dieser wundervollen Fabel wohl nie genug bekommen. Vermutlich mit ein Grund, weshalb es immer wieder neue Übersetzungen und Vertonungen gibt. Handelt es sich schließlich um ständig aktuelle Themen, wird die Begeisterung für den kleinen Prinzen auch nie nachlassen. Bei Audiobuch ist nun ebenfalls eine neue Vertonung entstanden, gelesen und interpretiert von Oliver Rohrbeck, den wohl jeder zunächst mit seiner bekanntesten Rolle – Justus Jonas – in Verbindung bringt. Wenn nicht bereits geschehen, wird man spätestens nach diesem Hörgenuss seine Wandelbarkeit erkennen und schätzen lernen. Denn er fängt das Wesen des kleinen Prinzen gekonnt ein und zieht den Leser hinein in eine wundervolle Geschichte, die einem fast schon so vorkommt, als hätte man sie selbst erlebt. Dass es in dieser Erzählung um Werte wie Freundschaft, Aufgeschlossenheit und Liebe geht ist nichts Neues, aber dafür ständig aktuell, so dass es durchaus wert ist, sich mal wieder eingehender damit zu beschäftigen. Denn vieles wird in der heutigen Zeit als selbstverständlich wahrgenommen und Hektik bestimmt den Alltag, da weiß man oft vieles gar nicht mehr wirklich zu schätzen. Entsprechend wichtig ist es, sich mal wieder eine Auszeit zu gönnen, egal ob alleine oder mit lieben Menschen, und warum dabei nicht auch einfach mal den Worten des kleinen Prinzen lauschen. Wer glaubt, die Geschichte sei inzwischen antiquiert, täuscht sich. Oliver Rohrbeck liest die Neuübersetzung von Maja Ueberle-Pfaff, die genau die richtigen Worte gefunden hat, um ein gegenwärtiges Geschehen darzustellen, das mit Sicherheit alles andere als überholt ist. In Verbindung mit der großartigen Sprecherleistung ist hier eine Produktion entstanden, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

    Mehr
  • Wunderschön gelesen!

    Der Kleine Prinz

    Jetztkochtsie

    26. January 2015 um 21:43

    Ich muß gestehen, als Kind und Jugendliche mit diesem so hochgelobten Buch nie etwas anzufangen gewußt zu haben, weder gefielen mir die Zeichnungen, noch mochte ich die darin erzählte Geschichte, mir war das alles zu abstrakt, zu sehr fabelartig erzählt und eben nicht mein Ding. Vor einigen Jahren griff ich dann, nachdem ich immer lautstark verkündet hatte, für wie überschätzt ich dieses Buch halte, doch noch einmal zu diesem Werk, blätterte erst zögerlich und versank dann in dieser so traurigen Geschichte einer Reise eines kleinen Mannes, der mit offenem Herzen durch die Welt geht. Zu Tränen gerührt schloß ich das Buch wieder und schwieg ab da, bei meinem einstigen Lieblingsthema, überschätzten Klassikern und Weltbestsellern, wenn das Gespräch auf den kleinen Prinzen kam und lächelte leise in mich hinein, dachte an die Schlange, die einen Elefanten verschluckt, an den Fuchs, der gezähmt wird und an die Rose und das Schaf ohne Maulkorb. Nun durfte ich das Hörbuch, gelesen von Oliver Rohrbeck und erschienen im Audiobuch Verlag testhören und natürlich habe ich mich darüber ganz besonders gefreut. Oliver Rohrbeck hat mich bereits bei "Welt in Flammen" mit seiner Art zu lesen und zu betonen überzeugt, beim kleinen Prinzen legt er nochmal eine Schippe drauf und nimmt den Zuhörer mit auf eine phantastische Reise, durch die Wüste, von Planet zu Planet und schließlich zu einer Schlange... Leider kannte ich ja nun das Buch bereits, so daß ich eben auch die dazugehörigen Zeichnungen vor Augen hatte, mich würde interessieren, wie ein Hörer sich all das vorstellt, wenn ihm die Zeichnungen nicht bekannt sind, ich stelle mir das sehr spannend vor und würde mich da wirklich freuen, wenn mir wer von seinem Hörerlebnis berichten würde. Von mir, die ich also damals den kleinen Prinzen nicht mochte, dann doch mochte und nun auch sehr schätze, kommt hier eine ganz besondere Hörempfehlung.

    Mehr
  • Rezension zu "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry

    Der Kleine Prinz

    siggie_smalls

    24. April 2012 um 15:31

    die erwachsenengeschichte schlechthin. ein buch voller parabeln.
    mindestens 50mal gelesen.

    mein persönliches topten buch.

  • Rezension zu "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry

    Der Kleine Prinz

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. December 2010 um 15:45

    "Man sieht nur mit dem Herzen gut." Der kleine Prinz zeigt den Lesern seine Welt und verzaubert dabei Groß und Klein!

  • Rezension zu "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry

    Der Kleine Prinz

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. November 2010 um 19:13

    Man sollte nicht immer alles zu eng sehen, sich nicht immer nur um seine Dinge so sehr verbohrt kümmern. Auch mal über den Rand der eigenen kleinen Welt schauen und ganz viele kleine Dinge mehr ... Es gibt unendlich viele Interpretationsmöglichkeiten zu diesem kleinen Büchlein. Ein kleines Buch mit ganz großer Wirkung Wunderschön geschrieben, toll illustriert. Absolut empfehlenswert und eigentlich ein MUSS in jedem gut sortierten Bücherregal^^

    Mehr
  • Rezension zu "Der Kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry

    Der Kleine Prinz

    Dove

    Nach über 40 Jahren habe ich mir vorgenommen, mich nochmals mit diesem kleinen Werk auseinanderzusetzen. Dazu habe ich mir sogar die sehr schön und gefühlvoll gesprochene Hörbuchversion von Jan Josef Liefers besorgt. Und was passiert? Ich packe es wieder nicht - genau wie damals während meiner Gymnasialzeit, wo ich mich durch die französische Version hindurchkämpfte. Ich habe alles versucht: auch den Text wieder hervorgezogen nebst dem Hörbuch ... es "erreicht" mich einfach nicht! Die Gedanken wirken für mich derart gekünstelt, dass ich irgendwie nicht weiter komme, als gedankenverloren den Kopf zu schütteln. Und dabei soll es Weltliteratur sein ... philosophisches Gedankengut ... Nun gut, ich habe es nochmals versucht ... ich lege es befreit weg !

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry

    Der Kleine Prinz

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. August 2010 um 21:18

    Eine kurze Inhaltsangabe spare ich mir, da den Inhalt fast jeder kennt. Nur eins möchte ich erwähnen: "Und hier ist mein Geheimnis", sagte der Fuchs, "es ist ganz einfach: Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar." Für mich das schönste Zitat aus dem Buch. Ulrich Mühe macht seinem Namen aber leider keine Ehre. Er nuschelt zeitweise und verschluckt so auch mehrere Wörter. Es ist anstrengend, ihm zuzuhören. So kann man sich nicht auf die Geschichte einlassen. Mein Tipp: Es gibt eine ältere Version, gelesen von Will Quadflieg. Lieber diese kaufen, falls man sie noch bekommt. Außerdem kann ich die Metallbox nicht empfehlen. Die CD's liegen ungeschützt darin und verkratzen somit sehr leicht. Ich habe meine gleich in Schutzhüllen verpackt. Trotz ungekürzter Fassung keine gute Umsetzung des Buches.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry

    Der Kleine Prinz

    Moni 3007

    03. January 2010 um 21:28

    Das wunderbare Märchen vom kleinen Prinzen ist eine Betrachtung über die Liebe und das Leben. Es erzählt von der Begegnung zwischen einem Flieger, der in der Einsamkeit der Sahara verzweifelt versucht, sein havariertes Flugzeug wieder startbereit zu machen, und einem kleinen Jungen, der seinen winzigen Stern mit den drei Vulkanen und der Blume, die er liebt, verlassen hat und auf die Erde gekommen ist. Es ist ein philosophisches Märchen, voll geheimer Gleichnisse in einer bezaubernden Sprache geschrieben. Das Geheimnis, das offenbart wird, ist ganz einfach: Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar." Ich habe das Hörbuch gesprochen von dem inzwischen verstorbenen grossen Schauspieler Will Quadflieg, der das Buch wirklich einmalig und sehr einfühlsam liest. Man kann das sehr gute und liebevolle Hörbuch immer wieder hören. Ein sehr gutes Hörbuch für jung und alt zugleich.

    Mehr
  • Rezension zu "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry

    Der Kleine Prinz

    pd17

    24. October 2009 um 12:57

    Weltliteratur. Sollte man zumindest einmal im Leben gelesen haben.

  • Rezension zu "Der Kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry

    Der Kleine Prinz

    bücherelfe

    24. February 2009 um 13:42

    Wundervolle Geschichte voller Poesie und Weisheit. Ich liebe es.

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks